Mann "beleidigt" wg zu wenig Sex

Hallo ihr Lieben,

mich beschäftigt o.g. Thema... wir sind 10 Jahre zusammen, am Anfang hatten wir viel Sex. Als ich dann schwanger wurde hat es angefangen, dass ich immer weniger wollte (hat sich die ersten Wochen komisch angefühlt, dann mit dem dicken Bauch auch etc.).

So, dann hatten wir das Baby, ich hatte Schmerzen beim Sex wg der Pille. Habe mich trotzdem immer mal wieder "durchgerungen" mitzumachen, ihm zu liebe, mit Gleitgel ging es schon aber naja. Seit ich nicht mehr hormonell verhüte ist es seeehr viel besser und um den Eisprung herum sind wir wie frisch verliebt. Vor der Periode ziehe ich mich eher zurück und genau DAS ist das Problem: fast jeden Monat ist er fast schon beleidigt weil ich dann 1-2 Wochen nicht will. Ich habe ihm das mit dem Zyklus und den Hormonen erklärt, mehrmals... ich kenne eine Frau die ist Mentorin für Frauen sozusagen, die hat auf einer "Red School" studiert wie Frau im Einklang mit sich und dem Zyklus lebt usw. Sehr interessant! Aber scheinbar glaubt er mir nicht :-P vllt sollte er mal bei ihr einen Termin machen...

Meine Frage ist jetzt aber: ist das so ungewöhnlich "nur" 2-6x Sex im Monat zu haben und dann 1-2 Wochen mal nicht?
Für mich fühlt es sich nämlich normal an mittlerweile, musste mich nach jahrelanger Pille, und vor der Schwangerschaft nur kurzer Hormon-freier Zeit, erst an den Zyklus gewöhnen, auch psychisch...

Danke für Eure Erfahrungen!

8

Wie krass seid ihr hier eigentlich mit euren Antworten? Da kommt wir wirklich die Galle hoch.
Ehrlich mal Sie hat schmerzen, keine Lust (natürlich Wenn's weh tut) hat schon viel gemacht, damit der Herr zufrieden seinen Gelüsten fröhnen kann und was kommt von euch für Antworten? Frei nach dem Motto "Reiß dich mal zusammen" - "du musst dem armen Mann entgegen kommen" ich warte noch auf den Satz "du musst deinen Pflichten als Frau nachkommen"... ohne Worte

Sie hat keine Lust - PUNKT noch deutlicher sogar Sie keine Lust wei sie schmerzen hat. Was tut der der feine Herr um es ihr angenehmer zu gestalten?

Mein Gott, bin ich froh, dass meine Beziehung nicht nur auf Sex aufgebaut ist.

Achja ihr lieben "du entschuldigst es mit den Hormonen Fraktion" ihr habt mal absolut keine Ahnung, was hormone ausmachen und wie dreckig es der Frau dank diesen gehen kann.

Sorry das musste jetzt einfach raus.

10

Danke, ich dachte schon ich spinne.. die Antworten sind unglaublich.

„Dann lass und dann bitte mit den „mein mann hat eine Affäre threads in ruhe““
Was zur Hölle...

15

Da bin ich froh, dass es normal denkende Menschen gibt.

Ich frage mich auch wie egal es manchen Männern zu sein scheint, dass sich ihre Frau einfach unwohl fühlt und nur des liebe Friedens Willen nachgibt?
Ich würde doch nicht mit jemand schlafen wollen, der das gerade nicht will.. 🤔

weitere Kommentare laden
1

Klar ist es ok, mal 1-2 Wochen keinen Sex zu haben, reicht ja schon mal ne fette Erkältung aus, dass man viel zu machtig ist.
Aber jeden Monat quasi 2 Wochen ausfallen?
Ich gehöre allerdings zu den Frauen die genau wie zum Eisprung Richtung Periode extreme Lust haben und auch während der Periode Sex als sehr entspannend empfinden.

Anstatt es als Glaubenssatz zu manifestieren, dass man um die Periode herum nicht wollen muss, probiere es doch einfach mal aus! Soll Dein Mann dich mal verwöhnen, glaube schon, dass Du dann auch in Wallung kommst.
Mit seinem Zyklus im Einklang leben , heißt nicht, automatisch auf Sex verzichten.

2

Mal ehrlich😉 ich bin auch beleidigt, wenn mein Mann mich öfter abweist. Wenn ich daran zurückdenke, wie oft ich wg der Pille früher lustlos war und meine Partner abgewiesen habe, entwickele ich Hochachtung vor der Geduld und Leidensfähigkeit vieler Männer.

Ich möchte heute selber nicht beleidigt sein, aber wenn ich Lust habe und er leider nicht, fühle ich mich eben zurückgewiesen, enttäuscht. Ich sage mir dann auch "Mensch, unsere idR 2x die Woche sind doch super, sei nicht doof" und doch schmolle ich dann manchmal.

Und auch ich habe ohne Hormone unglaublich viel Lust um den Eispring herum, aber auch kurz vor der Periode kommt die Lust, wenn mein Mann anfängt und ich mich darauf einlasse.

