die lieben eltern

hallo,

meine eltern nerven derzeit sehr.. ich weiß ich sollte tolerant und gnädig sein aber ich verstehe sie einfach nicht und fühle mich bevormundet.. also was tun.

ich habe mich von meinem mann getrennt und ich muss sagen, sie haben mich wirklich unterstützt, finanziell wie auch zeitlich, allerdings wohnen sie weiter weg und somit sehen wir uns dann doch selten. sie haben mir ein paar möbel spendiert. vieles hatte ich aber auch noch. trotzdem würde das nicht jeder machen. die möbel haben wir auch selbst ausgesucht.

aber.. jetzt kommt etwas was mich etwas ärgert und ich auch nicht verstehen kann.

ich fragte neulich ob sie noch ein älteres fahrrad rumstehen haben. sie fahren beide e-bikes und es hätte ja sein können, dass die alten fahrräder noch in der garage stehen. also habe ich gefragt und die antwort war. " was für ein fahrrad ich möchte, ich solle mir eins aussuchen und so weiter.. " ich sagte dann, dass ich kein neues fahrrad möchte und einfach nur dachte, dass vielleicht eins übrig ist. jetzt sagen sie, ich solle das e-bike meiner mutter mal ausprobieren.. ich möchte aber kein e-bike! das verstehen sie irgendwie nicht, aber gut. ich will keins.

2. thema. es hieß von ihrer seite, wir würden im sommer ein paar tage nach italien fahren. sie laden uns ein. dann war bei der buchung irgendwas falsch angegeben, so dass sie alles abgesagt haben und wir nun einfach in eine ferienwohnung in der nähe gehen für ein paar tage. sie wollten uns auch da ein hotel empfehlen, an einem ort wo man keine ferien macht. naja hier habe ich mich durchgesetzt und auch selbst bezahlt.

nächstes thema, mein auto. es schwächelt gerade etwas und steht viel in der werkstatt. sie meinen ich solle es sofort verkaufen. ich mag mein auto.. aber sie mögen die marke nicht und ja, leider ist es ein nicht ganz günstiges gefährt, das ich mir gegönnt habe als ich noch mit meinem mann zusmamen lebte. selbst finanziert. sie wissen auch schon was ich mir statt dessen kaufen soll. einen dacia ;) an hässlichkeit kaum zu überbieten, da fahre ich lieber kein auto.

und nun das letzte. mein sohn spart auf einen pc. ich fragte heute, ob sie ihm nicht das betriebssystem spendieren wollen. kostenpunkt 20 Euro. dan rief mein vater an und meinte ob der junge nicht seinen alten computer haben möchte.. ich kenne meinen sohn, er hat nunmal genaue vorstellungen und sich die sachen so zusammengesucht. er muss abstriche machen aber er könnte mit der zeit aufrüsten. dann fragte ich, bis wann dieser pc denn verfügbar wäre usw. dabei kam heraus, er weiß es noch gar nicht ob es überhaupt klappt, mein sohn möchte aber den computer anfang der sommerferien und nicht erst am ende.

ich weiß, sie meinen es gut. aber was mcih wirklich ärgert ist, sie bevormunden mich und uns. wenn ich doch nach einem geschenk für 20 euro frage, warum ist dann die diskussion über einen computer den es vielleicht gar nicht geben kann?

ich weiß es gibt großeltern die kümmern sich gar nicht. aber ich finde, meine eltern tönen immer groß von wegn urlaub und fahrrad usw. und dann sind sie nicht bereit 20 Euro für ein Betriebssystem auszugeben?

