Immer wieder unglücklich verliebt...

    • (1) 13.03.19 - 08:38
      ungluecklich1303

      Hallo Leute,

      ich möchte mich mal an außenstehende Personen wenden und um ernsthafte Ratschläge bitten. Ich hoffe ich kann mich kurz fassen.

      Ich habe seit einiger Zeit wieder einen Freund (genauer gesagt 3 Monate). Es passt alles zwischen uns, wir haben viele Gemeinsamkeiten und verstehen uns prima. Ist wohl auch so in den ersten Monaten.
      Nur merke ich wieder diese Veränderungen meiner Gedanken. Ich mache mir Tag für Tag mehr Sorgen, dass er mich verlässt bzw. nicht mehr liebt, mich anlügt, mir fremdgeht. Er gibt mir absolut nicht das Gefühl dazu, trotzdem ist diese Angst da.
      Ich fasse oft etwas falsch auf und bin sofort traurig darüber (zum Beispiel wenn er sagt, dass er eine andere Frau hübsch findet oder wenn ich es zufällig sehe, dass er gerade online war und er mir einige Male einfach nicht zurückschreibe - ich weiß, dass ist lächerlich - bitte gießt hier kein Öl ins Feuer)…
      Ich bin grundsätzlich keine Klette und auch kein eifersüchtiger Mensch, aber diese Gedanken bekomme ich immer wieder und das ist für mich extrem anstrengend. So bin ich absolut nicht glücklich in einer Beziehung. Ich möchte mal abschalten können, aber meine Gedanken kreisen immer um solche Themen. Damit fühle ich mich auch oft alleine, weil ich ihm das nicht gerade an den Hals binden will, wenn er ja nichts gemacht hat.
      Ich liebe ihn ja, aber so bin ich nicht glücklich und mir kommt immer wieder der Gedanke für eine Trennung in den Sinn.
      Das war bei meinen letzten Beziehungen auch das selbe, bis ich schlussendlich diese Gedanken nicht mehr ertragen habe.
      Ich weiß nicht wie ich das in den Griff bekommen soll bzw. möchte ich nach wie vor nicht mit ihm darüber sprechen, weil ich Angst davor habe, dass er mich da zurückweist o.ä.

      Ich bin jetzt auch definitiv nicht die Person die dann unbegründete Eifersuchtsanfälle bekommt und ihn dafür anmeckert, ich überlege dann nur über seine Wortwahl und zerbreche mir stundenlang den Kopf darüber und es wird auch nicht besser wenn ich ihn frage wie er das gemeint hat.

      Es bedrückt mich schon einige Zeit lang und ich muss das echt mal los werden.
      Ich bitte wirklich um ernstgemeinte Ratschläge :-(
      Danke und liebe grüße

      • (2) 13.03.19 - 09:08

        Hallo du Liebe!
        Ich kann deine Situation sehr gut verstehen, ich war nicht anders.
        Was mir sehr gut geholfen hat, waren die Gespräche mit einer Therapeutin. Klingt blöd aber sowas in Anspruch zu nehmen ist keinesfalls verwerflich.
        Du hast ein mangelndes Selbstwertgefühl und das muss aufgebaut werden. Er ist mit DIR zusammen und das aus gutem Grund.
        Du legst jedes Wort auf die Goldwaage und das ist falsch. Manchmal drückt sich jeder etwas "unglücklich" aus und man meint es oft anders. So geht es dir bestimmt auch manchmal.
        Mein Freund ist auch mehrmals täglich online aber meldet sich bei mir nur etwa 2 mal am Tag. Er möchte sich bei mir melden, wenn ER es möchte. Und im Grunde ist das auch richtig. Oder möchtest du, dass er das Gefühl hat, sich melden zu MÜSSEN, auch wenn ihm nicht danach ist? Dann würde es nicht von Herzen kommen... Außerdem muss ja jeder arbeiten und hat oft nicht die Zeit dazu. Das ändert aber nichts an seinen Gefühlen für dich.
        Nach mehreren Sitzungen bei der Therapeutin hat sich der Schalter bei mir umgelegt... plötzlich dachte ich "Will ich SO mein Leben verbringen? Mit ständigen Sorgen und Zweifeln? Wenn ich mit 80 an mein vergangenes Leben denke, was möchte ich sehen? Diese grauen Zeiten oder lieber glückliche Jahre voll Vertrauen und Freude?"
        Eine Garantie kann dir keiner geben, du ihm aber auch nicht. Und das Risiko verletzt zu werden ist immer da. Das muss man akzeptieren. Und jeder Mensch hat einen gewissen Vertrauensvorschuss verdient. Nicht jeder ist ein Arsch 😉
        Lass deinen Freund nicht vergessen, aus welchen Gründen er mit dir zusammen ist!!! Weil du ein liebenswerter Mensch bist!

