Holt mich mal runter!

    • (1) 16.04.19 - 18:39
      Inaktiv

      Hallo ihr lieben,

      Ich brauche mal eure Meinung:

      Ich bin seit 7 Jahren in einer Beziehung. Wir wohnen zusammen. Haben eine 11 Monate alte Tochter (Flaschenkind) und unsere kleinste (ich stille sie voll) ist vier Wochen.

      Mein Freund hat sich drei Wochen Urlaub genommen und ist heute wieder arbeiten gegangen.

      Nun rief er an und meinte er geht noch auf ein Bier mit einem Kollegen. Er fährt um 19 Uhr los nach Hause.
      Irgendwie bin ich nicht davon begeistert. Er muss noch einkaufen und Auserdem ist die Kneipe ne Raucherkneipe und ich bat ihn bitte heute Abend duschen zu gehen. Ich bin Nichtraucher und ich kann den Geruch absolut nicht ab. Davon war er auch nicht begeistert.

      Mich ärgert es. Er weiß wie die Große zur Zeit drauf ist. Sie ist am zahnen. Gestern Abend war ein Riesen Theater mit ihr. Die kleinste braucht halt sehr meine Nähe und nachts schlafe ich auch kaum.Sie kommt alle 90 Minuten und weil gestillt werden.

      Ich bin irgendwie sauer. Ja fast schon eifersüchtig. Ich kann mir ja auch nicht einfach mal so frei nehmen. Irgendwie gönne ich es ihm aber irgendwie auch nicht. Gleich am ersten Tag an dem ich alleine bin abends weg gehen.

      Wenn ich das so schreibe fällt mir auf wie kindisch das ist aber irgendwie doch nicht.

      Wie sehr ihr das ?

      • (2) 16.04.19 - 18:48

        Jetzt sitze ich hier und heule. Ich hoffe mal dass es nur die Hormone sind. Ich stille grade und die kleine lässt sich einfach nicht ablegen

      (4) 16.04.19 - 18:52

      Ich finde, du solltest nicht mit fremden in einem forum drüber reden sondern mit deinem Partner. Ihm erklären, dass du es ihm natürlich gönnst, aber dir alles zur Zeit ein wenig zu viel ist. Schaff dir Freiräume, ne halbe Std am tag wo er auf die Kids aufpasst. In der Zeit bist du nicht verfügbar und machst worauf DU Lust hast. Wir machen das seit der Geburt so (mittlerweile 4 Jahre) und das läuft super.

    (7) 16.04.19 - 19:47

    Ich finde, du hast recht. Er lässt sich im stich. Hätte er gefragt, ob es okay für dich ist- kein. Problem. Würde daheim eh alles wie am Schnürchen laufen- klar. Aber so, ist es einfach egoistisch. Es sind auch seine Kinder und die große ist ja echt noch klein..

    • (8) 16.04.19 - 19:54

      Er hat mich gefragt ob es ok wäre und ich habe ja gesagt weil ich keine Spielverderberin sein wollte.

      • (9) 16.04.19 - 20:05

        Tut mir leid, dann bist du selbst schuld! Lerne für dich einzustehen!

        (10) 18.04.19 - 07:34

        Sorry aber dann hier rumjammern. Geht gar nicht!!!!!
        Gabi

        • (11) 18.04.19 - 09:10

          Ich finde dass du in keinster weise meinen post verstanden hast ! Nochmal: ich habe nicht hier nicht rum gejammert sondern ich wollte einen Input von ausen.

          Was gar nicht geht: hier rumstänkern obwohl man gar nichts verstanden hat !

          • (12) 23.04.19 - 10:05

            Mach dich mal locker. Für mich kam es so rüber. Darum meine Antwort darauf. Mach doch was du willst. Wenn dir die Antworten nicht passen, gleich rumstänkern.

            Viel Spaß noch.
            Gabi

(13) 16.04.19 - 19:49

Hey,
klar, toll ist das definitiv nicht aber dramatisch auch nicht.
Bin bei sowas eh eher unkompliziert 😂
Bitte ihn einfach das nächste Mal solche Verabredungen frühzeitig auszumachen.
Und das mit dem Duschen sollte ja eigentlich selbstverständlich sein.

Das ist halt der Nachteil einer stillenden Mutter. Sie ist halt leider erstmal Daheim gefesselt.

Wenn unsere Baby 3,5 Monate ist, fliege ich mit Freundinnen 3 Tage weg. Das war schon weit vor der SS geplant. Mein Mann sieht das total locker und bleibt bei den Kidz.
Viele verstehen nicht wie ich sowas als Mutter machen kann. Ich steh drüber... Kidz sind ja beim Papa.

LG

(14) 16.04.19 - 19:49

Hallo!

