Jemand neues kennengelernt­čś│

Hi!

Und zwar wende ich mich mit einem Problem hier an euch!

Ich bin so verzweifelt momentan!

Also ich und mein Verlobter sind 9 Jahre zusammen und haben 3 wundervolle Kinder!
Ich war/bin eigentlich gl├╝cklich in unserer Beziehung, klar gibts reibereien- aber wo nicht.
Bzw. kann nicht alles perfekt sein!

Jedoch hab ich vor kurzem jemanden kennengelernt, bitte versteht mich nicht falsch.
Ich war nicht auf irgendwelchen Single Seiten noch darauf aus jemanden zu suchen/finden.

Also der Mann ist unglaublich! Ich bin so wahnsinnig geflasht von ihm - und dass beruht auf gegenseitigkeit. Ich bin meinem verlobten nicht fremdgegangen.. w├╝rd ich auch nicht tun.
Es gab keinen Kuss noch sonstige k├Ârperliche N├Ąhe. Es h├Ârt sich so kitschig an und so bin ich normal nicht, aber es war von Anfang an so eine Knistern zwischen uns - und es ist so gruselig wie ├Ąhnlich wir uns sind.. und es ist .. waaah... ich kann behaupten, noch NIE in meinem Leben so gef├╝hlt zu haben.

Und das schlimme ist, er sieht es genauso! Es waren wie gesagt nur Gespr├Ąche, intensive Gespr├Ąche, rumgetexte usw.
Wahnsinn einfach!

Und ich wei├č momentan nicht, was los ist?
Kann es sein, dass ich verliebt in die frische "Liebe" (ist es ja nicht wirklich bin), kann es sein, dass mein jetziger Partner doch nicht "alles" ist was ich mir w├╝nsche.

Ich bin so unglaublich unsicher, will auf der einen Seite meine Beziehung nicht riskieren - auf der anderen, was ist wenn es der Mann ist... so in der Art die "gro├če Liebe"?! Ich glaubte an sowas nie, aber es is so wundervoll verr├╝ckt was momentan abgeht! Und jedesmal wenn ich von dem neuen Mann h├Âre, lese, an ihn denke, sehe - in mir kribbelt es so derma├čen, mir schn├╝rrts die Luft weg und ich Fall fast in Ohnmacht!


Mich w├╝rde eure Meinung dazu interessieren, da ich ja nicht mit jemanden von meiner Familie reden kann.
Was w├╝rdet ihr machen?

Danke und bitte verurteilt mich nicht!

Alles liebe

3

Hallo,

ich verurteile dich auch nicht, immerhin hast du bisher niemanden hintergangen, und die Gef├╝hle hast du dir nicht ausgesucht.
Ich w├╝rde dir aber raten, nichts zu ├╝berst├╝rzen. Diese heftige Anziehung , diese "Seelenverwandtschaft" und k├Ârperlichen Symptome wie Kribbeln und Ohnmachtsanf├Ąlle, dieses "so war das noch nie und ist bestimmt mit niemandem sonst mehr so" ist gerade in diesem Stadium der Verliebtheit noch gr├Â├čtenteils durch den Endorphinrausch bedingt.

Wenn du in deiner Beziehung grunds├Ątzlich unzufrieden und frustriert w├Ąrst, w├╝rde ich sagen- riskier's. Aber du sagst, du bist eigentlich gl├╝cklich mit deinem Verlobten. Und: Ihr habt drei Kinder! Die w├Ąren sicher kein Grund, in einer ungl├╝cklichen Beziehung zu bleiben, scheinbar w├Ąre bei euch ja alles gut, wenn da nicht diese Verknalltheit in den anderen Mann w├Ąre.

Glaub mir- wenn du deinen Partner f├╝r den anderen Mann verl├Ąsst, hast du nicht nur keine Garantie, wie diese Gef├╝hle sich im Alltag bew├Ąhren. Sondern du hast dann eine Patchworksituation geschaffen, die f├╝r alle Beteiligten eine Belastung sein kann, selbst wenn es "der Eine" sein sollte. Das sollte man sich gut ├╝berlegen, erst recht, wenn die Beziehung grunds├Ątzlich bislang stabil und gl├╝cklich war...

Also ich f├╝r meinen Teil w├╝rde wahrscheinlich versuchen, falls M├Âglich jeden (!!) Kontakt zum anderen Mann abzubrechen, w├╝rde den Liebeskummer ├╝ber mich ergehen lassen und dann genauer hinschauen, wo in der Beziehung die Schwachstelle ist.

