Er googelt nach bordell

    • (1) 21.02.19 - 12:17

      Hallo, ich habe ein Anliegen. Mein Freund und ich sind seit 8 Jahren zusammen und eigentlich glücklich. Vor 2 Wochen hatte ich eine Fehlgeburt. Gestern habe ich an unserem Computer bei Google gesehen dass er nach einem Bordell in unserer Nähe sucht. Ich hab in darauf angesprochen was das soll, dann meinte er das war nur um die Bilder anzuschauen, er würde da nie hin gehen. Ich weiß dass er regelmäßig pornos schaut, dass ist ja auch ok. Er meinte er wollte Abwechslung zu den porno und hat sich dann auf der Seite vom bordell die Bilder angeschaut.
      Seit ein paar Wochen läuft nichts aufgrund der fehlgeburt und der drohenden fehlgeburt hatte ich sexverbot.
      Bevor ich schwanger wurde hatten wir jetzt auch nicht mehr so viel Sex im Vergleich zu vor 5 Jahren... Ich habe aber immer alles mit gemacht was er wollte, bin da ziemlich offen für neues...
      Meint ihr er hat es wirklich nur gegoogelt wegen der bilder??
      Ich weiß echt nicht was ich glauben und tun soll. Ich kann nur noch an das denken....
      Liebe Grüße :)

      • "Meint ihr er hat es wirklich nur gegoogelt wegen der bilder??<2

        Ich nehme ich das nicht ab. Wenn es ihm nur um die Bilder gehen würde, hätte er nicht nach einem Bordell in der Nähe gesucht, da hätte er entweder ganz normale Pornos gesehen oder nach irgend einem Bordell gesucht, um sich die Bilder anzusehen.

        Er hat aber gezielt etwas in eurer Nähe gesucht - er sucht ganz klar etwas, wo er auch hingehen kann.

        • Das hab ich auch zu ihm gesagt, dann meinte er dass er ja nicht wüsste wie die bordelle woanders heißen... Deshalb hätte er das eingegeben wo er wusste... :(

          • Ich habe jetzt mal spasseshalber den Begriff "Bordell" bei Google eingegeben. Da erscheinen jede Menge - Bordelle. Dein Mann will dir weismachen, dass er nicht wüsste, wie man nach einem Bordell sucht?

            *** [vom urbia-Team editiert. Bitte bleibt höflich/sachlich.] ***

          (7) 21.02.19 - 13:20

          Das mache ich auch.....ich schaue mir auch nur die Bilder an. Check was in den örtlichen Bordellen angeboten wird usw. Pornos schaue ich auch gerne.

          Besuchen werde ich niemals mehr ein Bordell.

          Ich habe jetzt Frau und Kinder. Und wenn ich ganz ehrlich, reicht meine Frau mir absolut aus. Ich will gar keine andere mehr.

          Aber träumen darf man ja noch.......vertraue ihm einfach! Das machen so viele Männer mit dem herumstöbern

          • (8) 21.02.19 - 13:32

            Das ist ja auch so an sich ok. Ich schaue mich auch hin und wieder auf sämtlichen Seiten um...
            Aber dann gleich ein bordell in der nächsten Stadt... Man(n) kann doch alles mögliche eingeben um an nacktbilder etc. zu kommen... Wieso dann die weiber in der Nähe??

            • (9) 21.02.19 - 18:04

              Ich weiß es nicht und kann es dir nicht sagen. Manche (Ich) Männer sind halt so. Das hat aber nichts zu bedeuten. Genau so wenig,wenn er keine Lust hat.

              Ich bin unter der Woche auch immer total gestresst von der Arbeit und bekomme den Kopf auch nicht frei für Sex. Alles andere geht-bloß der Sex funktioniert nicht. Hätte mir das einer vor zehn Jahren gesagt,hätte ich nur gelacht.

              Dafür gibt es dann Phasen wo mich die Lust überkommt. Mal so,mal so.

              Naja du solltest ihm vertrauen. Er hat es ja auch gleich zugegeben. Wäre was dran, hätte er es definitiv komplett abgestritten. Ich habe meiner Freundin aber davon erzählt. Nicht das es zu einem Missverständnis wie bei euch kommt. Aber das hat mich Überwindung gekostet.

              Vertraue ihm einfach......er ist dein Mann und war ehrlich mit dir.

    (10) 21.02.19 - 13:05

    Oh je - das ist echt eine schwierige Situation.
    Ob er wirklich nur Bilder geschaut hat oder sich konkret informieren wollte und den Plan hatte ins Bordell zu gehen, können weder wir noch du mit Sicherheit sagen.
    Selbst wenn er danach gegoogelt hat - ob er wirklich hingegangen wäre, ist ja auch nochmal fraglich.

