mein Mann chattet

Hallo zusammen,
ich bin gerade 50 geworden und als ob das nicht schon schlimm genug für mich wäre, mich daran zu gewöhnen, habe ich durch Zufall rausgefunden, das mein Mann mit einer fremden Frau chattet. Ich habe nichts überhaupt nichts gemerkt davon. Er war wie immer. Aber ich fühle mich trotzdem betrogen. Mein Urvertrauen ist weg. Klar kann man sagen, mach doch kein Drama draus.. Ist doch nichts schlimmes wenn er nur schreibt, aber genau das weiss ich ja nicht. Ich frage ihn und seine Antworten kommen nur sehr spärlich. Er sagt nur es ist alles vorbei mit ihr und sie haben sich doch nie getroffen und ich sei seine grosse Liebe. Ich könnte ihm glauben und gut, aber ich schaff es nicht. Meine Gedanken kreisen ständig darum. Es war ein halbes Jahr sagt er, für mich eine sehr lange Zeit. Was hab ich falsch gemacht, wie kann ich mich verändern? Sowas denke ich ständig. Aber wenn er mir nicht mal sagt, was ihn bewogen hat und was ihn bei mir stört, wie kann ich es dann ändern? Ich fühle mich hilflos und klein. Vielleicht kann das keiner verstehen, wie ich damit so ein Problem habe. Vielleicht bin ich altmodisch, wenn mir das so zu schaffen macht. Unsere Kinder sind gerade gross und jetzt sollte unser Leben starten. Wir sind in letzter Zeit viel ausgegangen und unser Sexleben war vielleicht nicht mehr so wild wie vor 17 Jahren, aber es war schön, regelmässig und er meinte auch immer wieder zu mir, das er glücklich ist so wie es ist. Kann ein Mensch glücklich und unglücklich zugleich sein? Ich bin völlig ratlos. Wie soll ich mich verhalten. Ich habe keine Familie von meiner Seite aus. Er ist alles was ich habe. Und ich will ihn nicht verlieren, könnte aber auch mit so einer Schreiberei falls er mich belügt und es nicht beendet hat nicht leben. Danke für eure Hilfe. Ich hoffe ihr lacht mich nicht aus, weil ich so dumm bin und daraus ein Drama mache

1

Hallo!

Als erstes möchte ich dir sagen, DU BIST NICHT DUMM!

Als zweites, dass du dich zu recht betrogen fühlst!

Ich dachte früher auch, ach, dass ist doch nur ein wenig gechattet. Nein, die Erfahrung musste ich leider auch machen! Der körperliche Betrug, dann daraus irgendwann resultierte, war nicht so schlimm, wie der emotionale!

Wir haben das aufgearbeitet. Und genau deshalb kann ich sagen, dass das heimliche chatten, das Zeit nehmen dafür, das "unsere Probleme mit ihr besprechen" (statt mit mir!), sich dann verlieben... Für mich viel schlimmer war/ist, als das sie irgendwann bereits in der Kiste landeten.

Er hat mich eben auf emotionaler Ebene betrogen während ich ihm blind vertraute, nach gemeinsamer Zeit "bettelte", die er aber lieber ihr widmete.

Du hast nichts falsch gemacht. Du bist nicht schuld! Du bist nicht verkehrt! Zieh dir bitte diesen Schuh nicht an!

Er hat sich mies verhalten! Er hat auf emotionaler Ebene Betrug begangen. Er muss jetzt den Mund aufbekommen! Nicht nur rumdrücksen! Das Vertrauen ist hinüber und das gewinnt er nicht durch "du bist meine große Liebe" alleine zurück. Er MUSS sich erklären! Er muss äußern, wie und warum es datu kommen konnte. Nur dann könnt ihr das aufarbeiten!

Ich wünsche dir viel Geduld und Kraft, um im Fall der Fälle auch mal auf den Tisch zu hauen!

6

Danke für deine Antwort. Keine Ahnung wieso ich mich schlecht fühle. Ja du hast recht, er hat mist gebaut und von ihm muss jetzt ausgehen, dass er es bereut und wie es weitergehen soll. Hast mir sehr geholfen

8

ich finde deinen beitrag ganz toll.
So und nicht anders.
Wie ist es bei euch ausgegangen?

weitere Kommentare laden
2

Was hat er denn so mit ihr gechattet? Ich bin in einer Beziehung und schreibe regelmäßig viel mit verschiedenen männlichen Kollegen.

Wenn er sagt mit ihr sei es „vorbei“, klingt das schon eher groß und nach verlieben? Bräuchte mehr Infos um die Situation richtig einschätzen zu können

3

ich finde dieses rumgechhatte mit irgendwelchen weiblein, bzw. männlein (je nach geschlecht) total primitiv.
und ein mann, der sich daraus selbstbestätigung zieht, wäre für mich gestorben.
so ne wurst hätte ich nicht nötig.
das leben ist zu kurz dafür.
willst du dich jetzt echt den rest deines lebens grämen und dich selbst in frage stellen.
oder einfach noch mal duchstarten.
it's your time now.

4

Hallo,
17 Jahre Beziehung schmeisst man bestimmt nicht einfach so weg, „nur“ weil er gechattet hat. Klar möchte sie dann dran arbeiten. Es gibt nicht immer nur schwarz weiss.

5

für die einen ist es "nur" gechattet", für die anderen eben mehr.
sie leidet doch wie ein hund und fühlt sich minderwertig und sucht die schuld bei sich.
wer hat da wohl 17 jahre weggeworfen.
sie sicher nicht.
sondern der ach so geile typ, der durchs chatten bestätigung sucht. hallo, ist der 14, oder was.
ich könnte den gar nicht mehr ernst nehmen.

weiteren Kommentar laden
9

was weisst du denn? Du hast etwas gelesen? Es ist dann nicht vorbei?
Ich wünsche dir Kraft!

10

Ich würde mir den Chat zeigen lassen.

13

Er hat ihn vorher schon gelöscht. Es war nur diese eine Nachricht da und dann einen Tag später ihre Nachfrage, so als ob Warum meldest du dich nicht. Was genau geschrieben wurde, sagt er nicht. Dann kommt immer nur ist doch egal, es ist vorbei.

16

Damit würde ich mich nicht abfinden. Kannst du einen Kontakt zu ihr herstellen?

weiteren Kommentar laden