Mann will mich nicht dabei haben

Hallo,
Mein Mann und ich haben eine 3 jährige Tochter. Mein Mann ist am Samstag zu einer Feier zu seinem Freund eingeladen worden. Die wollen da saufen und er will da sogar übernachten. Das find ich nicht ok ( allgemein haben wir wenig Zweisamkeit zusammen). Letzten Samstag war er mit seiner Mama am See. Vorletzten Samstag war er grillen. Und nun will er diesen Samstag auf eine Party, normalerweise bin ich bei sowas immer dabei, aber sein Freund meinte ohne kind und ohne frau. (Sein Freund ist ledig-nicht verheiratet-kein kind). Muss dazu sagen, wir sind noch sehr jung (24). Mein Mann will da nun unbedingt hin, auch wenn die mich und die kleine nicht dabei haben wollen, wass ich sehr respektlos finde. Weil seine kleine Schwester (16) mit deren Freundin (15) gehen auch zu dieser Party. Fühle mich sowas von ausgegrenzt. Ich finde er hätte sagen müssen dass ich mitkommen kann oder eher nicht dahin geht. Stattdessen sagt er, wenn ich damit nicht einverstanden bin , soll ich mich trennen. ( jetzt bin ich schon seit einem tag weg und es ist ihm egal ). Mir scheint es so als sei ihm seine ehe egal.
Hauptsache er kann am Samstag dahin . früher wäre er nie auf die Idee gekommen ohne mich auf eine Party zu gehen und erst recht nicht wenn man mich nicht dabei haben will.

3

Ein dreijähriges Kind hat nichts auf einem Massenbesäufnis zu suchen, das wirst Du aber selber einsehen.
Ich vermute aber mal, Du wärst nicht so negativ auf diese Party zu sprechen, wenn er sich ansonsten liebevoll um Dich und eure Tochter kümmern würde, richtig? Du hast generell vielleicht gerade sehr den Eindruck, dass er kein Interesse an seiner Familie mehr hat und reagierst deswegen so angefressen? Gehst Du auch mal ohne ihn weg?

1

Ich seh das Problem nicht.

Du wirst sicher auch irgendwann mal alleine weg gehen. Und Kinder in dem Alter (also eure Tochter) haben auf einer Party wo der Hauptaugenmerk auf Saufen liegt nichts verloren.

Ist doch löblich wenn er danach nicht mehr betrunken Auto fährt, sondern seinen Rausch wo anders ausschläft. Besser als sich und andere zu gefährden.

2

Ähm sorry, aber das wäre für mich kein Trennungsgrund geschweige denn einen Streit Wert. Mach dir doch einen schönen Tag mit deiner Tochter und einer Freundin. Mein Mann macht jeden Freitag "sein Ding" und wir haben einen 10 Monate alten Sohn. Dafür ist er eben den Rest der Woche da, unternimmt mit uns viel, ist für den kleinen da. Wir haben uns einfach auf ein paar Regeln geeinigt (3 mal die Woche Alkohol, natürlich nicht mit Kind, Freitags tritt er sich mit Kumpels und geht zu Konzerten oder einfach was trinken und quatschen). Ansonsten ist es immer eine Art quit pro quo. Er möchte zu einer Feier, zu der wir nicht mit können, dafür passt er mal auf den Knirps auf, wenn ich ins Kino möchte. Und Zeit zu dritt haben wir auch so. Redet mal ohne Vorwürfe miteinander und sucht einen Kompromiss. Kann doch nicht so schwer sein.
Gruß

4

3 mal die Woche Alkohol?? 😶 echt viel/oft

7

Dazu zählt auch 1 Feierabendbier. Das zählt als ein mal. Wenn er Freitag seinen Abend hat, trinkt er 4 oder 5 Bier. Und Sonntags noch ein Bier auf dem Balkon. Er betrinkt sich nicht 3 mal die Woche. Ich trinke gar kein Alkohol.

weitere Kommentare laden
5

Seh da auch kein Problem. Das Kind kann eh nicht mit. Wenn du gesagt hättest du organisierst einen Babysitter und willst mit, hätte der Freund sicher auch nichts dagegen gehabt. Es sei denn du bist eher die Sorte Spielverderber auf Parties, weil du damit nichts anfangen kannst.

Zum See und zum Grillen hättet ihr doch mit gekonnt oder nicht?

Dass er allerdings gleich mit Trennung anfängt finde ich etwas komisch. Lässt mich vermuten, dass da generell mehr im Argen liegt oder er wirklich noch keine Lust auf Ehe hat. Ihr seid eher früh Eltern geworden. Vielleicht kriegt er langsam das Gefühl was verpasst zu haben.