    Auf jeden Fall vermute ich aber, dass dein Freund beim Thema Sex aktuell unzufrieden ist.
    Ich persönlich würde ich ihn nochmal drauf ansprechen - was fehlt ihm? Was wünscht er sich?
    Gerade wenn du dich bisher sehr offen gezeigt hast, erwarte ich von meinem Partner nach 8 Jahren Beziehung, dass er sich mit seinen Wünschen und Bedürfnissen erstmal an mich wendet und nicht direkt nach einem Bordell googelt.

    Dass ein paar Wochen Durststrecke nicht angenehm sind, kann ich auch verstehen - allerdings darf das in einer stabilen und langen Beziehung meiner Meinung nach nicht dazu führen, dass er sich mit einem Bordell beschäftigt.
    Das war und ist sicher eine schwere Zeit für dich - da muss er hinter dir stehen, dich unterstützen und mit seinen Bedürfnissen eben auch mal zurückstecken.

    Ich wünsche dir, dass ein klärendes Gepräch euch hilft.

    LG

    (11) 21.02.19 - 13:06

    Nein, das glaube ich nicht. Dämliche Lüge.
    Wer nach einem bestimmten Bordell googelt, denkt zumindest darüber nach, es zu besuchen.

    LG

    • (12) 22.02.19 - 10:04

      Kopfkino und ein konkreter Plan sind aber trotzdem noch einmal zwei paar Stiefel.

      Es haben sicher schon deutlich mehr Leute z.B. nach Swinger-Clubs gegoogelt (& zwar nicht nach irgendwelchen, sondern nach welchen in der Nähe - wobei Google die ja eh als erstes ausspuckt -), als dann wirklich hingegangen sind.

      Oder anderes Beispiel: Man kann auch eine bestimmte Person googlen, die dann beim Kopfkino eine Hauptrolle spielt, ohne darüber nachzudenken (zumindest ernsthaft), wirklich etwas mit dieser Person anzufangen.

      Sei mir nicht böse aber wie kannst du so sicher sein, dass es eine Lüge sein MUSS?

      Ich denke, man kann das definitiv nicht sagen. Prognosen über das Verhalten von Menschen kann man bestenfalls dann treffen, wenn man diese Menschen gut kennt. Und selbst dann kann man daneben liegen weil man selbst vertraute Menschen falsch einschätzt.

      Was mich stört an solchen Posts wie deinen: Sie beinhalten eine, sorry, infame Verallgemeinerung, die 1. ) diskreditiert und 2.) auch noch in die Irre führt.

(14) 21.02.19 - 13:10

Noch ein paar Fragen... Was bedeutet genau, dass du immer alles mitgemacht hast, was er wollte? War es auch das, was du wolltest, oder warst du seine sexuelle Wunscherfüllerin?
Wie geht er normalerweise mit Lebenskrisen um? Ich sage bewusst Lebenskrise, denn eine Fehlgeburt dürfte für beide gleichermaßen ein belastendes Ereignis sein. Anders gefragt, verändert sich hierdurch irgendwas in seinem sexuellen Verhalten, will er dann öfters, häufiger, mehr? Ich frage das alles, um es zu verstehen, denn die Frage, wieso er explizit nach Bordells gegoogelt hat, kann dir hier niemand beantworten. Das kann nur er. Aber irgendwie scheint dich dein Bauchgefühl ja zu warnen, dass seine Antwort sich nicht richtig bzw. wahrheitswidrig anfühlt.

  • (15) 21.02.19 - 13:15

    Nein.. Es waren nur Sachen die ich auch wollte. Er ist sehr vorsichtig und macht auch nur dass was ich wirklich will, ein nein akzeptiert er ohne weiteres!
    Er hat seit 1 1/2 Jahren einen stressigen Job angenommen und seither läuft es im Bett nicht mehr ganz so gut. Er kommt von sich aus vielleicht noch 1-2 mal im Monat auf mich zu. Ich habe manchmal das Gefühl sex ist im zu anstrengend und er macht es sich lieber kurz mal selbst...

    (16) 21.02.19 - 13:16

    Er redet nicht sehr viel bei Krisen... Er macht es meist mit sich selbst aus..

    • (17) 21.02.19 - 13:19

      Dann ist darin vielleicht ein Problem verortet und somit auch Grund genug für dein Misstrauen. Ein Mensch, der einen anderen in einer Beziehung emotional ausgrenzt und lieber "Dinge mit sich austrägt" der neigt auch meiner persönlichen Lebenserfahrung nach zu Lügen und Verheimlichen. Ist er immer ehrlich zu dir, ansonsten? Oder bietet er dir gar nicht so viel Fläche für wirkliche Aufrichtigkeit?

