Reagier ich über?

Hi
ich hoffe ihr könnt mir einen guten tipp geben oder mich wieder auf den boden der tatsachen bringen....

Zu mir ich bin schon immer sehr sensibel gewesen denke auch oft ich bin an allem schuld und ordne mich schnell unter lasse mur viel gefallen.

Dies haben viele Menschen in meinem Leben bis vor geraumer Zeit absichtlich und unabsichtlich getan.

Seit dem ich mit meiner Partnerin zusammen bin ist das ein wenig anders und für mich besser geworden. Wir kennen uns schon seit ca 7 jahren und sie konnte es immer als aussenstehende beoachten was die umwelt mit mir gemacht hat. Stand und steht mir auch sehr gut zur seite.

So jetzt zu meinem Problemchen dieses bezieht sich auf unseren Haushalt sie nennt mich Anti Hausfrau was ich jetz so nicht schlimm find ich mach es nicht gern. Ist eben so. Zumal sie im moment zu hause ist und den Haushalt komplett geschmissen hat wenn ich heim komm. Aber mir dann vorwürfe macht sie sei nicht die Putzfrau. Heute hab ich erst recht spät meine schicht angetreten also hatte ich viel zeit mit anzupacken also wäsche gewaschen zusammen gelegt schrank aufgeräumt etc dann wurde ich mit zwei ihrer exen verglichen was mich ehrlich gesagt echt getroffen hat da sie an beiden nicht ein gutes haar lässt.. und mir somit das Gefühl ich mache ihr die Aufgaben nicht gut genug da wie schon gesagt ihre Exen es nicht drauf hatten...?

Reagier ich jetzt über wenn ich mich verletzt fühl und unbrauchbar??

Danke für eure hilfe

1

Dieses "Du machst den Haushalt nicht genau so, wie ich ihn mache, also ist es falsch!" Problem haben viele Paare. Deiner Freundin würde da ein wenig mehr Lockerheit helfen, denn grundsätzlich ist ja "anders" nicht sofort "falsch". :-)

2

Ja das habe ich mir auch gedacht.
Aber da siegt dann doch immer meine eigene Unsicherheit.
Ich hab ihr das dann auch noch gesagt das ich die vergleiche ziehen und das gemeckere nicht toll fand und das es mich verletzt. Dauraufhin musste ich aber leider lis zur arbeit und seitdem grübele ich...ob ichbdenn nicht doch zu sensibel über reagiert hab oder nicht

3

Sie hat sicher auch darüber nachgedacht. Warte mal bis sie zurück kommt und vielleicht nochmal das Gespräch sucht. Und dann klärt mal, dass es ja euer gemeinsamer Haushalt ist und es nicht sein kann, dass nur einer alles richtig macht. Das hätte dann nämlich zur Folge, dass sie es gleich selbst machen kann.

Ich hab z.B. meinen Stil beim Wäsche zusammenlegen, da möchte ich auch nie, dass jemand meine Sachen faltet. Und was ich von anderen Leuten kenne: Die Spülmaschine bzw. wie sie eingeräumt zu werden hat ist auch sehr beliebt als strittiger Punkt. ;-)

weiteren Kommentar laden
5

Hi,
ja, du reagierst über.
Wie kommst du darauf, dir rausnehmen zu dürfen, ihr den Haushalt quasi alleine zu überlassen?
Ich kann mir schon vorstellen, dass sie angepisst ist, dass sie den ganzen Scheiß alleine machen muss. Nur weil sie es macht, heißt es noch lange nicht, dass sie es gerne tut. Auch wenn sie momentan zu Hause ist - aus welchen Gründen auch immer - bedeutet es ja nicht automatisch, dass du dich jetzt gemütlich zurücklehnen und sie euer Nest putzen lassen kannst.
Sie wird es machen und schlucken, sicherlich hat sie dir ggü. auch mal ein schlechtes Gewissen, weil du arbeitest und die ggf. auch finanziell unterstützt, aber ab und zu wird halt dann doch mal hochkommen, dass sie eigentlich keine Lust hat, eure Putzfrau zu spielen.
Du kannst dich jetzt in die Opferrolle begeben und dich grämen, weil du jetzt halt mal ihren Frust abbekommen hast, beleidigt sein, dich schlecht fühlen, oder du handelst, indem du ein Gespräch mit ihr beginnst, wie ihr eure Aufgaben besser verteilen könnt.

vlg tina

6

Und bist du dir sicher, dass der „Haushalt geschmissen ist“? Ich kenne das von meinem Mann. Wenn unser Alltagshaushalt gewuppt ist (sprich saubere Böden, Wäsche erledigt, Bäder geputzt, Küche sowieso, alles okay aufgeräumt), ist er für ihn „geschmissen“. Dass aber die Fenster dringend mal wieder geputzt werden müssten, die Treppen gekehrt, Schränke der Kinder sortiert,.. ist ihm nicht klar, also tut er es nicht. Das bedeutet für mich, ich müsste es ihm also ansagen, findet er aber doof. Also gibt’s ein bisschen Knatsch oder ich mach’s halt. Finde ich aber doof, denn ich bin auch keine passionierte Hausfrau (bin außerdem fast voll berufstätig).

7

Hey,

Mit haushalt meinte ich den Alltagshaishalt so was sagen wir mal grundreinigung fenster oder garten oder was bei uns noch anfällt ist ist holz machen..das wird immer als familie zusammen gemacht. Oh oh wenn ich die schränke der mädels aufräumen würde würde ich bestimmt getötet 😣😣😣😣😣😂😂😂😂 die sind schon 14 und 19
Aber wir konnten das ganze auch gestern noch klären und sind uns einig geworden 😁😁😁 sie versucht mich nicht zu vergleichen und ich versuche meinen inneren schweinehund zu überwinden und mehr mit anzupacken😁😁

weitere Kommentare laden