Was ist mit mir los?

    • (1) 26.03.19 - 10:45
      leiderzuschuechtern

      Hallo zusammen,

      ich möchte mich kurzfassen, hoffe aber auf ernst gemeinte Rückmeldungen eurerseits, da mich dieses Thema schon sehr sehr lange beschäftigt.
      Ich habe seit 2 Monaten einen neuen Freund (er 22, ich 25)… Davor war ich 4 Jahre in einer Beziehung.

      Zu mir: Ich bin extrem glücklich mit ihm, es gibt keinerlei Probleme und unsere Kommunikation ist super. Ich bin zwar sehr offen was Sexualität angeht (darüber sprechen, Vorlieben erzählen, Wünsche äußern etc.), trotzdem aber ein wenig schüchtern und zurückhaltend (wenn es dann soweit ist und ich das Steuer übernehmen soll)

      Mein Problem: Ich möchte diesbezüglich mehr offener werden (mir ist das hier auch ziemlich peinlich zu schreiben)… Ich möchte ihn gerne heute zu unserem Monatstag verführen und ihm etwas gutes tun, nur traue ich mich einfach nicht über meinen Schatten zu springen. Ich weiß nicht wie ich es am besten angehen soll, habe meistens Angst, dass es ihm nicht gefällt oder ich das gar nicht kann und er mir nicht ehrlich antwortet, wenn ihm etwas nicht passt. Das fängt schon bei einem einfachen Handjob an... Ich würde es lieben ihn zu verwöhnen (gedanklich) aber traue mich dann nie über meinen Schatten zu springen und mache wieder einen Rückzieher.

      Ich muss dazu sagen, dass ich schon einige Erfahrungen gesammelt habe und mit meinem Körper absolut kein Problem habe und mich komplett hingeben kann. Mein Freund hat übrigens einen leichten Fußfetisch und deshalb möchte ich ihn mit irgendetwas überraschen. Da ich so aber nicht wirklich Erfahrungen mit dieser Kategorie habe, fällt es mir natürlich noch schwerer.

      Bevor ich ihn darauf anspreche möchte ich trotzdem mal gerne außenstehende Meinungen einholen. Ich denke er wäre auch sehr verwundert, wenn ich ihm das so erzählen würde, da ich mich immer ziemlich selbstsicher zeige.#schwitz
      Habt ihr evtl. Ratschläge für mich wie ich dem ganzen offener werde bzw. was ich für ihn vorbereiten könnte ohne das mich wieder dieses Gefühl der Unsicherheit einholt?

      Ganz liebe Grüße

      • (2) 26.03.19 - 12:02

        Hallo.

        Du schreibst, das eure Kommunikation super ist. Da würde ich ganz einfach mit ihm einmal drüber reden. Es muss dir nicht peinlich sein.
        Ich würde ihm einfach sagen, was ich fühle.
        Vielleicht kannst du ihm auch einfach "anbieten", das du heute mit ihm gern etwas tun willst, was er gern möchte und sich vielleicht wünscht.

        Am Anfang ging es mir auch erstmal so, aber irgendwann weiß man ja wie es dem anderen am besten gefällt und man kann und sollte auch darüber reden.
        Mittlerweile vertraue ich meinem Freund zu 1000 Prozent. Und wenn einem von uns was nicht gefällt, sagen wir es. Genauso wenn es was gibt, was uns besonders gefällt. 🙂

        Grüße

        (3) 26.03.19 - 12:06

        Hey du, ich kenne das auch noch aus meiner Anfangszeit mit meinem Mann. Vielleicht machen dich ein paar Gläschen Sekt lockerer?

        Unsicher ist man eben, wenn man noch keine Sicherheit hat - sicherheit kommt mit der Zeit, ihr seid erst zwei Monate zusammen, gib euch noch ein wenig Zeit.

        Zum Thema Fußfetisch, es wäre sicher nett, wenn Deine Füße schön lackiert sind und Du ihm mit nackten Füßen (und/oder High Heels, je nach Fetisch) die Türe aufmachst... dann schau mal wie es sich entwickelt - mach Dir nicht solchen Druck.

        mit den Füßen beim Kuscheln auf dem Sofa oder unterm Tisch wenn man sich gegenübersitzt gaaaanz unauffällig mal die Beine hochgehen oder seinen Penis streifen kann auch Wunder wirken #schein

        Lichtchen

      • (5) 26.03.19 - 13:26

        Ich verstehe zwar das Posting nicht so ganz (z.B. wie man jemals in einer Beziehung keinerlei Probleme haben kann oder wie man es schafft, gleichzeitig sehr offen und schüchtern und zurückhaltend zu sein), aber in der Sache:

        Wenn er Füße mag, dann hole ihn doch an dieser Stelle ab. Füße frisch von der Pediküre sind schon an sich etwas Wunderbares, dazu noch auffällig lackiert (knallrot oder so) - allerliebst.

