Wie würdet ihr handeln? Scheidung?

Hallo, ich muss mal einiges loswerden und hoffe auf Ideen von euch. Vorweg: mein Mann (26) und ich (25) sind seit sechs Jahren verheiratet und haben 2 Kinder ( Sohn wird 3 Jahre und Tochter: 10 Monate). Mein Problem: Mein Mann tut fast nichts im Haushalt den Müll bringt er mal raus wenn ich oft genug erinnere oft nimmt mein Besuch den Müllmit raus ich kann ja schlecht die zwei alleine zu Hause lasse.
Jeder Handgriff wird wochenlang ausdiskutiert- bis ich es selber mache ( Bild aufhängen z. B.) Dazu kommt wenn ich ihm die Kinder geben will damit ich den Haushalt machen kann oft nimmt er die nicht & ich muss es machen wenn alle schlafen oder meine Schwester, Mutter da sind. Heute wieder meine Schwester war da diesesmal haben wir nur geredet über ihre anstehenden Hochzeit & dabei mit den Kindern im Kinderzimmer gespielt, er blieb heute zu Hause da dachte ich ich frage mal Schatz kannst du auf die Kinder aufpassen?
Ich muss aufräumen.
Nein deine Schwester war da hättest die Chance nutzen sollen. Immer wenn ich mit ihm rede ist er am zocken.. dann antwortet er nicht ich sage deutlich das es mich nervt keine Reaktion, dann warte bis ich zuende gespielt habe, ob ich warte er vergisst mich & startet das nächste Spiel also frage ich nochmal.. es kommt einfach nur hm.. warte ja.. er hört einfach nicht zu ich habe jetzt drei Wochen gebraucht bis er mir zustimmte ds wir den Geburtstag von unserem Sohn am 21.
Feiern einfach weil er es immer unterbuttert was ich sage/frage!
Er hat noch nie gerne nie Haushalt etwas gemacht- aber mit ein bisschen Nachfragen wurden dann die Sachen erledigt. Ich muss aber inzwischen wirklich alles alleine machen- er tut nix.
Meine Schwester kommt mittlerweile alle 2-3 Tage für 2-6 stunden damit ich alles erledige.. sogar einkaufen müssen oft andere für mich, Duschen inruhe einmal am Wochenende....
Er wollte das ich mich am Wochenende ab mache zu meiner Schwester oder Mutter damit er lernen kann.
Habe ich sogar gemacht aber er hat nicht gelernt.
Immer am Laptop gespielt & nebendran sein Bier.
Also bin ich nicht mehr gefahren das findet er respektlos ich würde ja auf ihn & seine Ausbildung scheißen..
Ich finde ja er soll dann auf sein Fitnesstudio & Handy verzichten & in der Zeit kann er lernen.. tut er aber nicht.. so wichtig ist es ihm zu lernen..
Am Wochenende lässt er mich länger schlafen allerdings kann ich erst viel später schlafen als er um 2-4 Stunden..
Dann wachen wir auf er frühstückt spielt am Handy & trinkt sein Kaffee dann geht er 30-60 Minuten auf die Toilette, danach holt er die Kinder da bin ich schon hellwach ok.. ich versuche trotzdem einzuschlafen.. nach 30 Minuten kommt er sie hat Hunger sie will zu dir statt sie zu füttern weckt er mich wieder dann bleibt sie bis ich aufstehe.. Er lässt mich nicht mal zur Toilette ich bekomme direkt die Ki der also versorge ich die erstmal 🥰
Wenn ich aufstehe muss ich mir anhören wie müde er wieder ist & er einen Mittagsschlaf braucht ok.. er geht 2-3 H steckt er im Zimmer guckt seine Filme & spielt seine Spiele.. von wegen müde..
Dann steht er auf bekommt sein Kaffee & spielt wieder am Handy.. dannach darf ich mir anhören das ich den Tag ruiniert habe weil ich länger im Bett lag.. ok werde ich nicht mehr machen.. wenn ich mir dann den Rest des tage schlechte Laune geben muss & deine Predigt darüber anhören muss .. ich verzichte..
Rede normal gibt es bei uns nicht er glotzt gekonnt auf sein kleinen Bildschirm & ignoriert mich... es kommen mal paar sinnlose Antworten..


