Entscheidungshilfe: Freundin oder Traumjob ?

die Frage stellt sich mir mit Ende 30 - Frau behalten oder neues Leben mit neuem Job?

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 11.02.19 - 23:18

      Hi,

      bin echt verzweifelt, weil ich mich nicht entscheiden kann:
      Bin jetzt 38, m und wohne in Süddeutschland und habe einen Job den ich nicht wirklich mag - sowenig wie die Gegend hier.

      Ich will wieder in den Norden und würde mir gern dort auch nen neuen Job holen.

      Leider ist meine Freundin an Süddeutschland gebunden und kann nicht mit.

      Da wir beide Kinderwunsch haben, wäre das auch die nächste große geplante Sache.

      Entweder ich versauer hier - habe aber Kinder mit ihr aber komme nie an einen besseren Job und in den Norden (weil ab 40 nimmt mich eh keiner mehr).
      oder
      Ich gehe allein weg - auf Risiko und muss eine neue Freundin finden (Job ist kein Problem). Habe Angst, dass ich keine finde (ebenfalls wegen meinem Alter)


      Wie würdet ihr entscheiden?

      Diskussion stillgelegt
            • Woraus liest Du das ? Er hat lediglich geschrieben, dass er Angst, keinen neuen Job mehr zu finden, wenn er über 40 ist.

              Diskussion stillgelegt
              • Zitat
                „Ich gehe allein weg - auf Risiko und muss eine neue Freundin finden (Job ist kein Problem). Habe Angst, dass ich keine finde (ebenfalls wegen meinem Alter)“

                Diskussion stillgelegt

      Na, die Liebe kann ja nicht so groß sein.

      Trenne dich deiner Freundin zuliebe.
      ....alleine das man sich so lapidar einer solchen Frage stellt....😒

      Diskussion stillgelegt

      Hallo.
      Also ich lese nicht heraus, dass du deine Freundin liebst. Es hört sich so an, als wärst du nur mit ihr zusammen, damit du nicht alleine bist.
      Es wäre dann doch besser, einen Umzug anzustreben.

      Diskussion stillgelegt

      Ich habe selbst drei Jahre in Coburg gewohnt. Ich war so froh, als ich wieder in den Norden konnte! Ich wüsste auch nicht, ob ich für einen Partner mein glückliches Leben im Norden aufgeben würde. Hier sind meine Wurzeln, ich bin so sehr mit der Nordsee verwachsen. Auch wenn viele Freunde nun weit verstreut in Deutschland wohnen, ich möchte mein flachland und das Meer nicht missen. Ich hab's nach dem zurückzug gemerkt, mir ging es viel besser, ich war wieder richtig glücklich und fühlte mich auch außerhalb meiner Wohnung einfach zuhause.

      Ich denke, wenn die Liebe zu deiner Heimat größer ist, wirst du auch hier jemanden finden. Aber die endgültige Antwort kann dir nur dein Herz geben.

      Diskussion stillgelegt

      Hallo.

      Ich denke, laut deiner Einstellung, wäre es besser, du ziehst alleine in den Norden. Denn so wirst du deine Freundin nicht lange halten können. Vielleicht wirst du es ihr auch mal im Streit vorwerfen, dass du wegen ihr dageblieben bist. Gib ihr die Chance einen besseren Partner zu finden.

      LG

      Diskussion stillgelegt

      Vielleicht will sie aber auch nicht mit und würde im Norden genau so versauern wie du im Süden?

      Klar kann man durch die paar Zeilen hier von Dir keine beziehungsanalayse starten, jedoch hab auch ich eher das Gefühl, dass es eigtl eine ziemlich einfache Entscheidung ist.

      Du beschreibst einen Kinderwunsch aber im gleichen Atemzug äußerst du die Sorge nicht schnell genug eine neue Partnerin zu finden.

      Dein Herz scheint eher geographisch als personell verankert zu sein.

      Tu euch beiden den Gefallen und geh wieder in den Norden zurück.

      Diskussion stillgelegt
      (12) 12.02.19 - 08:11

      ...“und muss eine neue Freundin finden“.

      Wow, deine Liebe zu deiner aktuellen Freundin ist ja enorm!

      Trenn dich, leb dein Leben und gib so deiner Partnerin die Chance jemanden kennen zu lernen, der sie liebt.

      Diskussion stillgelegt

      Nimm lieber den Job, an deiner Freundin scheint dir ja nicht viel zu liegen.

      Diskussion stillgelegt

      Und einen anderen Job, der besser passt, findest du in Süddeutschland nicht? Das würde ich als erstes probieren.
      Ich kann deine Sehnsucht nach dem Norden gut verstehen. Auch ich bin im Norden geboren, wohne aber schon seit langem in Mittel-/Ostdeutschland. Kann hier wegen meiner Kinder auch nicht weg. Aber das halte ich aus, fahre eben ein- bis zweimal im Jahr an die Küste fülle Batterien wieder auf und gut ist. Wenn die mal aus dem Haus sind, so in frühestens 12 Jahren, dann geh ich vielleicht wieder an die Küste. Aber die Kinder sind wichtiger.
      Wieso ist deine Freundin so an den Süden gebunden? Da ist auch gar nichts zu machen?

