Welt zusammengebrochen

    • (1) 15.04.19 - 15:21
      durchdenwind

      hallo

      ich muss mich heute einfach ausheulen. Habe am Wochenende herausgefunden, dass mein Mann mit anderen Männern schreibt und dabei richtig pornografische Bilder austauscht und sie sich gegenseitig Bilder von ihren Sch+++++n. Ich war so geschockt. Aus den texten geht hervor wie sie sich gegenseitig heißmachen. Ganz schlimm, kann ich hier nicht schreiben. ich weiß nicht was in meinen Mann gefahren ist. Wir haben letztes Jahr gebaut, haben 2 Kinder und wollen eigentlich eins drittes. Jetzt stehe ich vor einem Scherbenhaufen und bin mit einem Mann verheiratet, der in Wahrheit schwul ist. Mir dreht sich gerade wieder alles um. Allein die Vorstellung was die da geschrieben haben ist so:-[ :-[:-[Boah, ich könnte kotzen. Weiß nicht weiter. Er muss auf jeden Fall weg von mir und den Kindern. Ich glaube nicht dass ihn jemals wieder küssen kann oder sogar Sex haben.#zitter#putz

      Entschuldigung für die Fehler, bin aber gerade echt am Boden.

      Diskussion stillgelegt
      • Hast Du mit ihm darüber schon gesprochen? Was sagt er dazu? Er muss weg von den Kindern ist erstmal überreagiert......er ist ja nicht pädophil. Dass das ein Schock ist, verstehe ich, aber Wut und Drama hilft im Moment niemand, gerade den Kindern nicht.
        LG Moni

        Diskussion stillgelegt
        • (3) 15.04.19 - 15:54

          ich weiß nicht mehr was er ist oder was er nicht ist. Schließlich hat er mich 13 Jahre angelogen was seine Neigungen angeht.

          Diskussion stillgelegt
          • Glaub nicht, dass ich das nicht nachvollziehen kann, ich brauch mir nur vorstellen, es wäre mir passiert, was hier offenbar die meisten perfekt ausblenden.
            Aber er bleibt trotz allem der Vater eurer Kinder, das hat mit seiner Sexualität erstmal nichts zu tun. Er wird garantiert nicht beim Besuch der Kinder nebenan sexuelle Aktivitäten praktizieren, das ist jetzt nur in Deinem Kopf.
            Ich kenne sogar zwei lesbische Paare, wo eine der Frauen auch jeweils zuerst mit einem Mann verheiratet war und ein Kind mit ihm hat. Für den Mann waren ihre "abtrünnigen" Ehefrauen auch zuerst eine Art Monster, aber sie fanden dann doch einen Konsens, mit dem die jeweilige Tochter leben kann.
            Fahr zu Deinen Eltern, der Abstand tut Dir gut.
            LG Moni

            Diskussion stillgelegt

      Ziemlich infantil von dir zu schnüffeln und gleich zu urteilen. Sprich mit ihm und stell dich nicht so an.

      Diskussion stillgelegt
      • (6) 15.04.19 - 15:54

        Dein Ernst?!
        -Stell dich nicht so an- ??!
        Wie würdest du an ihrer stelle reagieren?
        Vorher nach denken dann antworten!

        Diskussion stillgelegt
        • Ja, ganz genau, stell dich nicht so an! Ich habe sehr wohl über genau diesen Ausdruck nachgedacht!

          Woher ist denn so offensichtlich, dass er homosexuell ist? Ist vielleicht nur eine Fantasie.

          Warum die Kinder entziehen? Selbst wenn er homosexuell wäre, ist er nicht automatisch pädophil und schon gar kein schlechterer Vater.

          Warum überhaupt der plötzliche Ekel? Weil er mit anderen Männern schmuddeliges Zeug schreibt? Oh Gott, wie frivol! 50 Shades ist auch voller Tabus, oder? 🙄

          Diskussion stillgelegt
          • (8) 15.04.19 - 16:34

            Das von der TE ist vielleicht etwas überzogen bezüglich der Kinder, aber dennoch glaube ich das es eher im Schock geschrieben wurde.!

            Und wenn du nur dünnes schreibst und nichts sinnvolles dazu zufügen hast dann lass es gleich!

            Versetz dich mal in die Lage der TE! Stell dir vor du erfährst das dein Mann und Vater deiner Kinder solche Bilder mit Männern austauscht. Als ob du eine Party schmeißen würdest?!

            Deine Antworten sind oftmals echt unverschämt und nicht jeder hat so eine Einstellung wie du!