        (3) 13.03.19 - 09:32

        Hallo Du :-)

        Ich kann mich da meiner Vorrednerin nur anschließen.
        Klingt als ob du eine Art "Bindungsangst" hast, nie lange mit jemand zusammen, immer die Gedanken um negative Dinge (Fremdgehen, Lügt er mich an, Trennung), geringes Selbstbewusstsein.....

        Weil Du sagst das es immer gleich abläuft, Du erträgst es nicht mehr und trennst dich, obwohl liebe vorhanden ist.
        Ich würde Dir da auch eine Therapie empf. dies heißt ja nicht das du dort auf ewig hin musst, oder "verrückt" bist. (Ich weiß das viele Menschen sich davor scheuen).
        Die Gesprächstherapie kann Dir aber Wege zeigen damit du mit diesen Gefühlen die da dann aufkommen, besser klar kommst. Du kannst lernen damit umzugehen.
        Was wiederum nicht heißen soll das Du dich im Leben nie mehr trennen sollst oder die Therapie DIE Lösung all deiner Probleme ist, sie macht aber einiges leichter weil man sich selber besser versteht und das ein oder andere Muster erkennt und somit umgehen kann.

        Ganz liebe Grüße und alles gute für Dich #winke

        (4) 13.03.19 - 09:39

        Guten Morgen,

        ich kenne das und dieses Gedankenkarrussell. Du merkst, dass es von Zeit zu Zeit schlimmer wird und es dir damit immer schlechter geht. Es gefährdet auf Dauer deine Beziehung. Und deine Gesundheit.

        Ich hatte auch diese Phase (diese Gedanken, Kontrolle des Handys vom Partner) und hab über mich selbst nachgedacht. Woher kommt das? Woher kommt diese extreme Angst belogen und betrogen zu werden? Kann es sein, dass vielleicht schon in der Vergangenheit, vielleicht sogar Kindheit, du oft Trennungen, Lügen etc. erlebt hast, du zusätzlich noch von ehemaligen Freunden belogen/ betrogen wurdest und daher dein Vertrauen in den Grundmauern erschüttert ist?

        Bei mir nahm es seinen Höhepunkt, als ich mit meinem Ex zusammen gezogen bin und ich nix mehr essen konnte, ich mit Übelkeit und Bauchschmerzen sowie Schwindel zu kämpfen hatte. Ich hatte mich dann zu einer Therapie entschlossen, weil alles organische ausgeschlossen wurde und ich merkte, dass es psychisch sein musste.

        Ein Tipp vorab. Sofern du wieder diese Zwangsgedanken bekommst oder schauen willst, ob er online war, Dir aber nicht geschrieben hat. Versuch diesen Zwang zu verdrängen indem du Dir drei Mal sagst, was du gerade spürst (bspw den Stuhl, auf dem du sitzt, den Stift in der Hand etc), hörst und siehst. Das lenkt dich von den Gedanken ab. Diese Übung hab ich während der Therapie gelernt und hat mir gut geholfen.

        Ich kann dir nur den Tipp geben, wie meine Vorrednerin, geh zum Hausarzt, lass dir eine Überweisung geben und mache eine Therapie. Du wirst viel über dich lernen und verstehen, warum du diese Angst hast. Und später wirst du besser damit umgehen können.

        Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir, dass du deine Angst in den Griff bekommst.

        Alles Gute für dich.

        LG

        • (5) 13.03.19 - 12:11

          Hallo,

          vielen lieben Dank für eure ganzen hilfreichen Rückmeldungen. So etwas zu lesen gibt mir doch wieder ein besseres Gefühl, da ich jetzt weiß, dass ich nicht komplett verrückt und alleine mit meinem Problem bin.

