Ich bin sehr traurig 😔

Hallo ihr Lieben,

Ich muss mir jetzt mal etwas von der Seele schreiben, da ich leider sonst niemanden habe mit dem ich darĂŒber sprechen könnte.
Es geht um folgendes..
Ich habe vor ein paar Tagen ein VorstellungsgesprÀch gehabt in der Klinik, in der ich schon immer arbeiten wollte, schon als kleines MÀdchen habe ich davon getrÀumt.
Nun was soll ich sagen, ich könnte nach meiner RĂŒckkehr aus der Elternzeit dort beginnen... Meine Familie ist total erfreut und mega stolz auf mich.
Mein Partner, Nicht!
Er ist seid dem stĂ€ndig schlecht gelaunt, sagt mir ich wĂ€re ein Kapitalist und ich soll doch glĂŒcklich damit werden.
Mein Partner ist ebenfalls aus der Pflege, allerdings ungelernt. Er hat dort leider keine Stelle bekommen... Ich fĂŒhle mich hundeelend, weil er mir stĂ€ndig sagt wie scheiße es ist, das er ja nur eine kleine Hilfskraft ist und ich Krankenschwester.
Unsere Tochter ist bald 6 Monate alt und ich möchte meinem Schatz gerne irgendwann etwas bieten können. Die Stelle dort wĂ€re optimal, ich habe genug Zeit fĂŒr die Familie und verdiene trotzdem gut.
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll.. Ich bin völlig durch.
Er liebt seine Tochter, und mich eigentlich auch, aber im Moment fĂŒhle ich mich einfach nur noch leer.
Ich habe mich so gefreut endlich meinen Traumjob bekommen zu haben und einen Krippen Platz haben wir auch bekommen. Wir ziehen diesen Monat noch in unsere Traum Wohnung um, und dennoch ist er mega angepisst...
Was wĂŒrdet ihr tun? Reden bringt leider nichts, es endet immer damit das mit TĂŒren geknallt wird und dann sitze ich da, ohne Worte. Meine Tochter und ich meistern den Alltag meistens allein.

Hilfe😔

2

Wie nett von dir, dass du mit diesem Menschen, der dich klein halten will und keinerlei Respekt vor dir zeigt, noch das GesprĂ€ch suchst... Ich seh da nur die Möglichkeit, dass du dich nicht kleinmachen LÄSST:
Entweder, in dem du klare Kante zeigst, eine Ansage tĂ€tigst, die sich gewaschen hat, nĂ€mlich, dass du diesen Job ohne Diskussionen darĂŒber annehmen wirst, er dich zu unterstĂŒtzen und nicht runterzuziehen hat und er außerdem mal zu nem vernĂŒnftigen Therapeuten soll mit seinem Selbstwertmist, weil du das nicht lĂ€nger gewillt bist, auszubaden -
oder, du gehst, weil du dir weder dein Leben, noch deine TrĂ€ume, von einem respektlosen, komplexbeladenen und missgĂŒnstigen Menschen zerstören lassen wirst.

1

Huhu,

dann setzt doch genau bei seiner Unzufriedenheit an - soll er doch die Lehre nachholen und schon stehen ihm genauso die TĂŒren offen. Ungelernt wird er sein Leben lang immer wieder Nachteile haben.

Nehme die Stelle an, wenn sie das ist, was du möchtest und lass sie dir nicht madig reden.
Schon gar nicht, wenn der einzige Haken darin besteht, dass dein Partner zu wenig Selbstbewusstsein hat, um darĂŒber zu stehen, dass seine Frau beruflich erfolgreicher ist.

Ich wĂŒrde gar nicht mehr ĂŒber das Thema reden, sondern nur noch klar meinen Standpunkt verteidigen, wenn es auf den Tisch kommt. Ansonsten einfach das Thema meiden und normal weiter leben. Soll er doch schmollen, das hört (hoffentlich) wieder auf!

LG

3

Er kommt scheinbar mit der Tatsache nicht klar, dass er ungelernter Hilfspfleger ist und du examinierte Pflegefachkraft. Dann soll er seine A....backen zusammen klemmen und eine Ausbildung machen. Sein eigenes Unvermögen anderen anzulasten, ist ja mal ganz besonders reflektiert.
Setz bloss nicht deinen teaumjob aufs Spiel! Freu dich darĂŒber. Vielleicht freut er sich demnĂ€chst auch mit dir, ansonsten darf er gerne seine TĂŒren irgendwo knallen, aber bestimmt nicht eure gemeinsamen TĂŒren!

4

Was Du machen sollst? NatĂŒrlich die Stelle antreten. Oder wollt ihr weiterhin am Existenzminimum rumkrebsen?
Deinem Freund, dem Kommunisten wĂŒrd ich in den Allerwertesten treten. Der soll eine Ausbildung machen, damit er sich und seine Familie finanzieren kann. So was Faules!!! Wie man mit so jemanden ĂŒberhaupt ein Kind bekommen kann, ist mir ein RĂ€tsel, aber ist ja angeblich alles eine Geschmackssache.

