Ich weiss nicht mehr weiter ­čśó

Hallo ihr Lieben
ich muss mir mal etwas von der Seele schreiben ,entschuldige mich jetzt schon f├╝r den langen Text .

Ich (30) und meine Partner(40) sind seit 6 Jahren ein Paar ,haben eine kleine Tochter und ich habe ein weiteres Kind(12) mit in die Beziehung gebracht .

Seit 2 Jahren wohnen wir bei meinem Freund ,80km von unserem ehemaligen zu Hause entfernt .

Ich habe mich immer noch nicht eingelebt ,es vergeht kein Tag wo ich nicht am liebsten wieder in meine Heimat ziehen m├Âchte, zu meinem alten Job ,doch leider hab ich alles aufgegeben f├╝r ein Leben hier mit ihm.
Er ist die ganze Woche 12h beim Arbeiten und am Wochenende schl├Ąft er meistens ,unternehmen tun wir zusammen so gut wie garnichts ,nat├╝rlich auch corona geschuldet ,aber er hat nicht mal Lust mit der kleinen spazieren oder rodeln zu gehen.

Ich f├╝hle mich immer mehr allein obwohl ich einen Partner habe ,jeder Tag sieht gleich aus .
Ich wasche ,putze ,koche gehe einkaufen ,k├╝mmere mich um die Kinder und das ganze geht jeden Tag so .
Ich merke wie ich zunehmend unzufriedener und trauriger werde ,ich finde hier dank corona keinen Job den alten musste ich aufgrund der Entfernung mit der Kinderbetreuung aufgeben und ich k├Ânnte nur noch heulen .

Ich f├╝hle mich ,als w├╝rden wir in einer WG wohnen in der er seine W├Ąsche gemacht bekommt und bekocht und bebacken wird .
Wir streiten nicht ,wir verstehen uns gut ,ABER Liebe und Leidenschaft ist denke ich keine mehr vorhanden.
Wir hatten das letzte mal vor 3 Wochen Sex ,gestern sind wir uns mal wieder n├Ąher gekommen, aber nach 2 Minuten Sex war er so aus dem Schnaufen und brauchte was zu trinken ,danach war die Stimmung wieder im Keller .
Beim n├Ąchsten Versuch etwas sp├Ąter ,klappte es auch nicht ,sein Ding wurde nicht hart .
Er drehte sich um und schlief, seitdem denke ich nur noch nach was ich hier eigentlich noch soll ,uns verbindet ausser unserer Tochter scheinbar nichts mehr .
Bitte um eure Meinung, danke und lg

1

Hmmm... f├Ąllt schwer dir da etwas zu raten, denn eigentlich klingt es ja so, als h├Ąttest du dich schon entschieden.

Wieso gehst du nicht wenn du so ungl├╝cklich bist? Unsere Erlaubnis und Zustimmung brauchst du daf├╝r doch nicht.

Ich w├Ąre mir auch zu schade, um mit jmd in einer WG zu leben, nat├╝rlich nimmst du dem Kind dann irgendwie den Vater, aber sieh es mal so: wenn ihr euch die Betreuung teilt, oder er ab und zu zu euch f├Ąhrt um sie zu sehen, dann wird er sich zumindest ab und zu M├╝he geben, etwas mit ihr zu unternehmen! Momentan gibt er sich ja gar keine M├╝he.

Sogesehen h├Ątte sie mehr von ihrem Vater als jetzt. Oder sch├Ânere Stunden mit ihm zumindest.

Denkst du, wenn er sich bem├╝hen w├╝rde, w├╝rdest du ihm eine zweite Chance geben?

Manche Partner lassen das alles halt irgendwann schleifen weil der Partner selbstverst├Ąndlich geworden ist. Sie ├Ąndern sich erst dann, wenn der andere Part geht!!! Sonst wird sich nie was ├Ąndern..