          Über eine Therapie habe ich tatsächlich schon nachgedacht oder zumindest eine professionelle Hilfe, dass ich meine Gefühle nicht ständig runterschlucken muss. Das macht mich wirklich kaputt.

          Das mit dem geringen Selbstwertgefühl geht wahrscheinlich in die richtige Richtung. Ich bin in meiner vorherigen Beziehung nur angelogen worden und hab ein komplett falsches Bild von meinem Partner bekommen - im Nachhinein hat sich alles als komplette Lüge herausgestellt... Früher in der Schule war ich eigentlich immer alleine, hatte nur eine beste Freundin die mich oft unter Druck gesetzt hat. Und selber finde ich mich sowieso schrecklich (Aussehen usw.).. - fühle mich selber auch sehr schnell unsicher und dumm.

          Und so möchte ich keine weiteren Jahre verbringen. Ich möchte meinem Partner voll und ganz vertrauen und ihm auch meine Liebe zeigen.
          Denn durch diese Unsicherheit kann ich ihm nicht mal die Zuneigung schenken, welche ich ihm aber durchaus gerne zeigen würde. Ich schaffe es nicht mal "Ich liebe dich" zu sagen.
          Nur möchte ich nicht unbedingt damit zum Hausarzt gehen damit ich eine Überweisung bekomme.
          Kann man das irgendwie anders regeln über Privatärzte?

          Liebe Grüße#klee

          • Das üblicherweise direkt bei einem zugelassenen Psychotherapeuten, der dann erst einmal schaut, ob eine behandlungsbedürftige psychische Erkrankung vorliegt. (Vom Hausarzt braucht der dann nur noch eine Bescheinigung, dass es bei Dir keine medizinische Erkrankung gibt.)

            Es aber auch nicht immer gleich eine Therapie sein, es gibt zu diesem Thema ja auch reichlich Literatur. Mir gefällt z.B. "Die Kunst, sich wertzuschätzen" ganz gut. (Und wenn Du Amazon Prime hast -- dort gibt's das derzeit zur Ausleihe in der Prime Leihbücherei.)

      (7) 13.03.19 - 10:05

      Ja, das kenne ich ebenso wie meine Vorrednerinnen. Alles was du fühlst, lässt sich subsumieren unter "Verlustangst". Das geht oft mit einem geringen Selbstwertgefühl einher (was nicht zwingend gleich ist mit Selbstbewusstsein!).

      Leider kann ich dir keinen Rat geben, was zu tun ist. Ich verberge diese Gefühle vor meinem Partner, da ich sowas ja selbst äußerst unsexy finde... Zu einer Therapie oder so werde ich aber sicher nicht gehen, ich halte nichts von so Psycho-Zeugs.

      Alles Gute.

      (8) 13.03.19 - 12:32

      Wo ist er online, dass du seinen Status sehen kannst? In einem Dating Portal oder bei Facebook, Whattsapp und Co? Das ist schon ein Unterschied.

      Dennoch finde ich es nicht prickelnd, dass er dir nicht zurück schreibt. ich würde ihn mal fragen, mit wem er geschrieben hat, wenn er so vertieft ist, dass er dir nicht antwortet. Oder antwortet er dann nach 10 Minuten?

      Und mir würde es auch nicht gefallen, wenn mein Freund mir gegenüber äußern würde, er würde diese oder jene Frau hübsch finden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ihn glücklich machen würde, wenn du andere Männer beobachten würdest und ihm erzählen würdest, dass dir dieser, der gerade vorbei geht, gefällt. Was soll das auch?

      Ich finde nicht, dass deine Eifersucht grundlos ist.

      • (9) 13.03.19 - 12:47

        Hallo,

        nein, es handelt sich nur um WhatsApp. Meistens schreibt er mir dann auch in der nächsten halben Stunde zurück. Ich kontrolliere ihn da auch nicht, sehe es nur zufällig, wenn ich ihm nochmal was schicke und dann eben keine Nachricht von ihm kommt obwohl ich ihm schon zweimal eine Nachricht geschrieben habe.
        Ich hänge mich aber grundsätzlich nicht auf solche Online-Status Dinger auf.

