wann habt ihr gemerkt dass ihr zusammen gehört

hallo,

mich würde interessieren, wann ihr gemerkt habt, dass ihr und euer partner wirklich zusammen gehört? Man sagt ja meistens die ersten 3 Monate ist kennenlernen und da zeigt sich vieles. Aber es gibt ja immer wieder Punkte in der Beziehung wo man sie unter Umständen in Frage stellt oder sich bestätigt fühlt, dass dies der Mann fürs Leben ist. Oder auch direkt nach dem Kennen lernen?

Erzählt mal.

LG

1

Ich weiß es nicht... ich hatte lang gar keine Zukunftspläne mit ihm, wir haben einfach nur die Zeit genossen.
Er ist meine erste große Liebe und eigentlich wollte ich ja nicht die erste große Liebe heiraten...
Ich kann da keinen Zeitpunkt festlegen. Er ist es einfach. Er sagt, er hätte es gleich gemerkt;-).

2

Im ersten Moment, als ich ihn sah. Kein Witz. Ich bin da überhaupt nicht der Typ für, hatte vorher auch schon ein, zwei lange Beziehungen, in denen ich nie Zukunftspläne hatte.

Meinen jetzigen Mann kannte ich vorher schon, weil wir einige Jahre zusammen mit einer Gruppe aus anderen Menschen zusammen Onlinespiele gespielt haben. Irgendwann gestand er mir, dass er stärkere Gefühle für mich hat und ob wir uns nicht einfach mal treffen wollen. Wir hatten uns bis dahin noch nie gesehen. Nichtmal auf Fotos.

Nun, wir trafen uns, ich sah ihn und wusste: Das ist der Mann, den ich mal heiraten werde.
Ich bin auch heute, 6 Jahre später, inzwischen verheiratet und schwanger, davon überzeugt, dass es für mich keinen perfekteren Partner geben kann. Ich wusste es von Anfang an und er hat es immer wieder unter Beweis gestellt. Es gab keinen einzigen Punkt in unserer Beziehung, wo ich Kritik hätte üben können oder Zweifel gehabt hätte.

3

Ich wusste eigentlich schon beim aller ersten Blick das dies der Mann/Junge meines Lebens ist.
Nennen wir ihn S.

Ich lernte S. kennen da war er 15 und ich 13.
Jugendliebe, meine erste grosse Liebe!
Ich sagte meiner Freundin damals :" Den werde ich Heiraten!"

Natürlich hielt es nicht lang und wir gingen nach 3 Monaten wieder getrennte Wege.

Vergessen konnte ich S. nie, 5 Jahre später kam ich durch Zufall mit einem Typ zusammen der S. auch gut kannte dieser Typ war aber ein echtes Arschloch zum Ende der Beziehung brach er mir die Nase...
Ich versteckte mich bei meinen Eltern hatte einen tollen Freundeskreis der mich auffing und ablenkte.
3 Tage nach dem Nasenbeinbruch stand S. bei meinen Eltern vor der Tür, er Entschuldigte sich für das Verhalten des Typens und erklärte mir das er ihm gezeigt hat wie Weh ein Nasenbeinbruch tun kann...

Seit dem ist er nicht mehr gegangen das war vor 18 Jahren...

Er sagte mir später dann mal das Egal welche Mädchen er anschliessend kennen lernte er hat sie immer mit mir verglichen und hat häufig an mich denken müssen, mir ging es genauso....

Wir hatten also gar keine andere Wahl und bereuen es bis heute nicht...

4

Spannende Frage.....😊
Wir haben uns kennengelernt mit ich 16 - er 20.
Beide aber Freund/in gehabt, aber bei uns beiden war es irgendwie "muss ich wiedersehen"!
Allerdings war auch bei mir der Gedanke, dass wir in ganz anderen Welten leben, da ich erst meine Ausbildung begonnen hatte, natürlich noch bei Mama und Papa wohnte und er schon die Ausbildung fertig hatte, eigene Wohnung hatte, Führerschein usw

Wir haben uns dann sporadisch 2 Jahre lang immer wieder auf Geburtstagen getroffen, saßen immer (!) nebeneinader und konnten über Gott und die Welt quatschen!

