Fremdgehspiele

Ich komme gerade mit einer Sitzung in unser Beziehung nicht gut zurecht.

Wir leben bereits seit 6 Jahren in einer festen Partnerschaft und seit 4 Jahren haben wir ein Kind zusammen. Wir beide sind um die 30 herum.

Es gab viele Brüche in in der letzten Zeit, die wir am Ende doch zusammen gemeistert haben. Teils durch große Dramen.

Wir pflegen eine einigermaßen offene Sexualität, das heißt, dass wenn wir zusammen weggehen, dann suchen wir uns jemanden und nehmen den auch gerne mal mit nach Hause oder Hoteldates, mit Pärchen. Mit einer zweiten Frau haben wir es aber bisher nicht getan auch wenn Sie das hin und wieder einbringt, ich habe jedoch Angst vor ihrer teils sehr unberechenbaren Eifersucht. Die Konsequenz dessen habe ich bereits mal gespürt, als wir eine mal zum Essen eingeladen haben und ich mit ihr noch einige Tage schrieb, auch gemeinsame Bilder teilte. Das endete dann im Vorwurf, ich hätte mich verliebt -> Rauswurf aus der gemeinsamen Wohnung, Verfügung ...3 Monate Trennung.

Danach folgte aber über ein Jahr eine teils sehr harmonische Beziehung.

Jetzt studiert sie wieder und hat mit einer ihrer Kommilitonen sich den Spaß gemacht jeweils einen Tutor zu verführen, zu den Tutorien zog sie sich daraufhin immer stets besonders hübsch an. Sie hat nach meinem Eindruck aber immer offen mit mir darüber geredet.

Jetzt haben sie sich Telefonnummern ausgetauscht und vor 2 Tagen sich vermutlich den ganzen Abend getroffen, sie kam dann gehen 3 Uhr nach Hause. Bezüglich dieses Abends war sie mir ganz klar nicht ehrlich gegenüber. Erzählt hat sie, dass sich einige Leute aus dem Studiengang zusammen treffen und er evt auch da sein wird. In Wahrheit aber hat sie gezielt ein Date mit ihm ausgemacht. Ich habe das erfahren, weil ich in ihr Handy geschaut habe. Als ich sie darauf ansprach hatten wir seit langem wieder einen heftigen Streit. Sie warf mir allerlei Dinge der Vergangenheit vor und dass ich ein Psychopath sei und sie kontrollieren würde und sie jetzt erst Recht machen wird was sie will und dass wir jetzt eine offene Beziehung haben "Basta". Die Nacht verbrachten wir in getrennten Zimmern. Am nächsten Tag war alles wie vorher, sie war wieder super lieb zu mir, ihr tat der Streit auch leid. An dem besagten Abend wollte sie nicht zu ihrer Freundin gefahren werden, mit der sie eigentlich zusammen zu dem Treffen gehen wollte. Ich vermute stark, dass sie sich mit ihm alleine getroffen hatte. Gehe. 3 Uhr Nachts kam sie nach Hause. Morgen möchte sie mit ihrer Freundin in die Oper, bestellte dann aber nur eine Karte. Ich fand das alles wieder komisch. Ich habe sie darauf angesprochen und sie meinte, ach niemand will dann gehe ich lieber allein. Dann meinte ich, ah auch nicht dieser Typ...sie meinte nein, der mag das sicher nicht außerdem wäre es komisch ihn zu fragen. Ich meinte...naja nur wenn du es als komisch empfindest. Denn nach ihrer Aussage möchte sie nur nette Menschen kennenlernen und er würde aussehen wie ich und wir würden uns auch super verstehen. Auf die Frage ob er denn weiß dass du ein Kind und einen Mann hast, meinte sie damals nur...naja, ich denke schon dass er das mitbekommt hat.

Mir war das alles wieder komisch, auf den letzten Abend sprach ich sie nicht mehr an, zu groß der Wirrwarr in meinem Herzen. Ich schaute stattdessen wieder in ihr Handy und lese wie sie sich für den Abend bedanken und den schönen Spaziergang und die Gespräche, hofft dass er noch gut nach Hause gekommen ist usw....am nächsten Tag wieder Nachrichten, ob er nicht mit in die Oper will, es läuft La Traviata, da musste sie an ihn denken. La Traviata ist meine Lieblingsoper, nur angemerkt. Heute wollte sie auch zu ihrer Freundin abends, dann hat sie in letzter Stunde abgesagt, meinte sie zu mir, weil sie lieber mit mir einen schönen Abend verbringen will und sie sich lieber morgen dann mit ihr trifft. In ihrem Handy gelesen habe ich aber dass ihre Freundin abgesagt hat und das Treffen lieber auf nächste Woche verschiebt.

Ich weiß dass ich nicht in ihr Handy schauen sollte, dass das privat sein sollte und ja irgendwie selbst an diesen Gefühlen die ich habe schuld bin. Aber ich verstehe einfach nicht wieso sie Offenheit immer predigt aber in Wahrheit dann so verfährt. Wieso sucht sie nicht das Gespräch mit mir...ja auch wenn ich Eifersüchtig werden könnte, ich denke...das sollte dennoch in einer Partnerschaft so sein. Am Ende versuche ich sie ja auch immer zu verstehen und bin eigentlich wirklich alles andere als
so ein typischer eifersüchtiger Kerl. Aber irgendwie habe ich das Gefühl dass sie diesen Kontakt für sich behalten will.

