Rat gesucht đź’­

Guten Abend ihr lieben :)
Ich muss mal was los werden.. Ich befinde mich zur Zeit in einer "Patchwork" Beziehung.
Jetzt kommt aber der Moment wo ich irgendwie das empfinden habe, das ich ihn auch ein Kind schenken möchte. Er möchte sich aber noch Zeit lassen usw.
Habt ihr auch so eine Situation? Wie kommt ihr damit klar?
Lg ihr lieben.

3

Ich mag diese verklärt-romantische Formulierung nicht: "ihm ein Kind schenken"....grusel. Du kriegst es und drückst es ihm in die Hände zur freien Verfügung oder wie? #cool

Ein Kind zu bekommen sollte im Idealfall eine Entscheidung von zwei erwachsenen Menschen sein: ja wir möchten BEIDE ein Kind. Er will keines und somit ist es für den Moment klar. Dein "Geschenk" könnte er sehr schnell als Nötigung ansehen.
Wie lange seid ihr zusammen und bist Du sicher, dass er ĂĽberhaupt noch ein Kind will, wenn er schon welche hat?
LG Moni

1

Du möchtest ihm ein Kind schenken, aber er möchte dieses Geschenk derzeit nicht, vielleicht weil es für ihn mit jahrelanger Verantwortung und viel Kosten verbunden ist oder er noch nicht weiß, ob er so ein Geschenk überhaupt von dir haben will.
Man sollte nie jemandem ein Geschenk aufdrängen.

2

Nein, so eine Situation hatte ich noch nie, aber ich verstehe, dass man mit dem Partner vielleicht gerne ein eigenes Kind möchte/gehabt hätte.

Wie alt seid ihr beide? Wie lange seid ihr schon zusammen? Wie sind die finanziellen Bedingungen? Wie viele Kinder habt ihr / du er denn bereits schon?

4

Gibt es schon von beiden Seiten Kinder?
Wäre es für euch eine Option, erst einmal als Familie zusammenzuwachsen, einen gemeinsamen Alltag zu finden, Grenzen zu testen und den vorhandenen Kindern Kraft und Halt geben?

Aus meiner Erfahrung sorgt ein gemeinsames Kind bei den schon vorhandenen Kindern für Ängste und Unsicherheiten, vermutlich so viel mehr als ich es mitbekommen habe bei meinen Freundinnen aus Kindertagen. Um das sowieso schon fragile System nicht zu gefährden, frage ich dich, ob es für euch nicht eine Möglichkeit wäre, erst einmal an der neuen Konstellation zu wachsen. .

5

Hallo,

ich habe ein Kind mit in die Beziehung gebracht und am Anfang auch gleich gesagt, dass ich keine weiteren Kinder möchte.

Irgendwann ging mir die ganze Zeit dieses Baby Thema durch den Kopf bis es mir rausgerutscht ist. Es hat auch auf Anhieb geklappt. Hätte er allerdings keins zu der Zeit gewollt, dann hätte ich das Azeptiert. Dir wird auch nichts anderes übrig bleiben.

6

Hallo,

ich habe auch ein Kind mit in die Beziehung gebracht und lange wollte mein Partner auch kein Kind. Erst nach Jahren, wir sind nun bald 7 Jahre zusammen, hat er den Wunsch von sich aus geäußert und ich bin nun im 4. Monat schwanger.

Mir war es wichtig, dass er es auch möchte und voller Überzeugung dahinter steht. Es war für mich nicht immer einfach, oft habe ich gegrübelt warum es so ist und er nicht wollte (vorher). Er meint heute, er war einfach noch nicht so weit und wollte etwas Zeit.

Vielleicht solltest du auch einfach ein bisschen abwarten. Ein Kind ist eine große Verantwortung. Manche Männer sind da halt so, dass sie erstmal Jahre abwarten möchten ehe sie sich dazu entschließen.

7

Ein Kind schenken? Echt jetzt?!

Also ich persönlich würde kein Geschenk haben wollen, das mich dann im Lauf meines Lebens zehntausende von Euros kostet.

Entweder ihr habt beide einen Kinderwunsch oder eben nicht.

8

Hallo,

ein Kind ist ein Mensch und Menschen werden nicht verschenkt. Ausser im Sklavenzeitalter, und da sind wir GsD lange raus.

9

Hallo,

erstmal den vorhandenen Kindern gerecht werden. Ich habe zu viele Patchworkfamilien erlebt, da kamen von beiden Seiten Kinder mit in die Beziehung. Und wenn dann noch neue dazukamen, dann kann es schon arge Probleme geben. Aktuell habe ich zwei Kinder in der Betreuung aus Patchworkfamilien. Niemand hat Zeit sich mit den Kindern zusammenzusetzen und bei den schulischen Probleme zu helfen. Ein Kind wurde schon von 6 verschiedenen Personen der Familie oder Freunde der Familie gebracht. Also sollte man darauf achten, ob die vorhandenen Kinder nicht zu kurz kommen. Und mit einem neuen Partner muss man nicht unbedingt die Beziehung mit einem neuen Kind krönen.

LG, Schmetterlingchen