Auf der einen Seite kann ich Dich voll und ganz verstehen, er ist den ersten Tag arbeiten und statt nach Feierabend freudig Heim zu kommen und sich auf seine Familie zu freuen geht er lieber weg.

Aber...

Versuche Dich auf die Gesamtsituation zu besinnen.
Wenn er "sonst" ein toller Papa ist, sich um euch kümmert und für euch da ist, gönne ihm dieses eine Bier.

Er wird nicht ewig weg sein und wahrscheinlich auch nicht täglich weg bleiben.
Für Papa's ist das neue Familienleben auch nicht einfach- natürlich wirkt es so als könnte er sich leichter rausnehmen und mal entspannen, während Du eben Deine Mama-Pflichten erfüllst.
Wenn er jedoch entspannt Heim kommt habt ihr alle was davon.

(15) 16.04.19 - 19:56

Ja er ist wirklich ein ganz toller Papa, er unterstützt mich wirklich sehr. Er war für eine 3/4 Stunde weg und fügt pünktlich um 18.50 Uhr los.

  • (16) 16.04.19 - 20:39

    Huhu,
    Also ich denke, dass du ruhig auch Mal angefressen sein darfst und das gar nicht so cool findest. Ich glaube das hatten sich bisher alle meine Freundin mit Kind.
    Ich selber bin leider noch kinderlos, würde es aber ebenfalls nicht so toll finden. Vorallem wenn's zur Zeit mit der großen noch nicht so gut läuft. Da würde ich dann auch sagen, dass er bitte zukünftig in solchen Situationen schnellstmöglich nach Hause kommen soll und dann Natürlich gerne öfter Mal ein Bierchen trinken gehen kann, wenn die große eine gute Phase hat. So hat es meine Freundin letztlich mit ihrem Mann geregelt und das läuft auch sehr gut. Aber das muss man eben Mal besprechen.

    Ich kann dich jedenfalls ziemlich gut verstehen, auch das du neidisch bist ist glaube ich völlig normal. Wie gesagt, in meinem Freundeskreis bisher bei jeder so gewesen. Das wird natürlich auch wieder besser. Als nichtmehr gestillt wurde und sie Mamas eben auch Mal wieder einfach auch n Sektchen rausgehen konnten. 😁

    Würde aber deswegen nun kein Streit vom Zaun brechen, sondern eben ganz ruhig sagen, dass du es zukünftig eben sehr gut finden würdest, dass wenn er weiß, dass es zu hause aufgrund von Zähnen oder Bauchweh, Erkältung oder was auch immer Grad nicht so leicht ist, dass er dann einfach direkt nach der Arbeit nach Hause kommen soll und wenn alles in Ordnung ist, er so losgehen kann wie er möchte.
    LG 🍀

    Dann scheinst du dich doch auf ihn und sein Wort verlassen zu können. Vielleicht war es wirklich eher der Neid, der dich hat aufbrausen lassen. Versuch frühzeitig, dir auch Freiräume zu schaffen und se es erstmal nur eine halbe Stunde am Tag.

    Alles Gute!

Du bist überhaupt nicht kindisch. Deine Arbeit und Dein Engagement werden zu wenig gewürdigt und Du kümmerst Dich rund um die Uhr.

Diese kleinen Aus Zeiten sind Deinem Partner zu gönnen. Aber Du solltest auch mal für Dich machen. Und es ihm ruhig und bestimmt sagen. Dann in dann ist Ladies nicht.

Die Arbeit, die junge Mütter haben, wird leider oft genug nicht ausreichend berücksichtigt. Aber ich könnte mir vorstellen das sich dein Partner 1 bis 2 mal im Monat auch ganz liebevoll um euren Nachwuchs kümmert während du auf die Rolle gehst.

Justmy2cents

  • "Deine Arbeit und Dein Engagement werden zu wenig gewürdigt"
    Wo liest Du das denn bitte raus?
    Der Mann will einmal (!) sich noch kurz (!) mit einem Kumpel treffen und fragt sie vorher um Erlaubnis! Und sie sagt, ja, er kann gehen!
    Wo nimmst Du denn jetzt her, dass ihre Arbeit zu wenig gewürdigt wird? Hast Du ein anderes Posting gelesen? Es ist ja nicht so, dass sie geschrieben hätte, dass er jeden 2. Abend bis in die Nacht hinein um die Häuser zieht...

(20) 16.04.19 - 21:32

Auch mit dem Bewusstsein, dass hier eher ein Shitstorm gegen mich aufkeimt: du übertreibst. Maßlos!

Ich habe 3 Kinder in nicht mal 4 Jahren bekommen. Urlaub meines Mannes war nur bei Kind Nr. 1 möglich. Bei Kind Nummer 2 und 3 wegen Frühchendasein nicht - er musste vorher für die „Übrigen“ Kinder da sein.