Ich bin in der Tat knapp und die Kinder kosten viel Geld, sodass ich mir schon seit 2 Jahren nichts mehr gegönnt habe. Finde ich auch bis jetzt noch ok. Meine Eltern haben eine Firma und wirklich genug Geld. Wofür sie viel gearbeitet haben und selbstverständlich haben sie sich ein gutes leben verdient. auch wenn ich hier sage, auf meine kosten, denn zu hause war keiner wenn ich aus der schule kam. als ich auszog, ging meine mutter in altersteilzeit.. ironie.
sie waren auf weltreise und so weiter und ich gönne ihnen das aber wie gesagt, warum meinen sie zu wissen, was gut für mich und mein kind ist. warum gehen sie nicht darauf ein, was ich möchte sondern drücken mir ihren kram auf?

ich weiß ich muss einfach selbt entscheiden und darf keine erwartungen haben.. aber ich finde großeltern können doch auch mal ihre enkel verwöhnen.. statt dessen mäkeln sie an ihm herum, denken er ist nicht gut erzogen, obwohl aus der schule nur positives feedback kommt usw. zu weihnachten und geburtstag bekommt er mal 50 Euro aber sonst auch nichts. mein opa hat mir immer mal zwischendurch was in die hand gedrückt.. hier mal 10 euro und als ich größer wurde bekam ich von ihm ein auto.. auch nicht "normal" aber so habe ich es erfahren und finde es so schade..

achja, nach ihrer weltreise kamen sie mit einem koffer geschenken. sie haben dort einfach geshoppt ohne ende. aber nichts davon hat mir gefallen. eine handtasche, ein tuch, alles nicht meine farben und styles sondern eher die meiner mutter. ich habe gar nciht erwartet so viele geschenke zu bekommen, eins hätte mich auch gefreut..

ach, ich weiß ich jammere auf höchstem niveau. am besten ich diskutiere überhaupt nicht mehr mit ihnen und mache unser ding. und bloß keine wünsche äußern.. das geht immer nach hinten los und am ende bin ich enttäuscht, weil sie erst groß tönen und dann nichts dahinter steckt.

lg

5

Wenn ich ehrlich bin, finde ich dich ganz schön verwöhnt.

Deine Eltern helfen dir finaziell an allen Ecken und Enden. Du verlangst aber immer mehr und wenn ihre Unterstützung dann nicht so ausfällt, wie erhofft, bist du eingeschnappt.

In dem Moment, in dem du dein Leben nicht selbst hinbekommst und auf die Hilfe der Eltern angewiesen bist, musst du dir auch eine gewissen Einmischung gefallen lassen. Gerade die Gedanken zu deinem Auto sind ja sehr nachvollziehbar und vernünftig. Ein marodes Liebhaberauto muss man sich auch erst mal leisten können...

Irgendwie halts du das alles, was deine Eltern für euch machen, für selbstverständlich. Ein bisschen hat man sogar das Gefühl, du würdest denken, es steht dir zu, weil deine Eltern früher wenig Zeit für dich hatten.
Das stimmt aber eben nicht.

Mein Vorschlag wäre, du versuchst deich weitgehend abzunabeln. zeig ihnen doch mal, dass du es ohne ihre Hilfe schaffst. Mach dich nicht kleiner als du bist. Man hat schon sehr das Gefühl, du wärest noch ihr minderjähriges Kind, das böse aufstampft, wenn seine Wünsche nicht genau erfüllt werden.

Bettle zB deine Eltern doch nicht wegen 20€ an. Wenn sie Lust haben etwas zum neuen Computer bezusteuern, werden sie das tun, wenn nicht wird dein Sohn die 20€ auch alleine zusammen bekommen. Wegen einer solchen Kleinigkeit muss man sich doch nicht schon wieder zum Bittsteller machen.
Dinge wie falsche Geschenke aus dem urlaub sollten dir völlig egal sein. Deine Eltern gehen im urlaub eben gerne einkaufen, gönn ihnen doch den Spaß.

6

👍🏻

Zeig Ihnen, dass du finanziell unabhängig bist und sie werden aufhören dir ihr altes Zeug anzudrehen.

Wenn man wegen 20€ für ein Betriebssystem fragt, finde ich es naheliegend zu denken, dass kein Geld für einen neuen PC da ist und da ist es doch ein nettes Angebot.

