Eure Meinung

Huhu,
Ich habe seit 7 Monaten eine neue Beziehung, aber komme mir so vor das ich null Ahnung davon habe 😅
Nunja an fĂŒr sich lĂ€uft alles gut, trotzdem finde ich er ist nicht so da fĂŒr mich wie ich es gerne hĂ€tte. Zb mir geht es nicht gut weil ich Streit mit meiner Mutter hatte, da hat er nur per WhatsApp mit mir kommuniziert, klar er war da aber ich hĂ€tte mir gewĂŒnscht das er zu mir gekommen wĂ€re und persönlich da gewesen wĂ€re zb so ist es desöfteren. Er sagte ich könne natĂŒrlich auch zu ihm kommen aber ich habe Kinder und die kann ich schlecht allein lassen.
Seh ich das zu eng?bin ich diejenige die falsch denkt?sind meine Erwartungen zu hoch? Es ist irgendwie alles Neuland fĂŒr mich

1

Ich wĂŒrde wahrscheinlich auch nicht wegen eines familiĂ€ren Streits direkt zu meinem Partner fahren. Je nachdem, was eben vorgefallen ist und wie die UmstĂ€nde (Fahrtstrecke, Arbeit, Verabredungen, man sieht sich ohnehin am nĂ€hsten Tag, bereits Alkohol getrunken, etc.) fĂŒr das mal-eben-vorbeikommen so sind.

Sofort da sein sollte ein Partner in NotfĂ€llen in jedem Fall, das wĂ€ren fĂŒr mich sehr pauschal ausgedrĂŒckt Krankheit und Todesfall im Familien- und Freundeskreis, Jobverlust und sowas. Also wirklich einschneidende Erlebnisse.

Es kommt - wie gesagt - auf die UmstÀnde an.

Trotzdem nutzt dir diese EinschĂ€tzung nichts. Wenn es DIR zu wenig ist, dann passt dieser Mann vielleicht eben nicht zu dir, vor allem, wenn Ähnliches in den vergangenen Monaten bereits öfter aufgetreten ist.

>> aber ich hĂ€tte mir gewĂŒnscht das er zu mir gekommen wĂ€re <<

Hast du ihm denn gesagt, dass du dir wĂŒnschen wĂŒrdest, er wĂŒrde zu dir kommen? Hellsehen können nĂ€mlich die wenigsten Menschen...

2

Wie alt seid ihr denn? Und wie weit voneinander wohnt ihr entfernt?

5

Wir sind beide 35j. Wir wohnen ca. 20min mit dem Auto weg

6

Okay ihr habt recht ich sollte es kommunizieren, aber genau das ist mein großes problem, angst davor das der andere Nein sagt und ich mich vor den kopf gestoßen fĂŒhle. Deshalb sage ich selten etwas, also generell ist dies so auch bei Freundinnen etc

3

Wenn du ein BedĂŒrfnis hast, kommuniziere es! Wenn du dir wĂŒnschst, dass er nicht nur virtuell, sondern auch körperlich prĂ€sent ist in einer solchen Situation, dann sag ihm das direkt in der Situation - im Gedankenlesen sind die meisten Menschen schlecht.
Wenn er deine BedĂŒrfnisse trotz klarer Kommunikation immer wieder ĂŒbergeht, ignoriert, dann wĂ€re unter UmstĂ€nden ein Desinteresse zu bemĂ€ngeln, etwas in euch zu investieren, solange es sich nicht um ĂŒberzogene Forderungen handelt (Beispiel: er hat gerade anderweitig zu tun und es ist ihm schlichtweg unmöglich, dich aufzusuchen).

4

Ich finde tatsÀchlich, dass du da was viel erwartest.

Ich bin eh nicht so dafĂŒr, alles per what’s app zu klĂ€ren. Aber je nachdem worum es genau geht, kein Problem.

Ich sehe allerdings auch kein Problem, dass du ihn anrufst und mit ihm drĂŒber sprichst... Oder ihn fragst, ob er vorbei kommen kann. Nur so weiß er, dass du ihn aktuell brauchst.

