Frau älter als Mann?

    • (1) 20.04.19 - 14:08
      Alte Schachtel

      Hallo zusammen,

      ich habe mich letztens mit einer Freundin unterhalten und dabei stellten wir fest, dass in unserem eigenen Umfeld bei den Paaren, wo Mann und Frau gleich alt sind etwa, die Männer auf Alter 60+ sehr viel schneller altern und abbauen als die Frauen. Viele dieser Paare sind im Rentenalter durch den Mann schon fast ans Haus gefesselt, können nicht mehr in den Urlaub fahren oder groß was unternehmen, weil die Männer krank sind. Die Frauen sind dagegen oft noch topfit und sehen auch locker 10 Jahre jünger aus als ihre Gatten. Ab 70+ gibts dann unheimlich viele Witwen oder Frauen, die nur noch mit der Pflege ihrer Gatten beschäftigt sind, wenn sie sie nicht in Altenheim schon gegeben haben.

      Irgendwie macht es bei der Beobachtung davon ja eigentlich Sinn, dass Frau sich eher einen jüngeren Mann suchen sollte. Trotzdem ist es in unserer Gesellschaft gängig, dass Männer sich jüngere Frauen suchen und nicht umgekehrt. Oder kommt einem das nur so vor, weil man bei den Paaren, wo die Frau älter ist als der Mann (ich rede jetzt nicht von 2-3 Jahren sondern ab ca. 8 Jahre älter oder mehr), das oft gar nicht merkt, weil die gleich alt wirken durch die "fitteren" Frauen? Würde mich Mal interessieren, was Ihr da so beobachtet im eigenen Umfeld, habt Ihr auch den Eindruck, die Frauen altern meist/oft langsamer und sind auch körperlich länger fit als ihre gleichaltrigen Männer? Und wer hat als Mann eine deutlich ältere Frau oder als Frau einen deutlich jüngeren Mann? Kennt ihr solche Paare? Seid Ihr selbst in solch einer Partnerschaft? Und wie reagiert/e das Umfeld darauf?

      Würde mich über einen interessanten Austausch über das Thema freuen. #nohate #nogenderbashing :-)

      • Kommt wohl auf den Lebensabschnitt, Zukunftspläne, etc. an.

        In Familiengründungsalter ist es zumeist praktischer, wenn der Mann ein paar Jahre älter ist, da viele Männer erst relativ spät bereit dazu sind, Vater zu werden. Wenn dann die Frau die ältere ist, geht sich das ev. Mit der Fruchtbarkeit nicht mehr aus.

        Mein Mann ist 8,5 Jahre älter als ich. Außer, dass er langsam grau wird merke ich keinen Unterschied😅Es kommt immer auf die Lebenseinstellung an. Es gibt putzmuntere aktive 80jährige und lahme 20jährige.

        Hm...in meiner Familie ist es eher umgekehrt.
        Meine Oma mütterlicherseits ist bereits mit 62 gestorben, mein Opa war bis 1 Jahr vor seinem Tod topfit, er ist 82 geworden.
        Meine Mutter ist gesundheitlich auch schlechter dran als mein Vater, das fing schon mit Anfang 50 an bei ihr.
        Hoher Blutdruck, Schlaganfälle, Herzinfarkt.
        In Urlaub können meine Eltern seit 10 Jahren nicht mehr....
        Mein Vater ist noch wesentlich besser gestellt, spielt Tennis, wandert, macht Radtouren. Meine Eltern sind Mitte 70.
        Bei meinem Partner sind beide Eltern mit über 70 noch beide gut drauf, haben gerade eine Weltreise gemacht, sind viel unterwegs.

        • (5) 20.04.19 - 19:25

          Ich bin übrigens 47 und mein Partner 39.
          In meinem Umfeld hat das keinen groß interessiert, es wurde nie thematisiert.

