Schlampiger Freund des Partners

Wie sehr ihr das, wenn euer Freund einen Freund hat, der nichts anbrennen lässt, der offenkundig fremd geht, der sich immer und zwar fast jedes Wochenende mit neuen Frauen rumtreibt?
Ich kam da so ins grübeln, wir waren gestern am Strand und der besagte Kumpel war auch dort, er hat sich uns quasi aufgedrängt, mein Freund meinte er sei mit Familie da, die Antwort vom Kumpel: Ist mir egal. So, dann tauchte er auf am Strand mit einer Frau dabei die keiner kennt, er hat eigentlich eine feste Freundin und datet wie gesagt dauernd andere bzw. hat dann mit denen auch Sex. Mir kann das egal sein, aber mein Freund hängt eben hauptsächlich mit ihm ab. Das gibt mir irgendwie schon zu denken, vielleicht hat er ähnliche Züge? Denn ich würde jetzt zum Beispiel keine Freundin haben die so verfährt, jedes Wochenende nen anderen hat und eigentlich einen festen Freund hat. Das würde gar nicht zu meinem Freundeskreis passen, so ein Verhalten finde ich schon das allerletzte, auch wenn jeder machen kann was er will, aber Freunde kann man sich ja immerhin aussuchen.

2

Deine Meinung ist völlig in Ordnung.
Aber hier mal ein Beispiel dafür, dass man nicht zwangsläufig ähnlich sein muss.

Ich habe schon seit Kindertagen eine sehr gute Freundin. Die mir auch eine sehr gute Freundin ist und immer für mich da ist. Diese hat auch ein eher loses Liebesleben. Mich interessiert das aber nicht. Sie ist mir eine gute Freundin und versucht auch überhaupt nicht mir ihre Lebensweise aufzudrücken.
Ich dagegen bin meinen Partnern zu 1000% treu und hatte auch nur 2 Partner in meinem Leben.

13

Eine Frage an dich... Worüber redet ihr als Freundinnen?

Ich finde mit derart anders gearteten Menschen keinen gemeinsamen Nenner. Ich rede über Haus, Auto, Garten, Hunde, Urlaub mit Familie... Dinge, die diese Art von Menschen nicht hat. Und die reden über den Neuen an der Seite, Schmetterlinge im Bauch, ausgehen & Party,... Dinge, die bei mir eher Ausnahmen sind.

Ist auch gar kein Werturteil, ich kann halt nichts mit denen anfangen. Ist das bei dir anders?

1

Hey,

Ich seh das wie du und bin der Meinung das ich schon ähnlich ticken muss um das tolerieren zu können.
Der besagte Freund würde deinen Partner ja genauso decken wie er es jetzt tut.
Daher denke ich das ich mit so einem Partner der so jemanden im engsten Freundeskreis hat nicht zusammen sein wollen würde.

3

Ja genau, so empfinde ich das auch. Er verreist auch mit ihm einmal im Jahr, ist dann ein Sporturlaub und mit diesem Typen teilt er sich auch ein Zimmer, der geht dann jede Nacht stiften, verabredet sich über Apps mit Frauen und kommt morgens wieder ins Zimmer. Ich könnte mir das so gar nicht für mich als Freundschaft vorstellen, wenn ich an meine Freundinnen denke, dann ticken die in der Hinsicht wie ich. Ein weiterer Freund von ihm ist ebenfalls ähnlich drauf, der hat auch eine feste Beziehung und geht währenddessen fremd mit viel jüngeren Frauen und lässt sich von denen sogar vom Flughafen abholen und dann gehts ab. Mir macht das einfach Sorgen. Da da nicht ein vernünftiger Freund bei ihm zu sein scheint.

10

Ich muss gerade ein wenig lachen, entschuldige.
Klingt wie die typischen "Mannschaftssport" - Urlaube, die quasi mehr zum fremdvögeln veranstaltet werden... Während Frau gutgläubig, naiv zuhause sitzt...

Leider kannst du es den wenigsten nachweisen, da die Jungs immer zusammenhalten...

