Was soll ich tun?

    • (1) 12.05.19 - 16:10
      VerzweifelteSie84

      Hallo erst mal. Ich weiss das dieser Post eigentlich in die Rubrik Jugendliche gehört, aber ich würde gern anonym bleiben.

      Folgendes: ich habe einen 15 jährigen Teenager und er ist respektlos ohne Ende. Er schreit mich ständig an und 2 mal hat er mir schon eine Backpfeife gegeben. Er will ständig Geld (keine Drogen, keine Zigaretten) .. vor ein paar Tagen durfte er 10 Euro vom Konto holen für fahrgeld und was zu trinken unterwegs. Er hat mal eben das doppelte geholt und gemeint "brauchte ich eben ".

      Er sagt das einzige was er von mir will ist eh nur Geld. Und das es ihm in einer Wohngruppe besser gehen würde. Ich weiss langsam nicht mehr weiter . Wie würde das aussehen? Er hat mehrere Geschwister und mein Partner (nicht sein Erzeuger) ist ziemlich cholerisch. Er kommt mit ihm nicht zurecht.

      Kann ich beim Jugendamt do einfach sagen das mein Sohn ausziehen will? Muss ich da zustimmen?

      Ich weiß einfach nicht was ich machen soll.

      • Hallo,
        tut mir leid um deine Situation. Habt ihr denn in irgendeiner Art und Weise ein emotionales Band? Seit wann ist euer Verhältnis so kühl und respektlos?
        Ein cholerischer Partner wäre für mich auch ein Dorn im Auge. Wenn da viel Streit herrscht und ich als Jugendlicher nur angemacht werde, möchte ich da auch nicht wohnen.
        Du schreibst leider wenig zu eurer Situation bzw den Umständen.
        Ich meine damit nicht, dass du dir alles gefallen lassen musst, aber ich versuche mich grade ein wenig in deinen Sohn hineinzuversetzen. Was ist passiert?
        Dass es ohnehin schwierig und anstrengend ist jugendlich zu sein aufgrund der vielen Veränderungen und dass dies auch Herausforderungen für die Eltern mitbringt, ist dabei ja klar...

        LG

        • (3) 12.05.19 - 16:25

          Hallo. Ich würde sagen das es vor ca 2 Jahren anfing richtig schlimm zu werden. Genauer kann ich es nicht ausmachen. Es war eher ein schleichender Prozess. Das Problem was ich habe ist , das ich ihn über alles liebe und er mir mit seinen Aussagen "ich brauch dich nur für Geld " usw weh tut. Und ständig schreit er rum und droht mir eine zu knallen. Natürlich nur wenn mein Partner nicht in der Nähe ist .

      Hallo!

      Du schreibst, du würdest deinen Sohn über alles lieben, aber trotzdem sorgst du dafür, dass er in einer unerträglichen Situation leben muss, mit einem cholerischen Stiefvater, der deinem Sohn auch sicher nicht wertschätzend und liebevoll begegnet.

      Merkst du das, dass Dein Sohn unter dieser Situation ebenso leidet wie seine Geschwister? Bei euch ist doch ständig schlechte Stimmung, oder?

      Bekommt dein Sohn ein festes Taschengeld, das seinem Alter auch angemessen ist? Also so in der Größenordnung von 50 Euro oder mehr im Monat? Was muss er selbst zahlen, was zahlst Du? Kleidung, Schulsachen, was zu Essen für Mittags? Hobbys, Freunde? Er ist kein Kind mehr und muss lernen, mit Geld umzugehen, indem er eigens Geld zur freien Verfügung hat.

      Vor allem ändere etwas an der Situation, schütze deinen Sohn und deine anderen Kinder vor diesem Mann! Wenn Du zulässt, dass jemand so respektlos mit deinem Sohn umgeht, kannst Du nicht erwarten, dass dein Sohn Dich mit Respekt behandelt. Du tust ihm das schließlich auch an, indem Du Dir diesen Kerl ausgesucht hast.

    Ihr tut mir beide leid.

    In seinem Alter ist der Zug vermutlich abgefahren, wenn Jahre vorher schon einiges schief lief. Sei es die Trennung dr Eltern oder dein neuer Partner...

    Dass ein Kind freiwillig von zuhause ausziehen möchte, will schon was heißen.
    Wie war denn die Trennung von seinem Vater, wie ist der Kontakt zu ihm heute? (Könnte er zum Vater ziehen?)
    Und was musste der Junge mitmachen durch deinen cholerischen Freund?

    Es hört sich an als würde er dich für etwas bestrafen wollen. Fühlte er sich nicht von dir geschützt (vielleicht vor dem brüllenden Kerl im Haus), hält er dich für schwach und verachtet dich? Ich fände es wichtig, die Gründe rauszufinden, damit ihr irgendwann mal wieder ein normales Verhältnis zueinander haben könnt.

    Was habt ihr ddenn bisher unternommen? Familientherapie o. ä.???

