Fünfzehnjähriges feiern?

Guten Abend.

Es ist zwar noch ein bisschen hin (Ende April), aber ich überlege aktuell ob und wenn ja, wie wir unseren fünfzehnten Jahrestag (5. Hochzeitstag, aber die wurden seit der Eheschließung nicht mehr gefeiert) feiern.

Corona wird bis dahin ja sicher noch präsent sein, unser Kind ist bis dahin erst 7 Jahre alt, die Verwandtschaft lebt quer durch Deutschland verteilt (NRW, Hessen, Brandenburg, NDS, M-V, Bayern), ich habe keine Ahnung was man unter diesen Bedingungen machen könnte. Eigentlich hatte ich überlegt alle einzuladen, schon allein, weil wir damals auf eine Hochzeit verzichtet haben, aber keine Ahnung ob das bis dahin angebracht ist. Man kann halt auch nicht richtig planen im Moment.

Zuhause bleiben und etwas kochen machen wir fast täglich, das empfinde ich als nicht adäquat. Essen gehen ist nicht ganz so meine Welt und die Restaurants hier in der Nähe finde ich auch nicht wirklich angemessen, meist eher so Dorfkneipen.

Was habt ihr so zu euren besonderen Jahrestagen gemacht? Vielleicht habt ihr ja eine nette Idee, was man machen kann. Vorzugsweise etwas, was auch für siebenjährige Kinder geeignet ist, ich habe keine Möglichkeit ihn hier betreuen zu lassen.

4

Ich finde, du bist eine der interessantesten Userinnen hier.
Sonst schreibst du immer so nüchtern und abgeklärt von eurer Ehe, dass das für mich alte Kitschtante manchmal richtig traurig klingt, und jetzt willst du den 15. Hochzeitstag groß feiern, das ist was, was mir in meinen romantischsten Stunden nicht eingefallen wäre;-).

Sorry, Tipps hab ich jetzt nicht. Aber ich finde das echt interessant (nicht böse gemeint).
Ich glaub, wir haben noch gar keinen gefeiert. Der 20. dieses Jahr fiel voll in den Lockdownbeginn.

6

Haha ja, ich habe mir eigentlich jegliche Romantik ab- und viel Pragmatik angewöhnt, weil es das in dieser Beziehung nie gab, da mein Mann null Gefühl dafür hat und auch nie etwas in diese Richtung machen würde, aber manchmal habe ich noch solche Anflüge und organisiere etwas. 😅

Hochzeitstag haben wir auch bisher nicht gefeiert, die Jahrestage davor waren eine zeitlang mit liebevoll ausgesuchten Geschenken meinerseits und krampfhaft amgeschlepptem Müll (ich weiß, dass er sich trotzdem Mühe gegeben hat, er kann nur nicht schenken) seinerseits eher eine Katastrophe. Seit er den dann kurz nach der Geburt unseres Sohnes komplett vergessen hat und ich mir mit Schreibaby und Kaiserschnitt trotzdem Mühe gemacht habe, war ich komplett raus aus der Sache.

Jetzt will ich es doch irgendwie nochmal versuchen. Geplant waren/sind eigentlich auch neue Eheringe, weil wir für die alten zu fett geworden sind und wir etwas passenderes möchten. Mal gucken ob wenigstens das bis dahin etwas wird. 🤔
Fehlt halt noch das Drumherum.

1

Wie haben damals auch sehr klein geheiratet. Genau genommen nur zu zweit.

Den 10. und den 15. Hochzeitstag haben wir als Paar im Kurzurlaub verbracht. Die Kinder wurden verteilt. Verwandtschaft haben wir auch nicht in der Umgebung, daher war es etwas aufwändiger alle vier irgendwo unterzubekommen.
Kurz haben wir mal überlegt irgendwann eine große Feier zu machen, eben wegen der Minihochzeit. Aber ganz ehrlich, wir hatten null Lust wochenlang zu organisieren und zu planen, viel Geld auszugeben und im Endeffekt nur wenig davon zu haben, da der Tag der Feier schnell vorbei ist. Also Kurzurlaub zu zweit, dort haben wir es dann ordentlich krachen lassen.

