Um Rat fragen

Guten Morgen,

ich weiß zwar nicht was ich mir davon verspreche meine Probleme zu schreiben aber vielleicht hilft es?!
Mein Mann und ich sind seit einem Jahr verheiratet und haben jetzt schon echt Probleme! Ich bin gerade schwanger was wundervoll ist!! Absolutes Wunschkind.
Allerdings kümmert er sich einfach nicht um mich! Alles was ihm wichtig ist wird gemacht und umgekehrt nicht. Sex haben wir fast nie (auch vor der Ss). Musste ihn schon fast zwingen blöd gesagt. Er hat mich auch schon oft belogen wegen Kleinigkeiten aber langsam frage ich mich wie das weitergehen soll.
Habe zum Beispiel gefragt ob wir wenn es überhaupt möglich ist bis dahin ein Familienzimmer zu nehmen im KH. Dann sagt er: Was? Im Sommer hocke ich nicht die ganze Zeit im KH. Und ich muss auch ins Training..
Er geht im Winter auch Ski fahren weil er sich von mir nichts verbieten lässt. Ich verbiete NIE etwas! Dachte nur ich frage ob er da bleibt wenn die kleine frisch da ist.
Reden kann ich leider nicht mit ihm! Da kommt nur: was ist denn schon wieder?
Ach keine Ahnung!! Helfen kann mir eh keiner aber irgendwie muss das jetzt mal raus..

1

Ich würde auf "Was ist denn schon wieder?" antworten, dass ich die Trennung möchte. Denn wenn mein Partner nur an sich und seine Bedürfnisse denkt und ein Leben führt, als sei er Single, dann brauchst du einen solchen Partner nicht. Umdrehen und gehen.

Und dann würde ich schauen wie er reagiert. Entweder er wird wach und kommt auf dich zu oder redet dir ein du übertreibst...

2

Hallo, war das schon vor der Ss so, dass dein Mann wenig oder gar nicht auf deine Bedürfnisse eingegangen ist?
In der Schwangerschaft bekommen manche Männer "einen Vogel", da sie merken das nun Veränderungen eintreten - sich also die Frau verändert. Sie können nur noch nicht richtig fassen, was auf sie zukommt. Natürlich weiß er das du schwanger bist aber so richtig begreifen, dass bald ein kleines Menschlein da sein wird, können sehr viele nicht. Na klar sieht er wie dein Bauch größer wird aber dieses Empfinden und Spüren, wie du es spürst, können die Männer nicht. Meist ändert sich das, sobald das kleine Wesen greifbar ist (nach der Geburt) und auf einmal realisieren sie es, was sie da für ein Geschenk erhalten haben und es wird real.
Natürlich weiß ich nicht, ob dies auch bei deinem Mann zutrifft aber wenn wäre er vorher mit seinem Verhalten nicht der Einzige gewesen.
Das mit den Lügen finde ich allerdings nicht so schön. Weis ja nicht welche Art von Lügen, da gibt es ja auch Unterschiede (Notlügen oder Lügen für eigene Bedürfnisse).
Reden hilft manchmal sehr viel, weniger Vorwürfe, sondern ruhig und gelassen erklären, was dich bedrückt und ihn fragen, ob es auch etwas gibt, was ihn stört.
Ich wünsch dir alles Gute und hoffe für dich, dass es zwischen euch bald wieder besser läuft.

3

Ein Wunschkind von dir oder von euch beiden?

Ich frage mich ehrlich gesagt was er sich von einem Kind erwartet? Ein Statussymbol mit dem die Frau dann spazieren geht während er Fitness macht?

Und ihr seid ein Jahr verheiratet und du sagst schon, dass er sich nicht um dich kümmert obwohl du schwanger bist...... wie soll oder wird das weiter gehen? Ich denke er wird sich nicht grundlegend ändern - also würde ich mich mit ihm einfach mal aussprechen. Wenn er genervt ist und frägt was das schon wieder soll, dann sag ihm, dass du über eine Trennung nachdenkst, denn du bist traurig und siehst für dich keine Zukunft mit einem Mann der dich vernachlässigt und belügt...... und Bedürfnisse als Frau hast du außerdem - da sollte MANN eigentlich stolz drauf sein.....