Gefühle ausreden

Mein Mann macht mich nur noch traurig. Er vergisst alles und hat eigene Prioritäten, Ausreden. Er steht nicht zu mir, er verteidigt mich nicht. Wir sind eine Patchwork Familie und da gibt es einiges an Konflikten. Niemals würde er mich ohne Wenn und Aber verteidigen. Er hat für seine Kinder immer Entschuldigungen parat und es würde niemals vorkommen, dass er uneingeschränkt zu mir hält. Seine fast erwachsene Tochter spielt uns mit Bemerkungen über die Kindesmutter aus. Das ist auch schon Freunden von uns aufgefallen. Er will das alles nicht sehen.
Ich rede mir den Mund fusselig und er empfindet meine Gefühle und Gedanken immer, wirklich immer als nicht gerechtfertigt.
In den letzten Monaten denke ich fast täglich an Trennung. Der Mann den ich mal so attraktiv fand ist für mich nur noch weich. Ich kann mich nicht anlehnen an ihn.
Wollte mich nur mal hier ausweinen. Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht.
Lohnt es sich noch zu kämpfen?
Wir sind 12 Jahre zusammen, haben auch ein gemeinsames Kind.

1

<< Lohnt es sich noch zu kämpfen? >>

Nein. Du hast zwölf Jahre lang versucht, mit deinem Mann einen echten Dialog zu führen. Es ist dir nicht gelungen.

Meine erste Ehe ist an einem ähnlichen Problem gescheitert. Mit meiner zweiten Frau klappt es wunderbar. Inzwischen sind wir schon 40 Jahre verheiratet und immer noch glücklich miteinander.

2

Ob es sich noch lohnt? Nein.

Ich habe auch etliche Jahre an einem Mann geklammert (wir waren verheiratet), der mir auch nie den Rücken stärken konnte, mich manchmal sogar vor anderen (seiner Familie und MEINEN Freunden, von denen er meinte, es seien auch seine, da er selbst keine hatte ...) hat blöd dastehen lassen.

Du ärgerst dich nur weiterhin und kämpfst um etwas, was sich nie mehr ändern wird.
Du musst dein Leben nicht dafür opfern, um etwas zu kämpfen, was er dir nicht geben können wird.

3

Vergeude Deine kostbare Lebenszeit nicht mehr länger und pack ihm seine Koffer. Das wird nichts mehr.
LG Moni

4

Er geht den für ihn einfachsten Weg. Keine Konflikte und sich bei den Kindern nicht unbeliebt machen. Mein Mann hat mir vor vielen Jahren mal ein Geständnis gemacht. " Wenn ich meinen Sohn oder seine Mutter kritisiere, dann kommt er vielleicht nicht mehr und es würde mir das Herz brechen. Ich weiss ich bin nicht immer fair, aber ich kann es für mich nicht ändern " Danach konnte ich ihn und seine Angst besser verstehen und wusste er will nicht mich persönlich verletzen. Patchwork ist schwer und jeden Tag ein neues Abenteuer. Viel Kraft für dich