Mann vergleicht viel und lässt sich schnell beeinflussen

Hallo,

wie der Titel schon sagt, vergleicht mein Mann viel und lässt sich vor allem von seiner Familie schnell beeinflussen.

Ein paar Beispiele:
- Er vergleicht sowohl meinen als auch seinen Körper mit anderen. Dabei spricht er positive und negative Sachen an. Teilweise abwertend, was ich sehr unangenehm finde und auch immer sofort anspreche.
- Immer wenn wir jemanden besucht haben, sagt er danach, ob derjenige eine schönere oder hässlichere Wohnung hat und ob die Lage besser oder schlechter ist.
- Er erzählt mir oft, wer von seinen Freunden mehr verdient, obwohl er in der Schule schlechter war oder wer gute Noten hatte und lange studiert hat und trotzdem weniger als mein Mann verdient.
- Mein Mann wollte auf keinen Fall ein zweites Kind bekommen. Bis seine Mutter ihn gefragt hat, wann denn mit einem zweiten Enkelkind zu rechnen sei. Dann hat sie noch hinzugefügt: "Ein Einzelkind ist ja nicht schön." Sobald wir zuhause waren, hat mein Mann gefragt, ob wir die Verhütung absetzen können. Nach einer einzigen Aussage seiner Mutter!
- Er sieht, dass die Kinder von Freunden mehr Spielzeug als unser Kind haben und bestellt noch am selben Abend wahllos ein paar Sachen für unseren Sohn.
- Sein Bruder kauft einen Hund, er will plötzlich auch einen Hund haben. Seine Mutter ist genervt von dem Hund des Bruders. Und mein Mann ändert seine Meinung und will doch keinen Hund mehr anschaffen.

Nein, er ist kein Kind. Er ist 38 Jahre alt. Wenn ich sage, dass Vergleiche nicht glücklich machen, stimmt er mir zu, aber es ändert sich nichts.

Warum macht er das?

1

Ich finde es gar nicht so ungewöhnlich und glaube, dass die meisten vergleichen. Also, ob man selber besser, größer oder altmodischer wohnt, weiß oder sieht man doch. Dein Mann sagt es eben.
Da verstehe ich dein Problem nicht wirklich.

Dass er machen möchte, was Mami sagt, ohne nachzudenken würde mich stören - aber er war sicher schon immer so. Er IST so, das weißt du doch sicher seit Jahren.

Und das man bei anderen etwas sieht, wie den Hund, und es selber haben möchte, finde ich auch normal. Dass man sich nicht ohne nachzudenken einen kauft versteht sich von selber..., und dass man dann umschwenken kann, finde ich auch nicht ungewöhnlich.

2

Also ich muss ja sagen MAL was zu vergleichen wäre sicherlich nicht schlimm, aber dein Mann scheint es hier schon deutlich zu übertreiben. Außerdem scheint es mir fast wie wenn er keine eigne Meinung hat und sich wirklich in erster Linie an Anderen orientiert!
Wenn du ihn um Meinungen fragst wie reagiert er da? Hast du ihn schon so kennengelernt?

Ela