5

Wow, wie schön dein Mann hinter dir steht und dir deinen Erfolg gönnt. #augen Was kannst du dazu, dass er keine Ausbildung gemacht hat? Darf jetzt niemand mehr was Besseres beruflich machen als er? Soll er doch die Ausbildung nachholen, dann kann er auch bessere Jobs bekommen. Ist doch nicht deine Schuld, dass er das nicht gemacht hat.

FĂŒr mich wĂ€re ein Mann nichts, der mir meinen Erfolg neidet und nicht stolz auf mich ist. Du hast wirklich alles Grund, dich jetzt total zu freuen, und bist stattdessen traurig und hast noch ein schlechtes Gewissen, dass du diesen Job bekommen hast, das ist doch total asoziales Verhalten von ihm. Der wĂŒrde aber eine Ansage von mir bekommen, dass der Mundschutz flattert. Lass dir das nicht gefallen und vor allem, lass dir dein Leben nicht verderben von sowas. Und wenn er solche Anwandlungen öfter hat, wĂŒrde ich ehrlich ĂŒber Trennung nachdenken. Was willst du mit einem Partner, der dich runterzieht und runtermacht? Echt traurig, dass er nicht mal merkt, wie dĂ€mlich sein Verhalten ist. Nicht die fehlende Ausbildung macht ihn armselig, sondern sein Verhalten. :-[

19

Hahahah!!! „..dass der Mundschutz flattert.„ Der Spruch war köstlich!!

24

Man muss ja mit der Zeit gehen. #rofl

6

Da fĂŒhlt sich wohl jemand in seinem mĂ€nnlichen Ego gekrĂ€nkt, weil du mehr erreichst als er und dann wahrscheinlich noch mehr verdienst?

Ignoriere sein Geschmolle oder frag ihn, was genau ihn nun daran stört. Und nein, du bist damit absolut kein Kapitalist (weiß er ĂŒberhaupt was das bedeutet?), sondern eine ganz normale, moderne Frau.

Freu dich auf deinen Job und lass ihn jammern. Wenns ihn so wurmt, dass er ungelernt ist, dann soll er zusehen, dass er noch eine Ausbildung in dem Beruf machen darf oder etwas in seinem gelernten Beruf bekommt.

7

Auch aus dem medizinischen Bereich kommend, kann ich dir nur ans Herz legen diese Stelle anzunehmen! Wenn du das schon immer wolltest, dass dein großer Wunsch ist, darf sich dir keiner in den Weg stellen. Wenn du da glĂŒcklich bist merkt dein Kind das auch.
Leider kenne ich aus dem Bekanntenkreis viele solcher Konstellationen, wo der Kerl (egal ob gelernt oder nicht) auch im medizinischen Sektor wie die Frau unterwegs ist und einfach mit dem Erfolg oder der höheren Position seiner Partnerin nicht klargekommen ist. Was dagegen hilft sind nur offene Kommunikation und wenn dir was an dem Kerl liegt such Gebiete raus in denen er "besser" ist als du und sich wertgeschĂ€tzt fĂŒhlt.

Ich fange im Oktober mit meinem Medizinstudium an und hoffe es gelingt mir in den 3 Monaten davor meinen Partner davon zu ĂŒberzeugen, dass er das bessere Elternteil unserer werdenden Tochter ist um genau deinem Problem vorzubeugen. Zum GlĂŒck hat ihn bisher meine "höhere Stellung" nicht gestört und wir haben vorab drĂŒber geredet. Ich hoffe sehr ihr kriegt das in den Griff.

8

Hallo,

jeder hat seines GlĂŒckes Schmied! Dann soll dein Mann den Hintern hoch bekommen und sich ausbilden lassen - Du musstest doch auch eine Ausbildung machen und das ist eben mit MĂŒhe verbunden.

Sag ihm er soll aufhören zu stĂ€nkern und dir die Stelle gönnen. Wenn er etwas erreichen will, soll er eine Ausbildung machen, bei der du ihn gern unterstĂŒtzt.

LG

9

Was ich tun wĂŒrde?
Die Stelle annehmen natĂŒrlich auch wenn es noch so sehr am Ego deines Mannes kratzt.

Und noch was - ich wÀre mÀchtig enttÀuscht von ihm.
In einer Beziehung erwarte ich LoyalitÀt.
Wenn er meint, er mĂŒsste angepisst sein, dann wĂŒrde ich ihm mal seine Möglichkeiten aufzĂ€hlen und zwar von Weiterbildung bis zurĂŒck in den Busch!

14

Perfekt !
Nichts hinzuzufĂŒgen!