    Geh zum Jugendamt und schildert dort euer Anliegen. Alle müssen geschützt werden - auch dein Sohn.
    Und reflektiere mal kritisch, was du und der Choleriker dazu beigetragen haben. Ihr habt noch andere Kinder im Haus. Nicht dass es die nächste Überraschung gibt falls sie in die Pubertät kommen.

    • (7) 12.05.19 - 21:42
      VerzweifelteSie84

      Sein Vater wollte nie was mit ihm zu tun haben. Als die Schwierigkeiten anfingen, habe ich mir eine Familienhilfe vom Jugendamt geholt. Dort hat er sich aber immer vorbildlich gezeigt, so das keine weitere Bewilligung statt fand .

      Choleriker ist übertrieben. Mein Partner hat ihn kennen gelernt , da war der kleine Mann 18 Monate. Sein Erzeuger hat sich nie gekümmert . Er schon. Mein Sohn reibt sich am meisten an ihm und droht auch ihm "aufs Maul " an. Wie reagiert man da richtig?

      Ich werde dann irgendwann auch laut . Mein Sohn ist größer als ich und auch kräftiger. Ich hab halt das Gefühl in einer Spirale zu stecken und finde den Weg nicht raus

Was heißt für dich ziemlich cholerisch?
Wie geht dein Partner mit euch um bzw. wie oft und vor allem wie lässt er seine Wut an euch aus?
Bist du glücklich mit ihm?
All das müsste man schon wissen. Einfach nur zu sagen, dass dein Sohn nicht mit ihm zurecht kommt ist etwas wenig,um dir einen Rat zu geben.

Ans Jugendamt kannst du dich wenden. Eine Unterbringung ist natürlich kostspielig (je nach Art der einrichtung) und du wirst zur Deckung der Kosten herangezogen. Kann es sein, dass dein Sohn dich einfach nur massiv treffen will u d deshalb so schwere geschütze auffährt? Ich kann verstehen, dass er womöglich wütend ist, dass du ihm einen derartigen „Ersatzvater“ vorsetzt. Ggfs hat er auch Respekt vor dir verloren, weil du dich vom Partner so behandeln lässt. Ich würde eine Erziehungsberatungsstelle aufsuchen

Schlägt dich dein Partner? Bzw. Erkennst du in dem Verhalten deines Sohnes deinen cholerischen Partner wieder?

Wie ist in der Familie die "Rangordnung" u d worauf baut sie auf? Noch sitzt du am längeren Hebel (Geld), körperlich ziehst du aber bereits den Kürzeren...

Von wessen Konto durfte er Geld holen?

So brutal es ist, deinen Text müsste man anpinnen, für all die alleinerziehendenMütter mit kleinen Kindern, die sich den erst besten cholerischen Vollhonk ins Haus holen, direkt schwanger werden und dann den Kerl nie in die Wüste schicken, weil sie dem gemeinsamen Kind nicht den Vater nehmen wollen.....

Bezogen auf die konkrete Situation mit deinem Sohn erzählst du zu wenig über die gesamten Familienumstände. Aber vermutlich ziemlich desolat, mehrere (viele?) (Halb-)Geschwister, ein cholerischer Stiefvater. Vermutlich hat dein Sohn jeden Respekt vor dir verloren, sein Benehmen ein grenzenloser, ungehörter Hilferuf.

Ja, wende dich ans Jugendamt, lass ihn in ein betreutes Wohnen, gib ihm diese Chance! Aus Liebe, lass los. Und dann ordne dein Leben, für dich, seine Geschwister und ihn.

  • >>>Ja, wende dich ans Jugendamt, lass ihn in ein betreutes Wohnen, <<<

    Hier bei urbia wird es oft so hingestellt, als könne jedes Kind/jeder Jugendliche auf Wunsch in eine betreute Wohngruppe...
    Diese Plätze sind wahnsinnig teuer und rar.
    Ich konnte jetzt auch nicht rauslesen, ob die TE nach Wegen gesucht hat/etwas unternommen hat, um die Situation zu verbessern/zu entspannen.
    DABEI kann das Jugendamt helfen, aber husch husch in eine Wohngruppe, das wird nicht passieren.

    • Bereits erfolgte Drohungen und physische Gewalt wird zumindest hier in der Gegend (wohne an der Grenze zu Baden Württemberg) durchaus als dringender Handlungsbedarf angeschaut und mindestens vorübergehend ein Eintritt in eine entsprechende Einrichtung veranlasst.

Das ist schon schlecht, dass der Mann ein Choleriker ist aber bin ich hier die einzige, die es fassungslos macht, dass ihr Sohn sie schon zwei mal geschlagen hat?!
Verzweifelte Situation hin oder her, aber da muss schon was arg schief liegen, wenn das Kind die eigene Mutter schlägt.. da piept es wohl... fehlender Respekt.. ob Teenie oder nicht, sowas wäre mir im Traum nicht eingefallen, in dem Alter oder selbst jetzt.

Top Diskussionen anzeigen