2

Ja gut, Urlaub fällt wegen Corona sicher auch noch Ende April nächsten Jahres flach und das Kind muss mit, ich kann ihn nirgends unterbringen.

3

Ein kleines Hotel für euch drei in der Umgebung? Unsere Tochter ist auch sieben und wir haben das zu meinem 40ten gemacht. Bisschen Wellness, bisschen Bummeln, Eiscafé, abends toll essen usw.

5

Ein Miniurlaub ist auch mein Favorit, aber das muss die Situation mit Corona erstmal zulassen. Ich denke nicht, dass sich das bis Ende April entspannt. 😢

7

Hi,

also angesichts der ganzen Corona- Thematik, würde ich überhaupt nichts planen, was zu finanziellen Verlusten führen könnte. Dafür sind die Zeiten zu unsicher.
Ich persönlich nehme stark an, dass sich das Thema noch Jahrelang hinzieht und die Politik diese unsinnigen Maßnahmen beibehält.

Ich würde neue Ringe kaufen, zu Hause was schönes kochen und die Geschichte gemeinsam mit Mann und Kind zelebrieren.

Wozu überhaupt Hinz und Kunz einladen? Kostet nur Kohle ohne Ende - und wofür? Dass sich die lieben Verwandten den Bauch voll schlagen und anschließend über dein Outfit lästern.

Erspare dir das besser. Corona - sei - Dank.

LG

9

Nunja, JAHRElang wird das so nicht weitergehen können, da wäre es sinnvoller die Leute an Corona verrecken zu lassen, denn viel länger kann man die Welt nicht auf Sparflamme laufen lassen. Das endet böse, wirtschaftlich und politisch. Mit finanziellen Verlusten muss man halt aktuell rechnen.

Ich habe bereits geschrieben, dass ich definitiv NICHT zuhause kochen möchte. Das mache ich nahezu jeden Tag, ich will wenigstens den Tag mal nicht am Herd stehen und kochen müssen um mir dann vom Kind anhören zu dürfen, dass es ihm nicht schmeckt und meinem Mann beim wortlosen Hinunterschlingen zuzugucken.

Du kennst meine Verwandten nicht, du kennst die Verwandten meines Mannes nicht, ich finde es ziemlich daneben sich hier so zu äußern.

Du klingst echt verbittert. Bitte bleib in deinem Kämmerlein und gräme dich alleine, hier möchte niemand daran teilhaben müssen.

13

Mahlzeit,

verbittert? Das kommt ja genau aus der richtigen Ecke. Üblicherweise kenne ich säuerliche Statements eher aus deiner Richtung.

Tut mir leid, wenn ich deine momentane Gefühlsduselei nicht ernst genommen habe - wie gesagt, ich wundere mich.

Die Coronamaßnahmen werden ganz sicher sogar noch Jahre dauern. Die Pharmaindustrie lässt sich doch nicht die Butter vom Brot klauen.

Der Mensch wird sich gewöhnen, wie an alles.

Du kannst einen Lieferservice bemühen, vielleicht kommen deine Lieben dann in den Genuss, dass es ihnen schmeckt? Wäre eventuell mal eine erfrischende Abwechslung zu deisem besonderen Tag?

Ich wünsche dir jedenfalls all das, was du dir wünschst und das der Tag so wunderbar wird, wie du ihn dir vorstellst.

GLG

weitere Kommentare laden
8

Wenn viele Leute wegen Auflagen nicht kommen können oder aus Sicherheitsgründen nicht kommen wollen usw., habt ihr auch nichts von euer Feier. Ich würde mit der Planung einer Feier anfangen, wenn es absehbar ist, wie man sie organisieren kann, nicht vorher. Wenn es bis April nichts wird, feiert ihr halt stattdessen euren 16. Jahrestag oder feiert euren 15. nicht exakt am Datum, sondern vier Monate später. Wichtig ist ja, dass ihr noch zusammen seid, nicht, ob das exakte Datum passt.