            Denk mal drüber nach

            Diskussion stillgelegt
      (9) 15.04.19 - 15:56

      ich soll infantil sein weil ich entdeckt habe dass mein Mann auf Kerle steht und total fertig bin?????:-[
      Total unverschämt bist du!#contra#contra#contra

      Diskussion stillgelegt
      • Dein Verhalten gegenüber deinem Mann und deine Homophobie sind unverschämt, meine Liebe. 🤢🤮

        Diskussion stillgelegt
        • Ja genau...du wärst da so tolerant, dass du sagen würdest, kein Problem Schatz. Ich wusste zwar nie, dass du auch auf Männer abfährst aber ist total ok! Im Leben nicht. Wenn mein Mann so etwas mit anderen Männern schreibt (übrigens auch mit anderen Frauen), wär bei mir der Ofen aus! Mein Mann hat mit mir seine sexuellen Neigungen und Fantasien auszuleben und mit sonst niemanden. Hätte man eine offene Beziehung, ist das abgesprochen. Aber so, ein Nogo. Ende der Diskussion!

          Diskussion stillgelegt
          • (12) 15.04.19 - 16:59

            DANKE!!!!#blume

            Diskussion stillgelegt

            Wie soll er denn Homo-oder bisexuelle Fantasien mit einer Frau ausleben? 🤔 Da fehlt halt was in der Anatomie bzw ist an anderen Stellen zuviel...

            Er hätte es natürlich ansprechen sollen, wer weiß, ob das schon immer so ist, ob er grade erst versucht rauszufinden, was er da genau bei ihr vermisst. Und dann mit ihr eine Lösung finden. Heimlich ist sowas immer Mist, egal ob mit Männern, Frauen oder Kohlköpfen.

            Diskussion stillgelegt
            • In der Regel weiss man so etwas nicht etst seit gestern. Und dann hat man es gefälligst vor Eheschließung, Familiengründung etc. anzusprechen. Damit sich der Partner genau überlegen kann, ob er das mitträgt. Und selbst wenn es für einen selbst neu ist, dann muss man recht schnell drüber sprechen. Oder es so machen, dass der andere es nicht rausfindet.

              Diskussion stillgelegt

        Man kann verdammt leicht urteilen und auf dem hohen Ross sitzen, wenn es einen selber nicht betrifft. Da kann man auch ach so super politisch korrekt und auch soooo tolerant sein. Man ist einfach perfekt....e urbianerin. Ich glaube Dir kein Wort.
        Der ausgespieene Vorwurf der Homophobie ist ja das moderne Totschlagargument neuerdings hier.
        Weisst Du was? Der Vorwurf wäre mir sch***egal. Ich kenne und mag nicht nur ein homosexuelles Paar, aber wenn mein Mann sich plötzlich in dieser Form betätigt hätte, wäre er als Partner für mich nicht mehr möglich gewesen. Allerdings hätte ich ihm die Chance gegeben, geregelt auszuziehen und wir hätten eine Form finden müssen, das den Kindern beizubringen.
        Aber auch erst, nachdem ich mir Luft gemacht hätte....

        Diskussion stillgelegt
        • Sehe ich ganz genauso. Es hat doch überhaupt nichts mit Homophobie zu tun, wenn man total geschockt ist, wenn der Mann, den man liebt, plötzlich diese Neigungen offenbart.

          Diskussion stillgelegt
          • Eben, da steckt wirklich weit mehr dahinter.
            Es gibt mittlerweile urbia-Modewörter, bei denen ich schon nach dem Lesen der ersten drei Buchstaben stinkig werde, weil sie mir einfach viel zu inflationär verwandt werden in den letzten Monaten.
            Da gehört Kontaktabbruch genauso dazu wie narzisstisch, übergriffig und auch homophob (was mir so auf die Schnelle einfällt). Sooo einfach ist das Leben nun wirklich nicht. Es sind Totschlagformulierungen, die in einem Wort ALLES beinhalten sollen.
            So ein ausgemachter Käse :-[
            Und wie geschrieben, als Unbeteiligte kann man ja so herrlich seine eigene Perfektion demonstrieren, neeee wirklich.....#zitter

            Diskussion stillgelegt

      Du kannst anderen mit deiner vermeintlich liberalen Einstellung gern Homophobie vorwerfen. Meiner Erfahrung nach führen solche Vorwürfe nur nicht zum gewünschten Effekt, sprich nämlich mehr Offenheit ggü der Lebensführung anderer Menschen. Im Prinzip bedienst du durch deine Beiträge auch nur die andere Seite der Medaille, in dem du dich über dir wesensfremde Ansichten und Lebensweisen empörst.