Ja klar sollte ein Partner in NotfĂ€llen immer da sein, aber ist das ein Notfall? Eine Familienstreiterei? Was hĂ€tte er denn tun sollen? Und ich finde, er war ja da. Wenn du mehr möchtest: Wunsch Ă€ußern.

7

Naja "falsch" denkst du nicht, Menschen sind halt unterschiedlich. Sie haben unterschiedliche Erwartungen an Partnerschaften, interpretieren Zwischenmenschliches anders, reagieren unterschiedlich auf Probleme,...

Miteinander reden und klarstellen, was man in welcher Situation möchte ist unausweichlich - niemand kann Gedanken lesen und noch weniger mag man Leute, die stumme Erwartungen an einen haben und dann sauer sind, weil diese nicht erfĂŒllt wurden...

Ich zB (mag jetzt lieblos klingen, aber ich bin Pragmatiker) erwarte von meinem Partner, dass er sein Leben grundsĂ€tzlich alleine auf die Reihe kriegt, ohne dass ich hĂ€ndchenhaltend daneben sitzen muss bei kleineren und mittleren Problemen. Wenn umgekehrt ich ein Problem/Streit/Krankheit habe, will ich das erst mal allein fĂŒr mich klĂ€ren. In der von dir genannten Situation wĂŒrde ich zB keineswegs wollen, dass mir auch noch mein Partner auf die Pelle rĂŒckt sondern möchte allein mit meinen Gedanken sein.

So unterschiedlich sind die Menschen und ihre Beziehungen zueinander. Bis zu einem gewissen Grad kann man sich miteinander arrangieren und aufeinander zugehen, wenn die GegensĂ€tze aber zu groß werden, zerbröselt es einen irgendwann vor lauter Verbiegen.

8

Hallo,

ach, da hat jeder seine individuelle Vorstellung.
Dem einen ist das wichtig, dem anderen nicht.

Da mĂŒsst ihr im Laufe der Zeit eure Mitte finden. Das gehört zum Kennenlernen dazu. Ist doch auch spannend.
Kannst ja mal im GesprÀch beilÀufig erwÀhnen, dass du es gut gefunden hÀttest, wenn er angerufen hÀtte oder vorbeigekommen wÀre. Dann weiss er, wie du tickst. Und du kannst seiner Reaktion entnehmen, wie ER tickt.

Ihr macht das schon.

LG

9

Hast du ihm dein BedĂŒrfnis mitgeteilt?
Weiß er, dass du den Wunsch hattest, dass er zu dir kommen soll?


Wenn ich NÀhe brauche oder mit jemandem persönlich sprechen will, dann frage ich
- ĂŒber Whats app ob wir telefonieren können
oder auch mal, ob es möglich ist, dass die Person zu mir kommen kann

je nachdem wie es gerade möglich ist,
frage ich dann im TelefongesprÀch.

Wenn es mir sehr wichtig ist, schreibe ich es dazu

"mir geht's nicht gut, können wir telefonieren .... Grund: Streit mit / Problem wegen"
Über whats app wird dann nur noch geklĂ€rt, wann ein Anruf möglich ist. Oder es kommt die Info mit einem Vorschlag zum Treffen.

Umgekehrt mache ich es auch so, wenn Freunde es so schreiben.

Bei "Streit mit meiner Mutter" gehe ich erst mal davon aus, dass die Person in Ruhe gelassen werden möchte. Damit kann ich daneben liegen, tendenziell fahre ich damit ganz gut.

Bei "können wir telefonieren" oder " kannst du zu mir kommen, mir geht es nicht gut"
schreibe ich , wann es möglich ist
bzw. dass ich um Uhrzeit x anrufe, um zu besprechen wie es fĂŒr beide machbar ist.

Bei können wir dringend telefonieren / mir geht es sehr schlecht etc.
rufe ich schneller zurĂŒck.


Dort wo ich die HintergrĂŒnde einschĂ€tzen kann, ist es auch etwas einfacher.