Wie geht ihr damit um?

    • (1) 12.02.19 - 11:55
      melissasue

      Ich wollte fragen wie ihr damit umgeht wenn euer Mann mehr Sex will als ihr und dann dauernd drängelt? Gebt ihr oft nach des lieben Frieden willen oder seid ihr immer Anti wenn ihr keine Lust habt? Also ich schaue schon dass ich ihm entgegen komme und mache oft mit auch wenn ich keine lust habe aber jetzt bin ich schwanger und einfach nur dauermüde und er versteht das nicht. Er sieht das als Liebeserklärung und regt sich auch warum ich ihn dauernd ablehe. Wir hatten eine schlimme Phase wegen dieser Schwangerschaft er wollte das kind nicht vielleicht ist er deswegen so rücksichtslos? ich bin froh dass wir jetzt trotzdem eine lösung gefunden haben aber ich will trotzdem nicht immer ja sagen müssen nur weil er lust hat. Wir hatten vorher immer so 3 bis 4 mal sex pro woche aber das ist mir einfach zu viel jetzt und ich will nur meine Ruhe am abend wenn ich so platt bin. Wollte wissen wie ihr das so macht. Danke!

      • Vielleicht besteht das Problem darin, dass du bislang immer nachgegegebn hast, wenn er wollte. Nun auf einmal tust du das nicht mehr und das bringt er eindeutig in Zusammenhang mit dem Kind, das er sowieso nicht wollte.

        • (3) 12.02.19 - 12:30

          das kann schon sein aber mir geht es jetzt auch körperlich einfach schlechter, mir ist übel und ich bin dauermüde und es ist nicht nur dass ich einfach keine lust habe wie sonst früher.

      (4) 12.02.19 - 12:50

      Hallo.

      Verlang doch mal von ihm das, was er nicht so gerne macht. Vielleicht Haushalt, falls er da nicht so fleißig mit ist. Drängel ihn und frage, warum er das nicht aus Liebe zu dir immer macht. Sex als Liebeserklärung finde ich persönlich als bescheuert. Setz dich durch. Wenn du nicht möchtest, dann ist das ein NEIn und das kann er nicht einfach übergehen.

      Alles Gute für die Schwangerschaft.

      LG

    • (5) 12.02.19 - 13:55

      Vermutlich hättet ihr den Ärger schon viel früher gehabt, wenn du dich nicht häufiger überwunden hättest, obwohl du eigentlich keine Lust hattest.

      Jetzt ist das Problem einfach verlagert auf die ss, wo du nun zusätzlich Beschwerden hast.

      Ich finde deinen Mann reichlich rücksichtslos. Wenn du in einer Ausnahmesituation bist und es dir nicht gut geht, dann hat er nicht zu drängeln.

      Vielleicht solltest du ihm mal in den Schritt brechen während du es ihm besorgst. Ich wette, der drängelt nie wieder.

      Es gibt so eine reizende Filmszene, in der eine reichlich angeschickerte Frau Matthias Schweighöfer reitet und ihm dabei auf die Brust würgt. 😂

      Ich hatte das in einer früheren Beziehung auch und hab dann oft nachgegeben. Tja, das war am Ende ziemlich die falsche Strategie. Ich hatte irgendwann so gar keinen Bock mehr auf ihn, fühlte mich dann eher benutzt. Konnte weniger Nähe zulassen, weil ich dachte: der will doch mehr als kuscheln. Und mir war eben nur nach Nähe.
      Wir hatten trotzdem noch2 mal die Woche Sex, mehr wollte ich nicht. War dann auch schwanger und da ging die ersten 3 Monate weniger, weil mir auch ständig übel war. Und was machte der feine Herr: hat sich in eine Affäre gestürzt.
      Bin mittlerweile froh, aus dieser Beziehung raus zu sein. Und würde nicht mehr nur um des lieben Frieden willens Sex zulassen, ohne selbst daran Spaß zu haben.
      Dabei hab ich megagern Sex. Aber mit dem Mann machte es einfach keinen Spaß mehr, weil es nicht mehr von mir ausging und immer Druck gab. Oder ich musste mit seiner schlechten Laune leben. Sehr unschön.
      Versucht den Druck rauszunehmen. Sag deinem Partner, dass du gern die Nähe zu ihm spürst, auch mal einfach kuscheln willst, und auch gern Sex mit ihm haben möchtest. Aber dass du, wenn du dich unter Druck gesetzt fühlst, keinen Spaß am Sex haben wirst. Und das bringt deinem Partner ja auch nichts. Denn nichts ist aufregender, als wenn beide Partner Lust aufeinander haben. Nur dann ist ja der Sex gut.

Top Diskussionen anzeigen