7

das stimmt natürlich.

andererseits sind sie eingeschnappt, wenn man nicht auf ihre ideen eingeht und eben nciht den dacia sondern vielleicht einen seat möchte. preis unwesentlich teurer.. sie wollen mir einen billigen suv andrehen ich will aber um gottes willen keinen suv.

lg

weitere Kommentare laden
1

Hallo, es klingt, als hättest du dich von deinen Eltern noch nicht richtig abgenabelt und als hätte sich Euer Verhältnis nicht gewandelt mit deinem Erwachsenwerden. Da Tönen viele Enttäuschungen von deiner Seite durch, die du auf die heutige Situation zu übertragen scheinst.eure Beziehung ist offensichtlich nicht unbelastet, sodass dich auch Kleinigkeiten immer wieder treffen. Wie kannst du dich am besten vor Ärger und Enttäuschung schützen? Kannst du deine Erwartungen anpassen? (Du kennst sie doch und kannst einschätzen, was passieren wird). Wieso ist es dir nicht egal, ob sie deine Automarke gut finden, oder nicht? Du bist erwachsen und triffst eigene entscheidungen! Wieso kannst du Geschenke aber nicht einfach annehmen? Mit einem Ebike lässt es sich auch normal fahren. Die Ferienwohnung hätten deine Eltern doch zahlen können. Mir scheint, ihr habt zum Teil auch Kommunikationsprobleme. Formulier doch klar und deutlich was du brauchst (finanzielle unterstützung und nicht den alten pc des Vaters).

2

Guten Morgen,

in deiner Beschreibung finde ich mich wieder.
Also kann ich deine Gedanken etc gut nachvollziehen. Ja, es ist Jammern auf höchstem Niveau, aber es tut gut, sich mal alles von der Seele zu schreiben.

Vor der Trennung war dein Mann dein „Beschützer“, jetzt, da er nicht mehr da ist, meinen deine Eltern diese Rolle wieder ausfüllen zu müssen. Jetzt, da sie mehr Zeit als früher haben, denken und handeln Sie anders. Früher war ihnen deine „Vernachlässigung“ bewusst, aber es müsste Geld reinkommen.?So war es zumindest bei mir. Jetzt ist Zeit und Geld da, jetzt kann sich gekümmert werden, aber mit den eigenen Vorstellungen.

Letztendlich hast du zwei Möglichkeiten, dich abzunabeln und euer Leben alleine zu finanzieren oder du lebst mit den Entscheidungen deiner Eltern.

Ich weiß es ist schwierig, aber eine Lösung müsstest du für dich finden.

Ich frage weder mach Geld, nich erwarte ich Geschenke für die Kinder. Alles was von ihrer Seite kommt, ist „freiwillig“ und wir bedanken uns dafür. Gerade wenn es um teure Geschenke (Musikinstrumente, Schüleraustausch,..) für die Kinder geht, betone ich, dass es nicht nötig sei, diese zu finanzieren.

Wir hatten nicht viel von den Eltern früher. Das Bedauern sie jetzt, daher werden jetzt die Kinder mit Ausflügen und Geschenken verwöhnt. Für mich okay, ich denke sie haben bessere Erinnerungen an ihre Großeltern als ich an meine Eltern. Aber so what.

Nachdem ich mich arrangiert habe, geht es mir besser.

VG

4

hallo und erstmal danke für die netten worte.

ja es stimmt schon, ich sollte mich komplett raushalten und solche dinge nicht mehr ansprechen.. aber es ist auch so, dass mein vater dann sagt, "wenn du geld brauchst sag bescheid, dann bekommst du etwas".. dies nutze ich bislang gar nicht.

es war ihre idee zusammen weg zu fahren, da ich dann was anderes gebucht habe damit wir noch was bekommen, wurde nicht mehr gesagt, dass sie das bezahlen wollen.. deshalb hab ich auch nicht gefragt sondern einfach selbst bezahlt.

klassenfahrt etc. bezahle ich selbstverständlich. mir geht es darum, dass sie im fall aller fälle da sind. und wie du auch sagst. ich finde großeltern sollten ihre enkel eher verwöhnen... aber bei uns gibt es z.b. mehr süssigkeiten als bei den omas und opas.. immer nur EIN stückchen. und sie werden permanent kritisiert. sitz gerade, mach dies so und das so.. mein opa hat gesagt, als er noch lebte, das sind halt kinder, die sind alle gleich.. meine eltern denken sie wären schon erwachsen und müssten sich auch so benehmen.

lg

3

Du bist eine erwachsene Frau und nicht die kleine, unmändige Tochter.

