Freund kauft in Finanzkrise teure Autoteile - mir reichts!

    • (1) 27.03.19 - 10:50

      Hallo, ich weis nicht mehr wie ich meinen Freund noch davon abhalten kann uns finanziell zu ruinieren.. ich wäre echt dankbar denn mir einer von euch einen Rat geben kann... Aber dazu muss ich erstmal erklären.

      Ich weiß, dass er damals ca. 8-12 tausend (Ersparnis seiner Eltern) in sein Auto gesteckt hat (Golf 4) und in Schnickschnack wie Dronen oder eben Freizeit. Als wir uns kennen lernten war er 21, heute wird er 23. wir haben seit Mai 2018 einen Sohn und sind auf menschlicher Ebene echt ein super Team. Wir sind Anfang 2018 zusammengezogen und mussten natürlich auch viel für den kleinen kaufen.

      Wir waren uns einig, dass sein 4-er Golf kein Familienauto ist, also verkaufte er diesen schweren Herzens für wenige tausend und kaufte einen Ford Mondeo st. Dieser war auch erstmal super, obwohl er viele Teile austauschen musste. (Auto Baujahr 2003)

      Als ihm/ uns dieses Auto dann doch nicht so tauge im Alltag (Größe und Zustand) wollte er es verkaufen und machte sich auf die Suche nach einem neuen. Er fand einen Audi A6 Quattro Allroad von 2002, was echt ein riesiges Schiff ist. Jedoch kostete der 3.000€ mehr als der Ford einbringen kann. Ich hätte mich mit einem dahinrostenden Auto für 1.500, was man gerade so in den Urlaub schleppen kann zufrieden gegeben. Er meinte er muss gleich „weiterdenken“ und was gutes kaufen. Da habe ich erfahren dass er 3.000€ auf der Kreditkarte hat.... und er musste einen Kredit aufnehmen über 6.000€ um den Audi kaufen und ein paar teile austauschen zu können und da wir ein bisschen Geld noch wo anders brauchten.

      Man muss dazu sagen, dass er netto immer zwischen 2.500€ - 2.900€ verdient 😧

      Dann hatte er Anfang des Jahres 5.000€ - auf der Kreditkarte, Kredit für die 6.000€ läuft mit 300 im Monat. Er kaufte viel unnötiges. Autoteile und co. Wurden trotz allem angeschafft. Wir beschlossen schon 2018 dass wir jetzt wirklich sparen MÜSSEN und das klappte nur kurz (von seiner seite, ich komme mit wenig klar) Anfang des Jahres beschlossen wir gemeinsam uns 5.000€ von meiner Mutter zu leihen, da wir da ja quasi keine Zinsen zahlen müssen. Wir zahlen ihr seit Januar 150€ im Monat zurück.

      Also waren wir nirgendswo im Minus aber zahlen nebenbei zwei riesige Kredite. Wir hatten uns bei langen Gesprächen darauf geeinigt auf jeglichen Luxus verzichten zu können und wollten erstmal diese Kredite loswerden.

      Jetzt hieß es auf einmal, dass bei dem Audi das Getriebe und Wandler überholt werden müssen für 2.000€ und dann noch ein paar Kleinigkeiten anfallen, da das Auto schon so alt ist und diese dann gewechselt werden müssen oder weil sie tatsächlich nicht mehr gut funktionieren. Insgesamt 3.500€

      Er hat abends am Computer bei der Sparkasse also einen Kredit aufgenommen über 4.500€ (wieso so viel? Fragt nicht mich)

      Vor wenigen Wochen kam eine Steuerrückerstattung von 1.300€ ins Haus. Wir haben uns total gefreut und wollten das Geld beiseite legen. (Wir fahren im August mit meiner Mutter und deren Freund + Kinder in den Urlaub in eine Wohnung, wozu wir eingeladen wurden, trotzdem braucht man für einen Urlaub mind. 300-500€)

      Letztens hat er ganz beiläufig erwähnt, dass er einen Auspuff gekauft hat, ich bin aus alles Wolken gefallen. Ich habe am nächsten Tag auf PayPal geschaut. Ich habe Zugang dazu, da ich teilweise schon die komplette Befugnis darüber hatte, damit er kein Geld ausgibt. Der Auspuff mit Zubehör hat 1.100€ gekostet. Ich musste erstmal eine halbe Stunde nur heulen.

