Mann ist sauer weil ich grüße

Hallo zusammen, wir sind zurzeit im Urlaub.
Hier ist ein Ehepaar was ich grüße und ab und zu mal Smalltalk halte wenn man sich sieht.
Mein Mann kann das Pärchen nicht leiden weil er das Gefühl hat das der Mann meinen Mann ignoriert.

Jetzt sagt mein Mann ich würde nicht zu ihm stehen weil ich die zwei nicht auch ignoriere.


Ich bin ein höflicher Mensch und verstehe nicht wie man sowas von mir erwarten kann, als ich sagte was ich seiner Meinung nach machen soll wenn sie mit mir reden, sagte er aufstehen und gehen.

Ich könnte es verstehen wenn was vorgefallen wäre, aber doch nicht weil die sich anscheinend nicht sympathisch sind.

Mein Mann ist 44 Jahre alt, für mich ist dieses Verhalten einfach nur kindisch.

Was haltet ihr davon?

Bin ich wirklich der doofe in der Geschichte?

1

Wenn es so ist, wie du schreibst, finde ich es ebenfalls absolut kindisch.

4

Es ist genauso wie ich schreibe, gestern saß ich vorm Hotel auf der Bank.
Der Mann setzte sich zu mir und wir unterhielten uns, auch nur weil er dort eine rauchte.
Wir sprechen wirklich nur wenn man sich mal zufällig sieht.
Mein Mann ist dazu gekommen und sagte laut guten morgen, in dem Moment stand der Mann auf sagte Mahlzeit und ging.

Bin nicht sicher wie ich das deuten soll, er war nun mal in dem Moment mit rauchen fertig.

Finde es schon lächerlich das ich anfangen muss zur analysieren wie irgendwas gemeint sein könnte

2

Was für ein Kindergarten, sorry! #augen

Ich hoffe, dein Mann ist sonst ein "prima Kerl", denn ansonsten würde mich so ein kindisches Verhalten absolut abtörnen!

3

Er meint also: wenn er/du die beiden anderen ignorierst, wäre das wichtig, weil er sich ignoriert fühlt? #kratz

Wenn etwas vorgefallen wäre, ok.
Aber nicht grüßen, weil er sich ignoriert fühlt, das aber auch nicht ansprechen kann, sondern gegenignoriert.....

und du sollst da mitmachen?
Kindisch, egoistisch, seltsam.

Hat er das öfter und nur jetzt im Urlaub?

Wenn es nur im Urlaub ist, würde ich entweder klar Stellung beziehen, dass ich zu ihm stehe, DAS aber nicht mitmache.
Oder klar Stellung beziehung, dass ich SEIN VERHALTEN ignorieren werde und weiter grüßen - ob er mich dann auch ignoriert und aufsteht und geht? #gruebel

Hat er solche Anwandlungen öfter in letzter Zeit, würde ich fragen, was dahinter steckt.

Manchmal fühlt man sich vom Partner ignoriert (im Alltag, im Urlaub), überträgt das dann auf andere Personen und stellt seltsame Forderungen, weil eigentlich was anderes dahinter steckt. #schwitz


Daher würde ich es ansprechen.

7

Dieses Verhalten ist mir absolut neu, bis gestern war auch noch alles ok.
Eben war es aufeinmal ein problem

16

Mein Mann ist eigentlich nicht so, er ist auch immer sehr freundlich und nett zu anderen.
War deswegen auch so schockiert von seinem Verhalten

weiteren Kommentar laden
5

Totaler Kindergarten. "Ich mag die nicht, also darfst du auch nicht mit denen reden, sonst bist du nicht mehr meine Freundin".
Lass ihn einfach rumspinnen, wenn er meint...

6

Hi,
wie doof ist das denn? Daran finde ich mehrere Punkte höchst schräg: er meint dir vorschreiben zu können, wen du grüßen darfst; er fällt ein Urteil über Leute, die er nicht kennt; er ist nicht höflich genug zu grüßen, alleine um der Höflichkeit Willen; er bezieht die Zurückhaltung des Mannes auf sich und fühlt sich gekränkt; er ist nicht in der Lage, die Frau unabhängig von ihrem Mann zu sehen, die scheint ja umgänglich zu sein, wenn sie smalltalkt.
Mhhh, auf den Pott hast du ihn schon gesetzt?

vlg tina

8

Mir wäre ja der Urlaub zu schade, um mich über so einen Kindergarten aufzuregen.

