Wie verzeihen?

Guten Morgen,
Ich brauche Tipps wie ich Vergangenes vergessen und verzeihen kann...denn aktuell kann ich es nicht.

Folgende Situation:
Wir haben letztes Jahr im April meine Schwangerschaft verkündet und da meine Schwägerin (Frau vom Bruder meines mannes) wohl damals auch schwanger werden wollte aber es bis dahin nicht war, hat sie es an dem Tag deutlich gezeigt und niemand hat je das Wort "Baby " oder "schwanger" in den Mund genommen. Nach 5 min Freude war das Thema also gegessen...und wir saßen dumm und traurig da....
Damit könnte ich ja noch leben wenn nicht die Wochen danach nur von Streit und Ärger zwischen meinem Mann und mir geprägt wären (Er meinte seine Familie bricht auseinander weil sein Bruder den Kontakt abgebrochen hat und die Schwiegermutter nervte mich und ihn dass ich doch auf die Schwägerin zu gehen soll etc pp)....

Jedenfalls war meine gesamte Schwangerschaft davon geprägt, dann hatte ich noch eine Gebärmutterhalsverkürzung mit bettruhe ab der 20.ssw (Ich bin mir sicher dass es von dem Ärger kam)...

Wir hatten dann irgendwann das 1000. Mal drüber gesprochen und ich dachte ich hätte verziehen und alles sei gut...
Jetzt ist sie schwanger! Was mich wirklich für sie freut da sie lange drauf gewartet hat, aber andererseits kommen die alten Gefühle Wieder hoch, dass die gesamte schwiegerfamilie und in erster Linie mein Mann mir die eigentlich schönste Zeit versaut haben und ich bin wieder richtig wütend und denke sogar über eine Trennung nach da ich befürchte dass dieses Thema immer zwischen uns stehen wird:(

Danke erstmal wer bis hierhin gelesen hat.
Habt ihr Tipps wie ich vor allem meinem Mann verzeihen kann (Ich weiss dass er es nicht mehr ändern kann usw...aber ich FÜHLE eben noch diese Wut)?

2

Du scheinst allgemein sehr empfindlich zu sein. Es gibt verschiedene Arten "Resilienz" zu trainieren, vielleicht würde dir das helfen? Mach dein Glück nicht von anderen Abhängig sondern freue dich über das was du hast. Jemandem etwas versauen beinhaltet auch immer, dass das gegenüber es sich versauen lässt.

Nimm es mir nicht übel, eine Schwangerschaft ist für euch eine sehr grosse und wunderschöne Sache. Aber das ist es für euch und muss es nicht für euer gesamtes Umfeld sein. Ich finde es befremdlich, dass ihr "traurig" dasitzt weil jemand anderes keine Begeisterungssprünge macht. Hätten sie das vortäuschen sollen?

Grossherzigkeit wäre auch ein Stichwort. Ich persönlich würde auf die Schwägerin zugehen. Es kann wirklich sehr, sehr schwierig sein wenn man selbst einen unerfüllten Kinderwunsch hat sich mit jemandem anderen über eine Schwangerschaft zu freuen.

8

Da sagst du was und glaube mir, ich habe genau DAS meinem Mann zig mal gesagt: WIR sind schwanger und nur das zählt aber wie schon gesagt: er hatte Angst das seine Familie zerbricht weil der Bruder den Kontakt abgebrochen hat und ich dann auch irgendwann keine Lust mehr auf die gesamte Familie hatte (wegen des ganzen stresses).

25

Du bist etwas durcheinander. Hast DU ein Problem oder DEIN MANN?

1

Der Bruder hat den Kontakt abgesprochen, weil du die Schwangerschaft verkündet hast und du sollst deswegen auf die Frau des Bruder zugehen? Hört sich für mich sehr komisch an, oder hast du was ausgelassen? Gab es noch einen Streit?

Hat sich dein Mann bei dir entschuldigt? Sollte es nämlich so wie oben geschildert passiert sein, dann kann ich nicht verstehen, warum er so einen Stress macht bei einem Thema wo niemand etwas dafür kann.

3

Ich hab da Verständnisschwierigkeiten. DER schwager hat den Kontakt abgebrochen, weil du von der Schwangerschaft erzählt hast und das hat dein Mann *dir* übelgenommen#schock? Entweder die Geschichte ist nicht vollständig oder dein Mann hat ein großes Problem.