Das macht mich sehr traurig. Ich weiß irgendwie nicht weiter und würde mich ab liebsten von Zuhause verziehen.

Hat jemand einen Rat wie ich diese Situation möglichst du lösen kann ohne Streit aber auch ohne innerlich zerfressen zu werden? Will sie mich einfach provozieren? Sie hat einige Nachrichten auch gelöscht, und seinen Namen anders abgespeichert, unter das einer Frau. Ich verstehe sie einfach nicht mehr.

Danke

1

Hallo.
Die erste Frage, die sich mir stellte, ist, wo euer 4-jähriges Kind in diesem Wirrwarr noch Platz hat. Habt ihr manchmal auch noch sowas wie Familienleben?

Für mich liest sich das so, als sei deine Partnerin hauptsächlich damit beschäftigt, sich selbst möglichst viel Spaß zu verschaffen, während du zuhause das Kind hütest (oder lebt das Kind woanders?) und regelmäßig ihr Handy durchforstest.

Du kannst die Situation wohl nur mit einem offenen Gespräch lösen.
Was willst du? Was will sie? Könnt ihr euch auf einen gemeinsamen Weg einigen, und wie soll dieser Weg aussehen? -Das ist deine einzige Chance.

Alles Gute.

2

Werdet erwachsen und kümmert euch um euer Kind.
Wie es scheint ist das Modell „offene Beziehung“ doch nichts für euch, denn daraus resultieren alle eure Probleme.

3

Naja, entweder Ihr habt ne offene Beziehung, dann brauchst du auch nicht im Handy schnüffeln und ihr Vorwürfe zu machen. Oder du gibst zu, dass du mit dem Konzept "offene Beziehung" (die mir eh einseitig offen nur scheint, denn deine Freundin darf alles und du nix) nicht klar kommst und dann klärt das und trennt euch ggfalls. In so einem konfusen Wirrwarr ein kleines Kind großziehen stelle ich mir auch schwierig vor, welche Werte wollt Ihr dem Kind denn da vermitteln, was Partnerschaft und Familienleben betrifft. Wenn in 6 Jahren nur 1 einigermaßen harmonisch war, frage ich mich eh, warum man Kinder in die Welt setzen muss. Was du von deiner Freundin schreibst kommt mir psychisch gestört vor.

4

"Sie warf mir allerlei Dinge der Vergangenheit vor und dass ich ein Psychopath sei und sie kontrollieren würde"

Für Psychopathen und andere persönlichkeitsgestörte Menschen ist es ganz typisch, dass sie ihr eigenes Verhalten dem Partner vorwerfen, das nennt sich blame shifting.
Auch das allerlei Dinge aus der Vergangenheit vorwerfen, am Abend noch riesen Theater und am nächsten Morgen als sei nie was gewesen, ausgeprägter Sexualtrieb mit wechselnden Partnern, Verführspielchen an der Uni... Ich bin sehr aktiv in einer Gruppe für Opfer von Narzissten und da höre ich solche Geschichten ständig. Belies dich mal ein wenig zu der Thematik, trifft das auf deine Partnerin zu, dann sieh zu, dass du dich zügig trennst. Trifft es nicht auf dich zu, dann folge den anderen Ratschlägen hier.

Aber auf jeden Fall musst du dir das nicht gefallen lassen und lernen Grenzen zu setzen und auch einzufordern.
Viel Glück 🌻

5

An irgendwas wird deine Freundin schon leiden, dass sie solch extreme Aufmerksamkeit von außen benötigt. Die Diagnose ist eigentlich egal. Denn es kommt darauf an was du nun machst. Wie kann sie eigentlich eine gute Mutter sein, wenn sie dauernd solche spielchen treibt? Sowas kostet doch unheimlich viel Zeit. Waert ihr nun ein paar das sich hin und wieder mal gemeinsam einen Abend am Wochenende gönnt mit einem anderen Paar bzw. Swinger Club etc. Dann wäre das ja was ganz anderes. Da geht's um reine Lust. In ihrem Fall ist die Intention eine ganz andere! Es geht um Macht, Aufmerksamkeit, Gefühle anderer und allgemeinen Gefühlen und nicht um pure Lust. Ganz ehrlich? Ich würde das Kind nehmen und mich von so einer Frau trennen.

6

Hallo,

sie belügt dich nach Strich und Faden und betrügt dich offensichtlich.

Da wäre ich mir an deiner Stelle zu schade dafür.

Ist das für dich echt kein Trennungsgrund?

Kopf hoch, eine bessere Frau findest du immer!

7

Das arme Kind. Schnappt dir euren Zwerg und such das Weite.

8

Für mich ist dsa eigentlich recht klar: Sie nimmt für sich Sachen in Anspruch die du nicht darfst. Und das finde ich nicht fair. Bei dir und einer Frau ist sie eifersüchtig aber bei ihr und nem Mann haste die Füße still zu halten. So funktioniert das auf Dauer sicherlich nicht.

Bei einer offenen Beziehung ( die so gar nicht meins wäre aber jeder muss das für sich entscheiden) sollten auch beide Seiten gut damit klarkommen. Das funzt hier aber wohl nicht so gut. Somit ist die Frage wie es bei euch weitergehen soll.

Vor allem da sie dieses Spiel inzwischen auch als Heimlichkeit betreibt. Und da seh ich ebenfalls ein Problem. Denn wenn es alles so offen wäre und nicht schlimm, wieso verheimlicht sie dir Sachen und lügt dich bewußt an???

Ela