      Diskussion stillgelegt

      Die Frage ist doch falsch gestellt. Es geht doch gar nicht um Freundin oder Traumjob, den den müsstest Du Dir ja erstmal "holen". Es geht doch darum, ob Dein Heimweh über der Liebe zu Deiner Freundin steht.

      In den letzten Tagen gab es hier quasi täglich einen Thread, in dem eine funktionierende Beziehung mit Kindern in Frage gestellt wurde, weil (in den Fällen, die ich erinnere) Mutti Heimweh hat. Du solltest Dich also zwingend vor Ansetzen von Nachwuchs entscheiden, wo Du langfristig leben willst.

      Diskussion stillgelegt

      Da Freundinnen für dich ja offenbar völlig austauschbar sind, versteh ich gar nicht, was es da zu überlegen gibt?!

      Diskussion stillgelegt

      Hallo.

      Ihr habt noch keine Kinder.
      WAS würde sie daran hindern mit dir zu gehen??? Einen neuen Job würde sie schon finden.

      Wie lange seit ihr denn zusammen? Weiß sie das du unglücklich bist und gerne wieder zurück willst?

      Diskussion stillgelegt

      Dass Süddeutschland keine Region ist, in dem man als Außenstehender heimisch werden kann, ist für mich persönlich sofort nachvollziehbar. Komisches Essen, merkwürdiger Dialekt, seltsame Eingeborene.

      Wenn das Heimweh stärker als die Bindung zur Partnerin ist, wird man allerdings zusätzlich die neue Umgebung innerlich ablehnen und sich noch stärker dorthin zurücksehen, wo die eigenen Wurzeln liegen. Letztlich liegt es immer auch an einem selbst, wie stark man sich assimilieren lassen möchte.

      Normalerweise tendiere ich auch dazu, zu sagen, Heimat ist dort, wo die Menschen sind, die man am meisten schätzt. Der Partner gehört sicher zu diesen Menschen. Allerdings gibt es bestimmt eben auch Regionen, da weiß ich nicht, wie groß meine Liebe sein soll um diese finsteren Orte zu ertragen...Sachen z.B. oder Bergisches Land, oder Westerwald... oder eben Süddeutschland.

      Wenn du allerdings jetzt einen Top-Job am aktuellen Ort finden würdest, könnte das vielleicht deine Laune heben?

      Diskussion stillgelegt
      (19) 12.02.19 - 12:11

      Dann hast du aber gar nichts, wenn du jetzt weggehst. Weder Job noch Freundin. Das wäre mir zu wenig. Ich fahre halt im Urlaub in meine Heimat - Süddeutschland!!!! :-p

      Diskussion stillgelegt
      (20) 12.02.19 - 18:37

      Ich bin richtig gespannt welche Antworten du hier erhält. Parallel verfolge ich deinen Post im Akademiker Forum...

      Nur so viel : hier wirst du wahrscheinlich mehr Zuspruch für die Liebe (wenn denn welche da ist) finden. Im anderen Forum werden wahrscheinlich die wirtschaftlichen Interessen einen höheren Stellenwert haben.

      Wie wäre es, einfach mal mit deiner Freundin zu sprechen??? Was sagt sie zum Heimweh? Vielleicht kommt sie dir entgegen und ihr könnt in die Mitte ziehen?? Alles Gute und viel Glück!

      Diskussion stillgelegt

      Die Frage würdest du dir nicht ernsthaft stellen, wenn es wirklich "die" Frau wäre.

      Dann würdet ihr wohl gemeinsam eine Lösung finden. Das eine schließt das andere nicht aus, es gibt auch funktionierende Fernbedieziehungen.

      Ich persönlich würde nie das Berufsleben über das Privatleben stellen.

      Diskussion stillgelegt
      (22) 12.02.19 - 23:19

      Wenn Du Deine Freundin wirklich lieben wùrdest, käme es für Dich gar nicht in Frage diese Liebe für einen besseren Job aufzugeben und gedanklich eine neue Freundin zu suchen. :-D

      Man würde auch nicht so reden, dass man versauert wenn man mit ihr Kinder bekommt und im Ort bleiben würde.

      Diskussion stillgelegt

      Also ich bin wie fast alle anderen Kommentare entsetzt wie man so über die Frau sprechen kann, mit der man seinen Kinderwunsch in die Tat umsetzen möchte...

      Vor allem frage ich mich wie man in Süddeutschland behaupten kann, nie an einen besseren Job zu kommen. Ist mir ein völliges Rätsel, da gerade in Süddeutschland so gut wie alle Fachrichtungen händeringend Leute suchen...#kratz

      Deine wenigen Argumente machen für mich ehrlich gesagt keinen realistischen Sinn.
      Du klingst eher nach einer kleinen Lebenskrise (versauern/ mich nimmt keiner mehr ab 40)

      Ich würde mich dafür entscheiden:
      1.) auch vor der Freundin dazu stehen, dass Du grade orientierungslos bist und warum
      2.) Orientierung finden. Kannst ja mal Vorstellungsgespräch im Norden machen und dann nochmal konkret mit der Freundin sprechen. Nicht mit einem Forum...

      Alles Gute!

      Diskussion stillgelegt

      Liebe Community,

      wir haben diesen Thread stillgelegt, da wir begründete Zweifel am Wahrheitsgehalt der Geschichte haben.

      Viele Grüße,
      Cleo vom urbia-Team

      Diskussion stillgelegt
Top Diskussionen anzeigen