LG und alles Gute

1

ich kann dich sehr gut verstehen, da es mir gerade im Moment ziemlich ├Ąhnlich geht. Nur bin ich mit meinem Mann verheiratet und ├╝ber 20 Jahre zusammen. Ich habe auch vor kurzem einen Mann getroffen, der mich unheimlich anzieht. Ich hab das auch noch nie erlebt. Es ist einfach wie frisch verliebt sein. Die Aufmerksamkeit, die Art, wie er mich anschaut, wie er mit mir redet.... alles so, wie es mein Mann vor 20 Jahren auch gemacht hat, aber eben schon lange nicht mehr. Es ist da viel Leichtigkeit, Begehren, Lust... alles das, was ich in meiner aktuellen Beziehung vermisse.

Du schreibst, dein Verlobter, also wollt ihr heiraten... evtl. hast du so etwas wie Torschlu├čpanik? Auf jeden Fall w├╝rde ich schauen, was dir in deiner Beziehung fehlt und wenn du mit deinem Verlobten dar├╝br reden k├Ânntest, dann k├Ânntet ihr schauen, ob ihr das gemeinsam irgendwie gest├Ąmmt bekommt.

Ich hab mal "Fremdverliebt" gegoogelt und da diese Melanie Mittermeier gefunden... da hab ich einige gute Infos dazu bekommen. Und das Buch "Rettet die Liebe" behandelt dieses Thema auch.

Ich verurteile dich nicht. Ich denke, das kann echt jedem passieren.

2

Hall├Âchen,

Ui Ui Ui, wie euphorisch du bist­čśé­čÖł! Das nat├╝rlich eine Situation in der du sorgf├Ąltig abw├Ągen solltest! Alles was anf├Ąngt beginnt so leicht, so toll und so mitrei├čend! Daher ist es schwer von au├čen zu sagen, wie sich das entwickeln w├╝rde. Wichtig w├Ąre doch die Frage an dich selbst gerichtet, warum bist du so empf├Ąnglich f├╝r diesen Mann? Was fehlt dir in deiner jetzigen Beziehung? Was k├Ânntest du/ihr ├Ąndern, um auch eure Leidenschaft wieder zu entfachen? 9 Jahre sind ja auch eine intensive Zeit, f├╝r die es lohnt zu k├Ąmpfen, zumindest schreibst du ├╝ber keine Probleme oder Konflikte etc..... Allzu lang solltest du den Kontakt zu dem neuen nicht halten, falls du an deiner Beziehung festhalten m├Âchtest, denn dies w├Ąre deinem Partner unfair gegen├╝ber!

Ich w├╝nsche dir viel Gl├╝ck bei dem herausfinden deiner Gef├╝hle!

Lg­čîŞ

4

Darf ich fragen wie alt du bist? Ist dieser neue Mann denn single? Woher wei├čt du, dass er auch so denkt und f├╝hlt wie du? Wie habt ihr euch denn kennen gelernt?

Unabh├Ąngig davon, empfehle ich dir eine Perspektivenwechsel. Stell dir vor du w├╝rdest rausfinden, dein Mann f├╝hrt intensive intime Gespr├Ąche mit einer anderen Frau (chat/text) wie w├╝rdest du dich f├╝hlen? Auch wenn noch nix k├Ârperliches passiert ist, w├╝rde es dir gefallen? Ich halte nichts von diesem getextet, weil es eine Vorstellung des anderen kreiert, welche er im realen Leben nie stand halten kann. Und zu guter letzt, die wenigsten M├Ąnner wollen Frauen die solch eine Verpflichtung mit sich bringen (3 Kinder), es sei denn sie stehen schon oder fast auf eigenen Beinen. Ist nicht b├Âse gemeint, aber eben Realit├Ąt.

13

Ich bin 27. Ja er ist Single, und es klingt bl├Âd aber reden da so offen dar├╝ber.. und mir is auch durchaus bewusst das er was "vorflunkern" k├Ânnte... Ganz naiv bin ich auch nicht mehr, nur glaub ich ihm irgendwie.
Wir lernten uns, als ich mit ner Freundin was trinken war, kennen.

Hab ich gemacht, und ich f├╝hl mich schrecklich ehrlich!
Mir w├╝rde es nicht gefallen & ich m├Âchte es auch so schnell es geht beenden/l├Âsen/├Ąndern.
Und es meinem Freund auch sagen.

