Wie sieht das bei euch mit den Finanzen eures Partners aus?

    • (1) 09.04.19 - 17:40
      lulibraus

      Wisst ihr immer, wieviel eurer Partner auf dem Konto hat? Teilt ihr euch alles oder bezahlt der eine mehr als der andere?

      • (2) 09.04.19 - 17:43

        Klar weiß ich das - und ja, wir teilen. Schon immer, egal wer zu welchem Zeitpunkt wieso weshalb warum mehr verdient hat.
        Wir sind ein Team - eine Familie.

        (3) 09.04.19 - 17:48

        Ehrlich gesagt weiß ich nicht mal genau was mein Mann verdient. Ich könnte jeder Zeit lohnzettel oder Kontoauszüge anschauen aber es interessiert mich gar nicht. Ich selbst verdiene nicht schlecht. In Elternzeit/Mutterschutz kann es aber mal sein das mein Mann mir Geld überweisen muss. Wir haben ein gemeinsames Konto und jeder sein getrenntes. Finde es nicht so wichtig zu wissen was der andere verdient solange der andere nicht ins minus geht und der andere ein volles konto hat... Mein mann würde mir auch jeder zeit sagen was er auf dem konto hat, anderst rum natürlich auch

        (4) 09.04.19 - 17:53

        Ich weiß es schon aber es interessiert mich nicht wirklich 😁
        Wir verdienen beide nicht wenig deswegen ist das bei uns vielleicht nicht das thema.
        Beim bezahlen ist es sehr ausgeglichen mal kauft er was bzw bezahlt, mal ich aber wer jetzt mehr oder weniger zahlt ist egal sind ja eine familie.
        Könnte mir aber vorstellen das sowas zum thema wird wenn immer nur einer zahlt obwohl man ist ja trotzdem eine familie.

      • (5) 09.04.19 - 18:04

        Also wir haben jeder ein eigenes Konto und ein gemeinsames. Mein Mann verdient was besser wie ich. Mein Mann zahlt Rechnungen und Versicherung unserer Autos und den einen Teil Hauskredit. Ich zahle Lebensmittel und Tanken und den anderen Teil Hauskredit und die Versicherung und Steuer von unserem Sportwagen 😍 was übrig bleibt kommt aufs gemeinsame Konto.

        (6) 09.04.19 - 18:08

        Ja. Wir haben nur ein Konto, wo unser Gehalt etc. draufgehen und Einkäufe etc. runter. Ich finde alles andere auch irgendwie komisch, sein Geld ist doch mein Geld und umgekehrt. Ich will doch auch Wissen, was unser Budget für den Urlaub ist, wie unsere Ersparnisse sind etc. .
        Meine Eltern hatten aber ihr Leben schon lang getrennte Konten und keine Ahnung über die Ausgaben des anderen. Sind glücklich damit, wenngleich deren Finanzen aber generell ziemlich chaotisch verlaufen. Käme für mich nicht infrage, weil ich das komisch fände. Mein Mann geht zum Beispiel immer einkaufen, wenn unser Essen immer von seinem Konto bezahlt wird und die "Freizeitausgaben" von meinem würde ich mir vorkommen, als würde ich ihn ausnutzen, weil es "sein Geld" ist, obwohl es ja eigentlich uns beiden gehört.
        Letzlich ist es ja egal. Paar muss damit glücklich werden.

      • (7) 09.04.19 - 18:28

        Wir haben ein gemeinsames Konto. Ich verdiene besser als er, aber wir machen keinen Unterschied. Das Haus läuft auf uns beide.

        (8) 09.04.19 - 18:43

        Wir haben ein gemeinsames Konto.

        (9) 09.04.19 - 19:12

        Mein Ehemann und ich hatten EIN gemeinsames Konto. Da ging alles an Geld rauf.
        Von dem Konto wurde auch alles bedient.
        Dann hatte jeder noch ein Konto mit „Spielgeld“, wie wir es nannten. Also frei verfügbares Bargeld für jeden, zum verplempern. Ausgehen, kleine Einkäufe, oder wenn man nicht mit EC bezahlen konnte. Das wurde auch vom gemeinsamen Konto bedient.