Als er von seiner Freundin verarscht wurde, hat er sich ein paar Wochen später bei mir gemeldet, meine Nummer hat er sich heimlich bei einem gemeinsamen Kumpel organisiert, weil wir unsere Nummer nie ausgetauscht haben.

Wir haben uns dann mal abends getroffen, war ja dann auch schon mitm Auto unterwegs, waren da 18 und 22 und von dem Abend war alles klar!
Meinen damaligen Freund hab ich stehen lassen!
Heute sind wir 16,5 Jahre zusammen, 11,5 Jahre davon verheiratet, unser Sohn ist 10,5, sind 34 und 38, wir leben im Eigenheim und könnten uns nicht vorstellen uns irgendwann zu trennen.
Wir sind alles füreinander, Ehepaar, Eltern, Liebhaber, bester Freund, Familie und alles was dazu gehört, wir haben absolut keine Geheimnisse voreinander, es wird alles miteinander besprochen, Handy liegen hier offen rum, auch hier keine Geheimnisse!
Das ist für uns einfach sehr wichtig!
Allerdings eine heimliche Geburstagsparty über whatsapp organisieren ist so halt nicht drin 🤣🤣
Aber das geht auch anders.

Also, du siehst, wir haben keine 3 Monate gebraucht......
.

5

Ja, stimmt schon. Mehr als 3 Monate hat es nicht gedauert. Aber da waren wir auch Anfang 40. Wenn man Teenager ist, oder Twen, dann glaube ich nicht, dass man alles Wichtige so schnell abchecken kann. Kommt auch drauf an, wieviel Lebenerfahrung man hat.

Und wenn man gerade aus einer langjährigen Beziehung kommt und dann jemand neues trifft, dann ist man auch meist so desorientiert, dass man völlig daneben greift. Und natürlich kommt es auch drauf an, wie offen der Andere ist.

Ich weiss nur, dass ich gedacht habe, jetzt muss ich aber wirklich drauf achten, ob ich irgendwelche Warnsignale sehe. Irgendwelche Fehler muss er doch haben, und ich will versuchen, die direkt zu sehen. Aber ich fand keine! Jedenfalls keine, die mich ernsthaft gestört hätten. Klar, das keiner perfekt ist, aber es war nichts dabei, was mich persönlich störte. Ehrlichkeit, Wärme, Intelligenz - alles in hohem Masse vorhanden. Bei ihm gab es keine bösen Überraschungen und deshalb beschlossen wir auch schon nach 3 Monaten zusammenzuziehen. Wir sind jetzt 12 Jahre zusammen.

6

Das ist eine spannende Frage. Tatsächlich gab es bei uns kein großes kribbeln. Wir wurden verkuppelt und als ich das erste Mal neben ihm wach geworden bin, hatte ich nicht das Gefühl es war das erste Mal. Es war als wäre er schon immer da gewesen. Natürlich nicht im langweiligen Sinne. Er gehörte da einfach hin, so sollte es sein. Das haben uns tatsächlich auch alle in unserem Umfeld bestätigt. Das ist nun 6,5 Jahre her.
Noch im selben Jahr ist sein Opa gestorben und auch danach sind wir von Katastrophe zu Katastrophe geschlittert und es war einfach immer klar, dass der andere da ist.
Wir sind vermutlich ein super langweiliges Paar, aber wir haben auch viele Überschneidungen in unseren Interessen und im Job und wir ziehen einfach immer an einem Strang.
Man könnte auch sagen das wir nach 3 Jahren relativ früh geheiratet haben, es war aber nicht Mal jemand überrascht. Das war einfach für alle der nächste logische Schritt

7

Wir sind in unserem ersten Jahr auch von Katastrophe zu Katastrophe geschliddert. Damals dachte ich mir mit meinen süßen 18 Jahren. Wenn wir das alles geschafft haben, was soll uns da aus der Bahn werfen? Von der goldenen Hochzeit sind wir zwar immer noch weit entfernt, aber 10 später stehe ich immer noch vollständig hinter dieser Entscheidung.