Also ein wenig verstehe ich deinen Mann, wenn es natürlich auch Jammern auf hohem Niveau ist.

3

>>ich kenne eine Frau die ist Mentorin für Frauen sozusagen, die hat auf einer "Red School" studiert wie Frau im Einklang mit sich und dem Zyklus lebt usw. Sehr interessant! Aber scheinbar glaubt er mir nicht :-P vllt sollte er mal bei ihr einen Termin machen...<<

Ich denke da würde ich dir nen Vogel zeigen.

Dein ganzer Text geht nur um dich und deine Bedürfnisse. Was machst du eigentlich um deinem Mann entgegenzukommen?
Natürlich will dich niemand zum Sex zwingen, aber manchmal kommt der Hunger beim Essen.
Dein Text liest sich, als würdest nur du bestimmen. Er hat dann dankbar mitzumachen, wenn dir danach ist. Umgekehrt passiert da scheinbar nicht viel.

Natürlich kannst du das so weitermachen und auf diese kompetente Frau verweisen. Aber bitte verschone uns dann mit Beiträgen über eine Affaire deines Mannes.

4

Wenn ich sowas lese, bin ich froh Single zu sein. Sex auf Knopfdruck, damit der Partner nicht fremdgeht? Wow. Ich denke, es ist wohl mehr verlangt, dass einer "hinhält" obwohl er keine Lust hat, als dass der Andere dann eben mal selbst Hand anlegt bei sich zwischendurch. Ich zwinge doch auch keinen zum Essen, wenn nur ich Hunger habe.

6

Danke, so sehe ich es auch! Ich bin hier echt schockiert über die meisten Antworten!

Mir geht es vor/während der Periode echt nicht gut und da hab ich NULL Lust auf Sex. Das akzeptiert mein Partner zum Glück.

Also sich da dann zum Sex belatschern lassen - nein danke

weitere Kommentare laden
5

Mir ginge es nicht um die Anzahl an sich, sondern um den Umstand, dass du monatlich bis zu zwei Wochen "ausfällst". Dies dann jedes Mal auf Hormonschwankungen zu schieben, naja...damit machst du's dir meiner Meinung nach schon recht einfach. Das ist ja nicht "sorry, heut hab ich echt keine Lust", sondern vielmehr "im Dezember falle ich sextechnisch übrigens vom 5. bis 16. aus, bitte plane dein Pensum an Handarbeit entsprechend ein".
Und wenn du mir dann noch mit diesem "Red School" - Geschwafel ankämst, würde ich dir nen Vogel zeigen^^

9

Also sich zum Sex zwingen lassen wenn man 1-2 Wochen des Monats einfach keine Lust dazu hat? Vorwürfe und Beleidigte Leberwurst deswegen spielen ist beim Mann dann gerechtfertigt??
Sehr erwachsene Einstellung.

12

Bitte was... wie kann man in einer Partnerschaft "für den Sex ausfallen"? Ich bitte dich, sie ist doch wohl nicht seine Sex-Sklavin, die ihm ständig zu seiner sexuellen Befiredigung zu Diensten stehen muß. #schock

Sowas hab ich ja noch nie gehört.

weitere Kommentare laden
11

Deinen Text hätte ich geschrieben haben können ...
es scheint hier ja viele Frauen zu geben die diese Probleme nicht kennen, oder Sex auf Knopfdruck entgegen den eigenen Bedürfnissen normal finden.
Bei mir fängt das ganze auch ca eine Woche vor der Periode an. Ich habe mit PMS zu kämpfen, d.h schmerzende Brüste, ziehen im Unterleib und Stimmungsschwankungen die schwer zu kontrollieren sind.

An Sex ist da einfach nicht zu denken. Ich bin permanent innerlich angespannt.
Einfach entspannt Sex haben geht da einfach nicht. Überhaupt angefasst zu werden ist schon schwer zu ertragen.

Ich habe mich hormonell schon komplett durchchecken lassen, weil auch mein Mann natürlich nicht so begeistert ist. Aber ich kann es nicht ändern. Selbst wenn ich wollte nicht. Natürlich habe ich auch schon versucht mich ihm zu liebe zu überwinden. Ich kann es aber nicht. Es geht einfach nicht. Und es liegt nicht an ihm.
Sobald meine Periode vorbei ist, bin ich wieder voll dabei und um den Eisprung herum sowiso. Aber schon zwei Tage später geht's los mit schmerzenden Brüsten und ein paar Tage später ist es dann ganz vorbei.
Ich weiss genau wie du dich fühlst und auch ich habe noch keinen Weg gefunden.
Mein Sexualleben ist 100% zyklusabhängig. Ich denke dass das bei allen Frauen die keinen Hormone nehmen der Fall ist. Aber es gibt da sicherlich verschieden starke Ausprägungen.
Mein Mann hat sich mittlerweile damit arragiert. Er weiss das es nicht meine Absicht ist. Und Sex haben, wenn es der andere nicht wirklich will, oder sich "überwindet", damit der andere nicht beleidigt ist, ist dann auch für ihn keine Option. Denn schön ist es nur, wenn es beiden Spaß macht ;-)

42

Ja, ich kenne es auch ... es wird auch schlimmer je älter ich werde ...