Ich frage mich langsam wirklich, wen ich da geheiratet habe. Wir haben uns immer super verstanden, gleiche Hobbies, gleicher Humor, gleiche Lebenseinstellungen. Inzwischen steht von meiner Seite sogar der Gedanke an Trennung im Raum.
Was soll ich machen? Ich rede sehr deutlich mit ihm, aber irgendwie ist es ihm egal.

Ich habe mich schon manchmal nicht unter Kontrolle weil ich einfach nicht wie ich etwas bei ihm erreiche..🥺😔
Er denkt es wäre die erziehung meiner Mutter dabei ist es einfach meine Verzweiflung 😢
Ich war ein fröhlicher Mensch & offen für einiges.
Sogar bei meinen Schiegereltetn wenn mit etwas nicht gefällt liegt es daran das ich meine Schwiegermutter hasse.. eigentlich mag ich sie aber ich kann es nicht zeigen den wegen ihr streiten wir uns auch oft.
Dann knallen ich die Tür oder sperre mich im Zimmer ein & weine, rede sehr laut.
Das wollte 8ch nicht für meine Kids.
Er ist wie ein Drittes großes Kind.. er lässt seine Klamotten nach dem Duschen auf dem Boden liegen.. ich machs weg... er räumt sein Geschirr nicht weg das mache dann auch ich..

2

Und warum braucht es zwei Kinder um zu erkennen was man für ein Schätzchen an seiner Seite hat.
Der wäre bei mir ganz schnell weg.
Unglaublich

8

Liebe macht blind 😑
Kinder öffnen die Augen 🙃
Als mein Sohn kam hat er ein bisschen angefangen zu helfen & es waren ja beides wunschkinder, er hatte mir versprochen mehr zu helfen wenn die kleine da ist.. statt dessen hilft er null..
Als mein Sohn allein war hat er ihn auch mal genommen zum Spielen, jetzt macht er nicht mal das..

1

Wow, du tust mir echt leid. Würd klartext machen, ihm ein Ultimatum stellen und erstmal wo anders hinziehen. Soll er gucken wie er selber zurecht kommt. Vielleicht macht's dann klick
Scheinbar schätzt er dich nicht.. wie traurig
Kannst du zu deiner Schwester oder Mutter ziehen?

6

Ich wollte auch eine Zeit weg.
Aber wohin 😒
Leider nicht meine Schwester ist mitten im Hausbau als Übergang schlafen die 2 bei den Schwiegereltern.
Meine Mutter hat eine 4Zimmer Wohnung aber da sind noch 2 Brüder es wäre viel zu eng.

7

Ich würde ihn vor die Tür setzen. Soll er es sich doch wo anders gemütlich machen 🤷‍♀️

3

Tut mir leid. Du wirst dich vermutlich auf einige herablassende Kommentare einstellen müssen.

Ich persönlich wäre längst die Decke hochgegangen. Wir sind im selben Alter und ich habe meinem Mann in unserer ersten gemeinsamen Wohnung sehr deutlich gemacht, dass auch er mit anpacken darf/muss. Jetzt mit Haus, Tieren und Kind klappt das besser als jemals zuvor.

Mach ihm klar, dass er als Ehemann und Vater endlich in die Pötte kommen muss und du ansonsten deine Konsequenzen ziehst.

Oder willst du den Rest deines Lebens so verbringen..?

10

Das hatte ich auch gemacht nach dem Umzug hat es auch geklappt ein zwei Monate.. & dann kan das..
Bei meinem Sohn halfen er wenigstens ein bisschen..
Mit zwei Kindern kommt da so gut wie nix..
Wir haben auch eine Katze.
Ich habe ihm gestern gesagt das ich eine Pause möchte statt mich alleine zu lassen ist er mir hintergangen egal un welches Zimmer.. 😐
Mit den Kindern weg konnte ich nicht also habe ich ihn gebeten zu gehen.. aber er nimmt mich einfach nicht ernst er hat das Handy ausgepackt angefangen zu filmen wie ich ihn anzicke & hat mich in der videozeit als die schlechte hingestellt.
Dannach habe ich ihm gesagt das sein Verhalten einfach respektlos ist & ich möchte das er geht.. er hat sich ins Bett gelegt.
Jetzt ist er zur Arbeit ich habe mir überlegt die Tür so zu zumachen das er hier erst mal nicht rein kommt, soll er woanders hin.
Ich möchte nicht das meine Kinder sowas sehen & so aufwachsen ohne ihn wäre ich da besser dran, aber die Jahre einfach wegschmeißen?..
Er ändert ja nichts..
Nein so habe ich mir mein Leben nicht vorgestellt & lamge mache ich das auch nicht mehr mit.

