bitte eure meinung dazu

    • (1) 15.03.19 - 06:49
      fuevwhi

      versuche mich verständlich auszudrücken bei dem wirr warr. ich bin seit kurzem in einer beziehung, mein freund erzählte ein paar mal von seiner ex. sie war die erste und seine allergrösste liebe. er hatte damals nach der trennung( sie betrog ihn) lange zeit daran zu knabbern. gestern habe ich ihm gesagt das meine kinderplanung fertig ist, da ich gesundheitlich angeschlagen bin. möchte ich einfach keine mehr, werde auch älter... daraufhin schrieb er dann, dass qie er sich ein leben ohne eigenes kind vorstellen soll? es wäre vorbei....
      danach schrieb er das er so sauer ist, nicht auf mich sondern auf seine ex von damals. sie hätte sein leben kaputt gemacht, er hatte sie sehr geliebt usw... bis ich ihm dann schrieb, dass seine gefühle zu mir wohl nicht stark seien und er halt noch für sie gefühle hat. er sagte nein, es würde sich nur wie damals fühlen weil er mit mir etwas aufbauen möchte. zum schluss meinte er, dass er mich trotzdem lieben würde und bei mir bleibt. kann sowas gut gehen? wie sieht ihr das ganze hier? ist er jemand der ständig an seiner ex von früher denkt? meinw freundin meinte, der würde nur von seiner ex jammern. da können seine gefühle nicht stark für dich sein. da hätte sie keinen bock drauf

      • Guten Morgen,

        Ich glaube nicht das eure Beziehung gut gehen kann, wenn ihr solche Themen via WhatsApp oä klärt, statt miteinander zu sprechen. Wie kommt man denn auf die Idee ein solches Thema mit dieser Endgültigkeit dem anderen auf diese Weise vor den Latz zu knallen? Dann erübrigen sich doch alle weiteren Fragen...

        Alles Gute!

      (4) 15.03.19 - 08:30

      Er möchte Kinder, du keine mehr. Das ist eure Baustelle.
      Die Frage ist elementarer als die Ex.

    • (5) 15.03.19 - 08:45

      Ich finde eure Kommunikationsart grausig. Ihr schreibt über solche Themen per what’s app? Beide? Ich bin manchmal echt erschrocken, wie das bei anderen so läuft. Das ist ja schlimmeres Kindergartenniveau als diese Zettel a la „willst du mit mir gehen, ja, nein, vielleicht“.

      Euer größtes Problem ist nicht die Ex, sondern das er Kinder möchte und du nicht. Ob er das so einfach hinnehmen kann wage ich zu bezweifeln. Könnt ihr ja mal drüber schreiben.

      Das mit der Ex könnte er anders gemeint haben. Mein Bruder war zB 14 Jahre mit einer Frau zusammen, sie wollten immer Kinder - waren sogar in der Planung - und von jetzt auf gleich ist sie gegangen. Wollte Party machen. Das Haus war gerade frisch bezogen. Für ihn war das eine Katastrophe, und trotz neuer Freundin sagt er ganz klar, dass seine Ex ihm sein Leben zerstört hat. Er wollte bis zu einem bestimmten Alter Kinder, beide hatten gemeinsame Träume,...all das kommt so eben nicht mehr. Und wenn die nächste Partnerin dann auch nicht da anknüpfen will, ist das Kacke.

      Die haben das trotz ihres jungen Alters nicht per what’s app geklärt.

      Er schreibt, dass eure Beziehung vorbei ist und kommt dann damit, dass die Ex sein Leben ruiniert hat. Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun? Seine Gedanken schienen tatsächlich noch ständig bei ihr zu sein.

      Das ist ein Problem.

      Das andere Problem ist, dass er Kinder möchte und du nicht.

      Ich denke nicht, dass ihr glücklich bis an euer Lebensende zusammen leben werdet.

    • (7) 15.03.19 - 09:57

      Mal abgesehen von eurer seltsamen Kommunikation, wichtige Dinge über Whats App zu klären, denke ich, dass es leider nichts werden wird.

      Ich selber habe einen Mann, der schon 2 Kinder hatte, als wir uns kennen gelernt haben. Wenn er keine Kinder mehr gewollt hätte, dann hätte das mit uns nicht funktioniert, weil ich immer eigene Kinder wollte. Ich hätte die Beziehung auch beendet bzw. nicht vertieft, wenn er mir klipp und klar gesagt hätte, dass er mit der Kinderplanung durch ist.

      Das Thema mit der Ex ist sicher nervig. Ich kann das durch meinen Mann aber etwas nach vollziehen. Er wurde auch von seiner Frau betrogen und dann noch dazu mit den Kindern sitzen gelassen. Er hat am Anfang unserer Beziehung auch sehr oft über sie gesprochen, auch wie sehr er verletzt wurde usw. Er hatte es halt einfach noch nicht richtig verarbeitet. Was nicht hieß, dass er mich nicht liebte. Wir sind jetzt mittlerweile auch schon 10 Jahre zusammen und verheiratet.

      Ich denke, dass deine Aussage, keine Kinder mehr zu wollen, etwas in ihm ausgelöst hat. Und ich denke auch, dass gerade das ein Zeichen ist, dass du ihm wichtig ist.
      Er hat sich eine Zukunft mit Familienplanung mit dir vorgestellt und auf einmal zerplatzt sein Traum, schon wieder. Dass das die Sache mit der Ex natürlich wieder hochholt, finde ich jetzt nicht verwunderlich.

      (8) 15.03.19 - 10:37

      Darüber schreibt man nicht, darüber redet man - von Angesicht zu Angesicht.

      Und wer die Schuld beim anderen sucht, ist sowieso noch nicht bereit Verantwortung für sein eigenes Leben zu übernehmen.

      (9) 15.03.19 - 10:46

      Lass mich raten, Ihr seid beide Anfang bis Mitte 20. Damit ist eigentlich dann auch alles erklärt, sowohl diese bescheuerte Art, solche Themen per Whatsapp zu besprechen incl. Schluss machen per WA. #rofl Und werde doch bitte erst Mal so 35 Jahre alt, wenn Du FDANN sagst, ich will keine Kinder mehr, dann kann man es vielleicht ja auch ernst nehmen. Ansonsten fällt mir dazu nur ein: Kindergarten!

      >> zum schluss meinte er, dass er mich trotzdem lieben würde und bei mir bleibt. kann sowas gut gehen? <<

      Er scheint es ja zu wollen ... wie lange kann dir keiner sagen.

Top Diskussionen anzeigen