Porno Filme in der Tasche meines Mannes

Hallo zusammen,
dies wird ein langer Beitrag, ich brauche eure Meinungen.....
Mein Eheman und ich sind seit 9 Jahren verheiratet und haben einen zweijährigen Sohn.
Ich bin in der 34 SSW mit unserem zweiten Kind schwanger und habe seit gute sechs Monate gar keine Intimität mit meinem Mann.
Sehr viel Stress in den letzten zwei Jahren, Hausbau,ernste finanzielle Schwierigkeiten in der Firma (sind selbständig), Umzug, .... das ganze hat Einfluss auf unsere Beziehung gehabt.
Unsere Ehe ist zur Zeit sehr emotionslos, es kommen weder einfachmal kuscheln auf der Couch noch kleine Umarmung zum Einsatz, überhaupt keine Zärtlichkeiten!
Es gab Versuche von meiner Seite aus, er reagierte komisch drauf, oder umarmte mich ganz ohne Gefühle, sodass ich mich gar nicht mehr traue und irgendwo auch beleidigt und stolz bin überhaupt den ersten Schritt zu machen.
Zum 9 jahrestag hat er eine Kleinigkeit von mir geschenkt bekommen, von seiner Seite aus kam gar nichts, erst Abends um 10 als ich ihn gefragt habe ob er weiss was heute ist, sagte er, ja 10. Mai, begleitet mit einem Lächeln.
Nicht mal als er das Geschenk bekommen hat, ist er auf die Idee gekomen mich zu umarmen oder ein kuss zu geben. Gar nichts!
Ich zeigte meine Enttäuschung nicht, obwohl ich mich schrecklich fühlte.
Habe es versucht iergendwo zu verstehen, und mich damit abzufinden.
Dazu muss ich sagen, dass er nie ein kuscheltyp war, aber es gab immer eine gesunde Dosis davon unser Kind da ist, schlafen wir getrennt, da unser Sohn kaum geschlafen hat und mein mann sehr viel um die Ohren hat, war das die einzige Lösung damit er funktionieren kann.
Es ist immer noch so, da unser Treppenhaus nicht fertig ist und die Angst, dass der kleine sich Nachts auf dem Weg machen könnte und wir dies nicht hören sollten, doch iergendwo da ist.
Immer als das Thema "unsere kalte Beziehung" von mir angesprochen wurde, hieß es, es ist doch alles in Ordnung mit uns, sehe ich überhaupt was für eine Last er jeden Tag zu tragen hat und was er so täglich leistet, alles für unser Familie. Jeder Versuch mit ihm darüber zu reden entedet in einer Diskussion, da er sehr kritikunfähig ist und sich gleich kritisiert fühlt.
Heute morgen schaute ich kurz in die Tasche meines Mannes rein und siehe da, zwei Tüten voler Porno CD's. Bestimmt 15 CD's. Ich war geschockt, musste mich aber auf dem Weg machen, damit ich rechtzeitig den kleinen in der Krippe lasse und zur Arbeit fahren kann, deswegen sprach ich das Thema nicht an.
Es ist einfach verletztend zu wissen dass er sich die dinger anschaut und auf der anderen Seite gar keine Nähe, weder körperlich noch emotional, von mir braucht, und mir schenkt, gerade wo ich ihn so sehr brauche...
Soll ich es überhaupt noch ansprechen und wie??
LG Vanja

1

*kleine Korrektur*
Dazu muss ich sagen, dass er nie ein kuscheltyp war, aber es gab immer eine gesunde Dosis davon in unserer Beziehung.
Seit dem unser Kind da ist

2

Das solltest Du auf jeden Fall ansprechen.
Ich könnte mir gut vorstellen, dass die ganze Situation bei Euch geschaffen ist durch Missverständnisse und stressige Umstände.
Vielleicht sehnt er sich genauso nach Zärtlichkeit und Nähe, wie Du, und spricht es ebenfalls, wie Du, nicht an...wegen der Umstände...er hat es akzeptiert...resigniert.

Dieses getrennte Schlafen kenne ich. Ich sehe es heute als den Anfang vom Ende.
Da fehlt dann einfach die Nähe und man entfremdet sich immer mehr.
Erst Recht, wenn dann auch noch Probleme und Stress von Aussen dazu kommen, wie Selbstständigkeit, Hausbau.
Man merkt bewusst gar nicht, wie sehr man sich immer mehr voneinander entfernt.