        (10) 09.04.19 - 19:39

        Nein, das muss ich auch nicht, ich habe mein eigenes Geld, wir haben getrennte Konten und fahren damit sehr gut. Ich weiß, was er verdient und welche Ausgaben er hat. Wir teilen uns die Kosten soweit gerecht auf, rechnen aber nicht genau hinterher. Mal zahlt der eine, mal der andere. Ein gemeinsames konto käme für mich nie infrage.

        (11) 09.04.19 - 20:19

        Wusste ich auch von Anfang an, natürlich nicht auf den Cent genau, aber grob.

        Als wir uns kennengelernt haben, bin ich zwar über die Runden gekommen, aber viel Luft hatte ich nicht. Da hat er dann auch mal mehr ausgegeben oder mir etwas gekauft, was ich mir alleine nicht hätte leisten können.

        Spätestens, seit wir verheiratet sind, gibt es kein "meins" und "deins" mehr.

        Wir verdienen mittlerweile beide gut, er etwa 1/3 mehr als ich.

        (12) 09.04.19 - 21:22

        Wir haben ein gemeinsames Konto, dort gehen alle Einkünfte (beide Gehälter, Kindergeld etc) drauf.
        Und beide haben je ein eigenes Konto. Hier bekommt jeder jeden Monat einen Betrag X drauf. Damit werden dann die Dinge bezahlt, die definitiv für einen alleine sind. Hobbys, Shoppingtouren etc. Alles andere geht vom gemeinsamen Konto ab.
        Aber wir verdienen auch beide gut

        Ich weiss das mein Freund einiges mehr verdient wie ich.
        Er zahlt nach unserem Umzug etwas mehr Miete wie ich. Wir teilen uns die Kosten mehr oder weniger.
        Ich gehe in der Woche Einkaufen und er zahlt dafür wenn wir mal raus gehen, oder was Bestellen.
        Wir rechnen das nicht aus. Aber mal zahlt er mal Ich.
        Ich weiss was er auf seinem Konto hat und er weiss es von mir.

        (14) 09.04.19 - 22:32

        Nein, keine Ahnung.

        Wir haben getrennte Konten und er überweist mir monatlich einen bestimmten Betrag.

        Für uns passt das gut.

        LG Claudi

        (15) 09.04.19 - 22:39

        Ab und zu gucke ich mir mal seine Kontoauszüge an, rein aus Neugier ;)

        Wir teilen nicht alles 50:50, da ich mit dem Haus nichts am Hut habe. Das zahlt er alles alleine, ich einen kleinen Beitrag, weil ich in dem Haus wohne. Nur das Geld für Lebensmittel & co teilen wir 50:50.
        Ansonsten hat jeder sein Konto und sein Geld, womit er tun und lassen kann was er will.
        Ich verdiene zwar deutlich weniger, habe dafür aber mehr über 😂

        (16) 10.04.19 - 00:33

        Hallo,

        Als ich meinen Mann kennenlernte, habe ich definitiv noch schlechter verdient. Trotzdem bestand ich darauf das Miete etc. fair geteilt wird. Es gab auch ein Haushaltskonto.
        Mein Mann hat bei Freizeitaktivitäten tatsächlich mehr bezahlt, trotzdem gab es auch von mir immer kleine Aufmerksamkeiten die im Rahmen meiner Finanzen lagen. Was auf seinem Konto da los war. Keine Ahnung. Hatte mich ja egtl auch nicht zu interessieren 😅 solange niemand grob verschuldet ist oder irgendwo die Millionen versteckt, hätte es mich auch gar nicht interessiert. 😁

        Ich habe mich in recht kurzer Zeit aber gut hochgearbeitet, als wir geheiratet haben, waren unsere Verdienste schon recht gleich, sodass wir auch Steuerkl. 4 und 4 haben. Wir entschieden uns dann für ein gemeinsames Konto, da auch der Hausbau anstand und wir uns eh gemeinsam verschuldet haben bis zur Rente 😅😁
        Jeder hat allerdings noch sein "Taschengeld", es muss ja nicht immer jeder alles wissen wofür der andere sein Geld ausgibt usw.

