ich will ihn vergessen, kann es aber nicht

hallo ihr lieben,

ich habe letzten sommer einen mann kennen gelernt. ich habe überhaupt nicht damit gerechnet, dass ich ich verlieben würde aber es ging irgendwie dann doch sehr schnell.

ich merkte, dass irgendwas komisch ist, mein bauchgefühl sagte immer "pass auf".. nach einigen Wochen schrieb ich ihm, dass ich mir etwas mehr verbindlichkeit wünsche. er antwortete und klang sehr redebereit.. dass er eben gerade auch nicht auf der höhe ist und mit sich selbst nicht so gut zurecht kommt. nach weiteren treffen die keine veränderung herbeiführten brach ich die "beziehung" ab. erst war ich einfach traurig, dann später bekam ich heraus, dass er kein ehrlicher mensch ist. er nutzt menschen zum teil aus, ist schnell stressbar und irgendwie wollte ich so eben nicht weitermachen und habe es aus selbstschutz den kontakt abgebrochen. es gab dann noch einen kontaktversuch seinerseits, wir schrieben noch ein zweimal und ich brach den kontakt wieder ab. dann wollte ich nochmal die dinge klären, habe ihm nochmal geschrieben und hm erklärt wie es mir ging und das ich dennoch die zeit sehr schön fand. er schrieb zurück, wieder schwammig, unverbindlich, sich windend.. keine antworten auf meine fragen.. er würde mich gerne wiedersehen, er hätte die zeit sehr genossen usw. aber eben nichts konkretes.. eine höfliche antwort. ein netter korb, ein warmhalten, ich weiß es nicht. als ich es beendete sagte er noch die schönsten dinge, er hat nicht versucht mich umzustimmen aber es klang so ehrlich und echt und nun habe ich das gefühl, es war halt gerede..

ich weiß genau, wir passen nicht zusammen, er drehte sich hauptsächlich um sich selbst, übernimmt keine verantwortung usw. viele dinge die mich gestört haben und mit denen ich auf dauer sicher nicht zurecht gekommen wäre. umgekehrt weiß ich es nicht. ich habe versucht mich abzulenken, habe mich mit ein zwei männern mal verabredet und gemerkt, es war was besonderes. ja sowas gibt es wohl im leben, diese magischen momente die einfach nicht für die ewigkeit gemacht sind.

ich habe einen so schlechten tag heute wieder, kann mich kaum mit meinem kind beschäftigen.. ich weiß er ist irgendwie angeschlagen, irgendetwas stimmt nicht mit ihm. ich weiß nicht was, ich wüßte es gerne aber es würde ja auch nichts ändern.

ich bin nicht gut im loslassen. ich wünschte mir natürlich auch sehr einen lieben partner an meiner seite.. fühle mich gerade sehr einsam.

lg

1

Sei froh dass der Kelch an dir vorbeigegangen ist. Eine Beziehung zu jemandem der um sich selber kreist und geistig und emotional noch kindlich ist, ist extrem anstrengend und kräftezehrend.
Ich habe das mit meinem letzten Freund erlebt. Ständig beleidigt, alles war zu viel Druck (so normale Dinge wie mal einkaufen oder so, oder mit dem großen mal Schach spielen während ich gekocht habe. Ernsthafte Mithilfe im Haushalt habe ich von ihm eh recht schnell nicht mehr erwartet, weil es zu viel Stress war das überhaupt anzusprechen ...). Und dann ständig diese Unsicherheit, immer wieder für ein paar Tage abgehauen um zu überlegen ob er das alles will. Wenn das schon so losgeht, würde es ja später nicht besser. Am Anfang war meiner nämlich noch total begeistert, er hatte halt nur nie gelernt was es heißt erwachsen zu sein und auch für Kinder Verantwortung zu übernehmen. Ich habe aber schon zwei und braucht kein drittes Riesenbaby.

Ich war dann irgendwann nur noch froh als es vorbei war, auch wenn ich ein paar Monate extremen Liebeskummer hatte danach.

2

Erstmal tut es mir leid, dass du in der Situation steckst. Ich kenne zumindest diese Gefühle. Ich rate dir, alles abzuschließen. Auch wenn es schwer fällt. Meist steckt wirklich nur Geschwafel dahinter und frau möchte nur, dass es mehr ist oder "ein Schrei nach Hilfe". Konzentriere dich auf dich und deine Bedürfnisse. Viel Kraft.

3

"ich weiß genau, wir passen nicht zusammen,"

Diese klare Erkenntnis reicht doch vollkommen aus, was muss man da noch hinterher sinnieren?
In dem Moment, als ich früher zu so einer Erkenntnis kam, war der Kerl durch - fertig. Alles andere ist vergeudete Zeit.
LG Moni

4

„ ich weiß er ist irgendwie angeschlagen, irgendetwas stimmt nicht mit ihm. ich weiß nicht was, ich wüßte es gerne aber es würde ja auch nichts ändern. “

Du mystifizierst ihn.
Er hat sich mit seiner unverbindlichen, schwammigen Art für dich interessant gemacht, regelrecht eingebrannt. Du warst immer in der Hoffnung, dass deine Geduld damit belohnt werden wird, dass er dir sagt, was du hören willst. Weil du glaubst, schon zu wissen, dass er dich liebt/du die einzig Wahre für ihn bist/ er nur an dich denken kann. Er muss es sich nur eingestehen.... Das ist gefährlich.

Ich denke, du musst dir die „Neugier“ verbieten. Dir sagen, dass da nichts tieferes hinter steckt, sondern er halt einfach ein verkrachter Typ ist, der eben wirklich nicht zu dir passt.

Alles Gute.