Ihr könnt das aber, wenn ihr Beide es möchtet, wieder auf Null drehen und nochmal neu anfangen.
Das kann sogar ein Plus für Eure Beziehung sein.
Ihr könntet Dinge anders machen, als vorher und gemeinsam ganz neue, positiv aufregende Wege gehen.

Nutze die Chance.
Mache Euch heute Abend einen guten Wein auf und spreche offen, ehrlich und Vorwurfslos mit ihm.
Fange das Gespräch an, mit den Worten:
"Ich habe in Deiner Tasche heute Morgen zufällig Deine CDs gesehen...fehlt Dir auch unsere Nähe so, wie mir?....."

Alles Gute euch #klee

3

Danke dir für deine Antwort.

Heute Abend werden wir ausgehen, da ich vor langer Zeit Tickets für eine Veranstaltung gekauft habe, die ich mit meiner Schwiegermama besuchen wollte, diese jetzt aber im Ausland ist, gehen wir beide dahin.
Essen davor und dann die Veranstaltung. Ich versuche es anzusprechen, falls sich die Möglichkeit ergeben sollte.
Bloß fühlt er sich immer angegriffen und ich habe Angst, dass es wieder zu einer Diskussion führen wird.
Das Problem ist, er spricht immer über Arbeit wenn wir mal Zeit zum reden haben, da ich auch in der Firma involviert bin, Buchführung mache.
Mir ist klar, dass ihn die ganze Situation sehr belastet sowie mich auch, aber iergendwo muss mann das auch trennen können.
Er hat sich sehr früh selbständig gemacht und seine Schwester sagt immer, er und die Mama haben jeden Abend übers Geschäft gesprochen als die noch zusammen gelebt haben.
Immer wieder sucht er das Thema, egal mit wem er redet.
Ich habe das Gefühl, er sieht es nicht so schwarz wie ich, für ihn ist diese Ehe eine sichere Sache und er kann sich gar nicht vorstellen dass diese jemals überhaup endet könnte.
Auf der anderen Seite gibt es sich gar keine Mühe um unsere Ehe zu erhalten.
Eine Ehe bedarf ja auch Arbeit.

Danke dir nochmal, ich werde es auf jeden Fall ansprechen, da mich das schlechte Gefühl nicht in Ruhe lässt.

9

Ich verstehe in dieser Hinsicht mit der Arbeit Euch Beide.
Ich bin auch selbstständig und kann das Deinem Mann nachfühlen, wenn es da Probleme gibt- das treibt ihn natürlich um und beschert ihm bestimmt so manche schlaflose Nacht.
Auch du siehst das richtig, dass man Arbeit und Privatleben trennen muss.
Aber, gerade, wenn Du auch in die Firma involviert bist, ist das schwer zu trennen.
Es ist gut, dass Du ( hoffentlich noch rechtzeitig) erkannt hast, dass ihr Euch entfremdet habt.
Ihr könntet zum Beispiel ausmachen, dass ihr Abends kurz über die Arbeit sprecht und Euch updatet und dann aber zum privaten Teil übergeht.
Falls er das Thema Arbeit wieder zu sehr ausweitet, sprich ihn direkt darauf an in der Situation.

Ihr schafft das zusammen. Wo ein Wille ist, ist immer ein Weg.
Versuche die positiven seiten deines Mannes zu sehen und steigere Dich nicht nur in die negativen Dinge hinein.

Ich wünsche euch einen schönen Abend heute #klee

4

Du sprichst mir aus der Seele. Ich hatte Haargenau die gleiche Ehe und habe versucht alles zu verstehen. Hab so viele Tränen vergossen und so viele zurückweisungen eingesteckt. Zum Ende hin waren wir uns so fremd, dass ich mich schon schämte mich nackt zu zeigen. Ende vom Lied....7 Jahre für den arsch...ewiges Scheidungsverfahren...Sorgerechtsstreit usw.
Kam raus, dass er seit Jahren fremdging usw.
Falls du jemanden zum reden brauchst, sag bescheid, dann schreibe ich dir eine Private Nachricht. Möchte hier anonym bleiben.

5

Danke für deine Antwort. Du kannst mir gerne eine Nachricht schrieben :)

6

Ich finde die Filme ehrlich gesagt nicht so schlimm. Vielleicht bin ich da tolerant.
Aber der Rest hört sich nicht sooo gesund an, für mich. Mein Mann ist auch nicht so der Kuscheltyp - aber für ein Geschenk zum Jahrestag würde er sich anders bedanken als mit einem Handschlag.

