Plötzlich komische Gedanken

Ich bin seit 6 Jahren mit meinem Mann zusammen und 2 davon verheiratet. Wir haben einen gemeinsamen Sohn und alles läuft super. Wir Unternehmen viel, auch oft ohne Kind. Deswegen kann ich mir meine Gedanken so gar nicht erklären...und muss die jetzt mal teilen. Wir haben vor ein paar Wochen durch Freunde jemanden kennengelernt. Erst ist 10 Jahre älter (35j) Single. Ich fand ihn von anfang an richtig attraktiv. Das hab ich auch meinem Mann erzählt, weil wir echt offen über alles reden und dabei hatte ich ja noch keinerlei Hintergedanken. Haben uns öfter getroffen mit den anderen zusammen und haben was getrunken unsere Gespräche wurden immer intensiver wir vestehen uns super. (Mein Mann war bei jedem treffen dabei). Am Wochenende, ich muss sagen, wir hatten einiges getrunken, sagte er mir dass ich so genau sein Typ Frau bin und wenn ich nicht verheiratet wäre....usw. Ich hab mich dann dabei ertappt und ja ich denke genauso.. seitdem geht er mir nicht mehr aus dem Kopf. Wir schreiben auch wenig bis gar nichts weil ich das unfair gegenüber meinem Mann finde. Jetzt an Fasching möchte er wieder zusammen weggehen und ich halte das nicht für die beste Idee.
Wieso denke ich plötzlich so. Ich bin glücklich und weiß das mein Mann der beste ist.

6

...ich würde auch sagen, diese kommende Faschingsparty mit ihm ist keine gute Idee.
Sonst haben wir hier bald einen ganz anderen Art von Thread von Dir.

Streiche Dir den Mann aus dem Kopf. Du hast Deinen tollen Mann und auch wenn es den Alltagstrott gibt, weisst Du was Du an ihm hast.
Was der Typ da macht, finde ich auch nicht so ganz in Ordnung, wenn ich ehrlich bin. Es gibt 100000000 andere tolle Frauen da draußen und er muss der schmeicheln, die einen Mann und Kind hat. Macht man nicht.

Es wird Dich nur ins Unglück stürzen.


Lg,

9

Nein nicht er, sie selbst wenn...

1

Ich halte deine Gefühle für ganz normal in einer langjährigen Beziehung... Das man mal andere Menschen gern hat oder für sie schwärmt ist nix verwerfliches...was du daraus machst ist allerdings deine Entscheidung!

2

Wenn er 35 ist, bist Du 25, seit 19 mit Deinem Mann zusammen, mit 23 geheiratet und bereits 2 Kinder. Und offenbar nicht glücklich und erfüllt.

In diesen jungen Jahren tobt man sich normalerweise aus, hat Spaß, hat andere Partner. Diese Stück der eigenen Entwicklung scheint Dir zu fehlen. Du willst probieren, Dich ausleben, Spaß haben, der Reiz ist da.
Und an Fasching wirst Du Deinen Mann mit Ansage betrügen, wenn Du diesen Mann triffst.
Sicher braucht nicht jeder diese Austobephase und lebt ab 18 monogam mit ein und dem selben Menschen, der Mehrheit ist das aber fremd.
Ich kenne keine Ehe in meinem Umkreis, die so jung geschlossen wurde und die noch Bestand hat, weil eben genau dann das Verlangen kommt und vielleicht auch das Gefühl, etwas verpaßt zu haben.

Entweder machst Du es und hälst bei Deinem Mann den Mund oder Du sagst ihm offen und ehrlich, dass XY Dich extrem anmacht.
Wenn Du ihn nicht mehr siehst wird irgendwann ein anderer kommen.

3

Das ist doch Blödsinn.
In jeder Beziehung ist irgendwann der Trott da und dann gibt es einfach noch viele Menschen, die auch attraktiv sind.

Ich hatte mich auch mal kurz in einen anderen verkuckt, seine Schmeichelleien taten mir einfach gut. Mein Mann meinte dazu nur, ich soll den kleinen Egopush einfach genießen und ansonsten wusste er wohl, dass ihm wohl ehe keiner das Wasser reichen kann.
Wir sind nach wie vor zusammen, ich bin schon nach kurzer Zeit über den anderen hinweg gewesen und alles ist gut bei uns.
Hier gleich immer vom Untergang reden, nur weil man einem Menschen begegnet, bei dem es wohl auch gepasst hätte, ist wirklich über das Ziel hinaus geschossen.

Nur weil man mal nach rechts oder links gesehen hat, scheitert doch nicht gleich eine Ehe.
Eine Ehe scheitert erst, wenn man vergisst, was man an seinem Partner hat und Liebe mit ein paar Schmetterlingen des Verliebtseins verwechselt.


