Affäre verzeihen?

Hallo 👋

Ich bräuchte mal paar Erfahrungen!
Und zwar geht es nicht um mich, sondern um meine Schwester.
Gestern hat sie erfahren, daß ihr Freund seit 4 Wochen nun schon eine Affäre hat.
Er hat es sofort zugegeben, nachdem meine Schwester den Hinweis bekommen hat.

Sie hat nichts gemerkt 🤷‍♀️ es gab nie Anzeichen und die Beziehung scheinte glücklich zu sein...es hat sich nichts verändert, auch sein Verhalten nicht.

Nun ist es so, daß er immer noch in der Wohnung ist und sie ernsthaft überlegt ihm zu verzeihen?!?!

Die beiden sind seit 5 Jahren zusammen und wohnen auch zusammen. Kinder waren eigentlich schon in Planung...

Ich stehe hinter ihr, egal was sie tut, es ist ihr leben und sie muss damit leben... Aber kann man das? Kann man sowas wirklich verzeihen?
Ich hab Angst um meine kleine Schwester und mir zerreißt es das Herz das sie sowas durchmachen muss 😭

Sie sagte vorhin nur zu mir, daß es für so etwas keinen Plan gibt und sie sehr verwirrt ist...

Gibt es hier Frauen die sowas schon mal hatten? Wie war danach eure Beziehung?

Wäre über paar Antworten dankbar, auch für meine Schwester...

12

Die Frage "Kann man eine Affäre verzeihen?" ist ähnlich der: "Würde man ein behindertes Kind abtreiben?" - auch wenn der Vergleich hinkt, es geht rein um die Frage.

Ganz viele Frauen beantworten beide Fragen ganz klar und nahezu selbstredend mit NEIN. Und zwar genau so lang, bis sie wirklich mal in der Situation stecken und sich die Frage wirklich in der Realität stellen müssen.
Beide Fragen gehören zur Kategorie "lebensverändernd". Und erfahrungsgemäß ändern sich viele früher scheinbar so klare Antworten in solchen Bereichen sobald der Fall eintritt.

Wenn Patientinnen mir über untreue Partner ihr Leid klagen rate ich immer, diese Entscheidung nicht heute oder morgen zu treffen, erst recht nicht, wenn Kinder im Spiel sind. Man muss für sich genau abwägen, ob und wie eine Affäre verzeihbar wäre. Ganz viel Einfluss darauf hat natürlich die Bereitschaft des Mannes, an der Beziehung zu arbeiten und natürlich sowas wir den Kontakt zur Affäre sofort abzubrechen.

Erfahrungsgemäß versuchen die meisten Frauen, die Affäre mit ihrem Partner aufzuarbeiten und zu verzeihen. Ein wichtiger Grund, der aber nicht gern zugegeben wird (auch wenn er vollkommen nachvollziehbar ist) ist hier tatsächlich die Angst vorm Alleinsein.

Ich persönlich wurde noch nicht betrogen, zumindest weiß ich nichts davon, aber ich kann nicht sagen, ob ich versuchen würde zu verzeihen - das hängt von ganz vielen Umständen ab.

Übrigens fällt mir bei solchen Threads immer auf, dass in diesem Zusammenhang grundsätzlich viel von Männern gesprochen wird, die betrügen.

Wenn ich eins mittlerweile gelernt hab dann das, dass Frauen oft noch schlimmer sind was Betrug am Partner angeht. Ein weiteres Thema, über das ich ein Buch schreiben könnte 😊

14

Super Antwort! Früher habe ich auch immer voller Überzeugung behauptet "eine Affäre würde ich NIEMALS verzeihen, die Beziehung wäre sofort beendet!".
Dann war ich in der Situation, und auf einmal war da eine totale innere Klarheit, dass ich trotz allem an unsere Beziehung glaubte und sie nicht aufgeben wollte.
Es war schwer, aber wir haben es geschafft.
Und an alle, die sagen "die Beziehung kann nicht so gut gewesen sein, sonst wäre es nicht zu einer Affäre gekommen". Das muss nicht so sein. Nicht immer liegt die Ursache in der Qualität der Beziehung. Auch in glücklichen Beziehungen kann es zu Untreue kommen... das ist eine Illusion, der auch ich mich früher gerne hingegeben habe- ich muss nur alles richtig machen, dann kann mir nichts passieren. Tja, wenn es nur so einfach wäre...

