Brief schreiben um Ex zurueck zubekommen?

Hi,
ich hatte eine Fernbeziehung (3 Monate 6 mal gesehen ), in der es bedingt durch viel Schreiben bei Whatsapp zu Missverstaendnissen kam. Mein Ex fuehlt sich ziemlich von mir genervt und sieht mich bedingt durch Whatsapp nun nur noch negativ und will sich nicht mehr Treffen. Telefonisch dringt man schlecht zu ihm durch bzw. wird er wohl nicht mit mir sprechen.Ich ueberlege nun einen Brief zu schreiben, wo ich nochmal schreibe das ich ihn mag und schreibe, dass ich es schade finde, dass er mich nun so negativ sieht und er uns nochmal eine Chance geben soll.Hat jm. mit Briefen nach Trennung Erfahrung?

2

3 Monate/6 treffen - setz einen harken hinter und guck nach vorne.
Briefe, anrufe, Nachrichten usw machen es nur schlimmer. Er will nicht mehr, das muss man akzeptieren

1

Ach du je...Deine Zeilen könnten von mir sein.
Ich kann Dir Deine Situation absolut nachfühlen.

Ich würde ihn jetzt erstmal in Ruhe lassen.
Du sagst, er ist genervt und es gab Missverständnisse beim Schreiben über WhatsApp.
Das ist auch wirklich ein Problem, dass man beim geschriebenen Text nicht die Betonung dazu hört.
Das führt zu Missverständnissen und ich finde, selbst am Telefon ist es manchmal schwierig, wenn man sich beim Gespräch einfach nicht in die Augen sehen kann.

Ich würde die Zeit entscheiden lassen.
Wenn Du ihm wirklich wichtig bist, wird er sich bei Dir melden.
Wenn ihr zusammen gehört, werdet ihr wieder zusammen finden.

Vielleicht ist der Abstand im Moment auch für Dich gut, denn du wirst dadurch auch merken, was er Dir wirklich bedeutet.
Mach jetzt keinen Druck durch einen Brief.
Er ist nun am Zug.

Ich wünsche Dir alles Gute #klee

4

Liebe Sunny,
ich möchte Dir gerne noch etwas mitgeben.
Diese Worte sagte mir meine Oma, vor langer Zeit, als ich ein jugendliches Mädchen mit 16 war und meinen ersten Liebeskummer hatte.
Diese Worte sind mir in Fleisch und Blut übergegangen und haben mir in solchen Dingen stets geholfen.

Sie sagte:
"Ein Mann, der es wirklich ernst mit Dir meint, tut Alles für Dich"

...Und er würde Dich auch nicht negativ sehen, wenn er es wirklich ernst meinen würde.
Sondern hätte auf Deine Nachrichten reagiert.

Und, Du wirst sehen: mit etwas Abstand siehst Du die Sache bestimmt, wie er.
Dann hast auch Du kein Interesse mehr an ihm.
Er ist selber schuld, wenn er Dich jetzt gehen lässt.
Dann ist es, auch für Dich, besser so!

Spätestens, wenn Du auf einen tollen Mann triffst, der ehrliches Interesse an Dir hat, merkst du den Unterschied :-)

Alles Gute Dir #klee

Lass Deinen Ex los und laufe ihm nicht nach.
Der Richtige kommt schon noch - und, wer weiss, vielleicht kommt er ja sehr bald :-)

10

So ist es.Sehr schöne und positive Antwort.#blume

V.G.

weiteren Kommentar laden
3

Was hat ihn den genervt?

5

Hi,
ja, und obwohl der Brief x Seiten lang war, hat er es nicht geschafft, mich zurückzugewinnen. Wir waren allerdings vier Jahre zusammen.
Hak ihn ab, er ist genervt von dir. Was soll das bringen?
3 Monate und die paar Treffen sind ja auch keine wirkliche Grundlage.
Vielleicht solltest du für deine nächste Beziehung daraus lernen, dass WA nicht der Königsweg der Kommunikation ist🤷‍♀️

vlg tina

6

Nach 6 Treffen überhaupt von Beziehung zu sprechen halte ich sçhon für sehr sportlich gedacht.
Ansonsten hattet ihr eine Brieffreundschaft mit Schreibereien, wo ihr euch verheddert habt.
Warum denkst du, du könntest dich in einem Brief besser, weniger nervend, klarer oder wie auch immer ausdrücken als per WA? Das Geschreibsel führte schon zu Stress, Missverständnissen und letztlich zur Trennung.

7

Den Brief schreibst Du eh nur für Dich selbst, nicht für ihn. Wenn er von Dir genervt ist, was denkst Du, was er macht, wenn er einen Brief von Dir im Kasten hat? Denk an eine Person, die DICH nervt, und dann hast Du einen Brief von der im Briefkasten, nachdem sie auf allen anderen Wegen schon abgeblockt wurde, was denkst Du? Sicher nicht "Oh wie nice, sie hat mir einen Brief geschrieben!", sondern eher "Oh Mann, die hört auch nie auf!" Und was macht er dann wohl mit Deinem Brief? Glaubst Du, er gießt sich ein Glas Wein ein, setzt sich in eine ruhige Ecke und liest sich ruhig und reflektiert durch, was Du ihm zu sagen hast? Nein, er wird den Brief entweder aufreißen, überfliegen, nach den ersten drei Zeilen nur noch "bla bla bla bla bla" denken und den Brief wahrscheinlich nicht mal zuende lesen, oder er pfeffert ihn gleich ungelesen auf den Haufen mit der Werbepost.