        Mitterlweile sind wir vom Verdienst auch sogut wie gleich auf, sind definitiv beide Hauptverdiener. Das ist mir auch wichtig, anders hätten wir wohl keine gemeinsamen Konten gehabt, außer natürlich eines für Haushalt etc.
        Wir geben beide gerne Geld aus, sparen jedoch aber auch verantwortungsvoll auf ein gemeinsames Sparkonto. Größere Ausgaben werden immer abgesprochen, wir fahren damit sehr gut.

        Aber wie gesagt, wäre dort mehr Ungleichgewicht, waren es wohl wenigstens ein bisschen mehr getrennter Konten, dann hat es einen egtl auch nichts anzugehen was beim anderen so los ist 😅

        (17) 10.04.19 - 06:40

        Da wir nur 1 Konto haben, weiß ich das.

        Hallo

        auch hier, wir wissen voneinander jedes Monat das Gehalt. Da wir Nachtdienste und unregelmäßige Überstunden haben, die monatlich immer anders abgerechnet werden, schwankt der Betrag immer. Aber wir schreiben/sagen uns immer wieviel diesmal reinkommt als Familiengeld. Man freut sich ja auch nach den geleisteten Stunden über den Lohn.

        Ansonsten können wir einander immer fragen, was grad am Konto ist.
        Von meinem gehen die ganzen Hauskosten ab, wir haben hier eine Exceltabelle und er überweist mir monatlich genau die Hälfte. Damit es da mal zu keinem Streitereien kommt.
        Tank zahlt der, der grad dran ist. Einkäufe genauso. Essen gehen, Kino und so abwechselnd. Mal der, mal der.
        Ich besorge alle Babysachen (außer große Anschaffungen), dafür er Werkzeug und solche Dinge.

        Wichtig ist eine gute Kommunikation. Gemeinsames Konto will er nicht. Er ist ein Scheidungskind und ziemlich gebrannt beim Thema Finanzen. Das Auseinanderklauben des Geldes war hier ein totales Problem.

        Als wir uns kennenlernten, war er noch Student, ich arbeitend. Ich habe ihn unterstützt, weil ich selbst gern mal Essen gehen wollte. War mein Risiko, falls es nicht funktioniert hätte. Aber zu der Zeit ging es mir ja gut mit ihm und ich wollte das zahlen, war mein Argument. Jetzt in Karenz unterstützt er mich und übernimmt mehr Ausgaben. Wenn ich dann wieder arbeite, werden wir nochmal reden.

        lg lene

        Hallo,

        mein Mann und ich sind fast 20 Jahre verheiratet. Wir hatten immer eigenen Konten, wirtschaften aber natürlich zusammen, haben zusammen Eigentum erworben.

        Wir verdienen beide ungefähr gleich, die Kostenaufteilung ist klar besprochen und geregelt. Wir sind damit bisher sehr gut gefahren, da wir beide, so denke ich, vernünftig mit Geld umgehen und größere Anschaffungen absprechen und ggf. gemeinsam ansparen. Wenn es einmal eng werden sollte bei mir, würde mein Mann natürlich in die Bresche springen und meinen Anteil mit übernehmen. Genauso ich für ihn.
        Zu Anfang unserer Ehe habe ich deutlich weniger verdient, ich war damals für die Einkäufe, Essen gehen, Ausflüge, mein Auto und meine persönlichen Wünsche zuständig.
        Ja, wir können bei Bedarf den Kontostand des anderen einsehen und sind auf das Konto zugriffsberechtigt.
        Ich möchte mein eigenes Konto behalten, weil es für mich ein Stück persönliche Freiheit ist.

        LG

        Nici

        (20) 10.04.19 - 08:52

        Wir haben ein gemeinsames Konto, und wenn ich genau wissen will, was da drauf ist, guck ich nach.