9

Ich kann Deinen Partner, bis auf das Argument "in den Rücken fallen", ein wenig verstehen.

Auch meine Partnerin und ich hatten mal Nachbarn, bei denen ich der Meinung war, die Frau ist eine entsetzliche Tratsche, dazu hohl wie ausgeblasenes Ei, eine Person, die mir einfach nur Kopfschmerzen bereitet hat wenn ich sie sah. Mit dieser Hippe wollte ich 0 zu tun haben, ich fand sie einfach, schlicht und vulgär gesagt, scheiße. So was gibt es. Und bis dahin kann ich Deinen Mann sogar verstehen.

Meine Partnerin war oder ist da diplomatischer, eben weil es Nachbarn waren. Sie stand dann schon mal dieser Frau im Vorgarten und hat den üblichen Small Talk gemacht. Wenn ich von der Arbeit kam und sah die beiden, habe ich nur ein kurzes "Hi" gemurmelt und dabei in die entgegengesetzte Richtung geschaut.

Wenn dann meine Freundin wieder ins Haus kam, meinte sie auch schon mal in meine Richtung, ich könne ruhig eine Idee freundlicher sein.
Ich habe ihr dann geantwortet, ja, könnte ich, mache ich aber nicht und sie kann mit der Tröte gerne parlieren aber ich habe ihr bei Strafe verboten, meine Person in irgendeiner Weise in diese Small Talks einzubeziehen. Weil man irgendwie nicht möchte, dass Menschen, die man so gern mag wie Zahnschmerzen, irgendetwas über einen wissen.

Ihr Mann war ganz okay. War zwar etwas maulfaul aber vermutlich hat er sich das Sprechen bei der Quasselstrippe von Eheweib einfach abgewöhnt.

Wie gesagt, als "In den Rücken fallen" habe ich die Unterhaltungen oder das Grüßen nicht gesehen.
Allerdings hätte sich das geändert wenn meine Freundin jetzt über mich gesprochen hätte mit dieser Frau. Obwohl ich es ausdrücklich nicht wollte.

12

wie sprichst du überhaupt über die nachbarin? ich hätte mich geschämt und meinem mann aber die meinung gesagt wenn er sich so primitiv gegenüber eine nachbarin verhält. anständig zu grüßen soll man als zvilisierter mensch schon können.

18

Ich erlaube mir so über Leute zu sprechen, die mir zutiefst unsympathisch sind.

Keine Sorge, Meine Restzivilisation hat mich davon abgehalten, einfach rüberzugehen, zu klingeln und ihr direkt in die verhärmte Visage zu sagen: "Du bist eine dumme Sau!"

Ich war sozusagen immer ein diskreter Teilzivilisierter. :-)

Okay für Dich oder Fragen?

BTW: Was bringt Dich eigentlich dazu, solche Fragen zu stellen und Leute zu verteidigen, die Du gar nicht kennst?

weiteren Kommentar laden
10

Sorry, aber bei so einem Verhalten hätte ich meinen Mann gefragt, ob ich ihn im Kindergarten anmelden soll. Jeder von uns hatte so seine Leute, die er mehr oder weniger mochte, aber wir gingen erwachsen damit um. Wegen eines Grußes oder etwas Smalltalk fiel keinem ein Zacken aus der Krone.
LG Moni

11

Dein Mann fordert also, dass du zu ihm stehst. Die eheliche Solidarität fehlt seiner Meinung nach, weil du mit dem Paar sprichst. Aha.

Und Grundlage dafür soll sein, dass er sich vom anderen Mann ignoriert fühlt.
Womöglich geht es dem auch nicht anders und er fühlt sich von deinem Mann ignoriert. Wenn man sich nicht besonders sympathisch ist oder man einfach keinen Sinn für small talk hat, kann es gut sein, dass man dann halt daneben steht und die Klappe hält. Dein Mann ignoriert ihn auch, umgekehrt ist es ebenso, man ignoriert sich also gegenseitig. Das war es auch schon.

Sonst ist nichts weiter passiert. Dein Mann wurde weder schimpflichst beleidigt, verprügelt noch wurde ihm sonst ein schlimmer Schaden zugefügt.

Das kann man drehen und wenden, wie man lustig ist - am Ende weiß keines der Kinder mehr, wer wem zuerst das Schäufelchen weggenommen hat.

Kurz: Du liegst richtig und dein Mann verhält sich albern.