4

Hallo,

Ich kann mich völlig in deine Schwägerin hineinversetzen. Zu sehen wie andere schwanger werden und bei einem selber klappt es nicht, kann einen verletzten und zerstören. Ich habe auch den Kontakt zu meinen Schwangeren Schwägerinnen fast auf Null gefahren, weil jedes mal wenn ich sie sah es mich mehr verletzt hat. Ich finde dein Schwager hat zum Wohl seiner Frau gehandelt, was mein vollstes Verständnis und auch Achtung hat. Hier hat der zeitweise Kontaktsbbruch niemanden die Schwangerschaft verhagelt und unsere Familie konnte die Gründe verstehen.

Das Problem ist hier in erster Linie dein Mann und nicht seine Familie. Er hat den Streit mit dir geführt und dir immer indirekt vorgeworfen, dass es deine Schuld ist, dass der Kontakt abgebrochen ist. Dein Mann hat einfach die falschen Prioritäten gesetzt, also sei auf ihn sauer und nicht auf andere. Ihr hattet eine tolle Zeit haben können, wenn dein Mann nicht so überzogen reagiert hätte.

Ob du es ihm verzeihen kannst, kannst nur du entscheiden. Er hat richtig Mist gebaut und dich eine wunderschöne Erfahrung vermasselt. Ich würde mich mit ihm an eiben Tisch setzten und deutlich machen wir verletzt ich bin ubd ihm sagen, dass ich an seinen Prioritäten Zweifele. Vielleicht braucht ihr eine Paartherapie um den Schaden zu beheben, denn wenn du nicht darüber hinwegkommst,ist die Trennung nur eine Frage der Zeit.

6

Warum wollte ihre Schwiegermutter dann, dass sie auf die Schwägerin zu geht?

Sie hat doch gar nichts gemacht und die Annäherung wäre doch in diesem Fall eher kontraproduktiv für die Schwägerin gewesen.

Sollte es doch gewesen sein wie die TE schreibt finde ich die Reaktion der Schwiegermutter auch nicht super.

Aber ja der Mann ist definitiv das Hauptproblem. Denn im Gegensatz zu seinem Bruder hat er seine Frau nicht beschützt, sondern gestresst und damit eine einzigartige Erfahrung kaputt gemacht und vielleicht auch das Kind unnötig in Gefahr gebracht.

9

Hallo,

Auf die Schwiegermutter bin ich nicht eingegangen, weil ich ihr Verhalten für nicht wichtig hielt. Klar wollen Eltern, dass sich ihre Kinder und Schwigerkinder vertragen.

Das Problem ist, eine Mischung aus der falschen Reaktion des Partners, das sie beiden das Glück von der Reaktion anderer anhängig machen und vielleicht Überempfindlichkeit der beiden. Mit etwas mehr Einfühlungsvermögen wäre die Situation nicht so eskaliert.

LG Morgain

weitere Kommentare laden
5

Hallo,

ich verstehe aus Deinem Text nicht alles. Wussten denn alle von der bis dahin unerfüllten Schwangerschaft der Schwägerin und hätten tatkvolleres Verkünden Eurer Schwangerschaft erwartet?

Wenn nicht finde ich die gesamte Familienreaktion seltsam.
Ein Paar wird schwanger und dies wird zu einem Familienstreit weil das andere Paar noch nicht schwanger ist?!??#kratz
Und weil die Schwägerin Deine Schwangerschaft nicht verkraftete solltet Ihr "Streit" schlichten?

Warum genau habt Ihr Euch als Paar denn gestritten? Was hast Du seiner Meinung nach falsch gemacht? Ich verstehe das aus Deinem Text heraus nicht...

7

Ich antworte hier mal allen da es mir einzeln nicht reicht. Ich habe befürchtet dass es etwas zu Verwirrung kommt, wollte aber nicht noch mehr ausholen, daher jetzt nochmal etwas ausführlicher:

Ich weiss dass mein Mann und seine Reaktion (Angst dass Familie auseinanderbricht weil der Bruder den Kontakt abgebrochen hat) das Hauptproblem ist!
Dass es mit unerfülltem Kinderwunsch schwer ist ,ist mir klar da es bei uns auch gedauert hat und gefühlt jeder schwanger wurde ..daher sagte ich, die Reaktion und den Tag ansich kann ich verkraften..das DANACH ist das Problem!
Und ja, meine Schwiegermutter hat da mMn falsch reagiert bzw sieht immer nur die "arme arme XY" (Schwägerin...auch in anderen Angelegenheiten).

Ich hoffe ich konnte es einigermaßen erklären und danke euch schon mal für eure Meinungen!