19

Ich meine auch, dass Untreue nicht zwangsläufig das Ende einer Beziehung bedeuten muss. Ob und wie ein Paar wieder zueinander findet, ist so individuell verschieden, wie Menschen nun mal sind. Gut, dass ihr es geschafft habt!

Dass die Qualität der Beziehung so gar nichts damit zu tun hat, leuchtet mir allerdings wenig ein. Wir reden hier nicht von einem alkoholumnebelten Seitensprung, sondern von einer Affäre. Dem geliebten Partner einen Loyalitätsbruch zuzumuten und ihm über lange Zeit ins Gesicht zu lügen ist meiner Meinung nach nichts, was einfach so passiert, obwohl "alles" in Ordnung ist.

Hier ein link zu einer der wenigen seriösen Studien zum Thema:
https://www.theratalk.de/pressemitteilung_12.html

Die Userin, deren Beitrag du so begeistert zustimmst, vermutet übrigens Angst vor dem Alleinsein als wichtigen Grund, eine Affäre zu verzeihen, was die meisten nur nicht zugeben wollen. Das war bei euch hoffentlich nicht der Fall.

weitere Kommentare laden
1

Ich glaube das kann man so pauschal gar nicht sagen. Jede Beziehung ist anders, und wir die da null Einblick haben, können das nicht beurteilen.

Ich bi der Meinung es ist möglich so etwas zu verzeihen... Aber dafür müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein bzw werden.
Ich würde deiner Schwester raten diese Entscheidung nicht jetzt zu fällen. Es ist frisch, die Emotionen sind heftig und sie kann nicht klar denken. Es müssen Gespräche geführt werden, warum ist das geschehen, was ist da schief gelaufen. Der Partner muss sich entsprechend verhalten. Will Er die Beziehung aufrecht erhalten muss er sehr viel Dafür tun. Beginnend mit Affäre beenden, Kontakt abbrechen über fast totale Transparenz gegenüber der Partnerin bis hin zu sehr viel Geduld. Denn sowas ist nicht in einer Woche ausgestanden.. Es kann Monate dauern. Eine Paartherapie kann in jedem Fall helfen, entweder um das Paar zu einander finden zu lassen, oder aber auch um sich klar zu werden, ob diese Beziehung noch einen Sinn macht.
Abstand könnte auch erstmal helfen, denn sie muss ihre Gedanken sortieren.
Erst wenn da so einiges passiert ist, auch seitens des partners, erst dann kann sie eine Entscheidung fällen.

Ich wüsste nicht, wie ich mich entscheiden würde, denn ich glaube es hinge bei mir über die Umstände ab. Was aber niemals bedeutet, dass irgendwas dies rechtfertigen würde.

Alles Gute

4

Hier würde ich unterschreiben.

Allerdings würde ich mich sehr schwer tun, eine 4monatige Affäre zu verzeihen. Ein Ausrutscher ja- aber 4 Monate🥶

8

Korrigiere: 4 Wochen statt 4 Monate.

weiteren Kommentar laden
2

Für mich wäre es nichts....
"Aufgewärmte" Beziehungen halten selten ein Leben lang.#zitter

Irgendwas muss ja nicht gepasst haben in ihrer Beziehung. Denn sonst wäre er ja keine Affäre eingegangen, oder?#gruebel

LG

31

Meine Oma hat immer gesagt: aufgewärmt schmeckt nur Gulasch!