4

Meine beste Freundin ist ihrem Mann auch nicht treu. Ihr Mann ist aber auch ein A Loch, der sie selten unterstützt und noch so einiges tut...deshalb ist mir das auch egal, ob sie ihm treu ist oder nicht. Mir wäre sogar lieber, wenn sie jdm neuen kennenlernt und sich neu verliebt.

Von daher wer weiß, wie die Freundin ist...da steckt man nicht drin. Ich finde es auch nicht toll...dass weiß sie auch, aber letztendlich ist es ihre Sache, was sie tut. Sie ist als Freundin deshalb jedoch nicht weniger wert. Es ist ihr Privatleben und nicht meins. Und so solltest du auch denken. Wenn dein Freund mit ihm befreundet sein will, dann komm nicht auf den Gedanken den Kontakt zu verwehren

5

Ich verstehe den Zusammenhang nicht ganz. Was ist jetzt genau dein Problem? Das Verhalten des Kumpels oder deine Angst, das könnte auf deinen Freund abfärben?

6

Und jetzt? Möchtest du deinem Freund den Umgang verbieten, oder wie man hier sagt "nicht mehr dulden", weil du Angst hast sein Verhalten färbt ab?!

Ich habe auch Freunde deren Lebensstil nichts für mich wäre. Eine gute Freundin ist sogar Mitglied einer Sekte.
Das ist aber alles nicht mein Problem, wir haben andere Berührungspunkte. Freundschaft bedeutet nicht zwangsläufig in allen Bereichen gleich zu ticken.

7

Das ist doch Blödsinn. Die Basis für eine platonische Freundschaft ist doch nicht an das eigene Sexualleben gekoppelt.

8

Ich erwarte von meinen Freundinnen nicht, dass sie denken, fühlen, handeln, kurz: ihr Leben führen wie ich es tue.
Uns verbinden andere Dinge bzw sind es gerade diese Unterschiede in der Lebensführung, die einen gewissen Reiz ausmachen.

11

Das sehe ich auch so. Meine Freundschaften zeichnen sich nicht dadurch aus, dass mir diese Personen sehr ähnlich sind. Das empfinde ich in einer freundschaft auch nicht als notwendig. In einer Beziehung ist es wichtig, dass man ähnliche Interessen, Ziele und Einstellungen hat, weil man sein Leben miteinander teilt, aber warum sollte das auch Voraussetzung für eine Freundschaft sein?

9

Man sagt zwar "Zeig mir deine Freunde und ich sag dir wer du bist" ABER das passt nicht bei allem. Eine sehr gute Freundin von mir hat ihren Mann auch ständig betrogen. Mit ihr auszugehen war schon heftig, sie hat überall jemanden mit dem sie was hat, selbst das Taxi dass sie rief, war jemand mit dem sie was hat und den sie dann knutschte damit sie dafür nicht bezahlen muss. Ich bin aber genau das Gegenteil, sehr treu und hatte noch nie einen ONS. Sie ist aber eine tolle Freundin für mich, immer herzlich, immer da wenn man sie braucht und sonst ein toller Mensch. Nur weil sie so lebte, musste ich das ja nicht

12

In unserem Freundeskreis gibt es schon den ein oder anderen Hallodri. Mir ist das egal und ich würde nie auf die Idee kommen, dass mein Mann auch so ist (oder umgekehrt).

Ich sag dann, dass mich das manchmal nervt oder er seine Affäre nicht mitbringen soll oder so, aber sonst geht es mich nix an. Wir sind alle erwachsen. Jeder muss seine eigenen Entscheidungen treffen.

Aktiv hänge ich mich übrigens nicht rein, am Ende ist man, wenn es schlecht läuft, selbst der Buhmann, aber ich würde auch nicht lügen. Also z.B. falsche Alibis geben oder sowas. Fordert von mir/uns aber auch keiner ein 😅😂

Wenn dein Freund allerdings sagt, er möchte was mit der Familie alleine machen und sein Freund ignoriert das so dermaßen und drängt sich auf, DAS würde mich stören. Da muss dein Freund mal klare Worte finden. Klar kann man niemandem den Strand verbieten, aber dann macht man eben getrennt was 🤷‍♀️