Er verschweigt mir, dass seine Ex noch eine Rolle spielt...

Hallo alle,

mich bedrückt folgendes:

Ich bin mit meinem Freund seit 4 Monaten zusammen. Er war von Anfang an sehr anhänglich, verbindlich und zukunftsorientiert. Mir ging das fast zu schnell, aber er scheint es einfach ernst zu meinen und hat mich eben sehr gern.

Soweit ok für mich.

Von Anfang an waren wir sehr neugierig aufeinander und wie das so ist, erzählt man sich viel und gerne. Besonders über die Vergangenheit, Beziehungen, sexuelle Erlebnisse, all sowas.
Neulich meinte er, dass ich ja nun alles wichtige und relevante von im wisse und es auch nichts gäbe, was er mir verschweigen würde. Auch fragte er öfter, ob ich noch Fragen hätte oder irgendwas wissen wollte.

Es gab nur eine Sache, die liess mich aufhorchen. Aufhorchen deshalb, weil immer, wenn die Rede drauf kam, er recht zugeknöpft reagierte. War er sonst kommunikativ und offen, bekam ich hier stets den Eindruck ,er wolle nicht recht darüber reden. Die Antworten waren eher vage und knapp.
Es dreht sich um eine Beziehung, die er nach seiner Ehe hatte (er ist geschieden). Er war über knapp 2 Jahre mit einer Frau liiert. War wohl nicht alles ganz so einfach zwischen den beiden, ein ziemliches hin und her. So eine on/off - Geschichte.
Auf mich wirkte es, als sei das aber schon eine ganze Weile her.
Ich bohrte halt dann auch nicht mehr nach, weil ich ihn nicht bedrängen wollte. Ausserdem war es ja länger her und vorbei. Dachte ich.

Letzte Woche schickte er mir Bilder von sich, auf denen ein Teil von einem Hund drauf zu sehen war. Sofort wusste ich, dass es der Hund seiner Ex ist. Auf Nachfrage bestätigte er dies und erzählte, dass seine Ex den Hund ab und an seiner Mutter vorbeibringt, damit diese auf ihn aufpasst. Er erzählte es auch ganz frank und frei, ohne arg. Da habe ich schon sparsam geguckt. Was macht der Hund bei der Mutter?

Abends telefonierten wir und da kam die Rede darauf. Ich war wirklich verwundert, dass die Ex offenbar in seiner Familie noch eine Rolle spielt und er mich darüber im unklaren lies (muss er mir darüber überhaupt erzählen?).
Auch kam auf Nachfrage heraus (...sag mal, wie lange ist diese Beziehung eigentlich her?), dass die Beziehung erst wenige Tage vor unserem kennenlernen in die Brüche gegangen ist. Das war mir gar nicht klar?! Ich dachte die ganze Zeit, dass sei schon länger her?! Ich war echt überrascht.
Er versicherte mir, dass es nur um den Hund ginge und das das eine Sache zwischen ihr und seiner Mutter sei, er damit nichts zu tun hätte. (Seltsam, dass er nie davon erzählte. Wir haben neulich ewig über diesen Hund gesprochen (das einzige Thema im Zusammenhang mit seiner Ex, wo er ausfühlich wurde und wo er mir erzählte, wie sehr er ihn vermisste etc...das er ihn hin und wieder bei seiner Mutter antrifft, erwähnte er nicht). Als er meinen Ärger bemerkte, sagte er, er habe die Nummer der Ex nun gelöscht.
(Aha? Er hat sogar die Nummer noch? Wo er doch offenbar nichts mehr mit ihr zu schaffen haben will? )
Er meinte, er hätte schlimme Zeiten mit ihr mitgemacht und hätte mir das aus Angst nicht erzählen wollen... weil die Ex ihm schon mal was kaputt gemacht habe, als sie zwischenzeitlich getrennt gewesen wären. Sie muss ihm wohl "die Hölle heisss" gemacht haben, irgendwelche "kacke" auf FB abgezogen haben etc.pp.Was auch immer das gewesen sein soll. Er ging da nicht näher drauf ein.