      Ich habe hier in direkter Nachbarschaft zwei 80jährige Männer, die fit sind wie ein Turnschuh. Einer arbeitet noch als Fahrlehrer :-) und fährt mit dem Wohnmobil durch halb Europa. Seine Frau ist schon lange tot.
      Beim anderen kommt die jüngere Frau wesenlich kranker daher als er.
      Gut, die Fälle gibts nicht so oft, aber es gibt sie.
      Ich möchte keinen ziemlich jüngeren Mann, der Wettbewerb mit jüngeren Frauen wäre mir viiiel zu stressig. Mein Mann war ziemlich älter als ich und gut, er war ein paar Jahre krank und starb mit 79, aber ich möchte trotzdem keinen wesentlich jüngeren Mann..... ich bin bald 65....und die 55jährigen Männer spechten doch sowieso auf sie 40jährigen Frauen #freu Nein, der Gedanke kam mir noch nicht mal ansatzweise.
      LG Moni

    • Naja, ich möchte mit 30+ nicht mit einem Zwanzigjährigen zusammen sein und ich möchte auch ungern später meinen langjährigen Partner austauschen. Wobei ja heute auch schon Beziehung weggeworfen werden wie gute Lebensmittel.

      • (8) 21.04.19 - 08:39

        Danke für Eure vielen Antworten und Frohe Ostern allen an dieser Stelle. 🐰

        Denke es ist tatsächlich auch eine Frage des Lebebsalters. Mit 30+ hätte ich auch keinen 20-jährugen gewollt, da klafft doch eine zu große Lücke dann meist, was die Lebenseinstellung und -vorstellung und Reife betrifft. Jetzt bin ich Ende 40 und finde die meisten Männer Ü50 schon "alt", wenn mir ein Mann gefällt, ist er meist erst Ende 30, Anfang 40. Ich sehe zwar jünger aus als ich bin (werde meist auf Mitte-Ende 30 geschätzt) und habe also auch durchaus "Interessenten" in dieser Altersgruppe, aber komme mir trotzdem blöd vor, wenn ich dann irgendwann nach meinem Alter gefragt werde. Möchte da ja nicht lügen, aber da waren schon schockierte Blicke dabei. 🙈🙄

    Guten Morgen
    Hier ist es ähnlich wie ihr beschreibt.
    Meine Mutter 75 ist wesentlich fitter und mobiler wie mein Vater mit 64.
    Hätte aber auch anders sein können.
    Er wurde früh „krank“, meine Mama hingegen ist noch immer top fit.
    Mehr Paare mit so einem großen Altersunterschied (wo Frau älter ist) kenne ich jedoch nicht.
    Liebe Grüße und schöne Ostern 🐰

Mein Partner ist jünger als ich - und obwohl ich diese Konstellation nie auf dem Zettel hatte und die sehr zufällig passiert ist, möchte ich es im Leben nicht mehr anders. Mein Ex war älter als ich, wenn ich ihn und seine Kollegen/Freunde heute sehe, sind das für mich alte Leute. Da wird andauernd über Zipperlein geredet, vieles ist viel zu anstrengend. Mit meinem Partner mache ich jede Menge Sport, ich bin durch ihn auch in Kontakt zu vielen jüngeren Leuten gekommen - das tut mir gut. Ich fühle mich heute viel lebendiger.

(12) 21.04.19 - 20:00

Naja, im Falle meiner Eltern ist es genau anders herum: Sie ist etwas älter und leider seit einigen Jahren dement (seit sie 60 ist). Er dagegen könnte locker mit einer 45jährigen Frau mithalten - jetzt pflegt er meine Mutter, die mittlerweile wie eine verwirrte 90jährige wirkt.

Im Freundeskreis meiner Eltern ist es sehr gemischt, was Krankheit und fit sein angeht... mal der Mann im Nachteil, mal die Frau. Im Schnitt kann man aber sagen, dass bei vielen spätestens ab Ende 60 irgendeine mehr oder weniger schlimme Krankheit auftritt (Krebs, Demenz, Parkinson, MS, Herzinfarkt... alles dabei).

Top Diskussionen anzeigen