32

Da kann ich deiner Oma nur beipflichten. ;-)

3

Ich bin froh das in dieser Beziehung noch keine Kinder entstanden sind. Klar versuchen Partner mit Kindern es nochmal und verzeihen, aus gutem Willen für die Kids. Aber wer es einmal tut, tut es öfter. Klar gibt es Männer bei denen es wirklich nur ein Ausrutscher war und es wirklich danach nicht mehr gemacht haben. Bloß wie groß ist diese Wahrscheinlichkeit?

Wie Jung ist sie denn? Bestimmt Jung genug für einen besseren und reiferen Partner der sich nicht die Bestätigung von anderen Damen holen muss.

5

Wieviele Ausrutscher waren es denn in 4 Monaten?

6

Warum denn immer 4 Monate? 🧐
4 Wochen steht da 😅

Würde für mich allerdings keinen Unterschied machen, ich glaube ich könnte nicht einmal einen einzigen Ausrutscher verzeihen.

weiteren Kommentar laden
9

Prinzipiell denke ich schon, dass man eine Affäre verzeihen kann, allerdings wird das nicht von heute auf morgen gehen und es müssen beide Partner auch wirklich wollen.

Was ich aber bedenken würde...du sprichst von vier Monaten und von einer, von Seiten deiner Schwester her, glücklichen Beziehung. Ich finde das klingt sehr danach, als hätte sich der Partner deiner Schwester in diese andere Frau verliebt und das würde die ganze Sache natürlich unendlich viel schwerer machen, denn sollten wirklich Gefühle im Spiel sein, wird er den Kontakt nur schwer komplett abbrechen können/wollen und das wäre ja nun mal die Grundvoraussetzung für eine Aufarbeitung der Affäre...

Mein Mann und ich kämpfen uns auch gerade durch eine Fremdliebelei meinerseits (allerdings keine Affäre, kein körperlicher Kontakt) und ich weiß, wie schwer es ist den Kontakt zu einer Person aufzugebenden, die sich einmal einen Platz im Herzen erobert hat.

Alles Gute deiner Schwester und ich hoffe, sie nimmt sich die Zeit in Ruhe über alles nachzudenken, um dann die für sie richtige Entscheidung zu treffen.

11

Hm. Schwierig...

Bei mir war es so ... mein Freund und ich seit 15 Monaten ein paar, wollten Ende diesen Jahres heiraten, so nun hat er fremd geküsst und gefummelt, er hat es mir erst ca 4 Wochen später gesagt, wollte die Beziehung auch beenden, haben Seeeehr lange geredet und beschlossen es nochmal zu versuchen unter ein paar Bedingungen. Und jetzt haben wir erfahren das ich die ganze Zeit schon schwanger war. Und es läuft echt gut, klar es steht zwischen uns und man vergisst so schnell nicht. Ich persönlich musste den Grund erfahren. Da er vorher nie wirklich viel geredet hat. Und jetzt reden wir so viel. :-)

13

Falls deine Schwester nicht selber dran denkt:
Sie muss sich unbedingt auf sexuell übertragbare Krankheiten testen lassen.

Meine Freundin ist von ihrem Exmann betrogen worden, als nettes Mitbringsel gab es Clamydien für sie. Jetzt ist ein Eileiter hinüber. Sie hat nicht dran gedacht sich testen zu lassen, nach der Diagnose hat er dann zugegeben dass er und seine Affäre kein Kondom benutzt haben.

Pass gut auf sie auf, sei für sie da.

Zur eigentlichen Frage kann ich wenig beisteuern. Ich weiß nicht wie ich mich verhalten würde. Ich kenne im Freundes- und Bekanntenkreis kein HappyEnd nach Betrug, aber man weiß es ja sicher auch nicht von jedem.