        Dazu ziehst Du dann noch etwas Geschlitzes an (Rock oder Kleid oder auch einfach einen Bademantel), so dass Dein Freund auch noch etwas Bein zu sein bekommt. Und wenn Du dann noch die Unterwäsche weglässt, dann hast Du eigentlich alles Zutaten für eine schöne Show.

        • (6) 26.03.19 - 13:34
          leiderzuschuechtern

          Hallo,

          naja da wir erst seit 2 Monaten zusammen sind, sollte es anfänglich ja noch keine Probleme geben. Man lernt sich erst mit der Zeit kennen und so auch die Macken und Fehler des anderen.
          Deswegen meine Erläuterung --> ich bin in der Hinsicht offen, da man mit mir über alles was sexuelles angeht sprechen kann (Wünsche, Vorlieben, Gedanken etc.) ABER trotzdem habe ich Angst etwas falsch zu machen (da würde ich mich eher als schüchtern beschreiben)

          Hoffe das klingt ein bisschen verständlicher.:-D

          Das klingt nach einer sehr guten Idee. Danke für deine Rückmeldung.

      Hi,
      du liest dich, als würdest du unter ziemlichen Leistungsdruck stehen. Ihr seid seit zwei Monaten zusammen, wahrscheinlich noch nicht allzu lange miteinander sexuell aktiv. Reicht es da nicht einfach nur aus miteinander eine schöne Zeit im Bett zu verbringen, ohne sich dabei einen Kopf machen zu müssen, was du ihm Tolles kredenzen musst? Wenn du dich da so schwer tust, ist das vielleicht einfach noch nicht der richtige Weg für dich. Geniest euch doch einfach gegenseitig.

      vlg tina

      (8) 26.03.19 - 20:54

      Hallo,
      Du schreibst ja, dass dir in Deinen Gedanken gefällt, ihn zu verwöhnen. Bei meinem Mann und mir ist es so, dass ich noch sehr jung und unerfahren war, als wir zusammenkamen. Dementsprechend auch schüchtern.
      Wir haben eine sehr gute Kommunikation und ich habe mit der Zeit rausgefunden, dass es ihm gefällt, wenn es mir gefällt. Ich finde zb Blowjobs total erotisch und ich habe einfach mal angefangen, zu üben - mit einer Möhre. Als ich das Gefühl hatte, Herrin meiner Zunge zu sein, hab ich mir ihn vorgenommen. Wir profitieren beide davon.
      Ich würde vielleicht nicht mal unbedingt damit anfangen, was ihm total gefällt, sondern dir. In meinem Fall würde ich zb meinem Mann die Füße hinhalten, wenn er das mögen würde und zwischen seinen Beinen meiner Fantasie freien Lauf lassen. Wenn beide es genießen, kann man auch viel leichter darüber sprechen.
      Also, überleg Dir, was Dir viel Spaß macht und dann ran an den Mann ;-)

      (9) 27.03.19 - 10:01

      Ich würde mich da nicht so reinsteigern. Du bist erst 22 . Weisst du eigentlich dass die Sexualität bei Frau sich erst ab 30 entfaltet? ;-) Ich meine Frau braucht Zeit um den eigenen Körper kennenzulernen. Zu verstehen was mag ich eigentlich selbst. Das hat Priorität. Und nicht wie ich es dem anderen schön mache. Wenn ich was raten darf dann würde ich sagen probier die Sachen langsam aus, ohne Druck, ohne Müssen. Achte besonders auf dich, wie geht es dir damit, was möchtest du. Wenn du Hemmungen hast dann respektiere sie auch, überstürze nichts. Fantasien und Realität sind auch zwei Paar Schuhe. Etwas was sich in der Fantasie reizend anfühlen mag kann in der Realität ganz anders sein. Und glaub mir ein Mann hat auch mehr Spaß an Dingen die auch dir Spaß machen

Top Diskussionen anzeigen