Aber warum hat man dann Angst, der neuen Partnerin davon zu erzählen? Macht doch gar keinen Sinn? Als ob ich die Ex dann stalken würde, oder was? Von seiner Ehe hat er mir ja auch einiges erzählt und auch, dass er zu seiner Ex-Frau ein freundschaftliches Verhältnis hat, sie öfter Kaffee zusammen trinken etc. - da hat er doch auch keine "Angst", dass ich das in den falschen Hals bekomme?
Aber von der Anderen erzählt er nichts? Wenn ich nicht zufällig den Hund gesehen hätte, hätte er nie über den aktuellen Status erzählt.

Mich ärgert halt so, dass er von mir Transparenz erwartet, Ehrlichkeit ganz gross schreibt - und mir dann aber sowas wichtiges (in meinen Augen wichtiges), verschweigt. Das passt für mich nicht.

Ich hätte das halt schon gerne beim kennenlernen gewusst, dass er erst kurz zuvor eine (längere) Beziehung hatte und die Umstände derer. Grade, weil er ein Vertrauensproblem hat, an dem er aktuell arbeitet, ist es auch für mich wichtig, seinen Background zu kennen, oder nicht? Oder seid ihr der Meinung, das geht mich letztlich gar nichts an und ist allein seine Sache, was er erzählt oder nicht?

Mich wundert halt, dass die Frau zu seiner Mutter Kontakt hat, den Hund da parkt, obwohl die Mutter - nach seiner Aussage - die Ex nicht leiden kann. Passt für mich auch nicht.
Es passt für mich nicht, dass er noch ihre Nummer hat(te), obwohl er mit ihr nichts mehr zu tun haben will - nach seiner Aussage. Und es passt für mich nicht, dass er mir zwar von seiner Ex- Frau erzählt und wie gut sie sich verstehen (was ich ja durchaus auch in den falschen Hals bekommen könnte), aber von seiner Ex-Freundin erfahre ich nix, weil er Angst hat mich zu verlieren?! Hä?

Momentan hab ich Funkstille zu ihm. Ich bin so angefressen, ich kann gar nicht reden mit ihm. Er beteuert bald stündlich, wie sehr er mich liebt und dass er für die Ex keine Gefühle mehr hat. Aber ich kann irgendwie nicht locker bleiben. Mich nervt das so.

Bitte, helft mir in dem Gewirr mal bitte, den Faden zu finden...Übertreibe ich jetzt? Oder habe ich irgendwie mit meinem Unguten Gefühl recht? Ich habe einfach ein ungutes Bauchgefühl. Aber das ist vielleicht auch nur, weil ich mich reinsteigere?
Er beweist mir schon, dass er mich liebt. Er hat in der Kürze der Zeit schon gravierende Dinge getan, oder Entscheidungen getroffen,die macht man nicht "einfach so". Ich merke und spüre auch, dass er gefühlsmäßig aufrichtig ist, was mich betrifft.

Und dennoch kratzt es mich, dass diese Frau wohl eine grosse Rolle spielte und wohl irgendwie immer noch präsent ist.

Wir sind übriegens beide Anfang 50, also klar - hat jeder seine Geschichte.

Bite schätzt die Situation mal ein...

Danke!!!

Liebe Grüße

2

>>Wir sind übriegens beide Anfang 50, also klar - hat jeder seine Geschichte.<<

Da wäre ich gerade wirklich fast bim Stuhl gefallen.

Ich habe mich durch den Beitrag gekämpft und dachte die ganze Zeit du bist vielleicht Anfang 20, sehr unsicher, sehr am klammern...
Dann dachte ich, du wärst mir als Partnerin viel zu anstrengend. Kann dir völlig egal sein, welche Nummern gespeichert sind. Speichern alleine bedeutet nicht gleich Kontakt. Du interpretierst und analysiert viel zu viel.

Wie du schon selbst festgestellt hast, hat jeder in dem Alter sein Vorleben. Was in der Vergangenheit des Partners erwähnenswert ist, bleibt Ansichtssache, vielleicht war es ihm wirklich nicht wichtig..