10

Eine Feier war ja nur eine Überlegung, kein Muss. Deswegen frage ich nach Alternativen, die ich vielleicht bisher nicht so sehen konnte. 😉

11

Warum möchtest du mit der Familie feiern? Macht es doch einfach zu dritt. Verreisen innerhalb Deutschlands wird noch möglich sein, nicht überall hin. Es gibt genügend Anbieter, da kann man auch kurzfristig stornieren. Macht Wellness o.ä.

12

Weil die Familie sonst nie zusammenkommt und wir schon keine Hochzeit hatten, mein Mann aber gerne eine wollte. Nicht groß, aber im engsten Kreis halt.

Zu dritt sind wir immer.

14

Also dein Kind ist mit 7 ja nicht mehr ganz so klein und er müsste ja nicht zwingend zu Verwandten.

Hat er keine Freunde, wo er mal übernachten kann? Das geht ja, das würde ich organisieren.

Und dann recht kurzfristig planen: geht ein Kurzurlaub zu 2. (2 Tage?). Wenn nicht: essen gehen? Kino? Tagesausflug irgendwo hin?

Wenn ihr wirklich gaaaaar absolut niemanden für das Kind habt, dann eben was zu 3. Ich fände Paarzeit aber doch etwas schöner zum Hochzeits-/Zusammenkomm Tag.

15

Hi.

Also noch ist er 6 Jahre alt, aber das macht nun keinen großen Unterschied. 😉

Er hat zwar Freunde, aber keine, mit denen er so dicke ist, dass er dort eine längere Zeit bleiben könnte, zumal ich die Eltern dieser Kinder auch nahezu gar nicht kenne. Man hat sich halt bei der Einschulung gesehen und ab und an mal beim abholen.

Ausflug oder Urlaub ja (mit Kind), Essen gehen habe ich ja bereits ausgeschlossen, da es 1.) nicht meine Welt ist und 2.) hier lediglich Dorfkneipen und Dönerbuden zu finden sind. Selbst in der nächstgelegenen Großstadt gibt es nichts, was wirklich für einen solchen Tag geeignet ist, nur Dönerbuden en masse (wohnen im Osten), Asiaten und Fastfoodschuppen. Letzteres schmeckt natürlich Sohnemann super, aber uns absolut nicht. 😅

Vielleicht muss ich wirklich mal schauen, dass spontan etwas als Kurzurlaub machbar ist. Ende April ist leider auch so eine furchtbare Jahreszeit, kalt, meist nass oder es ist strahlender Sonnenschein und Sturm, sonst würde ich liebend gern ans Meer.

18

Man kann ja trotzdem ans Meer 🤷‍♀️

Schade, da solltet ihr vllt doch mal innigere Sozialkontakte knüpfen 😅😅 ich hätte für Motte abgesehen von der Familie auch echt gute Freunde, die sie nehmen würden. Erst recht mit 6 😅😅

weitere Kommentare laden
16

Ich habe nicht alles gelesen, aber aktuell würde ich gar nichts planen.
Ich habe im Winter Geburtstag und der fällt ziemlich sicher ins Wasser. Der neue Hotspot möchte ich nicht werden und länger draußen, dafür ist es jetzt schon meistens zu kalt.
Vielleicht ist es tatsächlich im April schon besser oder ein Impfstoff macht zumindest vieles einfacher, dann könnt ihr immer noch nen Urlaub planen. Eine Fete quer über die Republik ist wahrscheinlich bis dahin immer noch nicht angesagt.

17

Ich weiß, deswegen will ich ja auch nicht feiern.

22

Hallo,

vielleicht könntet ihr in der Gegend einen Kurzurlaub machen, in der deine Eltern/Schwiegereltern leben?! Dann könnte das Kind mal ein oder zwei Tage zu denen und ihr nehmt euch ein schickes Hotel in der Nähe, geht schön Essen, bummeln, ins Museum, macht Wellness oder was auch immer euch zu zweit gefällt.
LG