erst unsicher und eifersüchtig und jetzt schluss

huhu,

ich war einige monate mit meinem ex zusammen. er hat mir häufig von seinen verehrerinnen erzählt. da ich ein gutes selbstbewußtsein habe, habe ich es einfach hingenommen und nicht weiter bedeutung geschenkt.

nun habe ich dann einmal was gesagt, was ihn extrem gefuchst haben muss. er hat mir das vorgehalten und ich finde es war deutlich weniger dramatisch als das was ich mir teilweise anhören musste, wenn er sich mit einer ex auf einen kaffee traf.

jetzt sind wir auseinander, er hat bereits nach 6 wochen eine neue. ich verstehe das alles nciht. erst eifersüchtig sein, dann nicht kämpfen und dann direkt die nächste.

ich nehme jetzt mal an, das nicht ich das problem bin aber es kränkt mich irgendwie unheimlich.

lg

1

Und nun? Lass machen, er wird wohl immer eine Beziehung nach der anderen haben, sei froh eher das es bei euch aus ist. Du trauerst ihm denke ich auch nicht hinterher oder hoffe ich doch.

2

Das Angeben mit den vielen Verehrerinnen braucht man(n) um den eigenen Selbstwert zu polieren. Eifersucht ist oft mit geringem Selbstbewusstsein verknüpft und passt auch dazu.

Und ja, es gibt Menschen, die mit zweierlei Maß messen!

Nicht jeder kämpft um eine vergangene Beziehung, vielleicht hat er einfach akzeptiert dass die Beziehung zu Ende ist.

Und die neue?
Ende der alten Beziehung akzeptiert, offen für Neues. Oder einfach nicht alleine sein wollen. Oder auch wieder das Selbstbewusstsein, man braucht eine Freundin fürs Ego und nimmt halt auch die zweit oder drittbeste Lösung.

LG