Das ist der einzige Knackpunkt.

8

Hallo!

Also ich finde du hast nette Eltern, die dir helfen und nur das Beste wollen. Sie machen es auf ihre Weise. Du fragst an und sie wollen dir helfen, vielleicht mehr als du möchtest. Tja, ich würde da ehrlich gesagt nicht mehr fragen, wenn ich keine Hilfe haben möchte.....wenn ich weiß das sie einen Hang zum Übertreiben haben. Auch würde ich nicht vor meinen Eltern 'jammern' (Auto ist nicht mehr ok). Denn dann ist es einfach logisch da von ihrer Seite Hilfsangebote kommen, aber vielleicht möchtest du das ja?!

Ich bin alleinerziehend (Mann gestorben) und wohne von meinen Eltern sehr weit weg. Finanzielle Hilfe bekomme ich von meinen Eltern nicht. Muss also ohne zusätzlichen Bonus klar kommen. Ich will auch ehrlich gesagt kein Geld von meinen Eltern, obwohl sie auch Geld haben. Ich weiß natürlich, das ich Unterstützung bekommen würde, wenn ich danach frage...mach ich aber nicht. Für mich ist es wichtig, keinem was Schuldig zu sein, auch meinen Eltern nicht.

Ich an deiner Stelle würde wirklich versuchen alleine klar zu kommen und nicht mehr die Eltern um Hilfe zu fragen. Dann hast du auch diese 'Probleme' nicht mehr.
Deine Eltern wirst du nicht mehr ändern können.

Was die Geschenke angeht: Sei ehrlich zu ihnen und sag ihnen, das sie dir nichts mehr kaufen sollen. Wenn sie es dann doch tun, dann kannst du es aber auch nicht ändern.

Was deren Meinung über deinen Sohn angeht: Nicht mehr diskutieren. Sie haben - warum auch immer - ihre Meinung über ihn. Solange sie ihm das nicht vor die Nase reiben wäre mir das egal. Da kann man Notfalls mal 'Draufhauen' wenn dein Sohn nicht dabei ist.

LG Sonja

9

Hi,

bevormunden lässt sich doch nur jemand, der keine Grenzen setzen kann.

Und ja: ich finde du jammerst etwas viel und auch auf hohem Niveau.
Für die Trennung von deinem Mann sind deine Eltern nicht verantwortlich und du unterstellst Ihnen indirekt geizig zu sein. Du bist ein wenig neidisch, weil sie finanziell gut darstehen. Sie haben Dir Möbel spendiert, wollen Dir ein Fahrrad geben usw. da muss man auch mal mit dem zufrieden sein, was man bekommt. Wenn man es sich selbst grade nicht leisten kann, dann muss man dankbar das annehmen, was man bekommt. Da gehts dann halt nicht nach Schönheit/Style....
Und wenn kein Geld da ist, tut es auch ein hässlicher Dacia oder ein anderes günstiges Auto. Hauptsache man kommt von A nach B, wenn man drauf angewiesen ist.
Oder man hört auf zu murren und nimmt halt hohe Reparaturkosten in Kauf.

Beziehe deine Eltern doch einfach nicht so viel mit ein in deine Planungen. Wenn du aber Bittsteller bist, solltest du auch mal zufrieden sein.

LG

10

PS: das Betriebssystem (das hier glaube ich das geringste Problem ist) kann der Papa ja auch wohl spendieren?! Oder dein Sohn spart Taschengeld zusammen...

13

der vater gibt ihm gar nichts.. was er nicht gut findet und einen pc findet er nicht gut.

apropos.. das kam jetzt aus einer anderen ecke aber ich schreibe es trotzdem hier mit rein... meine eltern würden mir kein auto kaufen, sie würden mir ein auto aufschwatzen wollen, das ich dann bezahle.

lg

weiteren Kommentar laden