Unsicher bezüglich möglicher Trennung

Hallo ihr Lieben,

ich stecke im Moment in einer ziemlich doofen Situation. Ich bin seit etwas über einem Jahr mit meinem Partner zusammen und wir leben seit ca 4 Monaten in einer gemeinsamen Wohnung, allerdings läuft es überhaupt nicht gut. Vor der Beziehung waren wir jahrelang befreundet.
Es ist so, dass er wegen vielen Kleinigkeiten die ich vielleicht anders sehe oder anders als er mache einen Streit vom Zaun bricht. Und wenn er sich streitet macht er sein Gegenüber mit allen Mitteln der Kunst fertig. Das bedeutet, er beleidigt, würdigt einen extrem herab und gelegentlich schmeißt er sogar sein Handy so gegen die Wand das es total zerstört ist (dieses Jahr schon das zweite) oder das er gegen Dinge tritt. Dann dreht er meine Worte immer so rum, dass ich irgendwann denke das ich total bekloppt werde weil ich schon fast meinem eigenen Gedächtnis nicht mehr glaube.
Ein Mal wollte er mich sogar aus unserer gemeinsamen Wohnung schmeißen weil ich ihm im normalen Ton gesagt hatte dass ich es schön finden würde wenn er das nächste Mal die Teller richtig einräumt.
Er sagt immer das er die Situationen immer völlig richtig angeht und immer richtig liegt. An ihm liegt kein Fehler. Wenn dann benehmen ich mich immer falsch. Letztens hatte er mich zB zum Arzt gefahren weil mein Knie seit einer Woche so stark geschmerzt hatte das ich kaum noch gehen konnte. Nach dem Termin hat er dann eine Szene gemacht das ich nun in seiner Schuld stehe weil er seinen heiligen freien Tag mit sowas verschwendet hätte und ich keine gute Freundin wäre da ich nicht den ganzen Tag grinse. Eine gute Freundin würde immer glücklich gucken und lächeln.
Von all dem abgesehen hat er auch schon des öfteren mit Frauen im Internet Sexting betrieben und wollte mich sogar überreden meine getragene Unterwäsche im Internet zu verkaufen. Auch das hat er alles als völlig normales und richtiges Verhalten gesehen. Er sieht absolut keine Fehler seinerseits.

Ich weiß, ich habe euch jetzt einen wirklich ziemlich langen Text hier gelassen, aber tatsächlich waren das nicht mal alle Dinge die ich erzählen könnte.
Inzwischen steht es fest dass ich in 1,5 Monaten zurück in meine Heimat ziehen werde und dort zu Ende studiere. Allerdings besteht er auf eine Fernbedienung. Meine Freunde haben mir jetzt geraten noch nicht mit ihm Schluss zu machen und erst kurz vor dem Umzug ihm das zu sagen da sie Angst haben das er irgendwann auf mich losgehen könnte aufgrund seiner aggressiven Tendenzen. Meine Heimat ist ja weit genug weg(anderes Ende von Deutschland).

Aber auch wenn er sich so schlecht benimmt fühle ich mich echt mies deswegen und habe ein ziemlich schlechtes Gewissen. Aus irgendeinem Grund Zweifel ich sogar an dem Vorhaben mich zu trennen.

1

Ich glaube, an deiner Stelle würde ich ihm erst nach dem Umzug sagen, dass Schluss ist. Dann musst du dir seine Ausfälle nicht geben.

2

Erstmal danke für deine Antwort.
Die Schwierigkeit liegt für mich darin, dass ich dafür noch ungefähr 1,5 Monate aushalten muss und das nicht weiter nach vorne schieben kann. Ich habe das Gefühl, umso länger ich mit ihm sozusagen zusammen wohne und bin, desto unsicherer werde ich bezüglich meinem Entschluss. Dazu kommt noch das er mir fast täglich sagt wie risikoreich der Umzug wäre (wieso auch immer) und dass er denkt dass das ein Fehler ist.

3

Klar sagt er dir das. Er will seinen Zugriff auf dich nicht verlieren. Wär doch ätzend für ihn, wenn du merkst, wie schön das Leben ohne emotionalen und verbalen Missbrauch ist.
Risikoreich ist dieser Umzug nur für ihn. Für dich ist er eine große Chance.
Was denkst du, wie der Mann auf die Trennungsnachricht reagiert? Du kennst ihn. Was ist das Schlimmste, das passieren kann?

Ich sehe tatsächlich eine ganz große Gefahr: dass du die Trennung nicht durchziehst, weil du dein Bauchgefühl nicht mehr kennst oder ihm nicht mehr vertraust. Offenbar manipuliert dich dieser Mann erfolgreich (deswegen vertraust du auch deinen eigenen Erinnerungen nicht mehr. Das hat er dir schon abtrainiert). Jede Alarmglocke in dir sollte schreien. Der Fluchtreflex sollte übermächtig sein, weil dich dieser Mann missbraucht, dich schädigt. Stattdessen überlegst du, ob die Trennung wirklich eine gute Idee ist.
Ja, ist sie! Sie ist eine großartige Idee - und die einzige, die dir bleibt, wenn du gesund bleiben willst.
Kannst du bei Freunden unterkommen, bis der Umzug ansteht?

weitere Kommentare laden
4

Das ist ja gruselig. Wie konntet ihr so lang befreundet sein und auch noch eine Beziehung eingehen?

Ich wünsche dir alles Gute und einen tollen Neustart mit Menschen, die dich respektieren.