Wäre er um 19/20 Uhr zu Hause gewesen, wäre das ein Traum gewesen...also auch da, bin ich raus.

Und zusätzlich empfand ich das Mutterdasein (auch mit drei kleinen Kindern und Haushalt) immer als wesentlich entspannter und besser, als meine Arbeitswelt zuvor (wir haben den gleichen Job). Somit habe ich ihm seinen Sport (sofern er es von der Uhrzeit her mal geschafft hat,...und der 2/3 mal die Woche plus einen Wochenendtag benötigt gegönnt). Das war und ist seine Auszeit - die hatte ich tagsüber mit Kindern gefühlt immer.

Aber das fühlt jeder anders. Und jeder ist anders belastbar. Daher: sprech mit deinem Mann. Sag ihm, was du erwartest, warum du dich wie fühlst. Nutz die Zeit in der er da ist für dich (klappt auch mit Stillkind). Er kann nicht riechen wo dein Problem liegt. Und wer weiß, vielleicht empfand er die drei Wochen Urlaub nicht mal anstrengend.

(21) 16.04.19 - 22:30

Ich finde, du übertreibst. Mal bis 20 Uhr unterwegs zu sein ist keine Thema. Noch dazu hat er dich vorher gefragt/ Bescheid gegeben.
Gönne es ihm und versuche eher, dir auch mal Freiräume zu schaffen.

(22) 16.04.19 - 23:14

Ich würde darum jetzt kein Drama machen. Klar ist das doof jetzt, aber ich denke, man wollte mit ihm anstoßen aufs Kind und er wusste, früher oder später muss er da durch, also bringt er es schnell hinter sich, oder? Ich würde ihm hoch abrechnen, dass er nur 45 Min. war, das zeigt doch, wie es ihn zu Dir / Euch zog und er da nicht unbedingt freudig und freiwillig mit hin ist. War sicher irgendwie Höflichkeit und sozialer Zwang dahinter. Wäre er da jetzt versumpft und um Mitternacht hackevoll nach Hause getaumelt, wäre es was Anderes.

Aber mir klingt das doch nach einem verlässlichen vernünftigen Mann und gutem Papa, den Du da an der Seite hast. Also mach kein Fass auf, wäre mein Rat, das ist keinen Streit wert.

Hallo,

er war für 45 Minuten weg! Nicht für 4 Stunden...

Vermutlich hat er dem Kollegen einen auf das Baby ausgegeben. Soll auch schon vorgekommen sein, dass alle Beteiligten danach sternhagelvoll waren.
Dein Mann aber nicht, er hat vermutlich wirklich nur ein bis zwei Bier getrunken und ist als braver Familienpapa nach so kurzer Zeit zu euch nach Hause.

Das nächste Mal passt dein Partner auf die Kids auf, wenn du zum Friseur/Kosmetik/Cappu mit Freundinnen etc. bist. Sollte auch möglich sein, wenn du noch stillst.
Ich sehe da kein Problem, wenn es sich die Waage hält und sich nicht immer nur einer das Recht herausnimmt, sich Auszeiten zu gönnen.

LG

Nici

(24) 17.04.19 - 10:39

Ich finde Deine Reaktion übertrieben und auch unfair ihm gegenüber.
Er fragt Dich sogar um Erolaubnis und Du sagst ihm gegenüber, dass er ausgehen kann und dann machst Du es ihm zum Vorwurf. Sowas geht gar nicht, sorry.
Wenn Du erst vor 1 Monat entbunden hast, ist es doch normal, dass Du Dich hauptsächlich um das Baby kümmerst. Das wird sich doch auch in absehbarer Zeit wieder ändern und in ein paar Monaten kannst Du auch wieder abends weggehen und Dich mit Freunden treffen. Sorry, aber das weiß man doch vorher, dass man ans frisch gebackene Mutter eines Neugeborenen erstmal die Hauptbezugsperson ist.
Konzentriere Dich doch jetzt erstmal auf die beiden Kleinen und freu Dich auf die Zeit in ein paar Monaten, wenn Du auch wieder ausgehen kannst.

Hi

Ich denke, das eigentliche Problem bei euch ist nicht, dass er sich frei nimmt. Sondern dass du dir selbst diese Freizeit nicht zugestehst.

Ich hab 6 Kinder, stille meine Zwillingsbabies, habe am Anfang auch vollgestillt. Aber trotzdem bin auch ich mal abends weggegangen- mit Mann oder ner Freundin. Dann gabs halt mal die Flasche vom Papa.

Glaub mir: Es geht auch ohne dich für einen Abend und der Papa kommt bestimmt auch mal ohne dich bestens klar. Also nimm dir selbst auch mal frei und tu was für deine Seele.

Alles Gute !

Top Diskussionen anzeigen