Mann mit Vermögen, hat das Sinn?

Ich kenne meinen Freund seit 3 Jahren, es passt gut, er versteht sich mit meiner Tochter und ich mit seinem Sohn.
Aber, er ist Finanziell eine andere Liga, verdient wirklich sehr gut, besitzt einige Immobilien , lässt aber ansonsten überhaupt nicht raus hängen,dass er vermögend ist.
Er fährt einen alten Mazda, wir wohnen in einer günstigen Wohnung zur Miete, die wir teilen.
Auch ansonsten teilen wir alle Kosten, also Lebensmittel, Urlaube, etc .
Für meine Tochter bezahle ich auch alles selbst bzw.der leibliche Vater natürlich.
Jetzt frage ich mich, ob das funktionieren kann.
Er ist echt toll, wenn das das Geld nicht wäre.
Normalerweise ist es wohl üblich, dass in seinem Umfeld die meisten Männer eine Frau an der Seite haben, die eben genau das sind....die Frau an seiner Seite.
Er hat mich noch nie bedrängt, zu geschäftlichen Essen mitzugehen, wahrscheinlich weil er weiß, dass ich nicht dazu tauge die Frau von....zu sein.
Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass ihn das wirklich glücklich macht, er möchte schon bewundert werden und findet sich selbst auch echt toll, zu Recht !
Aber ich möchte nicht in eine Rolle geraten, die ich nicht ausfüllen kann.
Hat das Zukunft?

4

Weshalb teilt ihr alles halbe halbe? Ist das dein Stolz oder sein Geiz?
Ich vermute zweiteres, passt auch zur Beschreibung über ihn, dass er sich toll findet und bewundert werden möchte.

7

Ich habe mich beim Lesen gefragt warum jemand, der mehrere Immobilien besitzt, in einer günstigen Mietwohnung lebt und noch die Hälfte der Miete von der Partnerin verlangt. Das müssten doch peanuts für ihn sein.
An die TE- woher weißt du wie vermögend dein Freund ist? Nur aus seinen Erzählungen oder hast du mal Kontoauszüge gesehen etc? Ist er selbstständig oder angestellt? Ich weiß, dass unsere Kollegen in höheren Positionen schon sehr gute Firmenwagen fahren, das ist jetzt nichts Besonderes. Irgendwie hört sich bei euch alles seltsam an mit seinem „Reichtum“. Lass dich nicht ausnutzen

10

Was mir noch einfällt- kann es sein, dass er trotz allem Schulden hat?

weitere Kommentare laden
1

"er möchte schon bewundert werden und findet sich selbst auch echt toll"

Da wäre für mich die Entscheidung getroffen. Nein, das hätte für mich keine Zukunft.

Wie es für dich ist, kann keiner wissen...

Was das "Teilen" betrifft, wird es vermutlich auf Dauer nicht funktionieren. Er muss natürlich "zurückstecken", wenn ihr teilt, denn du kannst nicht immer die Hälfte zahlen, FALLS er leben will wie er kann. Ich denke, auch da ist dringender Redebedarf, wie genau die Zukunft gestaltet werden kann.

Wollt ihr noch gemeinsame Kinder?

VG Isa

2

Nein wir sind fast 50 ,außerdem habe ich drei und er insgesamt 6 Kinder.
Noch ein Kind wäre das Letzte was wir wollen.

3

Sterilisiert bin ich auch, er hatte vor 10 Jahren eine Vasektomie damit er da sicher ist.