Ich kenne übrigens sogar einige Ehen, die früh geschlossen wurden und noch immer halten. Das eine hat mit dem anderen nichts zwangsläufig etwas zu tun.

4

Hier tatsächlich ähnlich....war 16 als ich mit meinem Mann zusammenkam... Nun nach 14 Jahren habe ich das Gefühl was verpasst zu haben.. Daher haben wir die Ehe geöffnet 🤷‍♀️

weitere Kommentare laden
8

Das ist schon gemein das der so nette Sachen sagt und dabei ganz unverschämt mit dir flirtet. Das erleben ganz viele Frauen, das ihnen ein älterer Mann den Kopf verdreht.
Die Kunst ist, dabei nicht den Kopf zu verlieren, bei seinen Schmeicheleien. Ich denke das er Übung darin hat, du bist sicher nicht die einzige der das erzählt.

Bei dir kommt leider noch dazu, das du dich nicht richtig ausgetobt hast und schon sehr jung mit deinem Ehemann zusammen gekommen bist.
Du weißt was du an deinem Mann hast, es gibt einen Grund weshalb ihr geheiratet habt.

Wenn du Bedenken hast, solltest du an Fasching nicht ausgehen, mit der Clique wo auch er dabei ist und ihm so gut es geht aus dem Weg gehen.

Auch per Whatsapp keinen Kontakt zu ihm aufnehmen oder auf seine Nachrichten antworten.

10

Ich denke der Freund weiß was er da tut, ich würde ihm deutlich sagen das nicht mehr drauf werden kann und er das Flirten lassen soll, auch wenn es dir schmeichelt.

Ich habe mich auf jemanden eingelassen, ich fand Ihn schon immer toll, er war nur verheiratet ich auch, und jetzt beide getrennt, aber er will nur Sex, ja er schmeichelte mir auch und versucht es heute auch noch aber ich kann mich nicht mehr mit Ihm treffen verschiedene ansichten

12

Hallo, hier ist jemand der nach langjähriger Beziehung so einem "Passanten" nachgegeben hat..
Es ist (bzw war bei mir so) dass es mir einfach um "Abenteuer" und "meinem Ego" ging bei der Sache. Ich wurde endlich wieder richtig begehrt!
Nur leider kommt alles ans Licht und so kommt es dass man seine Ehe aufs Spiel setzt. Natürlich geht die zu 90 % zu bruch. Und wenn man dann auf seinem Scherbenhaufen sitzt und sich denkt "naja, ich habe ja noch den anderen der sich sooo sehr in mich verliebt hat" merkt man dass das keinen Bestand hat, man den Ehepartner vermisst und mit dem neuen überhaupt keine Gemeinsamkeiten hat geschweige denn richtige Gespräche führen kann und dann hat man gar nichts mehr..

Triff dich nur mit ihm wenn du mit den Konsequenzen leben kannst sprich überlege dir vorher "was passiert wenn was passiert".
Ansonsten genieß die Aufmerksamkeit die er dir schenkt wenn dein Mann dabei ist und ziehe rechtzeitig die reißleine! Denn letztendlich ist es dein Mann der dich bedingungslos liebt, auch wenn er es nicht mehr so exzessiv zeigt wie der neue!

Alles gute dir 🍀

13

Hi,
grundsätzlich denke ich, dass einem im Laufe einer Ehe immer mal wieder Menschen begegnen, die man attraktiver und interessanter findet, als man vielleicht sollte. Wir sind nunmal nicht auf Monogamie ausgelegt, das sind halt biologische Prozesse, Hormone und so, ganz unromantisch, das legt sich auch wieder.
Die Frage ist, was man draus macht. Ich finde, du überschreitest schon eine Grenze, indem du mit ihm schreibst. Das ist ja gar nicht notwendig, für gemeinsame Unternehmungen wird’s wahrscheinlich ne WA-Gruppe geben, mehr Kommunikation zwischen euch bedarf es nicht.
Wenn ihr zusammen unterwegs seid, würde ich das genießen, aber schauen, dass du es nicht so sehr übertreibst, dass es deinem Mann ein ungutes Gefühl bereitet. Selbstdisziplin ist da gefordert.
Wenn du aber merkst, dass du da in was reinschlitterst, was deine intakte Ehe gefährden könnte, muss ein Gespräch mit deinem Mann her.
Übrigens finde ich das ganz schön arschig von dem Kerl, dich so offensichtlich anzuflirten, obwohl er um deinen Status weiß und dein Mann zugegen ist. Den Spruch hätte er sich echt verkneifen können. Depp.

vlg tina