8

Ich habe meinen Mann damals online kennengelernt. Er hatte immer so tolle Nachrichten geschrieben, so richtig Mühe gegeben beim schreiben. Das fand ich ja schon toll, wir sind dann sehr schnell zusammen gekommen. Wir haben jeden Tag stundenlang über MSN geschrieben, heutzutage schreiben wir über WhatsApp. Er hat sich immer sehr bemüht egal um es ging und das fand ich so schön . So ist es auch Jahre später geblieben. Ein Rundumsorglospaket sozusagen😁 mittlerweile sind wir 10 Jahre zusammen und 2 jahre verheiratet. Wir durchleben auch grade keine leichte Zeit, unsere Tochter ist in der 29ssw zu den Sternen gereist. Unsere Beziehung ist nach wie vor super, natürlich hat jeder mal schlechte Laune. Trotzdem sind wir ein Team und gehen auf die Bedürfnisse des anderen ein. Keiner ist nachtragend und wenn ich mal übertrieben habe entschuldige ich mich auch. Keiner ist perfekt. Mein Mann hat mir dieses Jahr meinen Lebenstraum erfüllt, einen Hund. Jetzt muss es nur noch mit dem Nachwuchs klappen....

9

Hallo :)

Ich hab meinen Mann das erste mal beim baden am See gesehen (und er mich)
Hab mich aber nicht weiter damit beschäftig und mich am Abend auf eine Party begeben. (War da in meiner "Ich will keine beziehung" phase)
Und dann sah ich ihn am Abend wieder an der bar. Einer seiner ersten Sätze war "Ich bin in drei monaten ein halbes Jahr im ausland"
(Dachte super, klingt nach was lockeren)
Hatten super schöne drei Monate, bevor er fuhr sagte er mir das er mich liebt. Und als er weg war, merkte ich das ich ihn auch liebe. Haben die 6 Monate mit viel schreiben und telefonieren rum bekommen. Da hab ich gemerkt wie gut wir mit allen klar kommen. Durch das viele reden hat sich auch gezeigt das wir die selben Vorstellungen vom Leben und der Zukunft haben.
Er war wieder da, zusammen gezogen, 3/4 Jahr später heiratsantrag, 10 Monate danach Hochzeit und jetzt kinderplanung 😍
Ich merk es aber immer noch jeden Tag das er der eine ist. Weil er gut zu mir ist, mich versteht und ich die Welt für ihn auf den Kopf stellen würde. 😊

10

Huhu
An Tag 1 und das hält bis heute. Ich wusste es einfach - der oder keiner.
Ich wollte z.b. nie Kinder, dann kam er und kinder waren selbstverständlich. Jetzt haben wir 6.

Wenn man es erst testen muss - das ist heute meine Meinung - dann ist " es" das nicht.

12

Mahhh ...versehentlich abgesendet....

Jedenfalls....
Wir haben uns auf einer Feier kennengelernt, er Goth, ich Goth - da waren wir nicht ganz "allein" dort. 🤘
Wir haben geredet , waren total auf einer Wellenlänge, haben getanzt, sind in der Nacht spazieren gegangen- er sah so gut aus und war so bodenständig, freundlich, lebensfroh, beschützend, fürsorglich....ich war sofort unsterblich verliebt 🤣 ich kam mur vor, wie im Märchen.
Und unsere erste Nacht war - sagen wir - sehr sehr schön 😉 und wir wussten, wir gehören in jeder Hinsicht zusammen.
Sowas hatte ich vorher noch nie. 😂

Keine Ahnung - wir wussten es "einfach".🤷🏻‍♀️