Verlobt und jetzt

Hallo Ihr Lieben,

Ich würde mich über eure Meinung freuen, da ich meinem Partner ungern etwas aufzwingen möchte.

Wir sind etwas mehr als 4 Jahre zusammen und eine PatchworkFamilie.
"Unser" Sohn ist 7,5 Jahre alt und er hat ihn von Anfang an wie seinen eigenen Sohn angenommen. In Erziehungsfragen sind wir absolut auf einer Wellenlänge und führen eine sehr harmonische Beziehung.
Die Coronazeit hat uns sogar noch enger zusammen geschweißt.
Wir arbeiten beide Vollzeit und sind erfolgreich in dem was wir tun. Zeit als Familie bleibt genug und wir nehmen uns auch immer regelmäßig unsere Pärchenzeit. Sei es nur mal ein gemeinsamer Abend um zusammen zu kochen etc.

Seit kurzem sind wir nun verlobt und das Thema Heiraten steht somit nun präsent im Raum.
Wir haben immer mal wieder am Rande darüber gesprochen aber nie wirklich Konkretes.

Ich möchte ihn nun nicht überfordern und frage mich, ob ich das Thema Hochzeitsplanung offensiv ansprechen soll.

Habe vergangene Woche 2 mal versucht etwas in diese Richtung anzusprechen um herauszufinden was er sich wünscht, aber das Gespräch war eher einseitig.

Wie würdet ihr an das Thema heran gehen?

1

Wenn nicht offensiv wie dann 🤷‍♀️.
Wenn er dir den Antrag gemacht hat oder deinen angenommen hat, dann wird ihm ja bewusst sein, dass irgendwann die Hochzeit folgt.

2

Hey!

Wie ist die Verlobung denn abgelaufen, wenn er nun kein Interesse an einer Hochzeit zeigt?

Hast du den Antrag gemacht?

Frag ihn, wie er sich die Hochzeit vorstellt- welches Standesamt, in welchem Jahr... kleine Feier, große Feier?
Ich fände es komisch, wenn er dir einen Antrag macht und nun keine Initiative mehr zeigt.

Liebe Grüße
Schoko

5

Er hat mir einen Antrag gemacht. Es hat auch einiges an Vorbereitung gekostet, da er den Ring selbst gestaltet hat und mit dem Juwelier dann ausgearbeitet.
Er weiß also genau was daran hängt und ihm ist es auch ernst.
Auf meine Fragen antwortet er ja auch, aber von ihm kommt keine eigene Frage und Initiative. Daher mein Gedankengang. Ob es ihm nun vielleicht doch zu schnell geht.
Er ist sehr sensibel und ich will nicht, dass er sich von mir in diese Richtung verurteilt fühlt.

16

Du weißt aber schon, dass die meisten Männer absolut schwach darin sind, Initiative zu ergreifen und bspw. eine Hochzeit zu planen. Du sagst er antwortet auf deine Fragen, dein Eingangspost klang so, als ob er versucht das Gespräch auf ein anderes Thema zu lenken.

Außerdem: Was bedeutet“ seit kurzem“ verlobt? Seit letzter Woche? Letztem Monat? Ich finde nicht, dass man dann sofort die Hochzeit planen muss. Erst jetzt nicht zu diesen Zeiten, wo man nicht mal weiß, wie lang der Lockdown noch so weitergeht...

Frag ihn einfach, was er sich vorstellt bzgl. des Zeitpunkts der Hochzeit und wenn er dann bspw. sagt 2022, dann würde ich das Thema erstmal noch ruhen lassen und nicht bei jeder Möglichkeit thematisieren. Und allgemein auch im Hinterkopf behalten, dass Männer eher weniger die Hochzeitsplaner sind und selten sagen, dass ihnen eine grün-weiße Dekoration und ein Buffet im Landgasthof Rössle mit Hochzeitssuppe und Rinder- und Schweinefilet absolut wichtig ist.

weitere Kommentare laden
3

Wer hat denn wem einen Heiratsantrag gemacht?

