Sex in der Schwangerschaft

Hallo in die Runde

Darf ich fragen wie oft ihr Sex habt mit eurem Partner/Ehemann in der Schwangerschaft?

Ich bin in der 10 ssw und seit ich schwanger bin kann ich absolut keine ZĂ€rtlichkeit vertragen 😞
Ich will kein Sex, kein GekĂŒsse, kein kuscheln!
Allein der Gedanke daran stĂ¶ĂŸt mich ab.

Mein Mann tut mir sehr leid ( wir haben noch zwei weitere Kinder, Jobs, Haus und viel dazugehörigen Stress natĂŒrlich)

Ich kann aber wirklich nichts dafĂŒr...möchte einfach nicht.
Ist meine Ehe dadurch gefÀhrdet??

Wir haben das letzte Mal miteinander geschlafen am 19.1...

Seit dem ist Funkstille🙁

Ich hoffe das wird sich bessern.

Wie es bei den anderen Ss war kann ich absolut nicht sagen, solche Dinge vergesse ich einfach zu schnell 😅

Wie ist es bei Euch?

Wie oft Sex in der Ss

Anmelden und Abstimmen
5

Solange du hinter "eher selten" 4 bis 8 mal im Monat schreibst, hast du keine Durststrecke 🙄

1

Ob deine Ehe dadurch gefÀhrdet wird, kann ich dir nicht sagen.
Normalerweise sollte das aber eine Ehe aushalten. Jedoch solltest du deinem Mann ruhig erklÀren wie es dir geht und dass das nichts mit ihm zu tun hat.
Die Hormone können das tatsÀchlich beeinflussen.

Ich habe die ersten Wochen nur ĂŒbern Klo gehangen 😅 mein Mann kam gar nicht auf die Idee mich anzurĂŒhren, weils mir so schlecht ging. Da haben wir auch nicht weiter groß drĂŒber gesprochen, leiden musste auch niemand, das sollte man mal aushalten können 😅
SpĂ€ter ging es dann auch wieder 😉

Alles Gute 🍀

2

Hallo,

warum sollte deine Ehe dadurch gefÀhrdet sein? So eine Durststrecke sollte eine Beziehung aushalten, finde ich.

Ich hatte in den ersten Wochen meiner Schwangerschaften so gut wie gar keine Lust auf Sex. Ich war mĂŒde, mir war schlecht und ich war einfach sehr emfindlich. Das Ă€nderte sich schlagartig nach einiger Zeit und dann hatte ich in der Schwangerschaft sehr sehr viel Lust.

FĂŒr meinen Mann war das kein Problem, schließlich wusste er, woran es lag. Mir geht es da genauso. Wenn ich weiß, woran es liegt, bzw. solange mir klar ist, dass es nicht an mangelnder Anziehung liegt, kann ich Durststrecken ganz gut ĂŒberstehen.

Redet miteinander.

LG

3

Ob eure Ehe dadurch gefĂ€hrdet ist kannst nur du wissen. Spielt Sex so eine enorm große Rolle bei euch sodass dein Partner dir es ĂŒbel nimmt und sich ungeliebt fĂŒhlt dadurch? Dann wĂŒrde ich "ja" sagen, aber ich bezweifle das mal 😉

Ansonsten kann ich nur von mir sprechen. Die ersten 14 Wochen der Schwangerschaft waren hart fĂŒr mich durch die extreme Übelkeit und Krankheiten ect.. Daher auch keinerlei Sex oder Kuscheln. Ab der 17ten Woche ging es mir soweit besser, dennoch war Sex eher selten bis zur 22ten Woche.
Jetzt bin ich morgen in der 30ten Woche und wir hatten in den letzten Wochen recht hĂ€ufig Sex. Aber die Lust vergeht bei mir gerade langsam wieder, einfach weil der Bauchzwerg schon so stark in jede Richtung drĂŒckt.

Mein Mann sieht das locker. Es ist unser 4tes Baby und in all den anderen Schwangerschaften hatten wir damit keinerlei Probleme. Diese Schwangerschaft ist tatsÀchlich um einiges anders und auch schwieriger.

Ich wĂŒrde sagen, warte ab, du bist ja noch ganz frisch Schwanger, vielleicht kommt die Lust ja bald wieder 😊

Glg

4

Also ich hatte auch keine Lust auf Sex in der Ss. Die ersten Wichen vielleicht noch. Danach ja war meine Libido futsch und kam auch nicht mehr. Dadurch war der Sex fĂŒr mich auch unangenehm. Hat gebrannt. Jetzt in der Stillzeit ist es immer noch so. Keine Lust und ich vermisse es auch null. Mal gucken, wann da wieder was kommt. Ich werde mich auf jeden Fall nicht dazu zwingen.

Lg

6

Deine Kategorien machen ĂŒberhaupt keinen Sinn.
1. 8 Mal im Monat ist nicht selten
2. 2 Mal pro Woche ist ziemlich genau 8 Mal im Monat
3. 4 Mal die Woche ist ziemlich genau jeden zweiten Tag

Naja. Zu deiner Frage: ich hatte in der Schwangerschaft und Stillzeit sehr selten Lust auf Sex. Vielleicht so alle 2-3 Wochen Mal. Meinem Mann war das natĂŒrlich deutlich zu wenig, aber da musste er halt durch. Die Phase ging vorbei als ich aufgehört habe zu stillen.

7

8 mal im Monat ist 1 mal in der Woche und das ist nun mal fĂŒr meine bzw unsere VerhĂ€ltnisse selten...