4

Ja, ich weiss. Ich benehme mich grade wie ein trotziger Teenager..
Weisst du, ich habe in der Vergangenheit viel einstecken müssen. Wie wir alle irgendwie.
Diese Situation jetzt, die triggert mich aufgrund negativer Erfahrungen.

Und ich bin verärgert, weil er umgekehrt so eifersüchtig nd kontrollierend ist, aber selbst Dinge verschweigt...

5

*alarmglockenan*: Er ist eifersüchtig und kontrollierend? Oha, da spiegelt meiner Mg. nach jemand sein Verhalten auf dich. Du hast dich innerlich bereits distanziert. Berühmtes Bauchgefühl eben. Gut so, denn er hat dir eine vermeintlich uninteressante Info vorsätzlich verschwiegen und tut es jetzt ab als.. unwichtig. Zeitgleich die 2 Adjektive oben. Beobachte weiter und schau, ob du evtl. als Lückenfüller hinhalten musst oder er sie mit dir eifersüchtig machen will.. auf jeden Fall hat er noch nicht ganz mit ihr abgeschlossen.

weitere Kommentare laden
1

Ich kann deine Irritation verstehen. Dass die letzte off-Phase einer on-off-Beziehung erst wenige Tage vor eurem Kennenlernen war, ist eine durchaus interessante Info. Auch dass die Ex noch eine Rolle in der Familie spielt, ist eine Info, die man dem Partner nicht vorenthalten sollte... Kennst du seine Familie und Freunde bereits?

Da sich dein Partner ansonsten verbindlich zeigt (und vielleicht nur Angst hatte, dass du diese Infos so interpretierst, dass du dich lieber zurück ziehst) würde ich mir das ganze mal unverbindlich weiter anschauen.

Ich hätte da schon Sorge, dass da noch eine On-Phase kommt. Allerdings scheint sich dein Partner so zu verhalten, als sei er durch mit der Ex.

Wie auch immer, Schweigen ist in einer solchen Situation nicht förderlich, redet miteinander.

3

Danke für eine Einschätzung..
Ja, ich kenne bereits einen Teil seiner Fanilie und Freunde. Er hat da auch keine Skrupel, mich mitzunehmen oder vorzustellen.
Ja, er benimmt sich auch so verbindlich. Wie gesagt, er hat schon in der Kürze der Zeit Entscheidungen getroffen (für uns), die gravierend sind.
Deshalb irritiert mich seine - per Zufall rausgekommene -Story jetzt mit dieser Frau.

Ich weiss, mein schweigen jetzt ist eher nicht so dolle. Aber ich bin so....angepisst. richtig angepisst...

Danke dir..

7

Ich muss Edison recht geben. Bevor ich meinen Mann kennen lernte, war ich in einer 12 jährigen Beziehung, er selbst in einer 8 jährigen. Wir haben beide dir Nummer der Expartner noch drin. Wir haben bei sporadischen Kontakten zu unseren Expartner. So what? Es gibt Gründe für ein Beziehungsende. Auch meine Eltern haben noch Kontakt zu meinem Ex und dessen Eltern weil sie sich gut verstehen. Das kommt doch ständig vor. Du ließt dich wirklich etwas anstrengend. Mehr Selbstvertrauen und etwas entspannter wäre hier angebracht. Dein Partner muss sich ja bei dir ständig nur erklären...

10

Wenn dich schon stört, dass er noch die Nummer im Handy hatte, kann ich verstehen, das er dir nichts erzählt hat.

Ehrlich, als wenn man direkt die Handynummer löscht? Warum? Entweder einfach nicht dran gedacht,...weil es einem nicht wichtig war? Oder weil man vielleicht noch Sachen zu klären hat (Klamotten oder so)? Oder weil man nach zwei Jahren noch den Kontakt halten möchte und zum Geburtstag gratulieren möchte?

Ich hab noch Nummern in meinem Handy, von Muttis aus einer Spielgruppe, die ich Jahre nicht gesehen habe. Egal!

Der Hund ist bei seiner Mutter,...& das Problem ist wo? Die Mutter kann doch Kontakt haben mit wem sie will.