3

Naja ,es ist alles nicht so einfach jetzt in corona Zeiten eine passende leistbare Wohnung zu finden ,dann noch einen Job ,steh ja gerade ohne allem da :(

Naja ,er ist halt m├╝de vom arbeiten unter der Woche und darum hat er am Wochenende keinen Elan um etwas zu unternehmen ,ich kann das so aber nicht mehr, w├╝rden wir in meiner Heimat wohnen ,dann w├╝rde ich die Kinder schnappen und allein oder eben mit Freunden oder meiner Mama was unternehmen hier habe ich leider keinen und die Wege die ich kenne zum spazieren gehen h├Ąngen mir auch schon aus dem Hals .

Es ist zum davonlaufen momentan

11

Denk immer dran...viele Arbeiten und haben trotzdem ein Familienleben. Das ist nur eine Ausrede. Aber ich muss auch sagen...du scheinst ihm nicht wirklich mal in den Allerwertesten zu treten, dass er auch mal was macht...setz dich mal mehr durch und sage ihm auch, dass du schon Trennungsgedanken hast...man muss als Paar reden und versuchen an sich zu arbeiten. Aber ohne Gespr├Ąche wird das nichts

weiteren Kommentar laden
2

Ich frage mich, ob er gl├╝cklich ist mit seinem Job oder ob ihr nicht mittelfristig zur├╝ck zu eurem Zuhause ziehen wollt?

Manchmal verlangt ist es unser Leben, der uns traurig macht, weshalb keine Kraft oder Zeit mehr f├╝r die Beziehung bleibt.

Hast Du etwas Zeit Dir tags├╝ber ein neues Hobby zuzulegen? Zeichnen, schreiben, vielleicht H├Ârb├╝cher h├Âren. Irgendetwas, was Dir Energie zur├╝ckgibt und Dich etwas gl├╝cklicher macht. Mit der neugewonnen Energie ist es vielleicht leichter Freude im Alltag wiederzufinden und mit dem
Partner die Probleme anzugehen.

Corona hat leider vielen Menschen ihren Ausgleich im Leben genommen. Das ist zwar nur tempor├Ąr, aber trotzdem geht es einem an die Substanz. Wenn die Beziehung vorher gut war und er es Dir wert ist, w├╝rde ich die Beziehung noch nicht weggeben.

4

Es ist meine Heimat wo ich alles aufgeben habe ,wir leben seit 2 Jahren bei ihm ,dort wo er aufgewachsen ist ,mir fehlt meine Umgebung, meine Mama ,meine Freunde,mein altes Leben.

Ich habe mich damals ├╝berreden lassen zu ihm zu ziehen, da er eine gro├če Eigentumswohnung hat und meine Mietwohnung zu klein f├╝r uns 4 gewesen w├Ąre.

Er w├╝rde niemals mit in meine Heimat kommen, da er seine Wohnung nicht aufgeben will ,da er seinen Job nicht aufgeben will usw.

Nur frisst es mich langsam auf ich bin so ungl├╝cklich hier ,f├╝hl mich so alleine.

Mit Hobbys sieht es auch schlecht aus ,meine Tochter ist 2 ,sie klebt momentan 24/7 auf mir ,selbst schlafen tut sie bei uns im Bett ,ich habe keine Minute f├╝r mich alleine und langsam schaffe ich es nicht mehr, will aber mit keinem reden da ich nicht schwach wirken m├Âchte.

5

Kannst Du Dir vorstellen in der neuen Umgebung Dich nochmal einzuleben, Freunde und Anschluss zu finden, oder eher nicht?

Die Situation ist schwierig bei Dir und Deiner Tochter. Ich merke schon, wenn Du schreibst, wie sehr es Dir an die Substanz geht. Du brauchst unbedingt Zeit f├╝r Dich wieder aufzuatmen und zu Ruhe zu kommen.

Wahrscheinlich hast Du dort, wo Du bist keine M├Âglichkeit Deine Tochter mal f├╝r paar Stunden am Tag wegzugeben? Wie w├Ąre es, wenn Du mit Deinen Kinder einfach mal f├╝r 2-3 Wochen zu Deine Eltern f├Ąhrst. Als Kurzurlaub sozusagen. Dann kannst Du Dich etwas entspannen und vielleicht dann nochmal ├╝ber die Zukunft nachdenken.

weitere Kommentare laden
8

Habt ihr mal dar├╝ber gesprochen? In Ruhe?