Jeder hat seine Ansichten

Wegen der Berechnung... naja meine GĂŒte, ich saß da jetzt nicht und habe ganz genau nachgerechnet welche Zahlen jetzt schreibe...
Mir kamen einfach die Zahlen spontan....!

8

*2 mal in der Woche nicht 1 mal

weiteren Kommentar laden
9

Also wir hatten bis kurz vor der Geburt oft Sex 4 mal die Woche sicherlich. Manches mal davon auch 2 mal am Tag aber mir ging es die ganze SS auch super und mein Freund hat sich z.b. auch nie am Bauch gestört oder so .

Dein Mann sollte schon VerstĂ€ndnis haben immerhin ist das alles ne Riesen Umstellung fĂŒr deinen Körper

10

Ja, ich denke, dass es ein Beziehungsproblem werden kann! Du kannst dir deine GefĂŒhle natĂŒrlich nicht erzwingen, aber nicht selten gehen werdende VĂ€ter aus diesem Grund fremd. NatĂŒrlich kann man dies als höchst verwerflich ansehen, da diese MĂ€nner ausgerechnet in einer Zeit, in der die eigene Frau sie am nötigsten braucht (aber nur soviel, wie es ihr gerade recht ist), anderweitig Druck ablĂ€sst! Und schließlich hat man sich ja das Versprechen gegeben, bis dass der Tod euch scheidet und in guten wie in schlechten Zeiten. Das ist die Therorie, die Praxis sieht gerade im Zeitalter der Digitalisierung doch ziemlich anders aus! Vielleicht solltest du versuchen, dem Ganzen nicht zuviel Raum zu lassen und einfach Momente einbauen, in denen du deinem Mann zeigst, dass du ihn begehrst! Dazu lohnt es sich, zwischen Haus, Beruf, Kinder und Schwangerschaft, einfach mal den Kopf auszuschalten! Der Appetit kommt oft mit dem Essen und ich persönlich (als Frau und Mutter von 3 Kindern) habe tatsĂ€chlich VerstĂ€ndnis fĂŒr MĂ€nner, die nach einer monatelangen Durststrecke (Schwangerschaft, Wochenbett, Stillzeit) einfach keine Lust mehr auf Selbstbefriedigung haben und fĂŒr kurze Momente aus dem ganzen Alltagstrott ausbrechen! Die wenigsten MĂ€nner tun das aus reiner Geilheit, sondern einfach, weil auch sie selbst Menschen mit GefĂŒhlen sind, die sie nicht stĂ€ndig wegen einer mĂŒden, unentspannten, nörgelnden, maßregelnden oder unzufriedenen Partnerin zurĂŒckstecken wollen. FrĂŒher oder spĂ€ter kommt es in den meisten Ehen zu solchen Themen und mMn ist das Fehlen von lust- und liebevollem Sex der Hauptgrund fĂŒr die einschleichende Monotonie in Beziehungen, fĂŒr Lug und Betrug und den daraus resultierenden hohen Scheidungsraten! Es ist ein Zwischenspiel und wenn beide Partner immer nur Bedingungen stellen, ohne auch mal zu zeigen, dass man den anderen bedingungslos liebt und begehrt, geht es leider selten auf Dauer gut! Ich weiß nicht, ob ich dir jetzt weiter helfen konnte, aber es ist meine Sichtweise!

12

Ich finde du hast völlig recht! Danke dir fĂŒr deine Aufrichtigkeit...
Deswegen auch meine Frage oben ob es meine Ehe beeintrÀchtigt...
Trotzdem muss ich auch zugeben dass ich denke dass ab und zu solche Durststrecken man als Mann einstecken MUSS oder nicht? Gerade weil es so selten vorkommt bei uns đŸ€·đŸ»â€â™€ïž
Denn fĂŒr uns zwei ist und war Sex immer sehr wichtig und wir haben immer sehr oft Sex aber mit dieser Schwangerschaft ist alles anders...ich kann meinen Mann verstehen dass er Liebe...NĂ€he von mir möchte und ich fĂŒhle mich schlecht dass ich es ihm nicht geben kann
Er ist absolut ein Engel, er hat völlig VerstĂ€ndnis fĂŒr ALLES, nörgelt nie darĂŒber oder sonst was ABER ich merke es ihm an dass es ihm sehr fehlt und ich liebe ihn, ich möchte dass er weiß dass es nicht an ihm liegt und erklĂ€re es ihm so gut es geht immer.

Ich hoffe einfach nur dass es spÀtestens ab der 12 ssw besser geht.

Bei mir geht’s halt momentan wie gesagt drunter und drĂŒber mit den GefĂŒhlen und Hormonen ( von den schmerzenden BrĂŒsten ganz zu schweigen )

13

Die Zeiten in denen der homo sapiens triebgesteuert mit einer Keule durch die PrĂ€rie gestapft ist, sind ja nun lange vorbei 🙄

Ja, eine monogame, liebevolle Beziehung sollte es auch mal aushalten, wenn ein Partner mal beim sexuellen "ausfÀllt"... unmöglich dass hier immer wieder dazu geraten wird "dem Mann zuliebe mitzumachen, kein Wunder wenn er sonst fremdgeht"

Aha, eine Frau die wĂ€hrend Schwangerschaft und Stillzeit keinen Sex möchte, ist bei dir gleich "mĂŒde, unentspannt, nörgelnd und maßregelnd"...
Das ist unglaublich sexistisch. Und auch wenn die Schwangerschaft keine Krankheit ist, so ist sie trotzdem manchmal unglaublich anstrengend. Man kann auch anders in einer Beziehung Liebe zeigen als durch den Akt!