6

Also ich find das jetzt auch nicht schlimm, wenn es eine Männerparty ist. Für ein Kind ists eh nichts. ABER, wenn ich dort nicht erwünscht bin, was haben dann dort die minderjährigen Mädels zu suchen??? Da wäre ich auch angepis...

8

Meiner Meinung nach klammerst du extrem. Wenn ein Mann zudem zu einer Party einlädt, bei der Partnerinnen und Kinder nicht erwünscht sind, drängt man sich nicht auf. Wie sieht das denn aus?

Inwiefern habt ihr wenig Zweisamkeit? Was ist an den Wochentagen oder am Wochenende tagsüber?

Gönne ihm Freizeit und nimm dir selbst welche.

9

Du bist weg von ihm? Hast das Kind aber mitgenommen? Na dann, abwarten. Finde es mutig und ich hoffe für dich, dass er merkt, dass er euch vermisst. Dafür müsstest du aber wirklich nicht für ihn „anwesend“ sein. Keine Fotos, kein telefonieren usw. sollte er sich nicht melden bis zu einem gewissen Tag (das musst du für dich entscheiden). Solltest du Konsequenzen ziehen. Fertig.

10

Was mich stutzig macht, ist, dass da 15 und 16 jährige Mädels anwesend sind. Und so gar keine Zeit für Frau und Kind, nein, das wäre nicht ok.
Mein Mann, geht auch ab und zu fort, aber er trinkt keinen Alkohol, wenn er mit Auto unterwegs ist. Ohne Auto ein Bier.
Ich hoffe du triffst die richtige Entscheidung. Dafür wünsche ich dir viel Kraft.

11

Warum streitet ihr? Irgendwie kann ich alles nicht ganz nachvollziehen! Warum musst du dabei sein? Was hat ein kleines Kind dort zu suchen?! Ich kann nur den Kopf schütteln. Ich verstehe wenn es langsam reicht, das es nicht sein kann, das der Herr jeden Samstag was vor hat! Da hätte ich mich beschwert. Aber solche Probleme kenne ich nicht.Wir haben auch ein Baby und es ist klar das wir jetzt lange Zeit niemals zusammen weggehen!!! Nur getrennt! Wie auch? Ich bin kein Fan davon ein Baby oder Kleinkind bis in die Puppen wohin mitzunehmen. Mach dir einen schönen Abend!!! Genieße den Abend. Mir ist wichtig das mein Kind Zeiten hat, wo sie im Bett ist und da kommt mir kein Geburtstag zwischen. Wir reden darüber was ansteht oder worauf man Bock hat. Und so ist’s das er weggeht alleine und ich genauso! Ich finde allerdings nicht ok das er immer schön We rausgeht! Also bitte, wann bist du dran? Das ist das einzige was mich nerven würde. Aber seit Baby läufts bei uns wir gehn immer getrennt weg einer muss halt Baby hüten. Und natürlich gibts auch Abende da bin ich bestimmt eh nicht gefragt 🤣was will ich denn bei einem Abend mit seinen Kumpels🤣🤣nein ganz sicher planen für mich nicht mit ein. Mein Partner ist auch nicht immer mit eingeladen bzw mitgeplant, das finde ich auch garnicht schlimm! Wir haben auch schon gemacht, mein Partner ging nachmittags mit unseren Freunden weg ( es war was geplant zum Geburtstag) ich bin dafür zur Geburtstagsparty gegangen einen Tag gesplittet aber nachmittags war etwas was mein Mann gerne macht und ich hab gesagt gut dann gehst du, wenn’s dir recht ist geh ich auf die Party. Also man kann ja sprechen und auch sich arrangieren. Aber streiten dafür seh ich keinen Grund

12

Mich würde interessieren warum du nicht mit ihm und Mama an den See bist? Warum warst du vorletzten Samstag nicht dabei beim grillen?

Ich verstehe deinen Unmut, wenn du ihn vermisst und ihn schon das 3. Wochenende nicht siehst, aber dafür müsste man die Umstände kennen. Wenn du einfach nicht mit-wolltest bei den anderen beiden Anlässen, dann bist du selber Schuld. Eine Beziehung ist immer auch ein Kompromiss. Wenn du z.B. seine Mutter nicht magst oder seine Freunde und deswegen nicht mit bist, dann ist das die logische Konsequenz dass du ausgeschlossen wirst resp. nicht mehr eingeladen. Aber diese Info haben wir ja jetzt nicht..

Wo ich bei dir bin ist, dass die beiden 15+16 jährigen Mädels eingeladen sind wo es doch klar heisst "keine Kinder und keine Frauen", die erfüllen ja gerade beide Kriterien :-p , DA wäre ich def. auch angesäuert!