4

Also, wenn ihr euch einig seid, dass ihr heiraten wollt - seid ihr? - dann würde ich einfach mit rudimentären Fragen (Stabdesamt/Kirche etc) starten. Manche Männer sind Planungsmuffel. Meiner zb. Wir haben darum ausgemacht, dass wir die großen Sachen besprechen und ich alles, was mir wichtig ist und ihm "egal" (war es ihm nicht, er hat mir und meinem Geschmack einfach vertraut), habe ich einfach entschieden. Wie gesagt, die großen Eckdaten - was, Budget, wann & wer - haben wir besprochen und später auch nochmal Musik und Essen. Einladungen, Blumen und Co ist für einige Männer einfach Schmuck am Nachthemd und das find ich auch ok. 🤭

7

Danke für deine Antwort. So habe ich es noch nicht gesehen :)

8

Männer halt. 💕😅

weitere Kommentare laden
9

Sprich ihn nochmal konkret darauf an ala "Ich würde gerne heute Abend etwas mit dir besprechen was mir auf dem Herzen liegt und wichtig ist." 😉
Nicht "etwas in die Richtung" andeuten und zwischendurch ansprechen, sondern wirklich offensiv fragen in einem richtigen Gespräch. Sonst wirst du nie schlauer.

Frag ihn direkt was er sich wünscht und wie seine Vorstellungen dazu sind. Was ist ihm wichtig? Was ist für ihn eher nebensächlich?
Ihr müsst ja nicht alles bis ins kleinste Detail klären aber zumindest die rudimentären Dinge wie z.B. wann in etwa? Dieses Jahr oder nächstes? Frühling, Sommer, Herbst...? Große Feier oder kleine? Welches Standesamt? Zusätzlich Kirche, freie Trauung oder...?

Nur redenden Menschen kann geholfen werden 😉

Alles Gute 🙋‍♀️

10

ich könnte mir vorstellen, dass er sich denkt die verlobung war quasi seine aufgabe, wobei er sich ja auch viel mühe gegeben hat wie du schreibst. vielleicht meint er, die hochzeitsplanung ist nun deine sache und dass du da auch sehr drin aufgehst. ich würde weniger die planung offensiv ansprechen als die erwartungen und vorstellungen - plant ihr alles zusammen, will er bestimmte sachen in die hand nehmen oder sollst du das machen?

12

Ich würde entweder warten bis das ganze *Lockdown hin - Kontaktbeschränkung her* überhaupt eine brauchbare Planung möglich machen.
Oder, wenn ihr nur was Kleines zu dritt auf dem Standesamt wollt, fragen, wann er denn Lust drauf hat.

13

Vielleicht hat er keine Ahnung wie lange vorher man gewisse Locations reservieren sollte... und er will sich darüber erst Gedanken machen wenn es wegen Corona klarer ist. Also momentan könnt ihr ja z.B. nicht in Restaurants oder Hotels testessen oder Besichtigen gehen.
Aber ich würde zumindest mal konkret eure Vorstellungen absprechen, wann, wie in welchem Rahmen, welches Budget...
Also ich würde ihn drauf direkt ansprechen

15

Hallo,

mein Freund hat mir letzte Woche auch einen Heiratsantrag gemacht, nach neun Jahren Beziehung. Nachdem unsere Tochter im Bett war, haben wir uns zusammen gesetzt, darauf angestoßen und dann habe ich ihn gefragt, wie er sich unsere Hochzeit so vorstellt. Tja und dann sind wir sicher zwei Stunden zusammen gesessen und haben mal die Eckdaten besprochen (Ort, Termin, Gästeanzahl). Wir werden es als Einladung zu meinem 40. Geburtstag tarnen, dh unsere Gäste werden also bis zum Eintreffen keine Ahnung davon haben, dass sie zu unserer Hochzeit kommen#rofl.

Mich wundert es, dass du dich deinen Verlobten nicht auch einfach drauf ansprechen traust, immerhin hat er dir ja den Antrag gemacht. Also am besten ihr setzt euch heute Abend bei einem Gläschen Wein oder Bier zusammen und du fragst ihn dann einfach, wie er sich eure Hochzeit so vorstellt. Und wenn nicht viel zurückkommt, dann sage ihm einfach, was du für Vorstellungen hast und frage ihn, was er dazu sagt.

Lg

23

Meeeega geile ideeeee, dass ist ja super witzig!!!Kannst du bitte ein Post zu gegebener Zeit erzählen wie es lief......🎉🎉🎉🎉🎉🎉

24

Ja wir finden es auch voll genial so, ich freue mich jetzt schon auf all die erstaunten Gesichter #rofl.

Sicher, ich kann dann gerne berichten, die Hochzeit ist im Juni :-)!

weitere Kommentare laden