Entschuldige bitte aber ich würde ihn fragen, seit wann er mich schon für so selten dämlich hält. LG Moni

(19) 21.02.19 - 13:24

Online ist immer noch viel Fantasie. Da bauen Männer wie Frauen auch auf Seitensprungbörsen/Erotikportalen mühevoll Profile und streben letztlich nie ein reales Treffen an, auch wenn ihr Profil etwas ganz anderes behauptet.
Selbiges gilt für so eine Suche. Er weiss dann, dass in diesem Bordell um die Ecke eben die Lisa ist und dass die halt nur 4km weit weg ist und er sie jederzeit haben könnte - das hübscht die Fantasie echt nett auf.

Was nicht heisst, dass er nicht dort war oder dorthin wollte, aber ich sag mal so... wenn ihr nicht grade im Hinterland wohnt, wo sich drei Prostituierte ein Bordell "teilen" und deshalb nur nach Voranmeldung stundenweise auf haben, dann ist ein Bordell halt irgendwie ab Mittags bis spätabends offen, der Mann kommt rein und nimmt, wer da ist und Zeit hat, Termine wie beim Arzt gibt es nicht.
Ich habe viel Zeit in KFZ-Werkstätten verbracht und dabei eine Menge "Fachwissen" abgegraben ;)

(21) 21.02.19 - 13:30

Schau dir die Situation Mal objektiv an. Stell dir vor ihr wärt ein anderes Päärchen und dich würde jemand fragen, was du denkst.

Zum einen hattest du eine Fehlgeburt. Das ist belastend. Viele Männer schreckt es schon ab, wenn etwas belastet, daher stellen sich alte Männer ins Fernsehen und sagen, dass sie sich etwas jüngeres suchen. Frauen mit Kindern seien resulut und nicht flexibel genug ( sry war irgendein Millionär). Dann sieh dir die zahlen an wie viele Männer täglich ins Bordell gehen oder zu einer Prostituierten. Die Zahl hat mir die Schuhe ausgezogen. Wenn du willst schalte in einem Portal eine Anzeige zum spass, dass du jung schlank bist und Männer suchst für...du wirst dich wundern wie viele Familienväter und Männer in einer festen Beziehung Abwechslung suchen. Sogar Männer die sich darüber beschweren, dass sie nicht genug Aufmerksamkeit bekommen, weil ein Kind gekommen ist oder Frau kein Bock hat auf Sex, weil sie gerade erst ein Lebewesen auf die Welt gebracht hat. Und dann das Argument ihnen würde etwas platzen, wenn sie keinen *ex bekommen würden und das es suuuper ungesund sei. Ja, mir wär da als Freundin auch was geplatzt und zwar der Kragen.

Wenn du jetzt glaubst, dass er Bordell in der Nähe nicht ohne Hintergedanken gegoogelt hast, kannst du dich immer noch freuen, dass er keine Affaire hat. Diese Frauen sind oft eher an Geld interessiert und nicht an Liebe. Oder dich vielleicht fragen, ob er seine suche auf sein Handy verlegt hat. Die lange Zeit die ihr zusammen seid könnte ich dennoch nicht einfach wegwerfen...

  • (22) 21.02.19 - 13:44

    Erklär mir deinen Text doch mal, denn ich verstehe nur so viel, und das wiederum verstehe ich nicht:
    Zusammenfassend lese ich hieraus, viele Männer (was heißt viele?) hauen bei Belastungen ab und orientieren sich komplett partnerschaftlich um, viele gehen unabhängig davon in den Puff, aber das ist immer noch besser, als eine Affäre zu haben oder sich partnerschaftlich neu zu orientieren. Oder wie darf man das verstehen? Soll die TE jetzt noch dankbar sein, dass er sich Prostituierten zuwendet, aber nicht einer anderen Frau? Kapier ich nicht.

    • (23) 21.02.19 - 22:47

      Genauso.

      Nur bei dankbar sich einer Prostituierten zuzuwenden würde ich es so ausdrücken nicht ihm dankbar zu sein sondern der allgemeinen Tatsache, dass es so sein könnte.

      • (24) 22.02.19 - 09:57

        Ich finde immer noch nicht deinen Lösungsansatz.
        Alle Belastungen von einem Mann fernhalten, weil Männer so zartbesaitete Wesen sind?
        Oder alle Belastungen fernhalten, damit der Mann sich nicht anderweitig orientieren könnte?
        Oder bei nicht vermeidbaren Belastungen einfach akzeptieren, wenn der arme zartbesaitete Mann Bordelle aufsucht, weil das immer noch besser ist, als nicht verlassen zu werden?
        Nein, ich versteh es nicht, bring es doch mal auf den Punkt.

>>>Diese Frauen sind oft eher an Geld interessiert und nicht an Liebe.<<<

Ach, echt? Das ist ja mal eine bahnbrechend neue Erkenntnis...

Top Diskussionen anzeigen