Ich glaube, ich bin verknallt 😖

Ich bin seit 7 Jahren verheiratet, habe 2 kleine Kinder ... und ich glaube, ich habe mich in jemanden verknallt.

In der Ehe lĂ€uft es schon lĂ€nger nicht mehr so super .. es lĂ€uft auch nicht schlecht, aber irgendwie ist alles so anstrengend und so .. gewöhnlich?! đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž ich sehe momentan nur noch Dinge, die mich stören und die ich die nĂ€chsten Jahre nicht ertragen möchte. Noch dazu kann man mit meinem Mann nicht sprechen. Also wirklich nicht, man bekommt keine eindeutigen Antworten .
Dennoch war ich mir sicher, dass ich ihn liebe.

Jetzt ist es so, dass ich an einem Abend, den wir mit vielen Freunden verbracht haben, jemanden kennengelernt habe.
Seit diesem Abend schreiben wir uns eigentlich tÀglich, auch initmere Dinge.
Und ich merke, wie ich nervös werde, wenn er nicht antwortet. Ich merke, wie ich stĂ€ndig aufs Handy glotze.. ich merke, wie riesig ich mich morgens freue und wie glĂŒcklich ich in den Tag starte, wenn er sich meldet.

Das ist doch nicht normal?!
Ich will das alles gar nicht, aber irgendwie ja doch, sonst wĂŒrde ich mich doch nicht so pubertĂ€r verhalten đŸ˜«

Doofe Frage, aber, geht das wieder weg? Oder sollte ich jetzt meine ganze Ehe in Frage stellen?!

2

Oje- solche Geschichten fĂŒhren ins Chaos.
NatĂŒrlich ist etwas Neues aufregend und erfrischend ...und wenn ihr euch tĂ€glich schreibt, gewöhnt man sich nur zu gerne daran und genießt die Aufmerksamkeit....
Aber: dieser Mann hat es einfach.
Ihr habt keinen Alltag, mĂŒsst euch nicht mit alltĂ€glichen familiĂ€ren Problemen auseinandersetzen.
Auch er ist nur ein normaler Mensch und auch mit ihm wĂŒrde es nach Jahren „gewöhnlich“.

An deinem Mann weißt Du, was Du hast.
Du lenkst den Fokus jetzt auf seine Schwachstellen, aber er hat sicher auch sehr gute Seiten- sonst wÀrt ihr nicht so lange zusammen und hÀttet keine Familie zusammen.

Mit dieser tĂ€glichen Schreiberei hast du es schon zu weit kommen lassen. Wenn du jetzt nicht die Reißleine ziehst, dann befindest du dich bald im grĂ¶ĂŸten GefĂŒhlschaos und das ist es oft nicht wert.
Denke daran, wie du dich fĂŒhlen wĂŒrdest, wĂŒrde dein Mann tĂ€glich intime Dinge mit einer anderen Frau schreiben.

Ich rate dir, zu schÀtzen, was du hast und den Kontakt abzubrechen.
Das fÀllt dir ein paar Tage schwer, aber es ist es wert.
Nutze das lieber, um deine Ehe aufzupeppen.
Macht mal wieder was Neues, verrĂŒcktes zusammen. Seid kreativ, geht neue Wege, entdecke deinen eigenen Mann neu- und du wirst feststellen, dass es gar nicht so schlecht ist, was du zu Hause hast.

1

Letztlich kannst nur du entscheiden. Dass man mal schwÀrmt, ist normal.

Möchtest du an deiner Ehe arbeiten? Dann „zwing“ deinen Mann zu sprechen. Abends beim Glas Wein: „Du Schatz, so wie es lĂ€uft, fĂŒhle ich mich nicht wohl und sehe ich keine Zukunft. Was ist dir wichtig? Was können wir Ă€ndern?“ und dann schauen.