20

Ich bin unglaublich schockiert über die mittelalterlichen Ansichten vieler Frauen hier. Warum du dann keine Lust hast und die Tatsache als solche ist doch total irrelevant. Jeder sollte das Recht haben, aus welchem Grund auch immer nein zu sagen und dass das akzeptiert wird. Nur weil andere öfter Lust haben, ist dein Mann nicht automatisch der Arme, weil es bei dir anders ist. Eine Beziehung besteht nun mal nicht nur aus Sex. Dass hier gleich von Affäre gesprochen wird, zeigt wieder, wie groß die Niveau-Kluft bei Urbia ist. Steh zu dir! Dein Mann hat zwei gesunde Hände!
Ps: Mir geht es ähnlich, habe auch meist nach der Ovulation urplötzlich keine Lust mehr. Dafür hab ich mal 40€ für nen Satisfyer Men in die Hand genommen und der soll wohl eine gute Übergangslösung sein laut meinem Freund bis ich wieder Lust hab🙈🤭

43

Genau, es geht schließlich um Bedürfnisse...und das Bedürfnis nach keinem Sex ist genau so viel wert, wie das Bedürfnis nach Sex, mit dem Unterschied, das zum Glück heute der Wunsch nach Sex in einer Ehe nicht eingefordert werden kann.

21

Also ich muss ehrlich sagen, das mich einige Antworten echt schockieren. Ich bin mit meinem Mann 20 Jahre zusammen und wir haben drei Kinder. Es gab/ gibt immer mal wieder Phasen wo einer (aus den unterschiedlichsten Gründen) keine Lust hat. Und ja, es gibt Tage im Monat da lässt er mich von Hause aus "in Ruhe", da mir da erst recht nicht nach Sex ist. Das ist meiner Meinung nach völlig ok und es ist kindisch wenn der Partner dann "bockig" ist. Ich muss nicht müssen, wenn er grad möchte und umgekehrt ist es auch so. Mein Mann möchte nur dann wenn ich auch wirklich dabei bin und umgekehrt ist das ebenso. Ich kann keinen Sex mit ihm haben, wenn ich weiß das er innerlich versucht den beschissen gelaufenen Tag versucht abzulegen.
Wie immer in einer Beziehung hilft da nur, miteinander im Gespräch zu bleiben.

26

Ich als Mann würde dich wohl auch fragen, ob du noch alle beisammen hast, wenn du mir mit einer solchen trulla ankommst 😅

Wenn du nicht willst, weil keine Lust oder Schmerzen, dann sag es ihm einfach und Punkt - da muss man doch keinen großen Aufstand drum machen. Und den meisten Männern ist es nicht wichtig, genau zu verstehen vonwegen Hormone pms bla bla, denen reicht, wenn man sagt, schmerzen/keine lust und fertig. Aber da muss man doch kein großes tara drum machen.

Also wir haben zwei Kinder und während der Schwangerschaft gar keinen Sex - warum? Weil mir das mit Baby im Bauch total unangenehm war. Er hat das auch akzeptiert. Bei beiden hatten wir ca. Drei Monate nach der Geburt endlich mal wieder die Ruhe für uns, um überhaupt an Sex zu denken.
Bei uns läuft das phasenweise, das wir zwei mal die Woche Sex haben, aber auch mal einen Monat nicht, gerade sogar seit zwei Monaten, weil vor allem ich permanent unter Stress stehe und deswegen nicht mal ansatzweise Lust habe. Aber mein Mann kann das akzeptieren, unsere Beziehung ist mehr, als nur Sex. Ebenso habe ich Verständnis für ihn, wenn er nicht möchte. Er hat öfter extreme schübe von Müdigkeit aufgrund seiner Epilepsie, dann geht auch nix.

Ich denke, beide Seiten sollten sich mal klar machen, wie hoch denn der Stellenwert von Sex in eurer Beziehung ist, denn darüber sollten sich beide im klaren sein und auf einer Ebene stehen.

Bevor wir zwei Kinder hatten, war es bei uns auch regelmäßiger und wenn ich meine Tage hatte, haben wir eben so miteinander gekuschelt, da hatte er dann zwar mehr von aber ich hab immer gerne mitgemacht. Und dabei möchte ich mal erwähnen, das ich schon, seitdem ich mit ihm zusammen bin (acht Jahre), keine Pille mehr nehme!
Ich bin sehr empfindlich, ich merke auch meinen eisprung und die ersten Tage der Regel sind fürchterlich ohne Schmerzmittel. Aber ich hatte noch nie Probleme so weit vor der blutung, noch nie. Und selbst wenn, kann ich dennoch mit meinem Partner kuscheln.

Für mich klingt diese ganze Sache mit der trulla nach einer handfesten Ausrede. Wenn du nicht mehr so viel Lust wie früher hast, sag es. Wenn du zu sehr unter Stress stehst, sag es. Aber mit irgendwelchen Studien ankommen ist irgendwie strange. Dein Mann will vermutlich eher wissen, was du hast, nicht was irgendeine Dame aus timbukdu erzählt.