Paartherapie - Eure Erfahrungen, wie läuft es ab

Hallo,

mal eine Frage an alle, die schon eine Paartherapie gemacht haben:
Wie lief das ab? Waren es erst Einzelsitzungen, oder direkt zusammen? Habt ihr dem Therapeuten vorher eure Geschichten erzählt? Oder ging es direkt ohne Vorgespräch los? Gab es gute Ratschläge, war der Therapeut eher Mediator oder Ratgeber? Wie lange hat es gedauert und welche Kosten waren es?
Ich frage, weil wir gerade bei einer Therapeutin waren, die wollte uns aber erst jeden einzeln sehen. Sie hat wenig zur Vorgeschichte und Beziehung gefragt, es war eher so ein therapieren der aktuellen Gefühlslage. Und sie möchte auch erstmal einzeln weitermachen. Das finden wir beide allerdings ziemlich blöde. Wir wollen ja keine Psychoanalyse sondern als Paar weiterkommen und Strategien im Überwinden unserer Krise (Affäre) finden.
Aktuell reden wir viel miteinander - macht da eine Paartherapie überhaupt Sinn? Wenn die Gespräche funktionieren?

Danke für eure Antworten.

1

Das macht jeder Therapeut anders und da gibt es kein einheitliches Muster. So wie die Frau es macht, passt es für euch nicht und ihr solltet euch nach jemand anderen umsehen. :-)
Auch wenn ihr jetzt miteinander redet wird es ja einen Grund geben, warum ihr euch zu dem Schritt entschlossen habt. Wenn dieser Grund nun aufgearbeitet ist, müsst ihr die Therapie natürlich nicht machen, aber das könnt nur ihr entscheiden, ob euch das schon reicht oder jemand von euch noch weiteren Bedarf hat.