M├Âchte er gar nicht so sehr eine Beziehung?
Findet er es gut so, wie es jetzt ist?

Dann w├╝rde ich etwas ├Ąndern. In die Richtung, die dir gut tut.

M├Âchte er schon Beziehung?
W├╝rde er sich eigentlich schon mehr Intimit├Ąt mit dir w├╝nschen?
- ist dazu zu ersch├Âpft
- wei├č nicht wie
- zieht sich zur├╝ck, weil er nicht wei├č wie einbringen`
Dann kann dar├╝ber reden schon hilfreich sein.

Entweder, sich ├╝ber Gespr├Ąche, Paarzeit etc. wieder ann├Ąhern.
Oder mal beim Arzt durchchecken lassen. M├╝dikeit kann ja auch Ursachen haben. Schilddr├╝se, Mangel, irgendwas im K├Ârper, was ihn m├╝de macht. Damti nicht so belastbar. R├╝ckzug damit er es nicht an euch aus l├Ąsst.

12

Hallo,

Warum hart du nach zwei Jahren dich noch nicht eingelebt und ein soziales Netzwerk aufgebaut? Gerade mit zwei Kindern hat man dich super M├Âglichkeiten.

Finde 80 km sind jetzt nicht die Welt. Da kann man sich regelm├Ą├čig sehen. Der beste Freund meines Mannes wohnt 100km weit weg trotzdem sehen wir uns alle 4 bis 6 Wochen pers├Ânlich. Ein anderer Freund 70 km, auch diesem sehen wir alle 4 bis 6 Wochen. Mal fahren wir mal die anderen.

Auch mit Familie und Freunde vor der T├╝re sind die meisten Tage identisch. Da Kita / Schule und Job und Haushalt das Leben zum Gro├čteil diktieren.

Jeder Mensch ist seines Gl├╝ckes Schmied. Also nimm dein Leben in die Hand, h├Âre auf zu jammern und baue dir vor Ort ein Leben auf. Suche die Freunde bzw. Bekannte mit Kindern auch zu Coronazeiten m├Âglich. Suche dir einen Job, wenn die Betreuung des kleinen geregelt ist.

LG Morgain

13

Das klingt wirklich so, als w├Ąre der Zeitpunkt, aktiv dran zu arbeiten l├Ąngst verstrichen und eigentlich steht ihr schon vor den Tr├╝mmern...

Hast du mal ein Gespr├Ąch mit ihm gesucht? Stellt er sich so ne Partnerschaft vor? Langfristig? Ist das ÔÇ×die gro├če LiebeÔÇť? Reicht ihm das?

DIR reicht es auf jeden Fall nicht. DU bist ungl├╝cklich. Nimmt er das ernst? M├Âchte mit dir was ├Ąndern? Oder ist es ihm egal?

Je nachdem w├╝rde ich entscheiden!

15

Hast du mit deinem Partner schon mal ├╝ber diese Dinge gesprochen? Also das du alles f├╝r ihn aufgegeben hast und du im moment ungl├╝cklich bist, weil du weit von zuhause fern bist, keine arbeit findest und ihr nichts gemeinsam macht.war es vor Corona anders?

Schenkt doch euch beiden Geh├Âr und schaut was passiert. Vielleicht ist die kleine ihm zu jung und er kann noch nicht viel mit ihr anfangen. Manchen M├Ąnner f├Ąllt es anfangs schwer. Und die eigenen Erwartungen kollidieren auch manchmal mit der Realit├Ąt.

16

Hallo.

Hast du F├╝hrerschein und Auto?
Wie sind die ├Âff. Verkehrsanbindungen?

Kann doch nicht sein, dass 80 km ein un├╝berwindbare Entfernung darstellen.#zitter

Manche Leute pendeln das t├Ąglich zur Arbeit.

Wenn o.g. nicht vorhanden ist, dann w├╝rde ich da mal ansetzen und FS machen. Ist dann auch um Welten einfacher, nen passablen Job zu finden. Was hast du denn beruflich gelernt?

LG