Kontakt wie

Hallo,

mein (Ex) Freund und ich haben gerade eine Pause. Er hat den Anlass gegeben, braucht nun aber Zeit. Ich übrigens auch.
Ich möchte aber irgendwie auch nicht, dass so gar kein Kontakt besteht, dann entfernt man sich ja auch immer mehr. Ich finde zwar, dass er sich melden müsste, aber es geht ihm überhaupt nicht gut, ich würde sogar soweit gehen und sagen er ist gerade ziemlich mit sich selbst am Verzweifeln.

Was würdet ihr tun? Es geht nicht darum ein Gespräch zu suchen, etwas jetzt ändern zu wollen oder ...??? Aber ich möchte auch das er weiß das er nicht alleine ist. Komisch oder. Wie kann man einem depressiven das Gefühl geben das er nicht alleine ist.

Ich freue mich über Eure Ideen, Meinungen usw.

LG und ein schönes Wochenende schonmal

1

Überlege dir gut, ob du auch wirklich Kontakt willst. Falls du das eindeutig mit Ja beantworten kann würde ich ihm eine kurze Nachricht schreiben.

Hallo xy
Ich weiss, es geht dir im Moment gerade nicht gut. Du sollst wissen, dass ich da bin wenn du Hilfe brauchst oder reden möchtest.
Dein Name

2

Warum habt ihr die Pause? Also zu welchem Zweck? Um die Trennung zu verarbeiten? Dann ist es verständlich, dass du da sein willst, aber du wärst die falsche Person und ich würde mich nicht melden.

Möchtet ihr die Beziehung weiter führen? Dann würde ich mich melden und sagen, dass er sich an dich wenden kann :)

3

"Beziehungspause" klingt für mich immer nach "zu feige, um Schluss zu machen".
Ich an deiner Stelle würde gar nix machen. Er weiß doch wohl, wo er dich finden kann, wenn er Kontakt haben möchte.

LG

4

"Ich möchte aber irgendwie auch nicht, dass so gar kein Kontakt besteht, dann entfernt man sich ja auch immer mehr."

Dann kann man aber um so besser feststellen, ob man den anderen auch zurück haben will.

Merke: wenn etwas/jemand zurückkommen soll/will, dann tut es/er auch. Von alleine!