      Ich konnte nicht fassen, dass er nach so vielen finanziellen Problemen und auch Abprachen übers Sparen und co. Aus dem nichts solch sinnlose, scheißteure Sachen kauft.

      Ich wusste immer noch nicht wie ich ihn darauf ansprechen soll, auch nachdem das alles gestern schon geliefert wurde. Er tut so, als wäre das gar kein Problem oder ähnliches. 😧

      Ich kaufe extra Lebensmittel, Spielzeug und Kleidung (nur für den kleinen für mich nichts) und co. Billig oder gebraucht, während er sich mal schnell was für 1.100€ gönnt.


      Habt ihr eine Idee, was ich machen kann? Gespräche bringen ja anscheinend nix... ich habe das Gefühl er wird es nie lernen 😭 am liebsten würde ich den kleinen zur Oma geben für eine Stunde und ihm einen gehörigen Vortrag halten, dass er unser Leben ruiniert..

      Sagt mir doch bitte eure Meinugen / Ratschläge ich bin so verzweifelt 😭

      LG Jasmin

      • Sehe ich das richtig, dass ihr fast 20.000 Euro Schulden habt wegen einem alten Auto?
        Damit hättet ihr einen Neuwagen mit Garantie finanzieren können.
        Ich würde ihn vor die Wahl stellen. Auto oder Familie.
        Verbringt er überhaupt Zeit mit euch, oder steht das Auto über allem?

        • 15.500€ wenn man geliehenes Geld und Kredite zusammenzählt. Er bekommt seinen arsch oft nicht hoch... wenn wir was unternehmen macht es ihm super Spaß, wir gehen auch auf Familienfeiern oder treffen uns mit unseren Eltern oder Freunden ab und zu. Jedoch von ihm aus kommt das selten. Er würde tatsächlich gern jedes Wochenende in der Garage hocken, aber wenn ich ihn sage, dass es halt einfach nicht so geht, dann akzeptiert es das auch. Er hat sich ja immer hin dafür entschieden für unseren Sohn da zu sein und seine Behiehung zu seinem Sohn ist auch super.

          Ich finde auch entweder billige Gebrauchtwägen über eBay oder eben gebrauchte aber gute Autos vom Autohaus das beste...

          Danke für die Antwort, ja mal sehen vielleicht mache ich das 😅 „normale“ Gespräche haben ja bis jetzt anscheinend nix gebracht.

      Ich denke, alleine schon die teure Karre bricht euch das Genick. Abgesehen von den Unterhaltungskosten für den Wagen, muss ja anscheinend noch viel dran gemacht werden. Hier ein Ersatzteil, dort eine Reperatur. Da habt ihr euch keinen Gefallen getan.

      Er ist noch jung, ich kann schon verstehen, dass er so einen schicken A6 Quattro natürlich geiler findet, als einen koddrigen Mondeo.

      Allerdings war er ja erwachsen genug, eine Familie zu gründen, da wird er nun eben auch Abstriche machen müssen. Das Junggesellengebahren ist rum.

      Setzt euch zusammen und listet alle Ausgaben und Einnahmen auf und rechnet gegen und verschafft euch einen Überblick, was unterm Strich hängen bleibt. Dann überlegt, was geändert werden muss.
      Ich würde als aller erstes die teure Karre abschaffen. Echt.

      Ihr seid beide noch jung, vielleicht gibt es in eurem Umfeld eine etwas...äh...reifere Person, die euch dabei unterstützen kann? Denn wenn ihr weiter so macht, könnt ihr irgendwann PI anmelden.

      Gruss
      agostea

      • Danke für deine Antwort. Du hast bei alles was du sagst recht!

        Ich habe nachdem ich merkte, dass ich ihn da nicht alleine rausholen kann eben meine Mutter hinzugezogen, die uns ja auch 5.000€ geliehen hat damit wir die Kreditkarte abzahlen und Kündigen können. Wir waren ja quasi auf dem Weg der Besserung, bis er eben jetzt diesen Knaller brachte..