Also spar Dir diese weitere Erniedrigung. Ist es so schwer zu akzeptieren, dass Gefühle nicht immer erwidert werden, und dass der Andere auch gar nicht die PFLICHT dazu hat? Nur weil man selbst scharf auf jemanden ist, heißt das doch nicht, dass man ein Anrecht darauf hat, zurückgewollt zu werden. Ja, er hat kapiert, dass Du ihn willst, so sehr, dass Du ihm schon auf den Nerv gehst damit. Was soll der Brief bringen? Er steht einfach nicht (mehr) auf dich. Akzeptiere das und hake es ab, es interessiert ihn nicht, was Du denkst und fühlst, er will das nicht wissen und er hat auch keinen Bock, dir zu erklären, warum er anders fühlt, denn für seine Gefühle kann man nix, weder wenn sie da sind, noch wenn sie nicht da sind, dafür muss sich niemand rechtfertigen vor dem Anderen. Die unerwiderten Gefühle sind DEIN Problem, nicht seins, also verarbeite das für DICH, und nicht indem Du ihm weiter auf den Senkel gehst.

Ja, schreib den Brief, aber dann sende ihn nicht ab sondern verbrenne ihn. Und dann hak den Typen ab und warte auf einen, der dich will, und dem du dafür nicht nachrennen musst, was eh nichts bringt, weil man so jemanden, der einen nicht will, nur noch weiter wegtreibt.

Sorry, für die harten Worte, aber dieses Nicht-Akzeptieren-Wollen, dass Gefühle nicht erwidert werden, ist so egoistisch und respektlos der anderen Person gegenüber, und auch die Mitleidstour, die damit oft verbunden ist, ist doch auch nichts anderes als der Versuch, den anderen emotional zu erpressen, um doch wieder ein Fünkchen Aufmerksamkeit zu bekommen. Hast Du das denn echt so nötig?

13

Ich wollte hier eigentlich keine anderen User mehr verteidigen, aber da sich die TE nicht äußert, mache ich es in diesem Fall doch.
Du verprügelst sie verbal - aber aus dem Post der TE gehen nicht die genauen Umstände hervor.

Gerade in einer Fernbeziehung, in der bedingt durch die Distanz, die Kommunikation vorwiegend virtuell abläuft, kann man an einen Mann geraten, der der Frau virtuell die Sterne vom Himmel holt und es aber im Real Life nicht halten kann/will.
Und sie dann ignoriert.
sprich: erst lovebombing, dann ghosting.
Wenn das der TE passiert ist, ist klar, dass sie das jetzt versucht zu "retten".
Das dauert ein bisschen, bis man hinter die Wahrheit kommt.

Wir kennen durch ihren Post die genauen Umstände nicht, wir wissen nicht, was das genau heisst, dass er genervt ist.
Sie wird ihn schon nicht gestalkt haben, sondern ist vielleicht getäuscht worden.
Das dauert etwas, bis das Frau herausfindet.
Wir wissen nicht, an welchen Typ Mann sie da geraten ist.

Da kann man dann auch nicht sagen, dass sie egoistisch handelt.


So, und jetzt kannst du mich mit Steinen bewerfen. Ich kann damit umgehen.

14

Ich werde Dich nicht mit Steinen bewerfen, ich habe mich hart ausgedrückt, aber irgendwie war mir danach, die TE virtuell wachzuschütteln dass sie ihre eigene Perspektive verlässt und mal von außen betrachtet sieht, wie ihr Verhalten auf IHN wirken muss. Ich habe bei Liebeskummer auch schon so einen "Arschtritt" bekommen und war ehrlich gesagt dankbar dafür. Ja, solche Worte sind hart, aber Liebeskummer ist härter, und selbst wenn die TE dann auf mich sauer wird für die Worte, ist es ein besseres Gefühl für sie als weiter sich im Trübsal zu baden für einen Mann, der sie nicht will. Aus der Wut wächst dann oft eher Kraft und Erkenntnis, von daher habe ich mit solchen zugegeben drastischen Worten selbst immer am Ende gute Erfahrungen gemacht. Ich redete auch schon mit guten Freundinnen so in solchen Situationen. Schocktherapie, funktioniert fast immer.

weitere Kommentare laden
8

Drei Monate und sechs Mal gesehen ist irgendwas, in jedem Fall aber keine: "Beziehung".

9

Ihr habt euch gerade sechs Mal gesehen und er ist schon so genervt von Dir, dass er Dich weder sehen noch sprechen will.

Lass den Brief sein. Damit demütigst Du Dich nur selbst und später bereust Du es, ihm hinterher gelaufen zu sein.

11

Ich glaube auch, dass das jetzt eher schwierig ist, wenn er so genervt ist.
Andererseits: schlimmer kannst du es wohl auch nicht machen, und wenn du es als Abschluss brauchst.... why not?


Ansonsten.... ignoriere die fiesen Kommentare. Hier fehlt vielen das Feingefühl für Liebeskummer etc... dafür haben sie aber die Weisheit mit Löffeln gegressen 😁