Hat das alles noch Sinn

Hallo,
ich bräuchte mal dringend Außenstehenden Rat.

Mein Partner (40) und ich (29)
sind seit 6 Jahren ein Paar und haben ein gemeinsames Kind (1Jahr), ich brachte schon ein Kind (11) mit in die Beziehung.

Wir sind vor 2 Jahren zu ihm gezogen (80km von uns zu Hause entfernt) da er eine große Eigentumswohnung und ich nur eine Mietwohnung hatte.

Seit längerem komm ich mir so ungeliebt vor, er hat mir ohnehin noch nie gesagt das er mich liebt, aber wenigstens gezeigt.

Er sucht seltener meine Nähe, wir küssen uns so gut wie gar nicht mehr, wenn wir Sex haben dann geht dies auch ganz schnell ohne Vorspiel usw.

Der Sex war immer schon ein Problem für mich, da es für ihn nicht so wichtig ist und wir somit selten sex hatten und auch haben, wenn der sex dann wenigstens gut wäre, ich komme eigentlich nie, sobald er fertig ist ist es für die nächste Woche /n wieder erledigt für ihn.

Mich frustriert alles nur noch, er sieht mich nur noch als Mutter und Hausfrau, er meinte zu mir wie müssen ein besagtes Spielzeug wegräumen da die kleine sonst Kratzer in seinen teuren Boden machen würde.

Heute lag das besagte Spielzeug am Boden und plötzlich fuhr er mich an was er mir bezüglich dem Spielzeug sagte und was das soll, ich meinte zu ihm dann er soll mit Respekt mit mir reden da er nicht meine Vater ist.

Ich bin immer noch total traurig und sprachlos über diese Aktionn da er sonst nie laut wird.

Jetzt grübel ich was sich alles noch bringen soll??

Ich sollte im Juni wieder arbeiten anfangen und hätte mir hier eine Arbeit gesucht, aber jetzt bin ich a überlegen mir eine Wohnung in meiner Heimat zu suchen und dort meinen alten Job weiter zu machen wenn er es scheinbar eh nicht zu schätzen weiss.

Bitte gebt mir Ratschläge ich bin am verzweifeln.

Ich habe garnicht mehr.

Kein Auto, keine Wohnung, keine Möbel, alles seines 😢

1

Hallo, ich fasse mal zusammen:
Ihr habt keinen bzw kaum und nur schlechten Sex bei dem er deine Bedürfnisse ignoriert. Er sagt nie, dass er dich liebt und zeigt es nicht mehr. Ihr seid quasi eine WG in der er dich wie eine Haushälterin behandelt.
Was genau liebst du an ihm? Willst du irgendwas retten? Wenn ja, rede mit ihm und stelle klar, was dich stört. Wenn das nichts bringt oder dich nicht hält, dann würde ich gehen.
Alles Gute!

2

Ob Du mit beiden Kindern in Deine Heimat zurückkehren kannst, entscheidet er im Zweifel mit.

3
Thumbnail Zoom

Ähm, nein er kann es nicht mitentscheiden.
Wir sind 1.nicht verheiratet und 2.solange ich ihm den Umgang mit dem Kind nicht verbieten, kann er da nichts dran ändern, so ist es zumindest bei uns in Österreich.

4

Ja das ist in Österreich anders, sei froh. Mach es genauso, wie es Dir Dein Bauchgefühl sagt. Lieber ein Ende mit Schrecken...... und ein Neuanfang. Es kann nur besser werden #herzlich
LG Moni

5

Was sagt er wenn du mit ihm darüber redest?

6

Hey,

Ich verstehe es nicht, sorry.
Sex scheisse und er hat noch nie gesagt, dass er dich liebt.
Ich könnte ohne diese Eigenschaften nicht mit einem Mann so lange zusammen bleiben.
Ja klar gehören auch noch andere Eigenschaften zu einer intakten Beziehung, aber Sex und die 3 Worte ebenso.

7

Dann redet er auch noch so respektlos mit dir....

Du bist noch jung, du wirst sehen, dass es auch alles anders geht.
Also an deiner Stelle würde ich mir eine Wohnung suchen und von vorne anfangen.
Wenn du das nicht machst, verpasst du einer Menge. ;)

8

Hallo,
also das klingt für mich tatsächlich nach einer Beziehung, die zumindest für dich nicht gesund ist. Und hierbei ist auch an die Kinder zu denken. Denn wenn es dir nicht gut geht, leiden auch die Kinder darunter.
Google mal eventuell nach dem Thema: Beziehung mit einem Narzisten. Denn danach klingt es für mich, wenn man den Werdegang betrachtet. Ganz markant dafür ist die Selbstständigkeit die dir nach und nach abhanden gekommen ist.
Das Problem dabei ist, das eine Trennung von einem Narzisten einerseits sehr langwierig ist und zweitens auch meist sehr schwer und mit Stress belastet ist.
Aber dafür gibt es auch viele Ratgeber und Hilfe.
Lies mal ein wenig über das Thema. Wenn du dich/euch da wieder findest, kannst du dich gern nochmal bei mir melden, denn ich habe das im letzten Jahr ebenfalls durchlebt. Beziehungsweise bin ich noch nicht ganz durch damit, aber das Schlimmste habe ich mittlerweile hinter mir.

Ich wünsche dir und deinen Kindern alles Gute.

LG