weitere Kommentare laden
6

Hi,
ich stolpere etwas über deinen Satz „normalerweise ist es wohl üblich, dass in seinem Umfeld die meisten Männer eine Frau an der Seite haben, die eben genau das sind....die Frau an seiner Seite.“ „wahrscheinlich weil er weiß, dass ich nicht dazu tauge die Frau von....zu sein.“ Warum „taugst“ du nicht dazu? Ist es Unsicherheit? Oder Überheblichkeit, weil du dich als etwas Besseres fühlst, als diese Frauen? Unsicherheit würde für dich sprechen, aber daran kannst du arbeiten. Überheblichkeit ist halt einfach eine unschöne Eigenschaft.🤷‍♀️
Bei solchen Ereignissen bist du nunmal die Frau an seiner Seite, es geht ja um ihn und seinen Beruf und ist wahrscheinlich ein großer Teil seines Lebens. Warum sperrst du dich daran teilzunehmen? In anderen Bereichen ist er halt der Mann an deiner Seite. Und meinst du ernsthaft, dass die Frauen dieser Männer kein Leben außerhalb dieser Ehe führen, Berufe ausüben oder andere kennenlernenswerte Aspekte bieten?
Ich kann mir vorstellen, dass deine fehlende Offenheit tatsächlich ein Problem für eure Beziehung werden kann.
Durch die Reiterei kenne ich etliche gut verheiratete Frauen in diesem Alter, und nein, sie sind keine persönlichkeitslosen Hohlbratzen.

vlg tina

8

Mein erster Gedanke war tatsächlich auch: Bist du sicher, dass er vermögend ist? Oder erzählt er das nur?

Für mich passt da einiges nicht so zusammen... Ich sage nicht, dass jeder mit viel Geld natürlich Mercedes fahren muss und ein Luxusleben zu führen hat. ;) Aber so, wie du das beschreibst, war das mein erster Gedanke...

9

Ja, er hat viel Geld, das weiß ich.
Er möchte das nicht nach außen zeigen, da er sagt, das erzeugt nur Neid und er hat schlechte Erfahrungen gemacht.
Eins seiner Kinder wurde mal entführt und er erpresst, er sagt, sein Job hat halt den Nebeneffekt dass er viel Geld bringt, das bedeutet ihm aber nichts.
Er war auch schon ganz unten, hatte im Rahmen der Finanzkrise fast alles verloren, weiß also, dass das Geld auch schnell weg sein kann.
Ich gehe ja mit auf geschäftliche Treffen, aber die Frauen von den Geschäftspartnern sind fast alle abhängig von ihren Männern, arbeiten nicht, sind nur zu Hause.
Ich fühle mich da so unwohl, das ist einfach nicht meine Welt.

12

Bleib doch einfach du und akzeptiere, dass die anderen anders sind und anderes gewohnt. Ihr seid seit 3 Jahren zusammen bzw kennt euch so lange, also weiß dein Partner, was und wer du bist.

Ich merke schon auch manchmal, dass die anderen Frauen nur Frauen sind, Stress nicht kennen, weil von der Haushälterin bis zum Gärtner alles da ist und das größte Problem ist wo man sich wieder zum Kaffeetrinken etc trifft...
Egal, ich habe Kinder arbeite Vollzeit und mache nebenbei noch eine Weiterqualifikation. Ich verdiene mein Geld und musste bei der Scheidung nicht rumschreien, was er mir zahlen muss. Habe verzichtet! Ich bin halt ich.

11

Bei mir ist es genauso.

Mein Partner wohnt sogar kostenlos bei mir.
Dafür zahlt er oft die Einkäufe, Essen bestellen,...

Seine 180 qm in der Innenstadt steht seitdem leer. Wir sind aber manchmal da und holen noch Sachen.

Im Moment findet ja quasi nichts statt. Aber er hat auch schon durchklingen lassen, dass ich hier und dorthin mit soll, wenn es wieder möglich ist.... Service-Club, Eröffnung Festival, Empfänge,...
Ich werde das machen, aber ich bleiben.

14

Als Frau brauche einen Partner, der mich unterstützt, aber nicht, um sein Ego zu streicheln und zu pushen. Wenn er bewundert werden will, soll er sich einen Fanclub zulegen. Den kann er gern finanzieren.