        (21) 10.04.19 - 09:07

        Hallo,

        ich kenne die Finanzlage meiner Frau. Und sie meine. Wir haben jeweils getrennte Konten und ein gemeinsames. Auf letzteres überweisen wir beide jeden Monat einen Betrag, mit dem alles bezahlt wird, was die Familie als ganzes betrifft (Kindergartenbeiträge, Lebensmittel, Strom, Nebenkosten Haus.
        Aufgrund meines besseren Verdienstes übernehme ich die Kredite fürs Haus.

        Insgesamt gucken wir nicht so genau, wer was ausgibt. Jeder kann mit seinem übriggebliebenem Geld machen, was er will. Trotzdem ist es für uns beide selbstverständlich, dass wir dem anderen bescheid sagen, wenn wir eine größere Investition vorhaben (ca. > 200 €).

        Getrennte Konten wollen wir auch weiterhin behalten.

        (22) 10.04.19 - 09:17

        Wir haben getrennte Konten. Nein ich weiß nicht wieviel Geld mein Mann auf dem Konto hat. Wir haben zusammen ein Haus gekauft. Wir haben ausgemacht was wer zahlt. Es läuft sehr gut und ich kann mich zu 100% auf meinen Mann verlassen, genauso wie er auf mich. Er kann über sein Geld verfügen wie er will, genau so wie ich.


        Gabi

        (23) 10.04.19 - 11:08

        Ja, selbstverständlich!

        Wir haben ein gemeinsames Konto, wo alle Fixkosten runter gehen und immer ein gutes Polster ist. Für dieses Konto haben wir beide eine EC-Karte.

        Dann hat jeder noch sein eigenes Konto. Mein Mann verdient wesentlich mehr als ich- deshalb ist auf dem gemeinsamen (auf welches er mehr einzahlt) auch der Puffer, damit ich dort jederzeit Zugriff habe.

        Wir haben jedoch über sämtliche Konten eine gegenseitige Vollmacht für den Fall der Fälle. So sehe ich seinen Kontostand immer eh beim einloggen zum Online-Banking.
        Er meins natürlich auch.

        So kommt es, dass wir jederzeit einen überblick über den anderen hätten, wir auch sämtliche Vorgänge des anderen sehen könnten. Aber es ist mehr die Absicherung im Fall der Fälle :-)

        Wir gehen offen damit um, können jederzeit Einblick erhalten. Aber bei großen Ausgaben sprechen wir uns eh vorher ab und auch so musste ich ihn in der Elternzeit zum Beispiel nie Rechenschaft ablegen, warum ich von gemeinsamen meine Jeans bezahlt habe. Es ist eh alles unsers in unseren Augen

        (24) 10.04.19 - 11:23

        Ich kenne seinen ungefähren Kontostand und er meinen. Bei uns ists ziemlich ausgeglichen, wobei mein Freund aktuell mehr verdient als ich. Wir haben getrennte Konten und das wird auch so bleiben. Diese "sein/mein Geld ist auch mein/sein Geld"-Ansicht finde ich befremdlich. Größere gemeinsame Anschaffungen werden natürlich abgesprochen und Fixkosten aufgeteilt, wir haben auch eine Einkaufskasse, in welche wir zu gleichen Teilen einzahlen, aber darüber hinaus darf jeder mit seinem Geld machen, was er möchte. Mein Freund würde mir auf meine Bitte hin jederzeit finanziell unter die Arme greifen, das beruht auch auf Gegenseitigkeit, aber ich käme nie auf die Idee, ihm bei einer komplett von ihm finanzierten Anschaffung reinzureden und umgekehrt gilt das genauso. Es ist unser jeweiliges Geld, für das wir beide hart arbeiten, da muss keiner vorm Ausgeben erst um Erlaubnis bitten.

        Nein, weiß ich nicht. Wir haben getrennte Konten. Wir haben die Kosten aufgeteilt.

Top Diskussionen anzeigen