komische leute hier

hallo, ich muss hier mal meine meinung zu einigen usern kundtun.

also einerseits wird hier oft direkt mal zur trennung geraten, wenn ein mann nicht im haushalt hilft, ist das bereits eine katastrophe.. übertrieben gesagt. man sollte davon ausgehen, dass schreiberinnen hier häufig ein bestimmtes licht darstellen und es auch eine gegenseite gibt... das gilt nicht immer. bei süchten bin ich allerdings derselben meinung.

man könnte auch meinen hier sind vor allem männerhasserinnen unterwegs. nun, vielleicht ist es ja so, dass wer so viel zeit hat sich permanent hier rumzutreiben natürlich auch hauptsächlich probleme zu lesen bekommt und dadurch ein bild zustande kommt das sagt "beziehungen sind sowiso nicht möglich":..

dann ist mir aufgefallen, dass oft der rat gegeben wird zu reden. doch redet man nur einmal zuviel über probleme kommt direkt aus einer urbia-ecke... wenn man schon so neurotisch ist und ständig auf problemen rumreitet.. dann hat der /diejenige eh einen and er klatsche.

und zu guter letzt, diejenigen, die immer dagegen sprechen müssen. die mag ich am liebsten, es gibt beispiele da sagt ein und derselbe user in zwei posts das genaue gegenteil vermutlich einfach nur um aufzumischen..

so das musste mal raus. und ich bin gespannt ob sich jemand angesprochen fühlt.

1

Hab so eben erfahren dass in China ein Sack Reis umgefallen ist....

2

Die Ansicht kann ich nicht teilen. Ich habe den Eindruck, dass hier viele Menschen sind, die vor allem helfen wollen und nicht Beziehungen zerstören oder aus Männerhass agieren. Dass geraten wird sich zu trennen, weil der Mann nicht um Haushalt hilft, habe ich noch nicht gelesen. Wenn natürlich rauskommt, dass derselbe Mann arbeitslos ist, den ganzen Tag säuft und vor der Playstation sitzt, sieht es schon anders aus. Da hat wohl jeder seine eigene Schmerzgrenze, was er/sie mitmachen würde. Finde es dann eher erstaunlich, dass solche Frauen dann trotzdem bleiben wollen. Das hat aber nichts mit Männerhass zu tun, nur mit den eigenen Ansprüchen, die man an einen Partner hat. Wenn ich dann sage, dass ich mich trennen würde, heißt das nicht, dass die TE sich auch trennen soll, aber kann ihr helfen zu erkennen, dass sie da was hinnimmt in ihrer Beziehung, was für andere Frauen grenzüberschreitend ist. Und ganz ehrlich: Die Frauen schreiben ja hier keine Threads, weil sie so happy sind mit der geschilderten Situation, oder? Was soll man da schreiben? Toller Typ, ich hoffe, Du achtest drauf, dass immer genug Bier für ihn im Kühlschrank ist? 🙄

3

Und du bist? Jemand, der nicht souverän zu seinem Rundumschlag stehen kann? Gute Besserung. #liebdrueck

7

erwischt ;)

4

"man könnte auch meinen hier sind vor allem männerhasserinnen unterwegs"

Mal davon abgesehen, dass ich nicht finde, dass hier schnell zur Trennung geraten wird, stimmt das so auch nicht.

Ich denke viele hier wissen nur einfach, dass man auch einen Mann finden kann mit dem man nicht tot unglücklich ist und nur zusammen bleibt, weil man Angst (Kinder, finanzielle Aspekte, familiäre und gesellschaftliche Ansprüche etc.) hat sich zu trennen. Das hat nichts mit Männerhass zu tun, sondern einfach mit den eigenen Erfahrungen. Niemals wurde geraten "Bleibe am besten für immer alleine, weil Männer sind eh alle gleich".

Es wird sehr häufig dazu geraten an den Problem zu arbeiten. Meistens ist es aber dann der Mann, der sich auf nichts einlässt, weil er sich in vielen Fällen eh sicher sein kann, dass sich nichts für ihn ändern wird und die Frau ihn natürlich nicht verlässt. Was soll man dann noch raten?

5

Hält dich denn irgendetwas davon ab, in den entsprechenden Threads mit gutem Beispiel voranzugehen, statt hier über andere Userinnen abzuhausen?

Threads, in denen Männerhasserinnen unterwegs sind oder mal eben so zur Trennung geraten wird, sind mir jedenfalls unbekannt.Vielleicht kannst du ja mal ein oder zwei konkrete Beispiele nennen, so als Trockenübung kann man das nicht nachvollziehen.

Ich habe übrigens den umgekehrten Eindruck und meine, dass weibliches Verhalten einem wesentlich kritischeren Blick unterzogen wird als sogar krasses männliches Fehlverhalten. Dazu empfehle ich dir einen Blick in zwei aktuelle Threads. In einem geht es um Loyalität gegenüber einem lügenden Mann und im anderen um einen Mann, der offen gegenüber anderen sagt, dass er eine andere knallen will, nach der er süchtig ist. In Thread Nummer 1 Nummer eins fordern fast alle Loyalität und in Thread Nummer 2 bekommt die TE den Ratschlag, sexuell mehr zu bieten.

