Warum schaffe ich es nicht mich zu trennen??

Hallo,
ich bin verheiratet, mit dem mann seit 17 jahren zusammen. Wor haben uns sehr auseinander gelebt und ich weiss das es eigentlichvkein sinn mehr macht...... dennoch schaffe ich nicht den absprung obwohl ichves eigentlich will. Ich denke das ich unter verlustängsten leide. Immer wenn wir szreiten und ich denke, so jetzt reicht es dann kommt richtige panik in mir hoch. Panik vor dem entgültigen, vorm allein sein mit drei kindern, vor den ämtergängen und natürlich vor dem liebeskummer. Ich drehe mich seit monaten im kreis, bin hin und her gerissen und diese angst macht mir immer ein strich durch die rechnung. Was soll ich nur tun??

3

Wie wäre es die Reihenfolge zu verändern?

Zuerst zu den Ämtern:
- Unterlagen abholen
- Anträge ausfüllen (noch nicht absenden)
- Formulare ausdrucken und ausfüllen
- ....

Den To Do Berg abarbeiten.

Dann, wenn alles vorbereitet ist , neu entscheiden

a) du hast so viel schon getan, dass die Trennung einfach ist. Nur ein Teilchen von vielen.

b) du hast so viel getan und vorbereitet, dass die Trennung zwar der endgültige Schritt ist, aber auch nur einer von vielen. nicht der erste schwierigste.

c) du hast alles erledigt vorbereitet und merkst dann, was du an der Ehe wirklich hast oder ihr beide und euch tut sich auf, dass ihr gemeinsam daran arbeiten wollt. Mit Unterstützung von außen

d) du hast alles vorbereitet, könntest jederzeit ohne einen Berg Arbeit vor dir,
merkst aber, dass dich was anderes hält. Verlustängste oder sonstiges.
Dann hättest du den entscheidenden Faktor vor Augen und wüsstest, wo du konkret daran arbeiten könntest
vielleicht auch wovor du dich hinter dem Berg noch vor dir (Ämter und co) bisher versteckt hast. (der Berg wäre dann ja hinter dir).

1

Ich würde dieser Angst ganz genau auf den Grund gehen. Untersuchen, fühlen, fragen. Ganz in Ruhe und mit viel Zeit.
Dann würde ich überlegen, ob diese real ist oder mehr gedacht. Die meisten Ängste sind nicht real und mehr gedanklicher Natur. Trotzdem lähmt sie und macht dich handlungsunfähig.
Deine Gedanken bestimmen deine Gefühle und wenn du Lust hast, zu lernen mit den Gedanken umzugehen, wirst du neue Gefühle erzeugen.
Alles Gute für dich 🙂

2

Diese Antwort kann man dir so pauschal nicht beantworten, vielleicht solltest du in eine Therapie und vielleicht merkt ihr dann, dass ihr gar keine Trennung wollt.

Vielleicht solltest du dir auch jetzt die Zeit nehmen dich beruflich neu zu orientieren und dich finanziell unabhängig zu machen. Dann wirst du vielleicht auch einfach weniger Angst vor der gesamten Verantwortung haben, welche ihr euch jetzt teilt.

4

Wie alt sund denn die Kinder?
Warum genau willst du dich trennen?