15

Für mich klingt das alles etwas seltsam. Weil er so vermögend ist, hat man schon sein Kind entführt und er wurde erpresst?
Sagen wir mal so, er hat einen guten Job und ein paar Immobilien. Haben viele Tausend andere auch. Da müssten ja alle jeden Tag um ihre Kinder Angst haben😉...
Er könnte sich doch auch ein tolles Auto leisten und ein schönes Haus und dieses einfach gut schützen🤔
Ich glaube tatsächlich, dass es ein totaler „Normalo“ ist und nur gerne was Besseres wäre. Und dass das Frauchen ihm auch glaubt, tarnt er alles „Nichtvermögende“ als Deckmantel des Understatements.

18

Er ist Erbe eines Familienunternehmens.
Und er hat Immobilien auf der ganzen Welt, ist ja auch egal, er macht mir ständig teure Geschenke, ich möchte das alles nicht, er will immer bezahlen, es hat mich sehr viel Diskussionen gekostet, dass wir jetzt teilen.
Nie wäre ich mit ihm in eins seiner Häuser oder Wohnungen gezogen, einfach nicht meine Liga
Und mir einen Lebensstil finanzieren lassen den ich ohne ihn niemals hätte, hat was von sich aushalten lassen, für mich ist das Prostitution .

22

Das ist Quatsch, finde ich.

Er muss ja jetzt auch in einer Wohnung leben, die nicht seine Liga ist, weil du aufgrund von falschem Stolz in ein Extrem verfällst, dass auf Dauer wirklich zu Unzufriedenheit führen kann.

Nur aus Prinzip alles selbst bezahlen zu wollen und in einer Mietwohung zu wohnen, wo doch geeigneterer Wohnraum da ist und partout auf halbe/ halbe zu bestehen ist doch Prinzipiendenken vom feinsten.

Sicher, ich kann deinen Gedanken schon irgendwie nachvollziehen, finde aber dass du es an einigen Punkten übertreibst und es dadurch albern und unpraktisch wird.

Ich habe das Gefühl du definierst dich mehr über das Einkommen als er.

Ich finde es auch wichtig unabhängig zu bleiben und sich nicht ins gemachte Nest zu setzen. Schon allein um sich abzusichern, aber deshalb so komische Regelungen zu treffen und sich selbst einzutrichtern man sei nicht geeignet für so ein "Luxusleben" ist ja schon fast selbstzerstörerisch. Mach dir doch nicht so einen Kopf drum dass du dich sofort verlierst, wenn du ein bisschen was von dem was er bieten kann und scheinbar auch möchte, annimmst.
Auch ihn zum Essen zu begleiten macht aus dir nicht gleich ein "charakterloses Frauchen von" . Deine Prinzipien in allen Ehren, aber lass doch mal locker.

Dass ein Mann bewundert werden will, der stolz auf das ist was er hat, ist doch nichts schlimmes. Ich bin auch auf bestimmte Dinge stolz wie bolle und freue mich wenn das gesehen wird. Warum sich in künstliche Bescheidenheit hüllen? Aber bisher scheint ihr doch gut miteinander auszukommen, also warum machst du jetzt alles so schlecht? Ihr liebt euch und er scheint dich gut zu behandeln. Sei zufrieden und suche nicht nach der Nadel im Heuhaufen. Würdest du ihm nicht genügen, wäre er nicht schon so lange mit dir zusammen, obwohl du teilweise so blockierst. Warum stellst du plötzlich alles so in Frage? Gab es einen konkreten Auslöser?

weitere Kommentare laden
16

"Aber ich möchte nicht in eine Rolle geraten, die ich nicht ausfüllen kann.
Hat das Zukunft?"

Vllt. wäre das eine Überlegung wert gewesen bevor man zusammenzieht...

24

Mal ganz spontan aus dem Bauch raus--die Geschichte stinkt. Das passt doch alles nicht.
Entweder er ist ein Geizhals oder er verarscht dich.
Hast du je irgendwelche Beweise gesehen für sein angebliches Vermögen? Warst du je bei solchen Essen dabei?
Einer der sich selber toll findet und bewundert werden will, der lebt kein Understatement Leben.