Aber f├╝r mich ist es grad irgendwie... es klingt so bl├Âd.. keine ahnung. Ich frage mich, ob dass alles war? Wei├čt du was ich mein?
Da gehts ned mal um 100% nur um den anderen Mann.

Ich war ziemlich jung als wir uns kennenlernten und seitdem .. naja, war halt nichts anderes.

Das mit unseren Kindern ist mir v├Âllig klar & deswegen auch ein Hauptgrund nichts so schnell aufs Spiel zu setzen.

5

Hey du,
hatte dazu mal ein Gespr├Ąch mit einem anderen Paar: das man sich mal in jemand anderen verguckt ist in einer langen Beziehung nichts ungew├Âhnlich. Ist mir auch schon mal kurz passiert. Folgendes Paar handhabt das folgenderma├čen: sie sagen es einander. Warum? Es nimmt dem ganzen schonmal viel von diesem Kick des "" Verbotenen ", dem " Aufregenden " etc. Vielleicht ist es deinem Partner auch mal so gegangen.
Wenn es allerdings wirklich die gro├če Liebe ist dann kann man nix machen als sie zu ergreifen. Zeit lassen und abw├Ągen.

6

Du sagst es selbst. Es gibt keine perfekte Beziehung.
Der neue Mann mag zwar interessant sein, aber perfekt wirds vermutlich auch mit ihm nicht sein. Immerhin w├╝rdest du drei Kinder in die Beziehung mitbringen. Nachdem du erst 9 Jahre mit deinem Partner zusammen bist, sch├Ątze ich, dass die Kinder noch relativ klein sind und viel Zeit beanspruchen.
K├Ânntest du dieser Konstellation ├╝berhaupt gerecht werden? Also 3 Kinder und neuer Mann, den man ja auch viel sehen m├Âchte.
Ist dem Mann ├╝berhaupt bewusst welche Verpflichtungen eine 3fach Mutter hat?

Ist es wert diese Liebelei gegen eine gefestigte Beziehung zu tauschen?

Ich w├╝rde in mich gehen und mich fragen was dieser Mann hat was mein Mann nicht hat und dementsprechend an der Beziehung zum Verlobten arbeiten.
Anders w├Ąre es, wenn du sagst, dass du deinen Partner nicht mehr liebst. Dann w├╝rde ich sagen abhaken und auf ins Abenteuer.
Aber so w├╝rde ich erst an meiner bestehenden Partnerschaft arbeiten,denn es ist verdammt viel was du f├╝r den Neuen hinschmei├čen w├╝rdest.
├ťberleg dir gut was du tust.

7

Warte auf die Ausgangssperre und k├╝mmere dich mehr um deine Beziehung.
Der Reiz des neuen ist immer aufregend, gerade wenn dann das verbotene dazu kommt. Aber wenn du deinen Partner heiraten willst und ihr Kinder habt - willst du das einfach f├╝r einen Mann hin schmei├čen, den du kaum kennst?

8

Ich bin mit meinem Mann auch neun Jahre zusammen, zwei davon verheiratet, wir haben zwei Kinder.

Dieses "verlieben" ist mir seitdem nur einmal passiert, aber k├Ârperliche Anziehung weitere zwei Male. Aber ich halte meinem Mann die Treue. Ich lasse die Gef├╝hle zu, aber pushe sie nicht unn├Âtig. Sie verschwinden mit der Zeit wieder. F├╝r den Moment machen sie mich euphorisch und kribbelig, bescheren mir aufregende tr├Ąume. Ich m├╝nze dieses Kribbeln auf meinen Mann um und nutze das immer, um frischen Wind in unsere Beziehung zu bringen. :)
Insgesamt sind wir ja gl├╝cklich zusammen, nur kann es ab und zu langweilig werden. Da tut der frische Wind dann sehr gut und festigt unsere Beziehung wieder.

9

Ach Mensch, bl├Âde Situation, lass dich mal dr├╝cken!
W├╝rdest du deinen verlobten verlassen, wenn du den anderen nicht kennen w├╝rdest?
Falls nein, lass es. Ja es ist aufre und furchtbar sch├Ân mit einem neuen Mann... Aber das wars mit dem verlobten auch mal oder...? Mach deine Beziehung wieder aufregend, eine Beziehung bedeutet langfristig gesehen Arbeit... Am Anfang funktioniert das alles noch hormongesteuert, aber nach Jahren muss man eben selbst investieren... Auch heute, nach 25 Jahren Ehe, mache ich dates mit meinem Mann aus, schenke ihm bewusst Aufmerksamkeit und Zeit neben dem Alltag etc...