3

NatĂŒrlich solltest du nicht gleich deine ganze Ehe in frage stellen. #zitter

Wie war es denn vor 7 Jahren mit deinem Mann? Warst du da nicht auch glĂŒcklich?
Bzw. was denkst du, wie es nach 7 Jahren Ehe mit deinem "Schwarm" wĂ€re? Denkst du tatsĂ€chlich, dass du da nach 7 Jahren auch noch nervös werden wĂŒrdest, wenn er nicht gleich antworten wĂŒrde?#schwitz

Man kann doch nicht immer gleich die Flinte ins Korn werfen, nur weil der stinknormale Alltag eingetreten ist. #nanana Das kann doch nicht Sinn und Zweck einer Ehe sein, oder?#zitter

4

Nein, solltest du nicht. Du solltest lieber an deiner Ehe arbeiten, ggf eine Paartherapie machen, neuen Schwung in die Beziehung bringen. Was fehlt dir genau in deiner Ehe? Da musst ansetzen, mit deinem Partner reden, damit er die Chance hat daran zu arbeiten.
Mit dem anderen ist jetzt alles spannend. Aber doch nach 7 Jahren nicht mehr! Da kÀme such der Alltag. Wenn du deine Ehe retten willst, dann schreib nicht mit diesem Mann und konzentriere dich auf deine Ehe.

5

Nein, das solltest du nicht - da stimme ich zu. Schmetterlinge im Bauch fĂŒhlen sich toll an - fĂŒr einen Sommer sind sie flatterige, superschöne GĂ€ste. Und dann? Dein Mann und du, ihr habt Kinder und ein gemeinsames Leben - ja, langweilig gewöhnlich manchmal. Ich kann dir nur sagen, dass ich mich oft im Leben nach Langeweile gesehnt habe. Einfach mal keine Angst vor dem Briefkasten, keine tĂ€glich neuen Überraschungen, keine Anwaltspost, keine plötzlich notwendigen Arztbesuche, keine Hiobsbotschaften...
Du willst es eigentlich nicht? Dann laß es sein.
Such dir was, wo du dich auf ungefÀhrliche Art austoben kannst. Kreatives Hobby, Musik, Sport, was immer dir liegt.
Rede mit deinem Mann ĂŒber FreirĂ€ume fĂŒr jeden von euch. Gib euch eine Chance.
Und bitte verwechsele TrÀume nicht mit RealitÀt, denn die setzt dich bitter auf den Pott.
Alles Gute!

6

Das Geschreibe mit dem anderen triggert dich, sodass die Verliebtheit fĂŒr ihn bleibt und wahrscheinlich sich noch steigert, wenn du damit nicht aufhörst.
Lass es bleiben und nehm die ZĂŒgel in der Beziehung mit deinem Mann wieder in die Hand bzw. tut was fĂŒreinander.
Neues ist zu Beginn immer aufregend aber mit der Zeit wird auch das Neue zum Alten und das Spiel geht (ungefÀhr) von vorne los.

7

Ich schreibe dir meine Erfahrung und meine Gedanken dazu, da es mir erst vor Wochen so ging.
In schwarz, da es mir wirklich unangenehm ist...

So wie du deinen kurz Mann beschreibst, passen auch unsere MĂ€nner von der Beschreibung. Kurzum: ich war unglĂŒcklich, habe mir eingeredet, dass ich unglĂŒcklich sei und dann.... ja dann kam auf einmal dieser Mann, der mir stĂ€ndig schöne Augen gemacht hat. Bei dem es so aufregend war, weil es so neu war. Ich habe mich richtig gut gefĂŒhlt. Klar, ich wurde ja mit Komplimenten und Blicken ĂŒberhĂ€uft. Es ging relativ kurz und es ist zum GlĂŒck nichts passiert. Zum GlĂŒck! Denn nach ein paar Wochen bin ich wieder zu Sinnen gekommen. Ich habe viel nachgedacht und lasse dich jetzt daran teilhaben:
- jetzt ist schön. So unbeschwert, aufregend, neu! Denkst du wirklich, dass es, solltet ihr zusammenkommen in ein paar Monaten, gar Jahren immer noch so wÀre?!

- willst du die Zeit mit deinem Mann, die ihr hattet, auch bestimmt sehr schöne Zeiten, einfach wegwerfen fĂŒr eine SchwĂ€rmerei?!

- sicher, dass alles reden nichts mehr bringt? Oder redest du dir das vielleicht so hin, um ein Argument FÜR den anderen Mann zu haben?