      Wer wirklich liberal ist kann auch Zwischentöne zulassen und muss nicht auf Biegen und Brechen schwarzweiß kategorisieren.

      Diskussion stillgelegt

Jaaa da bin ich der gleiche Meinung!!
Ich bin gespannt wie es Ihr gehen wurde oder sie reagiern wurde wenn das selbe Ihr passieren wurde und eine andere das gleiche schreibt was sie dir schreibt!!!!! Ein No goooooo 🤦🏽‍♀️🤦🏽‍♀️🤦🏽‍♀️🤦🏽‍♀️🤦🏽‍♀️Peinlich

Diskussion stillgelegt
(20) 15.04.19 - 18:13

Hallo,

finde ich ehrlich gesagt wenig einfühlsam wenn nicht sogar unverschämt von dir, ihr zu sagen, sie soll sich nicht so anstellen#schock#schock...ich denke jede FRAU wäre erst einmal wahnsinnig geschockt, wenn sie rausfinden würde, dass ihr Partner mit anderen Männern sexuelle Bilder austauscht und man sich gegenseitig aufgeilt#schock! Da würde wohl die toleranteste Ehefrau am Boden sein....

Das mit den Kindern ist natürlich übertrieben, aber ich denke mir einfach, dass hat sie im ersten Schock geschrieben....

Ich würde mir im Übrigen auch dasselbe denken (dass mein Mann schwul wäre), wenn ich so etwas entdecken würde...

Also versuche dich zumindest ein wenig in so eine Situation hinein zu versetzen ehe du der TE rätst, sie soll sich nicht so anstellen#augen#klatsch…..

Diskussion stillgelegt
  • Sprich doch bitte nur für dich selbst und lass das generalisieren sein...

    Es gibt durchaus sehr gelassene und tolerante Frauen, die sicherlich nicht so wahnsinnig geschockt wären!

    Ich persönlich wäre nicht am Boden zerstört, ich würde mich vermutlich fragen, wieso mein Mann glaubt, es vor mir verheimlichen zu müssen.

    Wir sind aber grundsätzlich sehr offen und tolerant miteinander, auch und ganz besonders was unsere Sexualität betrifft!

    Ich finde dieses Schubladendenken hier echt grenzwertig bis unerträglich!!!

    Jeder soll seine Meinung haben, aber wie kommst du dazu, im Namen aller Frauen zu sprechen?

    Diskussion stillgelegt
    • (22) 16.04.19 - 16:13

      "Ich persönlich wäre nicht am Boden zerstört"

      Das sagt sich immer sehr, sehr leicht, wenn man nicht selbst drin steckt.

      Ich habe auch schon oft orakelt, wie ich mich in einer bestimmten Situation garantiert verhalten und fühlen würde. Man kennt sich selbst halt doch nicht so genau, wie man das gerne hätte.

      Diskussion stillgelegt
      • Ähm, kennst du mich etwa besser als ich mich selbst?

        Du weißt doch gar nicht, was ich und auch mein Mann schon alles gemeinsam (oder auch getrennt voneinander) erlebt haben und wie unsere jeweiligen Reaktionen waren!

        Aber dass ich eine völlig andere Denkweise habe muss nicht erst orakelt werden, das ist ganz offensichtlich. Leider! Ich wünsche mir für meine Kinder und sämtliche zukünftigen Generationen eine wesentlich tolerantere Gesellschaft, als sie scheinbar aktuell zu sein scheint!

        Leben und leben lassen!

        Dass die TE unter den Voraussetzungen keine Beziehung mehr führen will, ist ihre Sache. Aber diese extreme Reaktion und dass sie dafür auch noch Zuspruch und Verständnis erntet, verstehe ich in keinster Weise!

        Diskussion stillgelegt
        • (24) 16.04.19 - 16:39

          Wie verhältst du dich denn unter Schock? Rational? Vernünftig? Besonnen?

          Und auch wenn die TE erstmal extrem reagiert hat heißt das noch lange nicht, dass sie tatsächlich so handelt, nachdem sie etwas zur Ruhe gekommen ist.

          Diskussion stillgelegt
          (25) 16.04.19 - 16:43

          Und nein, ich kann mir gerade wirklich nicht vorstellen, dass du deinen Mann in gleicher Situation erwischt hast. Das wäre dann doch zuviel Zufall.

          Von dem her: Wer's nicht selbst erlebt hat, sollte auch nicht urteilen. "Aber iiiiiiiich hätte ja gaaaaaaanz anders reagiert!"
          Natürlich.

          Diskussion stillgelegt
Top Diskussionen anzeigen