Du hast nicht zufällig an Thread Nummer zwei teilgenommen?

6

Frauenhasserinnen gibt es hier Einige. Es ist einfacher, dass eigene Geschlecht zu verachten und sie als Sieb z.B. zu bezeichnen, als sich damit auseinanderzusetzen, was für einen Scheißkerl man geheiratet hat.

"Du hast nicht zufällig an Thread Nummer zwei teilgenommen?"
Das dazu. Dachte ich auch sofort.

8

Du hast nicht zufällig an Thread Nummer zwei teilgenommen?

nope ;)

9

Mir fällt vor allem auf, dass manche angeblich kritische Geister nicht in der Lage sind, zwischen Groß- und Kleinbuchstaben zu unterscheiden.

10

erwischt ;))))))

11

Genau das selbe habe ich auch schon oft gedacht 👍

12

Einen Post lesen kann jeder.
Aber jeder hat dabei sein eigenes Bild vor Augen und jeder ein anderes.
Niemand hier ist bei den beschriebenen Situationen dabei, niemand kennt die beteiligten Personen, um die es geht.
Jeder ist beeinflussbar von den bereits vorhandenen Antworten, daher wird oft in eine vorhandene Kerbe gehauen.

Das ist normal, aber oft nicht hilfreich für den Postersteller.
Im Prinzip kann hier keiner irgendetwas beurteilen, weil man nie alles weiss.

13

Was Männerhass angeht, den eindruck habe ich auch oft.
Leider ist der Hauptanteil hier aber weiblich, also ist die männliche Sichtweise sehr schwach vertreten.
Und wenn ein Frau ihren Mann hier darstellt, erfahren wir leider nie, wie er die Sache sieht.
Es ist leicht, jemanden schlecht darzustellen, wenn er sich nicht dazu äußern kann.

Es sähe hier sicher anders aus, wenn viele Männer über ihre Frauen würden #schock

15

Kannst du bitte mal ein oder zwei Threads verlinken, in denen "Männerhass" erkennbar ist?

Unter Männerhass verstehe ich eine massiv negative und verachtende Grundhaltung aufgrund des Geschlechts. Darstellungen werden dann nicht anhand der Sache beurteilt, sondern anhand des Geschlechts. Der Mann hat von vornherein Unrecht, weil er ein Mann ist.

Dergleichen habe ich noch nie hier im Forum gelesen.In keinem einzigen Thread.

Anders ist das mit Vorurteilen, darunter fällt bei mir aber auch schon die "männliche" Sichtweise. Ich weiß nicht, ob du das so gemeint hast oder das in dem Sinne zu verstehen sein sollte, dass nur die Frau schreibt und der Mann zum konkret geschilderten Sachverhalt seine Sicht der Dinge nicht schreiben kann.

Vielleicht entsteht der Eindruck aber auch dadurch, dass z.B. im Partnerschaftsforum eben überwiegend von Problemen die Rede ist. Und der Partner ist halt meist der Mann. Beurteilen können wir dann aber immer nur, was die TE schreibt. Und auch da fällt mir auf, dass auch massivem Fehlverhalten dann plötzlich wie von Zauberhand die TE selbst meint, er sei ein ganz prima Kerl.

Insgesamt habe ich hier im Forum eher den Eindruck, dass Männern für unloyales Verhalten mehr Verständnis entgegen gebracht wird als Frauen. Zwei Beispiele habe ich genannt, daher würden mich andere interessieren, bei denen das Gegenteil der Fall ist.

18

*Anders ist das mit Vorurteilen, darunter fällt bei mir aber auch schon die "männliche" Sichtweise. Ich weiß nicht, ob du das so gemeint hast oder das in dem Sinne zu verstehen sein sollte, dass nur die Frau schreibt und der Mann zum konkret geschilderten Sachverhalt seine Sicht der Dinge nicht schreiben kann.*
Ja, so hatte ich das ja auch geschrieben.
"Hass" ist wahrscheinlich wirklich ein übertriebener Begriff, da gebe ich dir Recht.
Aber ich habe oft den Eindruck, dass eben auf die Männer sehr schnell eingeprügelt wird.
Und wenn die Schreiberin dann selber erschrocken ist, dass ihr Mann so schlecht gemacht wird, wird sie auch runtergemacht.
*Und auch da fällt mir auf, dass auch massivem Fehlverhalten dann plötzlich wie von Zauberhand die TE selbst meint, er sei ein ganz prima Kerl.*
Ja, aber oft wahrscheinlich auch, weil sie ja auch das Gesamtbild kennt. Und es kann gut sein, dass sie eben gerade über EINE Macke von ihm aufgeregt hat.
Manchmal zieht man sich auch an einer evtl. kleinen Macke hoch. Trotzdem ist der Kerl aber okay.


Wir lesen hier aber alle auch immer nur einen kleinen Teil des Lebens und auch nur aus Sicht (und mit Emotionen) der Frau.
Klar, vieles hört sich für mich auch echt gruselig an und ich würde manchen Mann dann auch gern schütteln.
Ich lasse mich da auch verleiten, aber was weiß schon wirklich?