Ich habe mit meinem Mann gesprochen, es lĂ€uft wieder super. Ich habe von dieser SchwĂ€rmerei nichts erzĂ€hlt, habe sie aber fĂŒr mich positiv genutzt. Sie hat mir gezeigt, wie viel mir meine Familie und auch mein Mann bedeutet. FĂŒr nichts auf der Welt, fĂŒr 1000 schöne Worte, wĂŒrde ich meine Familie nicht verlieren wollen!
Denk nach! Lass dich nicht von den anfĂ€nglichen Schmetterlingen, DIE MAN IMMER ZU BEGINN HAT, in die falsche Straße lenken!
Alles Gute 🍀

8

Ich hatte mich wĂ€hrend meiner Langzeit Beziehung auch einmal Fremdverliebt. Genau wie bei dir liefen viele viele viele GesprĂ€che online. RĂŒckblickend gesehen: Die Schreiberei erlaubte uns beiden Luftschlösser zubauen. Es ergab sich rasch eine grosse IntimitĂ€t lies aber immer genau soviel Raum ĂŒbrig, das man die LĂŒcken mit eigenen WĂŒnschen und Vorstellungen fĂŒllen kann.

Der "reale" Partner hat dagegen keine Chance. Er ist der Alltag. Die liegengeblieben Socken, der vergessene Kehricht. derjenige der meine Verpeiltheit nicht als niedliche Verschrobenheit abtun konnte.

Wohlgemerkt konnte ich das erst nach ein kompletten Kontaktabbruch und einigen Monaten entlieben richtig reflektieren.

Am Ende gab es auf allen Seiten verletzte Herzen
FĂŒr meine Beziehung war es irrationalerweise vermutlich trotzdem die Rettung. Es zeigte das mir etwas fehlte und zwang mich eine endgĂŒltige Entscheidung fĂŒr oder gegen diese Beziehung zu treffen.

Im Interesse deiner Kinder wĂŒrde ich dir raten den Kontakt zum anderen Mann abzubrechen. Auch wenn du schreibst du suchst nur nach Freundschaft. Dein Eingangspost spricht eine andere Sprache und ich glaube wenn du nicht zur Kenntnis nimmst was sich da anbahnt wird es dir in den Arsch beissen.

9

Sorry, streich den letzten Absatz 😂🙈 Es war eine Antwort die ich schon einmal an eine andere TE verfasst habe aber auf dich auch gut passte

10

Hallo meine Liebe,

du schreibst es selbst, die Ehe mit deinem Mann ist Gewohnheit. Der Neue ist Aufregend und verboten und Spannend. Nunja, wenn du deine langjĂ€hrige Ehe aufgeben willst, dann bedenke, der Alltag mit dem Neuen wĂŒrde auch irgendwann zur Gewohnheit. Oder denkst du in 7 Jahren wird noch alles aufregend und spannend mit ihm sein? #gruebel

Ich habe eine Freundin die war so wie du. Ihre Ehe hat sie gelangweilt, ihr Mann hat sie gelangweilt. Es ging ihr einfach zu gut. Sie hat eine AffÀre angefangen, alles war aufregend und toll. Tja, sie wurde schwanger, die AffÀre flog auf.

Sie zog von einem großen Haus in eine 3 Zimmer Wohnung mit ihren Kindern, die AffĂ€re hat auch 3 Kinder, sie hatten also 5 Patchworkkinder, 1 gemeinsames und 2 Expartner. Es gab nur Probleme, es war einfach Alltag, vieles zu regeln, meine Kinder, deine Kinder, jeder hatte Verpflichtungen. Sie stritten nur noch, von Leichtigkeit und Schmetterlingen war nach 1 Jahr nichts mehr ĂŒbrig. Er sagte sie ist nicht mehr die Frau in die er sich verliebt hatte. NatĂŒrlich nicht. Als AffĂ€re bist du immer locker, happy, genießt nur schöne Stunden. Doch das ist eine Illusion.

Nun ist sie von ihm getrennt, hat 3 Kinder von 2 Exen und totunglĂŒcklich und sie fragt sich warum sie nicht bei ihrem "langweiligen" Ehemann geblieben ist, wo sie alles hatte. Ja, es war weil sie dachte es erwartet sie etwas besseres.

Ich wĂŒrde mir sehr sehr gut ĂŒberlegen ob du deine Ehe aufgeben willst. So lange es NUR Langeweile ist, daran kann man arbeiten. Nehmt euch Zeit fĂŒr euch, geht aus, habt Spaß. Man kann nicht nur mit fremden MĂ€nnern aufregende Zeiten erleben.

Liebe GrĂŒĂŸe
Juliane