17

Niemand darf dich filmen, wenn du das nicht möchtest, das verstößt gegen deine Persönlichkeitsrechte.

Schmeiß das Handy doch aus dem Fenster!

Mein Ex war genauso, höchstens saß er mit dem Kind noch vor dem Fernseher!

Die Spiele-DVD (gab es damals noch), habe ich irgendwann in einem Wutanfall zerbrochen.

Bin heute mit einem Mann verheiratet, der fleißig ist und gut verdient. Er hilft putzen und er zahlt auch manchmal jemand, der kommt und putzt.

Dein Mann ist doch wie ein 3. Kind für dich, das wäre mir zu anstrengend.

weitere Kommentare laden
4

Hallo

Also was du hier alles schreibst, sorry aber das geht gar nicht.

Du bist noch so jung, willst du wirklich dein restliches Leben so verbringen? Dein Mann scheint Dich, deine Arbeit und alles was du tust überhaupt nicht wert zu schätzen.

Es scheint ihm wohl alles selbstverständlich zu sein. Aber du machst auch einen Fehler und trägst ihm alles nach. Er weiß ja das du es tust .

Hast du die Möglichkeit mal für ein paar Tage oder auch länger mit dem Kindern woanders unter zu kommen ? Wenn ja, da würd ich mit deinem Mann gar nicht lange Fackeln.

Kurze Mitteilung das du mit den Kindern für einige Zeit weg bist und er sich Gedanken machen solle wie das alles weiter gehen soll, wenn sich keine Besserung bzw Veränderung einstellt dann bist du mit den Kindern weg, ohne wenn und aber.

Geredet hast du ja schon genug. Es gibt Menschen die verstehen manches immer nur mit der vorschlaghammer Methode.

Bitte denk an Dich und deine Kinder.

11

Nein... definitiv nicht! 😔
Ich weiß das es falsch ist, ich habe es auch mal liegen gelassen nach einer Woche sah die Wohnung aus wie beim Messie & die Wäsche hat geschimmelt.
Außerdem möchte ich nicht das mein kleiner denkt es wäre normal so zu leben.
Also trage ich alles weg 😖
Leider nicht, aber ich habe mir überlegt ihn nicht mehr rein zu lassen, ich habe den gestern schon gebeten zu gehen ich brauche Abstand & muss klar werden über unseren stand ob es überhaupt noch Liebe oder Gewohnheit ist.. liebe ist ja auch respekt leider sehe ich das nicht..
Er ging einfach schlafen im Schlafzimmer..
Also wollte ich ihm schreiben das er hier nicht rein kommt & bei einem Freund oder Familie runterkommen soll.
Für ihn ist es einfacher als für mich mit den zwei.
Lange kann ich das so nicht mitmachen..

5

Studiert dein Mann neben einem Vollzeit-Job? Oder ist er schlicht und einfach faul - zu deinen Lasten?

12

Nein eine ganz normale Ausbildung zum Werkzeugmechaniker 3-4 Tage arbeiten & 1-2Tage Schule in der Woche..
Insgesamt 5 Tage & spätestens 16:10 zu Hause.
Ich glaube das zweite trifft es schon eher.

9

Was macht dein Mann denn im Alltag? Studieren? Arbeiten? Ausbildung? Das wird nicht so deutlich aus deinem Text. Du schreibst nur, dass er "lernt" und er scheint viel Zeit zu Hause zu verbringen.

Zum Inhalt: Familienarbeit gehört meiner Meinung nach grundsätzlich beiden Partnern. Die Aufteilung hängt dabei natürlich ein bißchen davon ab, wie die grundsätzliche Lebenssituation ist. Ich rate in der Regel nicht gleich zur Trennung, aber einen ordentlichen Schuß vor den Bug braucht dein Mann sicherlich. Ich finde die Idee, dass du mit ihm ein sehr deutliches Gespräch, dass es so nicht weitergeht führst und dann dich mit den Kindern mal für ein paar Tage verziehst gut.

Ansonsten solltest du Dienstleistungen für ihn völlig einstellen. Soll er seine Wäsche alleine waschen, seine Betthälfte alleine beziehen und sein Essen selbst kochen. Rumliegendes Zeug von sich, legst du ihm ins Bett.