10

MEIN Hauptproblem ist dass ich das Gefühl habe was essentiell wichtiges verpasst zu haben bzw mir genommen wurde: nämlich eine SCHÖNE Schwangerschaft! Und solange das in meinem Kopf ist, kann ich meinem Mann (Und seiner Fam) nicht verzeihen.
Ich glaube, das bringt es auf den Punkt.. nur wie komme ich davon weg :(

11

Ich verstehe es immer noch nicht.
Wollte dein Mann nicht, dass du es der Schwägerin erzählst?
Wollte es die Schwiegermutter nicht?
Konnte dein Mann sich nicht mehr übers Kind freuen, weil die Familie sich nicht mitgefreut hat?
Was in aller Welt hat dein Mann dir vorgeworfen, was dir die Schwangerschaft so verdorben hat?

weitere Kommentare laden
13

"Habt ihr Tipps wie ich vor allem meinem Mann verzeihen kann (Ich weiss dass er es nicht mehr ändern kann usw...aber ich FÜHLE eben noch diese Wut)? 2

Befrei dich von deiner Erwartungshaltung. Schwangerschaften sind ganz oft nicht so wie man es sich vorstellt. Diese Traumschwangerschaften gibt es in Hochglazmagazinen, vielleicht erlebt der ein oder andere tatsächlich teilweise eine solche, oft sind sie aber auch eine Zeit voller Konflikte, Zweifel und Unsicherheit. Dazu kommen dann noch körperliche Beeinträchtigungen.
Mach dich frei von dem Gedanken, irgendjemand hätte dir deine Schwangerschaft versaut oder wäre an deinem verkürzent Gebärmutterhals schuld.
Wenn Stress, Ärger und Anspannung eine Schwangerschaft gefährden würden, wäre die Menschheit schon lange ausgestorben. Wenn man lange liegen muss, ist das natürlich nicht schön, aber daran ist absolut niemand schuld.

Was da genau in deiner Familie passiert ist, erschließt sich mir aus deinem Text nicht ganz. Irgendwie ist es auch egal, gerade jetzt, wo auch die Schwägerin ein Kind erwartet. Nimm das doch nicht als Gelegenheit in deinen alten Wunden zu stochern, sondern sehe es als Neuanfang. Du musst ja nicht die neue beste Freundin werden, aber ein neutrales Verhältnis bekommt man doch hin.

Mach dir bewusst, dass es momentan du selbst bist, die sich mit negativen Gedanken ersten Monate mit ihrem Kind versaut, eine Zeit, die viel wertvoller ist als so eine Schwangerschaft.

23

Du hast so Recht! Und genau darum geht es: WIE befreie ich mich davon.. ich versuche es mir seit Tagen einzureden aber es will nicht in meinen Kopf:(

30

Ich denke du solltest eher nach vorne schauen statt über die Vergangenheit nachzudenken und dich zu ärgeren. Möchtest du, dass eure Ehe aus diesem Grund kaputt geht? Die Schwägerin und der Schwager haben den Kontakt eingeschränkt, da sie nicht mit der Schwangerschaft umgehen konnten. Das ist ihre Entscheidung und jeder muss selber wissen was ihm gut tut. Das Problem scheint eher dein Mann zu sein, der das Problem auf euch übertragen hat und nicht differenzieren konnte, dass der Bruder und die Schwägerin aus einem bestimmten Grund keinen Kontakt wollten. Das deshalb direkt die Familie auseinander bricht, finde ich persönlich etwas übertrieben, da es ja wie man sieht eigentlich nur ein temporäres Problem war. Zusätzlich hat anscheinend die Schwiegermutter Druck gemacht. Hier hätte dein Mann jedoch klare Worte treffen müssen und einfach sagen sollen, dass ihr keine Schuld habt und sich der Bruder zurückgezogen hat. Leider können es Mütter anscheinend nicht verstehen, wenn der Kontakt zwischen Geschwistern eingeschränkt ist. Hatten wir auch alles durch wobei es bei uns einen anderen Hintergrund hatte. Wenn eure Ehe ansonsten gut läuft, würde ich an deiner Stelle überlegen, ob du nicht mit diesem Thema abschließen kannst damit ihr euch wieder mehr auf euch und eure kleine Familie konzentriert und eurem Kind eine schöne Zukunft bietet.

36

Ich finde alle samt fies. Nur weil jdm nicht schwanger wird andere anzufeinden ist mega egoistisch. Nur weil man neidisch ist den anderen anzufeinden ist charakterschwach. Man kann doch nicht jeden schlecht behandeln oder ignorieren nur weil jdm was hat was man selber nicht hat und neidisch drauf ist.