Partnersuche unter erschwerten Bedingungen

Hallo,
Ich lebe alleine mit meinen Kindern, die inzwischen Teenies sind. Lange habe ich mir keinen Partner gewünscht, aber in der letzen Zeit kam der Gedanke immer wieder hoch. Eine Bemerkung meines Sohnes hat mich sehr zum Nachdenke gebracht. Er meinte, er könne sich nicht vorstellen, dass ich jemals wieder einen Freund haben würde. Auch andere Familienmitglieder und Freunde haben sich ähnlich geäußert. Zu lange alleine, zu schwierige Vergangenheit.
Und ja, ich habe ein ganz schönes Päckchen zu tragen.
Ich war jahrelang Opioidabhängig, seit sieben Jahren clean. Obwohl ich studiert habe, habe ich beruflich ( vor allem bedingt durch die Abhängigkeit) so gut wie nichts erreicht. Auch mein Aussehen hat gelitten. Ich habe 30 kg zu und wieder abgenommen. Meine Haut hat mir das nicht so ganz verziehen.
Irgend einen Mann würde ich mit Sicherheit abbekommen. Aber ich habe schon gewisse Vorstellungen, wie mein Partner sein sollte. Ich wünsche mir jemanden, der keine solche Lasten mit sich herumschleppt. Jemanden, der sein Leben im Griff hat und auch immer ( oder zumindest grösstenteils hatte). Dabei geht es mir weder um Aussehen noch um Geld ( wobei eine solche Lebensweise ja meist zu einer gewissen finanziellen Stabilität führt).
Und genau das ist glaube ich wirklich das Problem an der Sache. Ein Mann, der sein Leben rational im Griff hat wird kaum das Risiko eingehen, sich mit einer nicht mehr ganz so jungen Ex-Süchtigen mit chaotischem Lebenslauf einzulassen.
So gesehen stehen die Chancen doch tatsächlich recht schlecht, dass ich jemals wieder einen Partner finde, oder?
Meine Ansprüche herunter zuschrauben fällt mir schwer. Ich hatte genug Drama in meinem Leben.

1

Hi,
wer ist schon ohne Altlasten? Fakt ist du bist nicht mehr abbhängig, hast studiert und einen Job und deine Kinder sind auch als deine Erfolgserlebnise zu verbuchen.
Wenn du dich nicht auf den Markt bringst, bekommst du natürlich niemanden ab. Aber versuchen erhöht die Chancen. Muss ja nicht gleich der Traumtyp sein, den du beim ersten Date mit deinen Altlasten überrennst. Übe ruhig erstmal ein wenig. Vielleicht kommt dann der Richtige von selbst.

Mein Partner und ich sind auch nicht ohne Vorbelastung in die Beziehung gegangen. Nach den ersten 4 Wochen Kennlernphase habe ich ihm gesagt, dass wenn wir weiter wollen ich ein "Altlasten-Gespräch" brauche, weil ich gerne mit offenen Karten spielen will. Er hat sich angeschlossen und das auch als faire Chance für seine Vorbelastungen gesehen. Jeder 30 Min und dann war die Sache auch rum. 1 Woche Nachdenkpause hatten wir vereinbart, aber nach 3 Tagen stand er dann vor meiner Tür abends und meinte ist ihm alles egal.
Das ist jetzt 5 Jahre her und im Mai kommt unser Maikäfer-Nachwuchs.

Dir Alles Gute!

2

Ich glaube, da würde ich es am ehesten bei einem einigermaßen seriösen Partnerportal versuchen und dort so ehrlich wie möglich sein. Der gesamte Lebenslauf muss allerdings ja nicht gleich sein, aber Du kannst auch Deine klaren Vorstellungen formulieren. Welches seriös ist, weiß ich nicht, da müsste man wohl mal stöbern, Parship soll zu teuer sein.
https://m.tagesspiegel.de/partnersuche/partnerboersen-im-test-dating-seiten-im-ueberblick/9304258.html?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.de%2F