15

👋 ich wurde auch betrogen (mehrere Monate) als ich mit unserem dritten Kind schwanger war.
Das Ganze ist jetzt fast 2 Jahre her und wäre ich zu dem Zeitpunkt nicht „hochschwanger“ gewesen, hätte ich mich getrennt!!! Aber wohin so schnell mit 2 kleinen Kindern und nem dicken Bauch??!!
Tja, hätte hätte Fahrradkette.......
Jetzt sitze ich immer noch hier...es fühlt sich an als sei es gestern gewesen und ich weiß nicht mehr was ich ihm glauben soll wenn er den Mund aufmacht 🤷🏻‍♀️ Darüber reden tun wir nicht mehr weil er sofort eingeschnappt ist, wenn ich mal darüber sprechen möchte. Ständiges Misstrauen, das Selbstbewusstsein hängt im Keller; man fühlt sich wertlos - es tut nicht gut und macht fast schon krank im Kopf.......
Das sind meine Erfahrungen/Gefühle als Betrogene.
Wenn die Zeit gekommen ist werde ich gehen!!!!

Deine Schwester soll sich auf jeden Fall Zeit nehmen darüber nachzudenken. Diese Affäre wird immer Teil ihrer Beziehung bleiben.
Ich kann es nicht verzeihen, aber vielleicht haben die beiden ja noch eine Chance 🤷🏻‍♀️

17

Tut mir leid sowas zu lesen, aber dann arbeitet er nicht wirklich an der Beziehung. Meinem Freund ist es auch sehr unangenehm wenn ich reden will, aber er tut es... Immer und immer wieder. Er zeigt mir seine chats, wenn ich kopfkino bekomme. Mittlerweile braucht er es aber nicht mehr. Er zeigt mir jeden Tag wie sehr er es bereut und die Mühe die er sich gibt reißt nicht ab. Ich kann ihm wieder vertrauen, auch wenn mal ein eifersüchtiger Moment hoch kommt.

Dir würde ich unter diesen Umständen auch dazu raten zu gehen, sobald es möglich ist, denn Dir geht es nicht gut und würde es besser gehen, wenn es aus wäre.

36

Schön zu lesen, dass es auch anders gehen kann!! So hätte ich es mir auch gewünscht, aber wenn nur einer für die Ehe kämpfen will hat es meiner Meinung nach auch keinen Sinn mehr...

weitere Kommentare laden
20

Sie weiß es seit gestern und wahrscheinlich gehen ihre Gefühle Achterbahn.
Das wird ein Prozess, der lange dauert.
Mit vielen Facetten. Wut, Trauer, Entsetzen, Unglück... Verzeihen vielleicht, dann wieder Misstrauen. Sehr schwierige Situation.

Ich habe meinen Freund betrogen, nur kurz - dann habe ich es ihm gesagt und wir haben uns getrennt - aber auch nicht wirklich, denn wir hatten ein gemeinsames Kind. Unsere Beziehung war schief, wir waren beide nicht glücklich - die Trennung hat uns beiden etwas an Last genommen.
Dennoch hat uns beide einiges verbunden, nicht nur das Kind.
To make a long story short - ich bin mit meiner "Affäre" einige Zeit zusammen geblieben, aber dann war mir klar - er war ein Blender. Und dann bin ich wieder mit meinem Ex, dem Vater meines Kindes, zusammengekommen. Wir sind jetzt verheiratet und glücklich.
Die Affäre steht auch nicht zwischen uns - aber wir haben viel, viel viel geredet und einfach war das nicht. Ohne KInd? Dann wären wir wahrscheinlich nicht mehr zusammen gekommen.
Das Kind ist jetzt 20 ... es war damals 3.

Mein Rat an dich: Es ist deine Schwester. Hör ihr zu, egal, ob sie ihn gerade liebt oder hasst oder beides - sei einfach für sie da. Es wird nicht einfach werden. Sei an ihrer seite, auch wenn sie schwankt.

LG

49

Vielen Dank für deine Antwort!

Ich werde für sie da sein egal welche Gefühle gerade mit ihr durchgehen und egal wie sie sich entscheidet 💞