        Ja, da hast du recht. Es stört ihn tatsächlich. Ich habe dann nämlich mal auf diese Worte gekontert und gesagt "der sieht aber auch nicht schlecht aus". Da hat er mir prompt geantwortet "Schatz, dass will ich eigentlich gar nicht wissen".

        Naja und heute morgen erzählt er mir, dass er von einer anderen geträumt hätte und er diese neu kennengelernt hätte und sich in diese Frau verliebt hat und mir fremdgegangen ist (also im Traum)… Da hab ich mir auch gedacht - ja gut kann man ja träumen - aber unbedingt dem Partner erzählen muss ich das ja nicht oder wie seht ihr das?
        Das hat mich dann schon ein wenig verletzt...

        LG

        • Das finde ich auch sehr strange.

          (11) 13.03.19 - 18:13

          Es wirkt fast so, als würde er deine Eifersucht bewusst befeuern, kann es sein?

          Ich hoffe für dich, dass er nicht einer von diesen Typen ist, die von dem mangelnden Selbstwertgefühl seiner Partnerin zehren, um sich dadurch besser/stärker zu fühlen.

          Normal ist es in meine Augen zumindest nicht, dem Partner über solche Träume zu erzählen. Auch dass er dich bei WA zappeln lässt, finde ich verdächtig. Sicher, dass er das nicht bewusst so macht?

          • Das war auch mein Gedanke.

            • (13) 14.03.19 - 06:40

              Guten Morgen,

              ich weiß es eben auch nicht. Aber ich werde mir Tag für Tag unsicherer. Gestern auch wieder so eine doofe Aktion...
              Sie haben so einen jährlichen Männerausflug, wo natürlich die Frauen nicht dabei sind - ist für mich definitiv KEIN Problem. Das gönne ich ihm ja. Am Anfang wollte er mich unbedingt dabei haben, aber ich habe dann nein gesagt, weil ich möchte, dass es bei diesem Männerausflug OHNE Freundin bleibt.
              Gestern hat er dann gesagt "ja du würdest eh stören"... Ich meine, wenn das ein Männerausflug ist sollen ja keine Frauen dabei sein, das ist mir klar - ABER kann man das vielleicht nicht ein bisschen netter ausdrücken?!
              Das hört sich so an als ob ich für ihn ein Störfaktor wäre.. Das hab ich ihm gesagt, dann hat er gesagt, dass ich einfach nicht eingeladen bzw. erwünscht bin... auch nicht besser :-(
              Solche Aussagen verletzen mich schon sehr und jetzt sitze ich wieder in der Arbeit und kann nicht abschalten. Er ist was sowas angeht irgendwie ein bisschen unüberlegt und unsensibel... ich denke er merkt das garnicht. Denn selber stört es ihn ja auch und er sagt auch oft, dass er manchmal Sachen sagt, die er nicht so sagen wollte.
              Ich weiß auch nicht wie ich das ansprechen soll...#schmoll

              • ""ja du würdest eh stören"

                Welcher frisch verliebter Mann sagt so etwas?

                Er ist ganz schön verletzend, immer wieder anscheinend. du musst dir klar sein, dass sich das nicht ändern wird. Er wird immer wieder dein Seelenheil angreifen, denn entweder ist er ein unglaubliches Trampel, oder er macht es extra. In beiden Fällen scheint es mir unwahrscheinlich, dass er sein Verhalten aufgibt.

                Rede doch mal mit ihm darüber und schau, ob er sich bessert.

                • (15) 14.03.19 - 13:39

                  Hallo,

                  also das hat mich wirklich verletzt. Nicht gerade schön von dem eigenen Partner so etwas zu hören.. Vorallem sagte er dann noch "sie es positiv, dann sind wenigstens auch keine anderen Frauen dabei, das dich daran etwas stören könnte"...
                  Weiß teilweise nicht mal was ich dazu noch sagen soll...

                  Ich werde mit ihm darüber reden, sollte sich das nicht bessern werde ich mich gleich trennen - so etwas möchte ich nicht jahrelang mit mir rumschleppen.

                  Danke und liebe Grüße #klee

Top Diskussionen anzeigen