Alles Gute
FG H #klee

13

Ausbildung zum werkzeugmechaniker.
Ich verlange eigentlich nicht viel:
-Das er seine Sachen hinter sich weg räumt
- den Kinder mehr Zeit & Liebe gönnt
- müll raus nimmt, kann er ja auf den Weg zur Arbeit mit raus nehmen.
& die Einkäufe.
Gespräche gibt es garnicht mehr noch werde ja nur ignoriert, abgewiesen, wir reden wenn ich Zeit habe (obwohl er grade am Handy sitzt) oder angezickt 😔
Ich weiß nicht wohin & die Kinder allein mit ihm zu lassen ist auch keine Option, wäre es den das selbe wenn ich ihn raus schmeiße?
Habe ich gemacht nach einer Woche sah es aus wie beim Messie es war kein Geschirr mehr da & die Wäsche hat geschimmelt (dementsprechend gerochen)
Das wollte ich meinen Kindern nicht zumuten..
Danke 💚

14

Du hast leider einen Nichtsnutz geheiratet und ich sehe nicht, dass du ihn dazu bringen kannst, sein Verhalten zu ändern. Er ist nicht in der Lage selbiges zu reflektieren, was ein Problem des Elternhauses sein kann.

Ich würde mich daher trennen. Er ist mit 26 Jahren nicht in der Lage, sein Leben zu bestreiten, geht nicht arbeiten, tut sonst nichts außer "zocken" (wie affig ich diesen Begriff schon finde...). Glaubst du ernsthaft, dass er perspektivisch in ein paar Jahren von seinem gut bezahlten Beruf nach Hause kommt, sich liebevoll um die Kinder kümmert und Interesse an gemeinsamer Familienzeit hat? Ich nicht, woher soll es auch kommen...

15

Hi,
ich würde eine Beratungsstelle aufsuchen, um mich zu erkundigen, was du im Trennungsfall tun musst, wo du z.B. Gelder beantragen kannst usw. Mit diesem Wissen hast du vielleicht schon ein anderes Standing ihm gegenüber.
Nichts im Haushalt tun und sich nicht ordentlich um die Kinder kümmern ist eine Sache, aber er benimmt sich ja zusätzlich wie ein Riesenarsch, die Filmerei eures Streits finde ich sowas von respektlos, dass ich denke, ihr würdet eure Beziehung nur mit viel Arbeit und ggf. professioneller Hilfe wieder auf die Reihe bekommen. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er dazu schon bereit ist, dafür müsste er reifer sein. Sein Suchtverhalten am Handy ist da bestimmt nicht zuträglich, zum Denken kommt er dabei nämlich nicht.
Wenn sich bei euch nichts ändert, dann wird das wohl auf eine Trennung hinauslaufen...

vlg tina

16

Ich habe jetzt erst gelesen, dass er mit 26 noch nicht fertig ausgebildet ist. Wenn das nicht seine 2. Ausbildung ist, hat er ja vorher nix auf die Kette bekommen. So schnell wird er wohl nicht zum brauchbaren Partner mutieren. Da musst du dir nichts vormachen.

19

Es tut mir sehr leid was Du da durchmachst. Aber lass Dir gesagt sein, das ändert sich nicht mehr. Er hat sich meiner Meinung nach schon zu sehr an dieses bequeme Leben gewöhnt. Mein Ex war selber so, ds hat kein reden mehr geholfen.
Hab ihn dann vor vollendete Tatsachen gestellt und bin mit unserem Sohn ausgezogen. Erst da öffnete es ihm die Augen, aber zu spät. Hab den Umzug durchgezogen (600 km in meine Heimat), das alleinige Augenthaltsbestimmungsrecht (nicht Sorgerecht) durchgesetzt und die Scheidung durchgezogen. Alles nicht einfach, aber das ist machbar.

Ich würde nie so mit mir umgehen lassen wie Du. Das ist ja noch demütigender als bei mir damals.

Meiner Meinung nach hast Du oft genug versucht zu reden...und an seinen Reaktionen siehst Du ja, dass er keine Lust hat was zu ändern.
Sonst würde er sich kümmern und nicht alles auf Dich abwälzen und Dich sogar wecken wei die Kinder Hunger haben. Sorry...aber was ist das bitte für ein Benehmen ? Er kann denen soch selber wow machen!
Genauso sich darauf auszuruhen wenn Deine Schwester da ist.

Ich glaube da ist jemand sehr sehr unreif und benimmt sich wie ein Kindergartenkind oder pubertierender Teenie.