7

Vielen Dank

Tatsächlich war er als Freund überhaupt nicht so. Da waren absolut keine Anzeichen für so ein Verhalten da, ansonsten wäre ich keine Beziehung mit ihm eingegangen, da ich eigentlich eine sehr selbstbewusste Person bin die sich normalerweise nicht viel gefallen lässt.

8

Hach du Arme 😳
Was für ein komischer, dämlicher Kerl...

6

Der Typ ist ein, nun ja A........

Er manipuliert dich, und ist damit zumindest teilweise auch erfolgreich!

Eine gute Freundin muss den ganzen Tag grinsen und fröhlich sein?
Warum? Weil sie so ein Goldstück wie ihn bekommen hat?
Warum ist er denn nicht den ganzen Tag fröhlich? Und hilft dir gerne? Zb ohne murren zum Arzt fahren? Er will doch auch ein "guter Partner" sein, oder?
Oder passt das nicht in sein Weltbild weil er die Sonne ist und alle anderen nur Idioten?

Warum kannst du eigentlich nicht gleich umziehen?
Hast du überhaupt schon eine neue Bleibe?
Fang schon mal an zu packen, sechs Wochen sind nicht so lang...

Und trenn dich!

Du brauchst kein schlechtes Gewissen haben, er findet schon eine andere...

9

Hallo!

Dieser Mann manipuliert dich und übt psychische Gewalt aus. Du weißt schon gar nicht mehr richtig, was richtig oder falsch ist, weil er Dich in Grund und Boden redet.

Natürlich macht er Dir den Umzug schlecht, weil Du dabei ja von ihm weg kommst, nicht mehr von ihm abhängig bist und er dich nicht mehr dauernd fertig machen kann - es ist deine perfekte Chance, von ihm weg zu kommen.

Das Problem ist - wir wissen nicht, wie aggressiv und gefährlich er wird, wenn du ihm jetzt schon sagst, dass Schluss ist. Kannst Du irgendwo anders unterkommen bis zu Deinem Umzug? Deine Sachen irgendwo zwischenlagern und bei Freunden auf dem Sofa schlafen?

Wenn Du keine Möglichkeit hast, weg zu kommen, könnte es wirklich besser sein, wenn Du ihm nichts sagst, für deine eigene Sicherheit. Solche Männer reagieren oft sehr stark, wenn sie ihr Spielzeug verlieren.

An Deinem Entschluss musst du wirklich nicht zweifeln, les einfach, was du hier geschrieben hast. Das reicht doch locker für eine Trennung. Ich weiß, es ist schwer, aber denk auch an deine Sicherheit. und werde um Himmels Willen nicht schwanger!

12

Du brauchst garkein schlechtes Gewissen haben wenn du dich trennst. Klamotten nehmen, alles in die Wege leiten, überall blockieren und am besten Nummer wechseln und froh sein am andern Ende der Republik zu wohnen. Scheiss wat auf den Typen. Bis dahin heimlich alles vorbereiten und Füße stillhalten wenn es überhaupt nicht anders geht.
Können deine Eltern dich nicht da raus holen? Ich mein finanziell und überhaupt?
Wenn man sowas liest, würde man ja als völlig fremder schon helfen "zu flüchten".

Halt durch, alles kommt wie es soll...

13

Hallo,
hab letztens was zum Thema Narzissmus gelesen, dein Text hat mich daran erinnert. Dort steht, Anzeichen sind:
"• beginnen, den Partner zu vereinnahmen
• übernehmen zunehmend die Kontrolle über das Leben des Partners
• beleidigen ihr Umfeld, um sich selbst zu erhöhen
• erniedrigen den Partner, um ihre Macht zu demonstrieren
• tun alles, um selbst noch bewundernswerter zu erscheinen
• verhalten sich extrem egoistisch
• beharren auf ihrem Freiraum in der Beziehung
• manipulieren ihre Mitmenschen durch Lügen
• reagieren aggressiv auf Kritik"

Google das mal, vielleicht trifft es auf ihn zu. Es steht dort auch was dir in dem Fall klar sein sollte: "Er ist eigentlich völlig ungeeignet für Beziehungen, bei der beide Partner gleichwertig sind und sich gegenseitig respektieren. Liebe zu empfinden, ist für ihn nicht möglich – weder für sich selbst, noch für einen anderen Menschen. Auch wenn er immer wieder beteuert, Dich zu lieben und Verständnis für Dich aufzubringen – er kann es aufgrund seiner Persönlichkeitsstörung gar nicht. Er bestimmt, wo es langgeht, und Du spielst eine Nebenrolle in seiner Ego-Show."

Fand das selbst ziemlich krass. Falls So eine Störung bei ihm vorliegt, würde ich das Weite suchen und nicht zurück schauen. Ich finde sogar du hast Glück, dass dir ein Umzug bevor steht. Stell dir vor wenn nicht!

Versuche dich immer mehr abzugrenzen und nicht mehr auf ihn einzugehen. Falls er es dir übel nimmt, erfinde ausreden. Du bist müde, hast Stress auf der Arbeit, Migräne usw.

Solche Leute suchen sich schnell jemand anderen wenn sie keine Macht mehr ausüben können.

Ich wünsche dir alles gute und viel Kraft.

14

Ich gebe deinen Freunden recht. Sage ihm erst NACH deinem Auszug, das es vorbei ist.

Informierst bitte mal über Menschen mit Persönlichkeitsstörungen. Dein Freund passt nach deiner Beschreibung ins Raster.

Informieren, Plan im Kopf haben, durchziehen.

Ich wünsche dir alles Gute.

LG hoeppy