        Excel-Tabellen haben er / wir über alles angelegt. Wir wissen ganz genau, was wir im Monat frei zur Verfügung haben. Auch wofür wir Geld ausgegeben haben, was nicht hätte sein müssen. Deswegen war ich eben so entsetzt, dass er dies alles mit seinem Kauf so „ausgeblendet“ hat uns tut als ob nichts wäre..

        Das Auto abzuschaffen wäre an sich eine Idee, jedoch frage ich mich, wie dann? Schon 2 mal haben wir uns ein neues Auto angeschafft und beides mal war eigentlich ein Griff ins Klo, da eben noch Reparaturen gemacht werden mussten und teile überraschend den Geist aufgaben, da die ja beide schon ein paar Jahre auf dem Buckel hatten.

        Danke für die Anregungen!

        • So gesehen verdient er gar nicht so schlecht, bist du denn auch berufstätig?

          Für mich hört es sich eher danach an, als würde er nicht mit Geld umgehen
          können. Zumal weiss er auch, daß ihr auch einen Sohn habt und eine Verantwortung
          für eure Familie trägt.

          Das Problem dabei ist: du versuchst die Situation zu retten, sparst wo du kannst, während er fleißig das Geld ausgibt. Wie soll es denn in Zukunft laufen wenn wieder
          was angeschafft werden muss. Könnt ihr von eurem Einkommen, denn etwas zur Seite legen?

          • Nein, ich bringe zur Zeit nur die 300€ Elterngeld nach Hause, aber September sind es 800€ und steigert sich dann langsam.

            Ja da hast du recht, er kann es nicht und er weiß es auch. Wie gesagt, haben wir schon echt ausführliche Gespräche geführt mit tollen Entschlüssen am Ende, doch umgesetzt wurde es nie komplett. 😣

            Alles Geld, was übrig bleibt wird dafür verwendet die Kredite schneller abzuzahlen. Wenn wir wirklich sparen würden, wären alle Schulden in 2-3 Jahren komplett weg, aber diese Aussicht scheint ihm egal zu sein...

            Am liebsten würde ich all sein Geld übernehmen und er darf gar nichts mehr 😝

            Ist aber definitiv nicht die schlechteste Idee, wenn du die Finanzen steuerst. Dann hat es einer in der Hand und koordiniert.

            Solltet ihr vielleicht mal in Erwägung ziehen.

            • Stimmt eigentlich.. 🤔

              • Ich verstehe deine Situation und deine Bedenken, aber ich an der Stelle deines Mannes würde dich vermutlich fragen ob du noch ganz sauber tickst wenn ich 95% des Einkommens bestreite und du mir die Verfügung darüber aus der Hand nehmen willst.
                Besteht keine Möglichkeit, dass du etwas dazu verdienst, zB mit einem Minijob und er dafür ein monatliches Budget bekommt, über das er frei verfügen kann? Wenn du nur 300€ Elterngeld bekommst hattest du ja vorher wahrscheinlich kein eigenes Einkommen, wie habt ihr die Finanzen da geregelt?
                Bitte nicht falsch verstehen, aber gerade im Finanziellen liegt immer ein wahnsinniges Krisenpotential bei dem beide Seiten irgendwie klar kommen müssen, sonst gibt es immer wieder Streit.

                • <<Bitte nicht falsch verstehen, aber gerade im Finanziellen liegt immer ein wahnsinniges Krisenpotential bei dem beide Seiten irgendwie klar kommen müssen, sonst gibt es immer wieder Streit.<<

                  Sieht man ja hier. Die beiden sind ja schon mitten drin.

                  Er hat aber in den letzten Jahren verdammt über seine Verhältnisse Geld ausgegeben.

                  Genau genommen ist sie mit im Boot (siehe 1. Posting, Golf IV ist nichts für Familie).

                  Sie haben gerademal 1 Kind, dafür braucht man keinen Kombi, wenn das Geld dafür nicht da ist.

Top Diskussionen anzeigen