7

Darum geht es ja...
Wenn man in einer gesunden Beziehung lebt, dann ist es doch egal ob er, sie oder zusammen Filme geschaut werden.
Aber in dem Fall, würde ich mir auch Gedanken machen.

8

Die Pornos sind kein Problem. Was ich nicht verstehen, warum zeugt man ein Kind,wenn man 1.ernste finanzielle Schwierigkeiten und 2.nicht glücklich in der Beziehung ist????

10

Hallo vanja
Das ist natürlich eine veruwickte Situation...
Problem sehe ich auch, dass ihr in getrennten Betten schläft gerade da wo man halt auch einfach Mal kuschelt...aber man lebt sich so immer weiter auseinander bzw das Sexleben sowie das Liebesleben...
Gibt es denn überhaupt keine Möglichkeiten dies zu ändern?
Pornos Ansicht schauen wenn alles sonst stimmen würde fände ich jetzt als kein großes Problem. Aber ist bei euch ja nicht der Fall.
Leider sieht dein Partner dich mehr als Mutter als Frau das musst du irgendwie ändern...
VL mehr paarzeit???
Ihr müsst die gesamte Situation ändern das mit dem getrennten schlafen sehe ich auch im bekannten Kreis so verliert man sich einfach oftmals paar...wenn man dann noch hausbbaut viel arbeitet wo bleibt da die paarzeit?

12

Das rumgehacke auf dem getrennt-schlafen ist doch totaler Blödsinn. Es gibt so viele Paare, erst Recht welche mit kleinen Kindern, die getrennt schlafen. Dadurch entfremdet man sich doch nicht gleich!
Mein Mann und ich schlafen seit 10 Jahren in getrennten Betten und wir lieben uns trotzdem! Meine Tante und mein Onkel haben getrennte Betten, seit ich ein kleines Kind war und da ist auch alles prima.

11

Also deine Unzufriedenheit würde ich auf jeden Fall heute Abend ansprechen. Ohne jegliche Vorwürfe.
Erzähl ihm wie es dir geht und frag ob ihr gemeinsam an einer Verbesserung arbeiten könnt.
Die Pornos würde ich nicht ansprechen. Wenn du Pech hast blockt er direkt ab. Wahrscheinlich wird es ihm sehr unangenehm sein.
Das ist seine alleinige Privatsphäre, lass sie ihm. Ich möchte behaupten die meisten Menschen haben auch ein eigenes Sexualleben in dem der Partner keine Rolle spielt und viele nutzen dafür Filme.

13

Hallo du Liebe,

also:

1. Thema Porno-Filme:
Lass ihn doch Pornos gucken!!!! Was ist daran denn schlimm?
Auch in einer sehr guten Beziehung kann doch ein Mensch noch Spaß mit sich selber haben. Also ich habe kein Problem, wenn mein Mann Pornos gucken sollte (und wir haben eine glückliche Beziehung).

2. Warum versteckst du deine Gefühle vor ihm?
Zitat: "Ich zeigte meine Enttäuschung gar nicht, obwohl ich mich schrecklich fühlte."
Wenn ich mich enttäuscht fühle, sage ich das meinem Mann (nicht nur einmal). Ich setze mich dann weinend aufs Sofa, bis er reagiert. Wenn er nicht reagiert, motze ich stundenlang oder tagelang rum oder schreibe ihm eine E-Mail. Ich zeige alle meine Gefühle.
Ich rede /motze / weine /schreibe /schreie bis er reagiert und etwas ändert oder zumindest mit mir darüber spricht!
Wie soll dein Mann denn wissen, was du vermisst, wenn du es ihm nicht sagst und zeigst???????????

3. Unzufriedenheit
Warum schlaft ihr getrennt? Warum ändert ihr nichts, wenn dein Mann nicht zufrieden ist? Warum tauscht ihr nicht die Rollen? Er bleibt mehr Zuhause und du gehst mehr arbeiten? Was gefällt ihm an seiner Arbeit nicht? Kann er wechseln?

4. Reden
Warum redet ihr nicht offen über alles?
Du bist unzufrieden, dein Mann offenbar auch... sagt euch, was ihr euch wünscht.