Eine Bekannte hat ihr Glück gefunden in einer fb-Gruppe, die sie sich nach ihrem Hobby aussuchte. Dort gibts ja alles und ich würde einer Gruppe mit möglichst vielen Mitgliedern beitreten. Ich bin ohne "Hintergedanken" in zwei solcher Gruppen und hatte schon einige Anfragen nach Treffen ;-) sogar recht nette, ganz ohne Schlüpfrigkeit. Dabei bin ich auch keine alles überstrahlende Schönheit:-p, schreibe aber dort genauso direkt und offen wie hier.
In Deinem Bekanntenkreis wirst Du wahrscheinlich weniger fündig werden.
Bei einem Portal ist alles anonymer - ein paar dumme Zuschriften wird es immer geben, aber auf die reagiert man eben nicht und fertig.
Viel Erfolg.
LG Moni

3

Hallo,

Lass dir nicht einreden und vor allem rede dir nicht ein das du keinen Partner findest. Deine Ansprüche finde ich sehr gut und du solltest sie auch nicht herunterschrauben. Stehe offen zu deiner Vergangenheit. Versuche das positive von dir zu sehen. Mir fallen da auf Anhieb mehrere positive Punkte ein. Du hast studiert, hast einen Weg aus deiner Abhängigkeit gefunden. Das beides zeugt von Stärke und Erfolg.

Ich wünsche dir viel Glück bei der Partnersuche.

blaue-Rose

4

Es zählt doch das hier und jetzt. Und das läuft doch scheinbar gut, oder nicht?

5

Lass dich von der Bemerkung von deinem Sohn nicht runterziehen. Teenies leben auf einem anderen Stern. Für die sind Eltern alt und halt Eltern. Wofür sollten die noch einen Partner brauchen 😉
Vielleicht kannst Du ja mal in einem online Portal suchen, wenn du in deinem Umfeld nichts einfällt wo du jemanden kennenlernen kannst.
Ich finde es toll was du erreicht hast, das solltest Du dir nicht kleinreden lassen

6

Jetzt mach dich nicht so klein!!!

Jeder wirklich jeder hat sein Päckchen zu tragen. Wenn ich so überleg kenne ich überhaupt niemanden der "normal" ist.

Ich z.b. hab ne chronische schlafstörung....
Und viele andere Baustellen. Das weiss nur mein engster freundeskreis, nicht mal die hälfte meiner Family.

Mit der opium story kommst doch auch nicht gleich um die Ecke, sondern erst wenn ihr euch besser kennen würdet. Ich würde es evtl nach 6 Monaten erzählen.

Ich wünsch dir viel glück

7

Lass es doch einfach auf dich zukommen.
Vielleicht wäre ein Dating Portal für dich etwas?
Da kannst du jemanden erst mal so kennenlernen und erst Treffen, wenn du denkst es könnte passen.

Käme ein Mann mit Kindern für dich in Frage?

Bekannte von uns haben sich so kennengelernt. Sie aus dem hohen Norden, er Bauer aus dem tiefsten Süden.
Mittlerweile ist sie hergezogen. Sie haben geheiratet und haben 4 Kinder.

Lg

8

Ich sehe nicht, wieso deine Chancen schlecht stehen sollten, einen neuen Partner zu finden.
Zumindest nicht aus dem, was du schreibst.

Du hast mehr erreicht als so manch anderer. Alles, was du als negative Punkte anführst, könnte man auch umdrehen.
Du warst viele Jahre opioidabhängig? Du hast es da raus geschafft. Du bist seit 7 Jahren (!) clean. Das ist irre gut!
Du hast 30 Kilo abgenommen? Andere plagen sich mit 5 Kilo rum, die sie nicht schaffen!
Du hast zu Hause gleich mehrere Teenies? Respekt!

Ich würde sagen.. Altlasten hin oder her. Die hat doch jeder! Du HAST dein Leben rational im Griff! Zumindest wirkt es für mich so.

Abgesehen davon muss man ja nicht beim Kennenlernen mit den schlimmsten Storys des Lebens um die Ecke kommen. Ich würd damit zwar auch nicht 6 Monate warten, weil ich glaube, dass zu einer Beziehung Offenheit und Ehrlichkeit gehören und das nunmal ein großer Teil deines Lebens ist.. Du weißt ja selbst, dass man als ehemals Süchtiger anders durchs Leben gehen muss und mehr aufpassen muss als Menschen, die diese Probleme nie hatten.
Aber ich wüsste keinen Grund dafür, warum ein Mann dich nicht gerade aufgrund dieser Dinge als wahnsinnig starke und durchhaltefähige Frau wahrnehmen sollte.

Alles Gute!